PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vergewaltigung ?



maledivia26
24.02.2006, 12:09
Hallo,Ihr Lieben,meiner Lilly geht es nach ihrer Abszessspaltung wieder gut,muß zwar noch Antibiotika nehmen,aber das klappt,bin ich froh.:tu: Allerdings wurde die Frage aufgeworfen,was ist in der Viertelstunde Gartenaufenthalt noch passiert?Wenn der Kater so dicht an Lilly dran war um sie zu verhauen,hat er sie vielleicht vergewaltigt?Gibt es so etwas bei kleinen Katzen,die noch keine Erfahrung mit dem anderen Geschlecht hatten?Oder suchen sich auch schon junge Katzen ihren Partner selber aus?Wie merke ich,ob Lilly schwanger ist,gibt es frühe Anzeichen?Kann es sein,daß ich ihre Rolligkeit nicht bemerkt habe und sie deshalb immer nach draußen wollte?Lilly ist sehr mitteilungsbedürftig,plappert ,meckert,knurrt und gurrt in einer Tour,aber das macht sie schon immer.V.G.Maledivia

cynthi
24.02.2006, 12:38
hallo, also so weit ich weiß,kloppen sich Kater und Katze nicht, bevor sie sich paaren - und wenn die Katze sich wehrt, glaub ich nicht, dass der Kater "zurück" schlägt ...

offenbar ging es um Revierkämpfe, das halte ich für wahrscheinlicher... war Lilly schon oft draußen oder war das das erste Mal - dann lief ihr bestimmt grad der Revierbesitzer übern Weg und da hats geknallt. Bei den ersten Freigang-Versuchen sollte man immer in der Nähe bleiben und die Katze sollte sich noch nicht zu weit entfernen ..

zum Thema Schwangerschaft: ruf doch einfach bei deinem TA an, der kann dir das sofort sagen

catweazlecat
24.02.2006, 13:51
Hallo

du solltest die Süsse auf keinen Fall unkastriert nach draussen lassen. Die Gefahr das sie gedeckt wird ist einfach zu gross. Nicht nur eine Schwangerschaft wäre die Gefahr, auch die Ansteckung mit Katzenaids!

Lass sie bitte schnellstmöglich kastrieren. In einem anderen Forum wurde gerade eine 5monatige Katze eingedeckt. Das überlebt kaum eine Mieze in so jungem Alter :-(

maledivia26
25.02.2006, 16:46
Ja,danke,ich glaube auch fast,das es sich um Revierkämpfe gehandelt hat,der schwarze Kater ist hier öfter und wir haben das Haus erst im Juni bezogen,da war der Kater schon da.Lilly kam dann im September zu uns.Wie schaffe ich es,das die Beiden sich vertragen?Kann ich versuchen,ihn anzufüttern?Dann kann ich doch auch gleich feststellen,ob er kastriert ist.
Lilly soll doch im Sommer ein Freigänger werden,natürlich wenn sie bis dahin kastriert ist.Obwohl ich gar nichts dagegen hätte,wenn sie gar nicht richtig raus möchte,nur ein bißchen im Garten,wenn ich auch da bin.Ich mache mir so viele Sorgen,was alles passieren könnte.Aber andererseits gehört es doch zur Natur der Sache,das die Miezen raus gehen.Bei uns ist kein Autoverkehr,da ist es noch besser.

cynthi
27.02.2006, 12:44
anfüttern kann schwierig werdne, würde ich nicht machen, stell dir vor, deine Süße wird von anderen angefüttert, bleibt dadurch (weil kein Hunger) länger fort und du machst dir Sorgen ohne ende. Karlchen z.B. bekommt kein Trofu und nur bestimmte NAfu-Sorten, ich würde das garnicht gut finden, wenn dann ein anderer ihn einfach füttert!
Und das mit dem Revier müssen sie allein ausmachen, du kannst versuchen ihn zu vertreiben..
Wenn du aber willst, dass sie nur unter Kontrolle rausgeht, versuchs mit einem Geschirr und Leine, wenn sie noch so jung ist, kannst du Glück haben. Geht bei unserem 13jährigen leider nicht mehr.
LG Cynthia

catweazlecat
27.02.2006, 18:24
Hallo Maledivia

bloss weil ihr wenig oder keinen Verkehr ums Haus herum habt heisst das noch lange nicht das eure Katze sicher ist. Das Risiko erschossen, vergiftet oder eingefangen zu werden bleibt nach wie vor und vor allem das erhöhte Risiko sich an anderen Katzen beim Kampf mit FIP zu infizieren und elendig zugrunde zu gehen schlimmstenfalls.

Mag ja sein das es mal in der Natur möglich war Katzen einen tollen Lebensraum zu bieten. Heutzutage ist das aber nicht mehr möglich, es sei denn ihr wohnt alleine auf einer Nordseehallig ;-)

cynthi
28.02.2006, 09:59
Silke - du meinst FIV ...

maledivia26
01.03.2006, 12:40
anfüttern kann schwierig werdne, würde ich nicht machen, stell dir vor, deine Süße wird von anderen angefüttert, bleibt dadurch (weil kein Hunger) länger fort und du machst dir Sorgen ohne ende. Karlchen z.B. bekommt kein Trofu und nur bestimmte NAfu-Sorten, ich würde das garnicht gut finden, wenn dann ein anderer ihn einfach füttert!
Und das mit dem Revier müssen sie allein ausmachen, du kannst versuchen ihn zu vertreiben..
Wenn du aber willst, dass sie nur unter Kontrolle rausgeht, versuchs mit einem Geschirr und Leine, wenn sie noch so jung ist, kannst du Glück haben. Geht bei unserem 13jährigen leider nicht mehr.
LG Cynthia
Gut,okay,also doch nicht anfüttern.
Naja ich bin davon ausgegangen,das der Kater ein Streuner ist,denn niemand kennt ihn,ich habe unser ganzes Viertel abgegrast.So hätte ich gleich mehrere gute Taten vollbracht.Eine herrenlose Katze aufgenommen und sie gleich kastriert.Das ist doch edel,oder????:D

cynthi
01.03.2006, 15:35
Hmmm, wenn du ihn dann aufnehmen willst, wäre es schon ne gute Tat. ABER da musst du im Umkreis von mehreren Kilometern die Leute befragen, denn manchen haben ein sehr großes Revier. Hast du ihn denn schon mal wieder gesehen ? Und stell dir vor, er ist ein Streuner, du fütterst ihn an, er wird kastriert (löblich) und dann schickst du ihn wieder raus ???

maledivia26
04.03.2006, 09:16
Hallo Cynthi,da hast Du wohl recht.Seit dieser Aktion war der Kater nicht mehr da.Auch komisch oder?Vieleicht hat Lilly ihm ja doch gleich die Meinung gesagt.
Schwanger ist sie jedenfalls nicht,denn seit gestern abend ist sie das erste mal rollig.Was für ein Spaß.....Also nun schnell zum Tierarzt.Aber wird in der Phase der Rolligkeit überhaupt operiert, muß man das Ganze nicht erst mal abwarten?,Was kann ich Lilly gutes tun in dieser Zeit,denn sie jammert ganz fürchterlich.

cynthi
04.03.2006, 16:45
ich glaub, da musst du warten bis es vorbei ist ... aber ich hab nen kater,kann da also nicht so helfen ;-)))
lenk sie ab, spiel viel mit ihr, schmuse viel und lass sie um Himmelswillen bloß nicht raus !!!!
Offenbar hat sich der Kater ne andere gesucht, wahrsch. war ihm deine Lilly zu zickig,nix geeignets zum Vermehren ;-)))