PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bach-Blüten für Schoco



cocoschoco
19.02.2006, 14:22
:cu: Wer kann mir weiterhelfen!!!:cu:
Mein schwarzer Kater rupft sich immer Dez/Januar bis ca. Juni rum das Fell an den hinteren Pfoten und Bauch aus .
Schoco ist ein Perser Maincoon Mix und geboren am: 23.03.2001, seit 26.05.2001 lebt Schoco mit seinem Halbbruder bei mir.
Beide verstehen sich super, liegen gelegentlich zusammen und putzen sich gegenseitig. Beide sind kastriert und das Problem ist auch erst nach der Kastration aufgetreten. :?:
Schoco ist etwas Dominanter als der andere Kater, manchmal auch etwas aufdringlich, was mich aber nicht unbedingt stört. Provoziert, wenn ich zu lange im Bett liege u.s.w. !!!
Mit dem Problem des Fell ausrupfens war ich auch schon mehrmals bei meinem Tierazt!! Die Stelle ist weder schuppig noch gerötet, es fehlt nur Fell an den Stellen.
Es konnte folgendes ausgeschlossen werden: Allergie, Nahrungsmittel unverträglichkeit. :?:
Es soll ein Hormonelles Problem sein, worauf er dann Supprestral Tabletten 1/2 Tablette 2 mal wöchentlich bekam in der Angegebenen Zeit. Diese Tabletten haben auch geholfen, jedoch suche ich seit längerem nach einer gesünderen Alternative, wie die Bach-Blüten.
Da ich aber nicht sehr viel Erfahrung damit habe, bitte ich Euch um Hilfe!!! :tu:
Hatte mir folgende Bachblüten gedacht: Walnut, Vine, Impatiens und Crab Apple!!!! Was meinst Ihr dazu ??? Oder habt Ihr einen anderen Vorschlag???
Mit freundlichen Grüssen Jeannette und Schoco!!! :cu:

Katzenmammi
19.02.2006, 15:45
Hallo Jeanette,

komisch finde ich, daß dieses Verhalten immer nur eine gewisse Zeit auftritt ... :confused: :confused: .

Walnut betrifft eher die konkrete Situation, wenn z.B. ein Tier aus dem Tierheim gekommen ist und mit den neuen Lebensumständen nicht richtig klarkommt.
Für Vine ist die Symptomatik nach Deiner Beschreibung nicht ausreichend - der Begriff Tyrann scheint nicht ganz zu passen, auch wenn Du einen recht selbstbewußten Kater hast.
Um Impatiens und Crab Apple (hier spricht das schon genannte phasenweise Auftreten dagegen) beurteilen zu können, bräuchte ich mehr Infos.

Wenn es aber definitiv eine hormonelle Sache ist, wirst Du mit Bachblüten nichts ausrichten können. Da wäre eher mal ein Besuch bei einem guten Tierheilpraktiker angeraten.

Viele Grüße

cocoschoco
19.02.2006, 16:21
Vielen Dank Katzenmami!!!:cu:
Also über Walnut hab ich gelesen, das man es auch nach einer Kastration geben könne. Da dieses Problem erst nach der Kastration aufgetreten ist dachte ich, das Walnut auch in frage kommen könnte!!!:?:
Kenne leider keinen guten Tierheilpraktiker und eigentlich bin ich mit meinem Tierarzt sehr zu frieden und möchte ihn nicht wechseln!!!!!
Welche fragen kann ich Dir noch beantworten um die Bach-Blüten genauer herrauszufinden????:cu:
Danke:wd:

cocoschoco
19.02.2006, 16:50
So hab jetzt noch mal nachgelesen und bin auf Beech und Mustard gestossen, was man bei Fellbeissen geben soll!! Jedoch hab ich nur dazu was auf einer Seite gelesen, frag mich ob das stimmen kann???Sonst lese ich nur bei Beech: Fühlt sich leicht belästigt... und bei Mustard: Tiefe Niedergeschlagenheit, was ja auf meinen Schoco nicht zutreffen würde!!!:?:

Katzenmammi
19.02.2006, 18:20
Jeanette, wenn Dein Kater wirklich ein hormonelles Problem hat, kann es sein, daß Du von den Tabletten nicht wegkommst. Hol Dir eine zweite Meinung ein, das kann nie verkehrt sein, auch wenn Du sehr zufrieden bist mit Deinem TA. Aber mit Bachblüten kannst Du das nicht behandeln.

Gruß
Ina

cocoschoco
19.02.2006, 22:46
Schade!!! Hab ja gehofft das der TA sich geirrt hat und es noch eine andere Möglichkeit gibt!!! Aber trotzdem Danke!!!:cu: