PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 80639 Magyar Vizsla Rüde seit 15.2. vermisst! Hohe Belohnung!



Isabelle79
20.02.2006, 18:42
Ich bin ziemlich verzweifelt , kann kaum mehr schlafen und wäre für Eure Hilfe sehr sehr dankbar!

Seit dem 15.2. um 16 Uhr ist unser Magyar Vizsla namens Laszlo entlaufen.

Er ist aus dem Hirschgarten beim Spazierengehen einem anderen Hund hinterher gerannt und seitdem sind beide spurlos verschwunden.

Wir gehen davon aus, dass sie sich verlaufen haben und bereits von jemandem aufgenommen worden sind.

Wichtig: Sie könnten mittlerweile laut Info in einem Umkreis von etwa 50 KM (!!!) sein.

Sie tragen beide ein braunes Lederhalsband mit Adressanhänger und könnten so an sich leicht zugeordnet werden.
Beide sind gechipt und tätowiert.

Infos bitte dringend an 0172-6557514

Danke die Isabelle

Bergamaskerin
22.02.2006, 14:00
Für die, die es interessiert:
Laszlo wurde schwer verletzt gefunden und ist inzwischen in einer Tierklinik.

Ich denke, Isabelle hat gerade besseres zu tun, als das hier zu posten.

Alles Gute für Laszlo wünschen
Sonja & Zottelmonster Josy

Mocki
22.02.2006, 18:36
Für die, die es interessiert:
Laszlo wurde schwer verletzt gefunden und ist inzwischen in einer Tierklinik.
Ohje, das ist ja schrecklich. Was man, was ihm passiert ist?

Jacqueline1705
22.02.2006, 21:13
Nicht grade die schönste Form seinen vermissten Hund wieder zu finden. :(
Kann mich Mocki nur anschließen, was hat Laszlo denn? Und was ist passiert? Wie geht es denn dem anderen Hund? Hat man den auch gefunden? Ist ihm auch was passiert?

Liebe aber schockierte Grüße
Jacqueline

*Dem Kleinen mal ganz feste die Daumen drück*

Bergamaskerin
22.02.2006, 21:42
Diesen Brief von Isabelle habe ich aus einem anderen Forum kopiert:


Gestern Mittag bekamen wir Nachricht von der Polizei. Laszlo wurde schwer verletzt gefunden. Er wurde entweder von einem Auto, wahrscheinlich aber von einem Zug erfasst.

Er ist schwer verletzt, hat eine Hüftfraktur und eine große Verletzung am Hinterlauf, blaue Flecken etc, war aber ansprechbar und hat sich natürlich sehr gefreut uns zu sehen - soweit er eben konnte.

Er wird nun auf der Veterinär-Intensivstation ersteinmal stabilisiert und ein wenig aufgepäppelt, bis er für eine Narkose bereit ist und dann in einigen Tagen auch operiert werden kann.

Seine Chancen stehen ganz gut, dass er wieder ein normales Leben führen können wird, wenn auch mit ein paar kleinen Einschränkungen.

Es wird sicherlich ein langer, schwieriger Weg werden, aber er hat bereits bewiesen, dass er eine echte Kämpfernatur ist (also ganz wie Frauchen und Herrchen).

Jetzt heisst es erstmal durchhalten und wieder ein wenig zur Ruhe kommen.



Ich danke Euch allen so sehr für Eure liebe Anteilnahme, so viele gute Ideen, das Mitfiebern und natürlich auch fürs Nicht-Aufgeben!

Wir haben von so vielen Menschen so liebe Unterstützung bekommen, wie wir es nicht für möglich gehalten hätten.

Wenn wir jemals etwas für Euch tun können, lasst es uns bitte wissen - ihr habt was bei uns gut.



Alles Liebe und Gute

bis bald

Eure

Isabelle & Marc & Laszlo


Laut Aussage eines anderen Forumsmitglieds muß er seinen Verletzungen nach wohl schon zwei Tage an einem vielfrequentierten Fußweg deutlich sichtbar gelegen haben und keiner hat was gemacht. Von der Hündin gibt's wohl nichts Neues.

Gute Besserung weiterhin an Laszlo
Sonja & Zottelmonster Josy

coramadden
22.02.2006, 21:50
oh gott, der arme! aber zum glück hat er es überlebt! schade nur das ihm keiner geholfen hat (wenn die aussage stimmt), wie können menschen nur so kalt sein :sn: werde das nie verstehen.

jetzt heißt es noch daumendrücken für die hündin!

viele liebe und aufbauende grüße von anna

Jacqueline1705
22.02.2006, 22:22
Danke Sonja, dass du uns das hier reinkopiert hast!
Mein Gott, das ist ja schrecklich! Der arme Kerl! Hoffentlich übersteht er das alles gut! Wie furchtbar muss das sein?!
Wie können Menschen einfach weitergehen, wenn doch dort am Wegrand ein verletztes Tier liegt? Ich kann das einfach nicht begreifen - solchen Menschen wünsche ich ein ähnliches Schicksal! Ist zwar hart, aber was anderes haben solche herzlosen Monster nicht verdient! :mad:
Ich drücke weiterhin beide Daumen und Rocco alle vier Pfoten, das Laszlo die OP und alles weitere gut übersteht und dass er bald wieder ganz unbefangen über Felder und Wiesen toben kann!
Ebenso hoffe ich für die Besitzer der anderen Hündin, dass auch diese bald gefunden wird! Ebenfalls lebendig!

Traurige und wütende Grüße
Jacqueline

Isabelle79
23.02.2006, 15:29
Ihr lieben,

Ja, Laszlo wurde gefunden. Sorry, dass ich mich noch nicht gemeldet habe.
Danke auch fürs Reinkopieren meiner Nachricht.

Unserem Kleinen geht es so einigermaßen, wir haben heute noch keine Info von der Klinik bekommen, aber sie haben auch wirklcih viel zu tun und kümmern sich rührend.

Laszlo wurde zwischen Bahngleisen und Autohändlern in einem Gebüsch gefunden, dort ist auch ein Fußgängerweg, der aber wegen der Witterungsverhältnisse kaum begehbar war. Deshalb kam wohl auch niemand vorbei. Der Weg ist aber nicht stark frequentiert.

Ein älterer Mann hat ihn schliesslich der Polizei gemeldet, er hatte auch unsere Suchzettel bereits gesehen. Die Polizei versucht nun, ihn ausfindig zu machen, damit wir ihm danken können.

Es hat also wahrscheinlich niemand absichtlich weggesehen.

Wir hoffen inständig, dass alles wieder gut wird!

Lieben Dank für Eure Anteilnahme!

LG Isabelle

Buddytier
23.02.2006, 15:36
Oh das tut mir alles furchtbar leid!
Ganz feste Daumendrück das er bald wieder gesund auf allen Pfoten steht:hug:
Hoffentlich wird die Hündin auch bald gefunden.

LG Ela

Mocki
23.02.2006, 17:41
Das hört sich alles wirklich furchtbar an. Ich wünsche Laszlo gute Besserung und dass er die OP gut übersteht! Wir drücken alle Daumen und Pfoten!

Räubertochter
23.02.2006, 21:25
Liebe Isabelle,

auch hier werden 8 Pfoten und 6 Daumen gedrückt, dass es deinem Laszlo bald wieder gut geht.

Eine dicke Umarmung für dich:hug:
und ein Genesungs-Schmatzer für Laszlo:-*

Simone und Räuberbande

Bergamaskerin
28.02.2006, 20:51
Lisa, die Hündin mit der Laszlo unterwegs war, ist wohl vor ein paar Tagen tot an einem S-Bahn-Tunnel gefunden worden :0(

Traurige Grüße
Sonja & das Zottelmonster

Räubertochter
28.02.2006, 23:03
Oooooh, das tut mir soooo leid:0(
Die armen Besitzer, was sie die letzten Tage durchgemacht haben und wie es ihnen jetzt geht?

Traurige Grüße:0(
Simone

*weiterhin-Daumen-drück-für-Laszlo´s-Genesung*

Beaglefan1980
01.03.2006, 09:20
Auch ich wünsche ganz doll gute Besserung und alles alles Gute! Schön, dass Du einen so tollen Kämpfer hast-ihr schafft das zusammen. Das wichtigste ist, dass er wieder bei seiner Familie ist:hug:

Alles Liebe und weiterhin Glück, Gesundheit...:bl:
-Dominique-

Buddytier
01.03.2006, 14:05
Oh nein so lange gewartet und gehofft und jetzt das?!:0(
Es tut mir unendlich leid:hug:

Traurige Grüße Ela

Jacqueline1705
02.03.2006, 14:20
Ach herrje!
Das ist ja schrecklich! Da fehlen einem echt die Worte!
Die arme Hündin! Wie muss sie wohl die letzten Tage gelitten habe ohne ihre vertrauten Menschen! :0(
Ihre Besitzer tun mir unendlich Leid!

Ich hoffe, dass es Laszlo bald wieder besser geht und die Besitzer der Hündin Lisa auch bald mit ihrem schmerzlichen Verlust zurechtkommen.

Wenn ich mir vorstelle, dass Rocco ...
Oh Mann, da muss ich jetzt schon weinen! :0(

Traurige Grüße
Jacqueline

Isabelle79
04.03.2006, 13:42
Ihr Lieben, laszlo ist nun seit geatern Abend bei uns zu Hause. Die Brüche wurden NICHT operiert, die Ärtze wollen versuchen, dass es sich auf natürlichem Wege regeneriert. Ich kann mir das zwar noch nicht so gut vorstellen, aber die TÄ haben definitiv mehr Erfahrung. Die Wunde wurde vernäht und heilt, nässt aber noch sehr. Wir haben auch etwa 3 Kilo Medikamente aus der Klinik mitbekommen...
Laszlo fällt es sehr schwer still da zu liegen, will immer wieder aufstehen (er kann stehen und auch trotz Sitzbeinbruch und Kreuzbeinbruch gaanz vorsichtig laufen. Wir können sogar vor die Tür um alles zu erledigen, allerdings schläft er danach wieder 3 Stunden am Stück.

Nun meine Frage: Kennt sich jemand von Euch zufällig mit traumatisierten Hunden aus? Oder kennt jemanden, der sich damit auskennt?

Und auch wie man die schwierige Zeit als Mensch bsser durchsteht? Meine Nerven sind leider nicht mehr so sehr stark...

Laszlo will nun ständig in meiner Nähe sein, wenn ich mir nur nen Kaffee mache, will er schon wieder hinterher...
Sollen wir ihn "zu seinem Glück zwingen" und ihn mit Baldrian o.Ä. etwas ruhiger stellen?

Danke für Infos

LG Isabelle & Laszlo

Jacqueline1705
04.03.2006, 13:52
Hallo Isabelle!

Lass dich mal drücken! :hug:

Du tust mir wirklich Leid! - Dein Laszlo natürlich auch!

Hmm, ich kenne mich mit traumatisierten Hunden nun nicht wirklich aus, aber hier wurden schon ein paarmal die sog. Rescue-Tropfen erwähnt. Das ist wohl ein homöopathisches Mittel, was gut bei Schock- und Angstzuständen wirken und helfen soll.
Hier im Forum steht z.B. etwas bei Gesundheit und Medizin unter Erste-Hilfe-Ausrüstung (oder so ähnlich) über diese Tropfen. Man bekommt sie wohl in der Apotheke. Lies dir das doch evtl. mal durch, oder sieh mal im Internet nach, was da so über diese Tropfen steht. Vielleicht sagt es dir ja zu.

Liebe Grüße & unendlich viele "Gute-Besserungs-Wünsche" von mir und Rocco

:-*

Räubertochter
05.03.2006, 01:39
Liebe Isabelle,

ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst. Mir reichte es schon, meine Hunde nach einer "kleinen" Verletzung mit OP ruhig zu halten. Wie muß es dir da erst gehen. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass ihr, du und Laszlo alles gut übersteht.

Ich hatte zwar noch nie einen traumatisierten Hund, insofern kann ich dir da nicht aus eigener Erfahrung was empfehlen, würde mir an deiner Stelle aber einen Tierheilpraktiker in deiner Nähe suchen. Der kommt zu dir nach Hause und kann dir gegebenenfalls Bachblüten oder etwas anderes pflanzliches geben, dass alles für Laszlo erträglicher wird.

Hatte auch schon mal eine Tierheilpraktikerin zuhause und sie hat uns wirklich geholfen.

Versuch´s mal. Zumal Laszlo dafür nicht wieder in die Klinik oder zum TA muß, sondern in gewohnter Umgebung, nämlich bei euch zuhause, bleiben kann.

Ich drück dich:hug:
Simone und ihre schnarchenden Schlabberschnauzen:cu:

schnuffi10
05.03.2006, 17:38
Ich würd dir auch Bachblüten empfehlen.
Wenn bei uns etwas sehr aufregendes ist (z.B.:Feuerwerk) bekommt er die.
Dann merkt man richtig wie er ein bissel abschalten kann, was bei unserer wilden Hummel recht selten ist.
schnuffi10

Isabelle79
15.03.2006, 16:19
Hallo Ihr Lieben,

so, nun hab ich mich ja schon echt einige Tage nicht mehr gemeldet. Dem Patienten geht es schon viel besser. Der Bruch ist zwar noch da, aber es bilden sich bereits Gewebewolken drum herum, die auf dem Röntgenbild sichtbar sind. Der Körper arbeitet also recht fleissig. Die Wunde ist nun auch fast zu, bis auf ein ganz kleines Stückchen. Die Antibiotika sind nun zu Ende, nun gibts nur noch Schmerzmittel und Baldrian...
Wir haben mittlerweile auch Bachblüten und Traumeel und natürlich Luposan udn Aufbaukalk etc. Aber am allerwichtigsten für die Genesung ist glaube ich das Leberwurstbrot, das er nun jeden Tag bekommt ;-)
IN 4-6 Wochen können wir hoffentlich schon wieder unseren ersten richtigen Spaziergang machen.

Ich danke Euch allen sehr herzlich für die liebe Anteilnahme!
Bis bald

LG Isabelle & Laszlo

schlumpfi7
17.03.2006, 21:56
Hallo Isabelle,
ich hatte Dir eine PN geschickt, hast leider nicht drauf geantwortet.

Ich habe das gleiche Schicksal mitgemacht.

LG,
Eva

Isabelle79
23.03.2006, 18:16
Hallo Schlumofi, habe Dir zurückgeschrieben. War leider nicht eingeloggt, sorry. Hoffe Deinem Hund gehts wieder richtig gut. LG ISabelle

schlumpfi7
23.03.2006, 22:06
Hallo,

ist leider nichts angekommen.

Meiner Hündin geht es wieder ganz gut. Sie ist schon 11 Jahre alt und war 10 Jahre lang ein Kettenhund und wurde schwer misshandelt. Danach kam sie zu uns als Pflegehund. Nach 3 Monaten wurde sie vermittelt. Leider lief sie 3 Tage später ihren neuen Besitzern weg und vor die S-Bahn. Nach diesem Unfall kam sie wieder zu uns und wird auch für immer bleiben. Jetzt genießt sie ihr Leben.

LG,
Eva