PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hat jemand Erfahrung mit Spynx-Katzen?



Catwoman4000
19.02.2006, 14:53
Hallo Katzenfreunde!

Vielleicht könnt Ihr mir weiterhelfen??
Ich weiß langsam nicht mehr, was ich ich machen soll...:confused:

Habe mir vor ca. einem dreiviertel Jahr eine Nacktkatze aus dem Tierheim geholt. Er heißt FREDDIE und ist ein recht hübscher Bursche seiner Art!

Das ganze Dilemma fing mit seiner Kastration im Januar an (langsam bereue ich es, getan zu haben...), nach 14 Tagen entzündete sich ein Hodenbeutel und wurde größer als wie mit Inhalt vorher. Das hieß : nochmal unter Narkose und aufgeschnitten, Eiter rausgeholt und Samenleiter verkürzt...
Aufatmen, es verheilt super und bildet sich zurück..

Gestern dann: leichte Rötung und kleine Schwellung, Kater fiebert leicht und bei mir leichte Zweifel.
Heute morgen dann: Schwellung wesentlich dicker, verhärteter Bauchbereich um die Säckchen und Kater schläft viel (schlechtes Zeichen, da sonst recht quirlig und aufgedreht!!!).
Ich weiß nicht, was los ist, habe aber Termin beim Nottierarzt gleich...

Kennt sich jemand mit der Gesundheit bei Nacktkatzen aus?
Sind sie tatsächlich so empfindlich???:0(
Bei meinen anderen Katern hatte ich überhaupt keine Probleme mit der Kastration, aber bei Freddie...
Hoffe, das geht jetzt nicht laufend so weiter...????
Über die kleinste Info der Gesunderhaltung bei dieser Rasse, wäre ich sehr dankbar!!!!! :wd:

Verzweifelte Grüße an alle Tierfans!

Elke M

spooksie
19.02.2006, 15:45
Hallo,

schau mal hier: http://www.nacktkatzen-chitzen-itzas.de
die "Besitzerin" der HP kann die vielleicht weiterhelfen?

Alles Gute!

Dani

Catwoman4000
19.02.2006, 17:36
Hallo Ihr Lieben!

Komme gerade vom TA und, war klar, hat sich wieder entzündet.
Werde morgen zu meiner Tä fahren und sehr wahrscheinlich muß er wieder aufgeschnitten werden.
Heute hat er nur eine Antibiotika-Spritze bekommen.
Zum Glück verträgt Freddie die Narkose ganz gut, hoffentlich ist es dann gut......
Der Ta meinte, da hätte ich mir einen tierarztfreundlichen Kater angeschafft (auf gut deutsch: ich kann mir ein Abo beim Tierarzt einrichten!)

Hoffen wir das mal nicht, habe schließlich keine Geld-mach-Maschine daheim!!
:D

Gruß
Elke M

Gloriaviktoria
20.02.2006, 10:50
Der Ta meinte, da hätte ich mir einen tierarztfreundlichen Kater angeschafft (auf gut deutsch: ich kann mir ein Abo beim Tierarzt einrichten!)

Ach ja, das kenne ich von Lily auch! Die ist allerdings eine stinknormale Hauskatze, die sollen doch angeblich so unempfindlich sein? :?: Ich denke mal, dass die Entzündung bei dem Kater nicht mit der Rasse zusammenhängt, es ist ja nicht so, dass er sich wegen des fehlenden Fells erkältet hat. Ist wahrscheinlich wie bei Menschen auch: der eine fängt sich alles ein, der andere ist pumperlgesund.

Merline
20.02.2006, 13:39
Hallo Elke,

ich glaube nicht, dass es mit der Rasse zu tun hat. Einer ist eben immer dabei, der für die Statistik die 100% "eineKastrationbeiKaternistvöl ligunkompliziert" versaut ;)

Bei uns war es bei Kimba, auch Entzündungen ohne Ende, Wucherungen und was weiss ich noch. Seitdem das durchgestanden ist, war aber nichts mehr, du kannst also hoffen.

Ich drück die Daumen für euch beide !