PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!! Lungenentzündung



JasminaT
26.02.2006, 18:54
Hallo, war heute mit meiner Katze zum zweiten Mal in der Tierklinik, jetzt haben sie meine Katze auch dort behalten, verdacht auf Lungenentzündung. Kennt sich jemand damit aus??? Sie hat hohes Fieber und hat die ganze Zeit gewürgt und wenn man sie am Bauch angefasst hat, hatte sie ziemliche Schmerzen. Nach dem Röntgenbild hat der TA flecken auf der Lunge endeckt, jetzt beilbt sie erstmal über Nacht dort.
Könnt ihr mir bitte weiterhelfen, kennt sich jemand damit aus?? Vielen Dank
Lieben Gruss
Jasmina

Katzenmammi
26.02.2006, 19:03
Hallo Jasmina,

wenn Deine kleine Katze eine Lungenentzündung hat, wird sie u.a. erst mal mit Antibiotika behandelt. Alles andere werden die Ärzte in der Klinik vor Ort entscheiden, hab Vertrauen, sie werden alles tun, um Deiner Kleinen zu helfen, daß es ihr bald besser geht.

Wir drücken Euch die Daumen!!!!

Gruß

Kersti
26.02.2006, 19:03
tut mir leid Jasmina, aber damit hab ich zum Glück keine Erfahrung.

Will euch aber Daumen halten, daß es der Maus bald besser geht, zum Glück ist sie ja in guten Händen und gegen ihre Schmerzen wird sie sicher auch was kriegen. Armes Kätzchen, wo hat sie sich nur so verkühlt?

JasminaT
26.02.2006, 19:09
Vielen Dank euch beiden.

Meine beiden Katzen gehen raus und ich denke da könnte sich "Nissy" erkältet haben. Rosa ist wohl auf, zum Glück. Ich soll morgen den Arzt wieder anrufen und dann könnte er mir genaueres sagen, ob sie auf die Behandlung anschlängt usw. Euch nochmal vielen Dank!

Lieben Gruss
Jasmina

Suse
26.02.2006, 19:40
Hallo Jasmina,
mein Mickey hat auch gerade ganz schlimmen Husten. Ist völlig verschleimt und wir haben grosse Mühe, daß der Schleim rauskommt.
Aber er hat kein Fieber und ist fit.
Gestern habe ich etwas ganz interessantes gelesen, was besonders auch für eine Lungenentzündung mit über 40°C Fieber gilt.

Dr Wolff schreibt:
Bryonia D6 und
Phosphorus D12
Diese beiden Mittel werden 2-stündlich im Wechsel gegeben und zwar solange, bis eine Besserung zu erkennen ist.
Sechsmal am Tag: 8:00, 10:00 und 12:00 sowie 16:00, 18:00 und 20:00
Das gilt für die beginnende Bronchitis ebenso wie für die ausgeprägte Lungenentzündung.

Ich habe ein Grippemittel (homöopathisch) in dem beide Mittel enthalten sind.Ausserdem bekommt Mickey Bisolvon Tropfen (zw 2ml und 2,5ml / Tag). Dazu inhalieren wir jeden Tag 3 mal.

Deiner Nissy gehts bestimmt bald wieder gut :tu: und kann zurück nach Hause.

:cu: Suse

JasminaT
27.02.2006, 10:51
Habe gerade mit dem TA telefoniert und kann Nissy heute wieder abholen! Fieber ist auf 39,3 runter (ist zwar immer noch nicht super, aber besser). Sie bekommt jetzt Antibotika und morgen früh muss sie wieder in die Klinik für eine Blutabnahme. Der TA meinte das ihm die Lunge sorgen macht und er nicht genau weiss ob es eine Lungenentzündung ist, deswegen die Blutuntersuchung. Drückt mir bitte die Daumen, danke.
Lieben Gruss
Jasmina

Suse
27.02.2006, 11:32
........ Daumen und Pfoten sind gedrückt.

:cu: Suse

Katzenmammi
27.02.2006, 15:43
Bei uns natürlich auch - alles Gute!!!!!

JasminaT
27.02.2006, 22:01
Habe Nissy doch nicht mit nach hause gekommen, sie ist immer noch in der Tierklinik. Sie hat zuletzt 39,3 Grad Fieber gehabt, meint ihr das dass für eine Katze noch viel ist??? Der TA will morgen früh noch Blut abnehmen und dann bekommen wir auch um 17:00 Uhr die Ergebnisse. Ich habe richtig Angst!

Habe sie vorhin kurz besuchen können und sie wollte noch nichtmal aus dem Korb rausgehen.Ich habe einfach nur noch verdammte Angst, weil ich nicht weiss was sie genau hat und warum es ihr so schlecht geht. Sie sah immer noch nicht so gut aus und hatte das Gefühl das sie immer noch Schmerzen hat. Verdammt, ich habe immer gehofft das uns sowas nie passiert!!
Danke nochmal für eure Unterstützung,
lieben gruss
Jasmina

Suse
27.02.2006, 22:13
Habe Nissy doch nicht mit nach hause gekommen, sie ist immer noch in der Tierklinik. Sie hat zuletzt 39,3 Grad Fieber gehabt, meint ihr das dass für eine Katze noch viel ist??? Der TA will morgen früh noch Blut abnehmen und dann bekommen wir auch um 17:00 Uhr die Ergebnisse. Ich habe richtig Angst!

Habe sie vorhin kurz besuchen können und sie wollte noch nichtmal aus dem Korb rausgehen.Ich habe einfach nur noch verdammte Angst, weil ich nicht weiss was sie genau hat und warum es ihr so schlecht geht. Sie sah immer noch nicht so gut aus und hatte das Gefühl das sie immer noch Schmerzen hat. Verdammt, ich habe immer gehofft das uns sowas nie passiert!!
Danke nochmal für eure Unterstützung,
lieben gruss
Jasmina

Ach Jasmina, lass Dich mal schnell :hug: :hug:

Aaaaalsoooo 39,3 ist für eine Katze mit einem schweren Infekt (davon muss man bei Deiner Nissy wohl ausgehen), nicht sooo besonders hoch. Aber, das kann sich leider auch sehr schnell ändern. Das Fieber kann innerhalb 1 Stunde nach oben rauschen. Und das wäre für Dich zuhause dann wirklich ein Problem.
So schwer es Dir auch fällt, aber es ist wirklich das vernünftigste, daß sie noch in der TK geblieben ist. Dort wird sie 24 Std.optimal überwacht und versorgt. Sie braucht ja sicherlich auch Infusionen für den Kreislauf etc.
Für Dich ist es schlimm, wenn Du sie so krank siehst - aber stell Dir vor, wenn Du einen schweren Infekt hättest, dann wärst Du auch am liebsten nur im Bett und willst Deine Ruhe. Unseren Miezen gehts genauso ;)

Ich drücke ihr weiterhin die Daumen, Kopf hoch ........

:cu: Suse

JasminaT
27.02.2006, 22:19
Ich weiss und versteh das auch, aber ich habe so eine Angst das ich Sie es nicht schafft, es ist einfach total schlimm. Aber vielen Dank, werde mich morgen auf jeden Fall melden. DANKE:cu:

JasminaT
28.02.2006, 09:52
Heute wurde ihr Blut abgenommen und heute bekomm ich auch die Ergebnisse, bitte drückt mir die Daumen das es meiner Kleinen bald wieder besser geht.

Ich habe solche Angst nicht das sie Leukose hat oder sowas... sie war ein Jahr ohne Leukose Impfung. Habe auch gerade nochmal mit meinem Tierarzt telefoniert und er meinte das dies zwar unwahrscheinlich ist oder eher selten, aber es könnte natürlich sein das sie schon mit Leukose als Baby infiziert worden ist.

Habe halt solche Angst, da sie immer noch nichts gegessen hat...

Suse
28.02.2006, 11:17
Sie wird sehr starke Halsschmerzen haben, deswegen mag sie nichts fressen. Ausserdem fühlt sie sich einfach schlapp und mies ......

Mickey hatte am Samstag auch Halsschmerzen und mochte nichts fressen. Da ich keine andere Möglichkeit hatte, musste ich ihm die Bisolvontropfen mit einer Spritze ins Mäulchen geben.
Er hat sich dabei aufgeführt, als wäre es pure Salzsäure.

Überlege Dir, was sie am allerliebsten mag. Sahne, Joghurt, Hüttenkäse, Gelbwurst, gekochter Schinken, Putenbrustwurst ....... Käse, Philadelphia ..... das kannst Du ihr dann mitbringen, vielleicht mag sie es von Deinem Finger schlecken.
Die TK hat bestimmt auch NutriCal Paste, das könntest Du ihr auch anbieten.

Ansonsten, mach` Dich nicht allzusehr verrückt. Solange das Labor nichts gefunden hat, ist es ein ganz "normaler" schwerer Lungeninfekt. Es kann langwierig werden, aber daran stirbt sie nicht zwangsläufig.

Alle Daumen sind natürlich weiterhin feste gedrückt ;)

:cu: Suse

JasminaT
28.02.2006, 13:02
Ich hoffe, um drei kann ich nochmal mit dem TA telefonieren und da erfahre ich vielleicht schon mehr. Abwarten!!
DANKE

JasminaT
01.03.2006, 10:54
:tu:

Hurra, Nissy ist seit gestern wieder zu Hause. Ihr geht es zwar noch nicht 100% gut aber auf dem Weg der Besserung. Muss noch 6 Tage lang Antibotika nehemen und dann hoffentlich ist die alles wieder ok. Sie hat eine böse Lungenentzündung bekommen.

Heute will mich der TA nochmal anrufen und die Blutergebnisse durchgeben, hoffe das da auch alles ok ist.

Wollte mich bei allen nochmal bedanken, ihr seit super.

Lieben Gruss
Jasmina

Katzenmammi
01.03.2006, 15:05
Weiterhin alles, alles Gute für die Maus und vor allem gute Besserung! Wird schon - jetzt verwöhnst Du sie sicher erst mal nach Strich und Faden ;) .

Gruß

JasminaT
01.03.2006, 15:37
Aber hallo, klar. Die kleine wird total verwöhnt und somit auch meine zweite Katze "Rosa" - aber egal ich bin einfach nur total glücklich das alles ok ist.
Vielen DANK:)

Suse
01.03.2006, 15:51
Mensch das freut mich. :wd: %-)
In ein paar Tagen ist sie wieder "ganz die alte" und durch die Bluttests weisst Du, daß sie ansonsten kerngesund ist ;)

Gestern dachte ich noch, hier wäre ein Gewitter, dabei waren es nur die Steine, die Dir vom Herzen gepoltert sind. Hab` sie bis hierher gehört (wohne von Dir aus gesehen kurz hinter Frankfurt) :D

:cu: Suse

JasminaT
01.03.2006, 19:09
:)

Vielen Dank für deine Worte,

TA hat noch nicht angerufen, also warte ich noch.

Nochmal danke
Lieben Gruss
Jasmina

JasminaT
01.03.2006, 20:02
Habe gerade mit dem TA telefoniert und naja die Blutwerte waren ansich ok; nur es sieht so aus das es kronisch ist - die Lungenentzündung (Infektion).

Und was mich richtig umgehauen hat, das die Werte wg. FIP im Grenzbereich sind - er kann nicht mit sicherheit sagen ob sie FIP hat. Er meinte ich soll mir keine Sorgen machen. Man sollte jetzt erst die Tage abwarten, wie sich auf die Tabletten reagiert usw.

Naja jetzt mach ich mir natürlich sorgen und es tut mir weh das sie sich jetzt öfter in eine Ecke zurückzieht. Weiss nicht mehr was ich machen soll, dachte es wäre überstanden.
:confused:

Suse
01.03.2006, 22:17
Jasmina, versuche Dir zu überlegen, wie es Dir selber geht, wenn Du einen schweren Infekt hast.
Dazu kommt, daß es sie verunsichert hat, daß sie in der Klinik sein musste ..... usw
Lass ihr einfach etwas Zeit. Das wichtigste ist ein warmes Plätzchen, am besten an der Heizung. Auf die Heizung kannst Du ab und zu feuchte Tücher legen, dann ist die Luft nicht so trocken. Schau einfach immer wieder nach ihr, zeig ihr daß Du da bist. Setz Dich zu ihr und rede leise mit ihr. Sie wird Dir zeigen, wie froh sie darüber ist.
Biete ihr öfter mal kleine Mahlzeiten an. Immer mal einen kleinen Leckerbissen. Wenn wir krank sind essen wir auch nur wenig, aber dafür öfter mal etwas.
Sie ist bestimmt noch schlapp und will ab und zu "nichts hören und nichts sehen". Aber es ist ganz wichtig für sie, daß Du bei ihr bist.
Über die Blutwerte mach` Dir erstmal nicht soooo grosse Sorgen.

:cu: Suse

JasminaT
02.03.2006, 07:28
:cu:
Vielen Dank;
weisst du eigentlich das deine kleine genau wie meine Rosa aussieht, könnten Schwestern sein.
Lieben Gruss
Jasmina

Katzenmammi
04.03.2006, 13:36
HAllo Jasmina,

wie geht es der kleinen Patientin denn :k: ? Hoffentlich besser...

Gruß

JasminaT
05.03.2006, 11:02
Hallo,

der Kleinen geht es wieder richtig gut, also sie kann wieder wie vorher nerven...:schmoll:

Aber ich bin natürlich super glücklich das es ihr besser geht, war nochmal bei meinem TA und er meinte das sie jetzt noch viel Ruhe braucht. Nächste Woche muss ich nochmal zur Kontrolle und dann wird nochmal ihre Lunge geröngt. Vielen DANK
Jasmina:cu: