PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erkältung ohne Antibiotika



lucie2302
18.02.2006, 22:19
Hallo,
Habe eine 4 Monate alte BKH und sie hat Schnupfen(Erkältungsschnupfen ),hat jemand ein wirksames Hausmittel dagegen?Mein Tierarzt wollte gleich Antibiotika geben,dass will ich aber nur im äußersten Fall geben.
:cu:
Monika

Suse
18.02.2006, 23:00
Hallo,
Habe eine 4 Monate alte BKH und sie hat Schnupfen(Erkältungsschnupfen ),hat jemand ein wirksames Hausmittel dagegen?Mein Tierarzt wollte gleich Antibiotika geben,dass will ich aber nur im äußersten Fall geben.
:cu:
Monika

Hallo Monika,
meine beiden bekommen immer Engystol + Grippheel. Beides ist von der Fa. HEEL http://www.heel.de/public/arzneimittel/?smid=2

Ich nehme das auch und habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht.

Gute Besserung,
:cu: Suse

P.S. Du kannst Deine Katze auch inhalieren lassen: nimm einen Suppenteller, löse einen Eßlöffel Salz (Meersalz) in kochendem Wasser auf, stopf die Mieze in den Kennel und stell den Teller soweit davor, daß sie ihn mit der Pfote nicht erreichen kann. Falls die Mieze nicht allzu ängstlich ist, kannst Du über den Kennel + Teller ein Handtuch legen - das muss aber nicht unbedingt sein.

Grizabella
19.02.2006, 00:54
Die Sache mit dem Kennel funktioniert auch gut mit einer Rotlichtlampe davor. :k:

Katzenmammi
19.02.2006, 06:51
Jaja, die Ärzte und das Antibiotikum :sn: :sn: .... AB helfen nur bei Entzündungen, z.B. Bronchitis, Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen) usw. Diese werden nämlich durch Bakterien verursacht. Erkältungen hingegen gehen auf das Konto von Viren - und hier ist ein AB völlig (!!!!) machtlos! Also lieber mal den TA genau gefragt, warum er jetzt AB geben will - und ggf. ablehnen. Denn AB können nicht zwischen "guten" Bakterien z.B. im Darm (=Immunsystem) und "bösen" unterscheiden, und man macht ganz leicht das Immunsystem kaputt.

Gruß

Ta-Ishin
19.02.2006, 10:59
ich habe empfohlen bekommen (allerdings nicht vom TA!) meinem kleinen durchfall-kater 10 tage lang panacur-paste zu geben und wenn der durchfall nach 3 tagen nicht weggeht gleich antibiotikum - fand ich irgendwie auch nicht ganz so normal... rein feeling-mäßig (immerhin ist er ja sonst kerngesund).
wie katzenmammi schon sagt: AB können nicht zwischen "guten" Bakterien z.B. im Darm (=Immunsystem) und "bösen" unterscheiden" - wie soll das dann gegen durchfall helfen? - oder bin ICH da jetzt die, die was falsch verstanden hat - und ists bei durchfall wieder gut AB zu geben???
mein kleiner nervt langsam mit dem durchfall - arzt hats abgecheckt, kater ist gesund, alles in ordnung, wir halten reis-huhn-diät und es wird nicht besser. muss wohl morgen wieder zum arzt. :(

Drottning
19.02.2006, 13:05
Also, man kann genau untersuchen, ob Bakterien im Spiel sind. Dann ist es natürlich ratsam, wie Katzenmammi schon sagte, ein Antibiotikum zu geben. In allen anderen Fällen schwächt es nur das Immunsystem, bringt aber ansonsten gar nix. Kein Medikament, ohne Diagnose!