PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Chronische Blasenentzündung?



Noodie
18.02.2006, 13:58
Erstmal hallo alle zusammen! :) Mir wurde dieses Forum von einer guten Freundin empfohlen, und da meine Katze Noodle immer wieder Probleme hat, dachte ich ich schau mal hier rein. Vielleicht kann mir jemand nützliche Tips geben.

Vorweg muss ich sagen, dass ich und alle meine Vierbeiner in Indien wohnen, und hier gibt es einfach keine guten Tierärzte. Vor allem mit Katzen kennen sie sich kaum aus, bis vor kurzem wurden Katzen nur selten als Haustiere gehalten. Ich bin daher oft online unterwegs um info und Hilfe zu finden.

Gutes Futter gibt es auch nicht hier. Für Katzen nur 2/3 Billigsorten ...

Okay, das als kurze Einführung! Jetzt zu Noodle:

Noodle ist 6 Jahre alt, kastriert, und leidet schon seit über 2 Jahren unter leichtem Ausfluss und etwas Griess im Urin (taucht allerdings nicht in jeder Urinanalyse auf). Wir haben letztes Jahr alle möglichen Tests gemacht (geröngt - keine Steine, Urin - etwas Griess, Blut - alles ok, Abstrich - ergab streptococci, wofür sie auch behandelt wurde) um dem auf den Grund zu gehen, und sie war in den zwei Jahren 5mal auf verschiedenen Antibiotika. Nichts half auf Dauer, der Ausfluss kommt immer wieder.

Der TA meint es liegt u.a. am Futter - leider krieg ich kein hochwertiges Futter hier, nur Whiskas und Purina. Abends kriegt sie ausserdem gekochtes Huhn, selten mal einen Fisch oder gekochte Leber. Anderes hab ich alles schon probiert, sie rührt nichts an. Ausserdem soll sie mehr trinken, aber sie trinkt halt immer nur wenig. Da es ihr aber gut ging trotz des Ausfluss haben wir schliesslich beschlossen, sie in Ruhe zu lassen und zu hoffen, dass es nicht schlimmer wird.

Letzte Woche in der Nacht aber fing sie an alle 5 Minuten in ihr Ka-Klo zu laufen. Ich hörte das und bin aufgestanden und hab mir das angeguckt. Innerhalb einer Stunde ist sie wohl 10mal reingegangen und hat versucht zu pinkeln, kamen aber immer nur ein paar Tröpfchen. Sie wurde auch zusehenst ruheloser, rannte hin und her und miaute, so dass ich mir Sorgen machte, ob sie eventuell doch Blasensteine hat und blockiert ist. Also rief ich den TA an. Er meinte, das Blockieren sehr selten ist bei weiblichen Katzen und dass sie höchstwahrscheinlich eine Blasenentzündung und Reizung des Harnleiters hat. Er hat mir ein paar Medikamente gesagt, Prednisolon (Steroid) und ein anti-allergikum (oder wie nennt sich das), und wir sollen mal sehen, ob ihr das hilft. Es half. Nach einer Stunde schlief sie.

Am nächsten morgen haben wir mit einem Antibiotikum angefangen (Cefadroxil, 125mg/Tag), und es ging ihr auch bald besser. Am Mittwoch (also vor 4 Tagen) haben wir genug Urin von ihr auffangen können für einen Test. Den haben wir heute zurückbekommen. Sie hat diesmal keinen Griess im Urin, und er ist auch leicht sauer (ph Wert 6.2), was gut ist. Aber sie hat E. Coli Bakterien "in hohen Mengen" im Urin und die Zahl der Eiterzellen (nennt man das so auf Deutsch? "pus cells" auf Englisch) war sehr hoch (40-45), was den Infekt bestätigt. Und das war nachdem sie schon 5 Tage Antibiotika genommen hatte! Der Antibiotikatest zeigt, dass das Antibiotika, dass sie bis gestern bekommen hatte, nicht das effektivste ist gegen E. Coli, wir geben ihr jetzt also ein anderes (Ciprofloxacin 100mg/Tag).

So steht es also jetzt. Sie hat wie gesagt schon lange Probleme mit Ausfluss, manchmal Griess, manchmal nicht. Dies war aber das erstemal dass sie solche Schmerzen beim Pinkeln hatte. Sorry, das dies so lang ist! Meine Fragen jetzt sind:

- ist dies eine chronische Blasenentzündung oder nicht? Wenn ja, kann das die Nieren angreifen und wie merke ich das? Was soll getan werden/vermieden werden so dass die Nieren nicht in Mitleidenschaft gezogen werden?

- kann es sein dass sie doch Steine hat? Das letzte Röntgenbild war im September 2005 und zeigte nichts an. Aber Oxalate kann man nicht im Urin feststellen, hab ich gelesen? Stimmt das? Soll ich sie wieder röntgen lassen?

- kennt sich jemand mit homöopathischen Mitteln aus und kann mir eins empfehlen? Ich würde sie so gerne ein für alle mal heilen! Alle 4-5 Monate auf Antibiotika kann ja auch nicht gut sein!

- wie lange soll ich ihr die Antibiotika geben? Der TA wollte sie ihr nur 5-7 Tage geben, aber das kann doch nicht richtig sein, wo sie doch immer noch so viele E coli im Urin hat und so einen hohen Eiterzellenwert? (Die TAs hier nehmen leider immer alles auf die leichte Schulter.) Ich hab drauf bestanden, dass wir ihr weiterhin Antibiotika geben, heute ist der 9. Tag.

Ich hoffe das war nicht zu lang und ich hab euch alle vergrault! :D

Freu mich auf eure Beiträge!

:-* Noodie

Katzenmammi
18.02.2006, 16:12
Hallo Noodie,

erst mal willkommen hier :hi: !

Leider habe ich zu dem Ausfluß keine Idee. Woher kommt er – aus der Blase, aus dem Vaginalbereich oder dem Darm? Das wäre ja unter Umständen erst mal abzuklären.

Außerdem würde ich mal nachhaken, ob es sich um Struvit- oder Oxalatgrieß handelt; das ist abhängig vom pH-Wert des Urins. Niedriger Wert=sauer, hoher Wert= alkalisch. In zu saurem Milieu bilden sich Oxalatsteine, in zu alkalischem Struvits, In der Regel leiden die Katzen aber eher an Struvits – und die kann man mittels eines moderaten pH-Wertes bis 6,2 oft auflösen.

Kann es sein, daß aus dem Darm E.coli und der ganze andere Kram in die Blase gewandert sind? Dazu ist es wie gesagt mal interessant zu wissen, woher genau der Ausfluß kommt. Streptokokken befinden sich auch in der Scheide, normalerweise wird der Körper aber mit der Abwehr fertig.

Thema trinken: probier mal aus, über das Naßfutter Wasser zu geben. Erst wenig und dann steigerst Du die Menge, solange Deine Mimi das akzeptiert und aufschlabbert. Unser Kater z.B. mag das sehr gern und so bekomme ich ihn auch dazu, mehr zu trinken.

Bei einer solchen Sache ist es immer sehr schwer, eine „Diagnose“ aus der Ferne zu stellen, aber vielleicht ist doch die ein oder andere Anregung dabei. Ansonsten könnte ich Dir noch raten, Suse hier im Forum zu kontaktieren. Sie hat durch ihren Beruf unter Umständen noch eine Idee.

Halte uns auf jedem Fall mal auf dem Laufenden – und alles Gute für Eure Kleine!

Noodie
18.02.2006, 17:01
Danke Katzenmammi! :)

Also der Ausfluss kommt auf jeden Fall nicht aus dem Darm, das kann man ganz klar sehen. Es ist auch nie viel, nur die Haare um den Vagina/Blasebereich herum sind verklebt und manchmal sieht man etwas weisslichen, schleimigen Ausfluss. Im Moment ist jedoch nichts da.

Zwei der 5 Urinproben die wir in den letzten 10 Monaten gemacht haben zeigten Griess. Im letzten April waren es Kalziumoxalate im saurem Urin (kein ph Wert angegeben), und im September waren es "Triple Phosphate" (??) im alkalinen Urin. Seitdem haben wir aber keinen Griess mehr gefunden.

Dafür jetzt die e coli! Es ist scheinbar immer wieder was anderes, und keiner der 5 TAs die sie sich angeschaut haben in den letzten 2 Jahren konnte irgendwas konkretes sagen. "Irgendeine Infektion", sagen sie und geben wieder ein anderes Antibiotika. Ich bin einfach nur frustriert. Warum kriegt sie immer wieder Infekte in dem Bereich?

Ich denke auch dass die e coli vom Darm rübergewandert sind.

Letztes Jahr haben wir einen vaginalen Abstrich gemacht, der viel zu hohe Mengen an Streptococci zeigte. dafür wurde sie dann auch behandelt.

Ich habe mir schon eine Vitaminpaste für Katzen von einer Freundin aus Deutschland schicken lassen, weil ich irgendwie das Gefühl habe, ihr Körper wehrt diese Bakterien nicht richtig ab.

Thema Futter: wir kriegen nur eine einzige Sorte Nassfutter hier, Whiskas Thunfisch, und die mag sie auch nicht besonders. Meistens schlabbert sie nur die Sosse ein bisschen. Wir haben schon versucht ihr Trockenfutter in Wasser einzuweichen, aber dann geht sie in Hungerstreik! Daher kriegt sie oft gekochtes Huhn und manchmal Fisch, damit sie nicht nur TroFu frisst.

Katzenmammi
18.02.2006, 17:24
Hallo Noodie,

sag mal, wie spät ist es jetzt eigentlich bei Euch?

Tja, was Deine kleine Mimi angeht, denke ich, daß da gar nicht richtig behandelt wird. Was jetzt genau an Medikamenten wofür richtig wäre, kann ich Dir leider nicht sagen, deshalb noch mal der Tip, wende Dich an Suse. Und solange nicht das richtige Antibiotikum gefunden ist, was auch helfen kann, wird sich das wohl ewig hinziehen.

Mit dem Futter, das ist ja weniger gut. Whiskas an sich ist nicht der Bringer wegen der Zusammensetzung, aber in Deiner Situation wohl nicht zu ändern. Kannst Du den Händler nicht mal fragen, ob er nicht auch andere Sorten bestellen kann?! Wenn er Thunfisch bekommt, sollte das für andere Sorten auch möglich sein. Die Vitaminpaste allein wird Dir nicht helfen. Und auch die Sache mit dem Selbstgekochten ist nicht so einfach. Wenn man häufig nur Fleisch gibt, dann fehlt dem Körper z.B. Kalzium, um das so verwerten zu können, daß kein Schaden entsteht. Hier gibt es einige die roh füttern - die deutsche Abkürzung dafür ist "barfen" (bitte jetzt nicht lachen!). Auch dazu gibt es hier im Forum ein paar Tips. Die Frage ist, ob Du diese Sachen auch in Indien bekommst...

Tut mir wirklich leid, wenn ich Dir nicht richtig weiterhelfen kann. Vielleicht wendest Du Dich aber auch am Montag mal hier an die Tierärzte im Forum - das ist alles, was mir noch einfällt.

Deine kleine Noodle tut mir richtig leid und ich wünsche ihr alles, alles Gute! Und bitte berichte weiter hier.

Viele Grüße um die halbe Welt

Noodie
18.02.2006, 17:40
Danke für die guten Wünsche!

Es ist jetzt 22 Uhr hier, noch nicht so spät. ;)

Ich glaube nicht dass die Antibiotika an sich das Problem sind, wir machen immer einen Test dafür welches Antibiotika für die jeweilige Infektion das beste ist, und die klären das Problem dann ja auch immer, aber der Ausfluss kommt dann immer wieder nach einer Weile. Mal wird gesagt, der Griess ist Schuld, fütter ihr was anderes, mal wird gesagt, es kommt aus der Scheide. Und jedesmal denken wir, jetzt haben wir endlich die Ursache gefunden ... aber es geht halt immer nur weiter. Letztes Jahr war sie einmal 6 Wochen auf Antibiotika "um sicher zu gehen", und auch das hat nicht geholfen, und es ging ihr sowieso schlecht dabei.

Alle sind ratlos. Die TAs, und ich sowieso. :confused:

Den Ausdruck barfen kenn ich, und ich weiss wie schwierig es ist Katzen richtig zu ernähren. Aber die Händler kriegen kein anderes Futter hier, und Sachen mit Rind haben auch Einfuhrverbot (wegen der heiligen Kühe), und so gibt's dann von allem immer die Fischsorten. Was ja auch nicht gut ist, immer Fisch.

Die TAs können aber soviel ich weiss spezielle Diätfutter bestellen (Hill's Precription etc), und wenn ich endlich mal rauskriegen würde, was genau sie plagt, würd dich das ja auch machen (obwohl's s**teuer ist, und auch unzuverlässig). Aber da es immer wieder was neues zu sein scheint, weiss ich auch nicht mehr weiter.

Wie gesagt, Latein am Ende!

Danke für deinen Beistand. Werde mal Suse fragen. Wo find ich die? Liest sie die Threads hier?

Katzenmammi
18.02.2006, 18:08
Suse findest Du am besten unter "suchen", steht weiter oben in der grünen Leiste. Normalerweise schaut sie aber auch regelmäßig hier rein.

Gruß (hier ist es kurz nach 18.00 Uhr - dachte, Ihr seid weiter in der Zeit in Indien ... )

Noodie
19.02.2006, 05:27
Okay, ich werd dann mal Suse kontakten, wenn sie nicht reinschaut.

Gerade als ich meinen letzten Beitrag gestern abend geschrieben hatte, fing Noodle an sich zu übergeben. Sie hatte am Morgen auch einmal gebrochen, da dachte ich mir nichts dabei, kommt ja mal vor, aber gestern abend war's schlimm. 5-6 mal, angefangen mit halbverdautem Essen, dann braunes Wasser, dann weiser Schaum, dann nur noch klares Wasser. Das ging so die ganze Nacht weiter. Heute morgen auch wieder ... Der TA kommt in ein paar Stunden.

Es ist auf jeden Fall nicht von den Antibiotika, denn sie fing an bevor wir ihr ihre Morgendosis bzw Abenddosis gegeben hatten. Ausserdem hat sie dieses Antibiotika schon öfter bekommen und nie Probleme damit gehabt.

Ich mach mir Sorgen!!! Was ist das jetzt wieder?

Werde später updaten.

Auch wenn ihr mir hier keine Diagnosen stellen könnt (was ich auch nicht erwarte), es tut einfach gut diese Dinge mit Leuten zu teilen, die auch etwas Ahnung und vor allem Verständniss haben.

Bis später, Noodie

Katzenmammi
19.02.2006, 06:43
Hallo Noodie,

o weh, das hört sich ja gar nicht gut an! Braunes Wasser - ist das etwa Blut???? Ich drücke jedenfalls ganz fest die Daumen, daß der TA helfen kann. Vielleicht sind die Tabletten auf Dauer doch zuviel für den kleinen Körper?

Ich habe gestern über einen anderen Beitrag noch was gefunden:
http://www.harngriess.de/inharnwegsinfektion.html, da steht auch was zu Ausfluß.

Alles, alles Gute & liebe Grüße

Katzenmammi
19.02.2006, 08:20
Noodie, kannst Du Deiner Katze nicht Reisschleim kochen? Reis mit viel Wasser aufsetzen und immer wieder nachgießen, köcheln lassen, bis die Flüssigkeit "schleimig" wird. Das beruhigt normalerweise Magen-Darm-Trakt und die Katzen trinken es ganz gern.

Gruß

Katzenmammi
19.02.2006, 15:56
Wie geht es Deiner Kleinen????? Hier sind Daumen sowie 8 Pfötchen gedrückt für Euch...

Noodie
19.02.2006, 15:57
Danke Katzenmammi! Ihr geht es besser. Der TA hat sie untersucht und fand die Leber etwas vergrössert aber ansonsten war der Bauch weich. Sie war auch nicht dehydriert und ihr Zahnfleisch ist pink. Er hat ihr eine Spritze gegeben, ein Antibiotika, etwas für die Leber und um den Magen zu beruhigen und Prednisolon. Es hat geholfen, nach 4 Stunden Schlaf kam sie und fragte nach Futter! Ich hab ihr aber nur wenig gegeben, will erstmal sehen ob's drin bleibt. ;)

Nein, das war kein Blut was sie erbrach, es war braune Flüssigkeit. Er sagte das deutet darauf hin das das Problem "jenseits" des Magens lag.

Tja, weiss nicht ob Noodlechen Reischleim anrühren wird, Misses ist ein bisschen penibel was ihr Essen angeht, das ewige Leid! Aber einen Versuch ist es wert. Danke! Auch für den Link, ich werd ihn mir gleich mal anschauen.

Ich hab mit dem TA darüber gesprochen dass sie ja praktisch seit bald drei Jahren ständig den einen oder anderen Infekt hat. Er meinte sie scheint einfach kein starkes Immunsystem zu haben.

Bete mal, dass sie nicht wieder alles hochbefördert!

Noodie
19.02.2006, 15:59
Ah, da haben wir gerade gleichzeitig geschrieben! :) Danke für all das Daumen und Pfotendrücken! Hat anscheinend geholfen!

Katzenmammi
19.02.2006, 18:23
Und - alles dringeblieben?

gabi_dudda
20.02.2006, 08:14
Hallo Noodie, ich habe mit einer Katze leider auch solch eine "unendliche Geschichte" hinter mir. Dank der Erfahrungen des 4. TA's, den ich konsultiert habe, geht es ihr jetzt wieder gut. Antibiotika dürfen auf keinen Fall über so lange Zeit gegeben werden! Sie zerstören ja nicht nur die "bösen" Bakterien, sondern alle nützlichen auch, d.h., dass die ganze Darmflora auf Dauer vernichtet wird. Dadurch kommt es dann u.a. verstärkt zu Pilzinfektionen. Durchfall und Erbrechen sind ebenfalls eine Folge. Als homöopathische Mittel helfen sehr gut Cantharis, Berberis und Solidago. Solidago (Goldrute) kannst du ihr auch noch als Tee geben, das hilft noch zusätzlich. Dadurch erhöht sich die Harnmenge und spült die Nieren durch. Blaseninfektionen steigen nämlich leider meistens auf Dauer in die Nieren hoch, daher am Besten gleich mit Goldrutentee gegensteuern. Den Tee kannst du mit einer Spritze direkt ins Mäulchen eingeben (so oft wie möglich). Außerdem ein Schälchen mit dem Tee hinstellen, vielleicht trinkt sie zwischendurch auch so davon (meine mochte ihn sogar gerne).
Das mit dem Futter ist ja wirklich ein Dilemma. Wenn du es mit Rohem versuchen möchtest, dann würde ich für den Anfang Hähnchenhälse oder Hähnchenflügel empfehlen. Da werden die Knochen weitestgehend mitgefressen, wodurch gleich Kalzium und Phosphat im ausgewogenen Verhältnis vorhanden sind und diverse andere Mineralien auch. Du kannst eine Prise Salz dazugeben, weil ja das Blut mit seinen Salzen fehlt. Keine Angst, rohe Hühnerknochen splittern NICHT. Rohes Fleisch wirkt sich auch positiv auf den Harn pH-Wert aus. Getreide ist eher alkalisierend, also erstmal schlecht, weil auch die Bakterien im sauren Milieu eher abgewehrt werden können. Also lieber auch kein Trockenfutter, das besteht hauptsächlich aus Getreide. Die sind ja da echt putzig mit dem Rindfleisch, wer sagt denn, dass in Whiskas-Thunfisch kein Rind drin ist ;-)... bei 4% Thunfischanteil?
Schöne Grüße und gute Besserung für die Mieze
Gabi

Gloriaviktoria
20.02.2006, 08:37
Hallo,

wenn du dich für Barfen interessierst, schau doch mal unter www.savannahcats.de ! Allemal besser als Whiskas, auch wenn du nicht alle Zusätze bekommst. Kann dir das vielleicht jemand in Deutschland zuschicken? Also die Zusätze, nicht das Fleisch :D

Noodie
20.02.2006, 12:19
Hallo wieder, und danke für eure Antworten!

Ja, es ist alles dringeblieben! Es geht ihr gut heute, war also anscheinend nichts ernstes mit der Übelkeit. *auf Holz klopf!*

Mein TA möchte sie auch nicht gerne immer wieder auf Antibiotika setzen, aber da wir bis jetzt noch keine Alternative gefunden haben, bleibt ja keine andere Möglichkeit. Gabi_dudda, danke für die Tips für die homöopathischen Mittel. Sind Cantharis, Berberis und Solidago zusammengesetzte Präparate? Wenn ja, könntest du mir eventuell die einzelnen Inhaltstoffe aufschreiben, dann kann ich mir die hier mixen lassen. Oder sind das einzelne Stoffe? Und weisst du die Potenzen?

Ob ich Solidago/Goldrutentee hier bekomme, weiss ich nicht. Das ist alles nicht so einfach hier. Homöopathie ist allerdings gut entwickelt hier und auch recht geläufig. Ich habe auch ein ayurvedisches Mittel für Blasen und Nieren (extra für Tiere) gefunden, das werd ich meinem TA mal zeigen nächste Woche.

Das Futter ist nicht nur ein Problem weil es so wenig Auswahl hier gibt, sondern auch weil Madam so üüüberaus pingelig ist! *Augen roll* Rohes Hühnerfleisch wird sie auf keinen Fall anrühren, Knochen verschmähen, und ich muss sagen, jetzt wo die Vogelgrippe auch hier in Indien ihren Einzug gehalten hat, bin ich auch sehr skeptisch was Huhn angeht, vor allem roh :eek: ... :confused:

Danke auch GloriaViktoria für den Link, habe ihn mir abgespeichert für den Fall ... Denke, eventuell kann ich sie wenigstens ein bisschen auf barf umstellen? Man riet mir sie einfach hungern zu lassen, dann würde sie schon fressen. Stimmt ihr dem zu? Ich hab immer Angst vor dieser Leberkrankheit die durch hungern entstehen kann ... :confused:

Mann, es war echt einfacher, als sie noch rauskonnte und mehrere male die Woche gejagt hat! Vor 1,5 jahren sind wir umgezogen und jetzt kann sie nur auf die Terasse. Ab und zu findet sie allerdings mal einen Gecko :D Wir ziehen aber bald wieder um, Haus mit Garten, vielleicht hilft ihr das ja?

Homöopathie ist jedenfalls meine Hoffnung im Moment!

Noodie
20.02.2006, 12:24
Hab gerade in einem anderen Strang hier gelesen: AB, Reneel und Astorin für die Blase? Sind das homöopathische Präparate?

Katzenmammi
20.02.2006, 12:27
Hallo Noodie,

AB : AntiBiotikum, Rest suche ich Dir noch raus.

Gruß

Katzenmammi
20.02.2006, 12:31
Reneel® N
Anwendungsgebiete:
Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.
Dazu gehören: Entzündliche Erkrankungen im Bereich der ableitenden Harnwege mit und ohne Steinbildung.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Charakteristik der Einzelbestandteile:

Acidum nitricum (Salpetersäure)
Alumina (Tonerde)
Cantharis (Spanische Fliege)
Causticum Hahnemanni
Sabal serrulatum (Zwergpalme)

Zusammensetzung:
1 Tablette enthält: Arzneilich wirksame Bestandteile: Berberis Trit. D2 15 mg; Acidum nitricum Trit. D4, Cantharis Trit. D5 jeweils 30 mg; Causticum Hahnemanni Trit. D4 60 mg; Plumbum aceticum Trit. D6 30 mg; Alumina Trit. D12 75 mg; Sabal serrulatum Trit. D2 30 mg. Die Bestandteile 2-6 werden über die vorletzte Stufe, die Bestandteile 2-7 über die letzte Stufe als Verreibung gemeinsam potenziert. Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat, Lactose-Monohydrat.


Darreichungsformen:
RENEEL N PZN 1676030 Tabletten 50 ST
RENEEL N PZN 1676047 Tabletten 250 ST

Hersteller: Firma Heel

Katzenmammi
20.02.2006, 12:45
Das System spinnt, ich kann den Link einfach nicht kopieren.

Gib entweder mal almapharm und astorin ein oder www.almapharm.de\pdf\136.pdf.

Astorin hat uns super geholfen, es ist in der Aktuphase dem Reneel, auf jeden Fall vorzuziehen!

Gruß

Katzenmammi
20.02.2006, 12:46
Komisch, jetzt funzt der Link ... :confused: :confused: . Und ich meinte natürlich "Akutphase".

Noodie
20.02.2006, 12:53
Ganz grossen Dank, Katzenmammi! :-* Ich werde damit mal zu der homöopathischen Apotheke hier gehen und mal sehen ob die daraus schlau werden. Müssten sie aber eigentlich, denke ich mal, was? Wie lange soll man das geben?

Ich hoffe das hilft ihr!!! Im Moment kriegt sie natürlich trotzdem erst noch weiterhin die AB, und Ende der Woche machen wir wieder eine Urinanalyse.

Übrigens hab ich Suse auch eine pn geschickt, aber ihr habt mir ja schon sehr gut weitergeholfen!

Noodie
20.02.2006, 12:56
Der Link für das Astorin geht bei mir leider auch nicht :confused:

Werde es mal googeln. ;)

Katzenmammi
20.02.2006, 13:12
Bitte, gern geschehen!!! Wenn wir deiner kleinen Maus helfen können, bin ich immer dabei!

Das Astorin geben wir noch nicht so lange, ich empfehle Dir, mal mit Angela (Nick Tiborus) Kontakt aufzunehmen. Sie kann Dir da sicher besser weiterhelfen.

Gruß
Ina

Tiborus
20.02.2006, 13:25
BLUBBS! Und da bin ich schon!;) :D

Zu Asorin kann ich nicht viel mehr sagen als Ina! Es ist ein hömopathisches Mittel, daß den Urin leicht ansäuert, vor allen Dingen aber eine schützende Schicht innerhalb der Blase über die Blasenwände zieht. So können die Kristalle diese nicht mehr so reizen und verletzen. Deshalb unterstützt Astorin den Heilungsprozess enorm, denn so kann es nicht zu dem ewigen Kreislauf kommen : Kristalle reizt Blasenwand/ Blasenwand entzündet sich /Blasenentzündung.

Tibor hatte schon sehr oft nachgewiesene Kristalle, aber keine Entzündungsanzeichen durch die Hilfe von Astorin.

Ich hatte es vor ca zwei Monaten mal abgesetzt, weil ich dachte, es geht ihm ja gut und der Urin war prima - prompt war innerhalb von 2 Wochen eine bakterielle Blasenentzündung da!:sn:

Viele Grüße nach Indien!:)

gabi_dudda
20.02.2006, 13:27
Astorin ist nicht homöopathisch. Das sind Tabletten, die den pH-Wert des Urins ansäuern sollen und die Blasenschleimhaut regenerieren. Bei meiner Mieze haben sie damals nicht geholfen. Es gibt aber auch viele positive Berichte darüber. Kann sicher nicht schaden, wenn man es mal ausprobiert, da sind auch alles Naturstoffe drin. Bei den homöopathischen Mitteln kannst du im Prinzip alle Potenzen zwischen D2 und D12 nehmen, da kommt es nicht so drauf an. Nimm einfach erstmal eine, die vorhanden ist. Mir ist noch eins eingefallen: Mucosa beruhigt die gereizte Schleimhaut. Auch bei Zahnfleischentzündung zu empfehlen. Die Namen der Mittel sind die lateinischen Bezeichnungen, die sind bestimmt überall gleich (hoffe ich doch).
Eine ohnehin schon kranke Katze hungern zu lassen, bin ich kein Fan von. Ich würde es lieber erstmal über das Mischen des neuen Futters in das bekannte Futter versuchen. Zuerst nur ein kleines Bröckchen, so dass sie es kaum merkt und dann langsam steigern. Bei den meisten Katzen funktioniert das.
Viel Glück
Gabi

Tiborus
20.02.2006, 13:27
@ Ina: ich weiß jetzt, warum wir noch keine Lieferung des Futters hatten!

Ich Depp ich!!!!

Ich hatte noch gar nicht bezahlt!!!!!:man: :man: :man:

Habe heute mit premiumtierfuttermittel.de telefoniert - das Paket wird heute losgeschickt und ist morgen oder übermorgen spätestens da.. sorry,Ina!

Tiborus
20.02.2006, 13:30
@ Gabi-Dudda! Stimmt - wenn es DL-Methiodin enthält, kann es gar nicht hömopathisch sein?:confused:

Das dachte ich bis jetzt immer? Man müsste mal bei der Seite von almapharm nachschauen...
Aber es ist jedenfalls auch nix "hammermäßiges" oder eine chemische Keule" oder so. :tu:

Katzenmammi
20.02.2006, 13:32
@ Ina: ich weiß jetzt, warum wir noch keine Lieferung des Futters hatten!

Ich Depp ich!!!!

Ich hatte noch gar nicht bezahlt!!!!!:man: :man: :man:

Habe heute mit premiumtierfuttermittel.de telefoniert - das Paket wird heute losgeschickt und ist morgen oder übermorgen spätestens da.. sorry,Ina!

Na, Du bist mir eine .... :cool:

gabi_dudda
20.02.2006, 13:38
Hallo Noodie, schau mal in den Thread "Eurologist". Das könnte was für dich sein.

Tiborus
20.02.2006, 13:43
Na, Du bist mir eine .... :cool:


:bow: :bow: :bow: :bow: :bow: mea culpa! Mea maxima culpa!!!!!

Noodie
20.02.2006, 14:12
Mannomann, da bin ich mal 5 Minuten weg und schau wer sich hier alles versammelt hat! :D Ihr seid ja auf Zack hier! :wd:

Also, der Reihe nach: wenn Astorin nicht homöopathisch ist, wird das schon wieder schwierig. Wer soll mir das herstellen? Ich denke ich probier mal das Reneel aus - bzw was die mir hier zusammenmischen können - und schau mal ob ihr das hilft. Ja, die Namen dürften sie hier schon verstehen, aber wie soll ich ihnen "Die Bestandteile 2-6 werden über die vorletzte Stufe, die Bestandteile 2-7 über die letzte Stufe als Verreibung gemeinsam potenziert." übersetzen? :confused: Hoffe das ist kein wichtiger Satz! Potenzen haben sie alle, es ist eine homöopathische Apotheke die alle Medikamente selber herstellen. das sollte also kein Problem sein.

"Tibor hatte schon sehr oft nachgewiesene Kristalle, aber keine Entzündungsanzeichen durch die Hilfe von Astorin."
Tiborus, du meinst er hatte Kristalle konnte aber trotzdem ohne Schmerzen pinkeln?

"Eine ohnehin schon kranke Katze hungern zu lassen, bin ich kein Fan von." Stimme ich voll zu, Gabi.

Werde jetzt mal den Thread "Eurologist" anschauen.

Danke für all eure Antworten!!

Katzenmammi
20.02.2006, 14:45
:bow: :bow: :bow: :bow: :bow: mea culpa! Mea maxima culpa!!!!!

Angela, bist entschuldigt :love: .

Katzenmammi
20.02.2006, 14:46
Noodie, kann Deine Freundin die Sachen nicht hier besorgen und Dir schicken?????

Noodie
20.02.2006, 14:56
Das kann meine Freundin sicherlich machen und macht sie sicher auch gerne. Aber wenn ich das Reneel hier auch machen lassen kann, dann umso besser. Wäre seeehr viel billiger. :tu: Das Astorin könnte sie mir aber auf jeden Fall schicken.

Tiborus
21.02.2006, 09:14
Tiborus, du meinst er hatte Kristalle konnte aber trotzdem ohne Schmerzen pinkeln?



Das auch - aber ich meinte auch, daß im Urin keine Entzündungsindikatoren gefunden wurden - also keine Bakterien etc !

Es scheint mir stärker zu wirken als Reneel - wobei ich das auch sehr gut finde.:tu:
Als Tibor so stark unter der Entzündung litt, hat mein TA pures Cantharis gespritzt - vieleicht auch eine zusätzliche Alternative?

Ich würde mir Astorin von einer Freundin oder der Familie bestellen lassen und per Post zuschicken lassen! Oder - probier ' es doch mal bei www.premiumtierfuttermittel.de ( fragen kostet ja nix!)oder bei einer Internet-Apotheke!

viel Glück !
:cu:

Noodie
21.02.2006, 13:27
Danke Tiboris, das werde ich machen. Ich hoffe diese Dinge können ohne Schwierigkeiten eingeführt werden.

Wusste nicht, dass man homöopathische Mittel (Cantharis) auch Spritzen kann?!

Katzenmammi
23.02.2006, 09:50
Hallo Noodie,

wie geht es Deiner Kleinen????

Gruß

Noodie
27.02.2006, 13:45
Hallo katzenmammi da bin ich wieder! :)

Es geht ihr besser, danke der Nachfrage! Sie hat noch zweimal ihr Essen ausgespuckt, einmal letzten Mittwoch und am Sonntag auch, aber beidesmal war's anscheinend nicht so schlimm - sie wollte gleich danach wieder fressen, und es blieb dann auch drin.

Heute abend bekommen wir den zweiten Urintest zurück, bin ja mal gespannt (sie ist immernoch auf AB).

Inzwischen hab ich drei Bachblüten unters Wasser gemischt: Olive (das werd ich ab morgen weglassen, da sie wieder fit scheint), Mimulus (sie ist doch so eine nervöse Kleine), und Star of Bethlehem. Die schaden ja auch den anderen Tieren nicht, wenn sie davon trinken.

Der TA wird morgen oder übermorgen noch mal kommen um sie sich nochmal anzusehen.

Bei der homöopathischen Apotheke hab ich gefragt, ob sie mir das Reneel mixen können, aber sie sagten sie machen nur C Potenzen, nicht D :confused: Ich dachte C ist eventuell zu stark? Sie hatten aber ein ganzes Regal voll mit importierten Produkten von einer Firma Reckeweg (in Deutschland). Da hab ich dann das Produkt für Cystitis mitgenommen und auch das für Übelkeit.

Leider ist es so, dass die Tierärzte hier sich nicht mit homöopathischen Mitteln auskennen, und die ausgebildeten Homöopathen keine Tiere behandeln. In der Apotheke konnte man mir auch nicht mit meinen Fragen weiterhelfen.

Ich frage mich, wie ich ihr die Tropfen am besten verabreiche. Ins Nassfutter kann ich sie nicht mischen, da wir hier kein Nassfutter kriegen, nur Trockenfutter. In die Wasserschale kann ich sie auch nicht mischen, da die anderen Tiere auch davon trinken würden.

Direkt ins Maul kann/möchte ich sie nicht geben, da ihr das viel Stress verursacht, und 10-15 Tropfen in Wasser gemischt mehrmals am Tag (so steht es auf der Packung) sind ja auch nicht gerade kleine Mengen an Flüssigkeit. Müssen es wirklich so viele Tropfen sein (Globuli gab es nicht)? Ist doch Alkohol!

Auf dem Produkt für Übelkeit steht drauf dass man es sich auch auf die Hand reiben kann. Könnte ich ihr die Tropfen eventuell auf die Ohren reiben?

Ich hab noch eine andere Frage: wie ist das mit der Erstverschlimmerung? Was habe ich zu erwarten?

So, jetzt hab ich euch wieder mit Fragen überhäuft! :D

Danke schon mal!

LG Noodie

Noodie
27.02.2006, 15:01
Ach Gott, jetzt bin ich ganz down. Hab gerade den Urintest zurückbekommen. Immernoch e coli!!! Nach zwei Wochen mit AB die laut dem Test, den sie gemacht hatten, bei e coli helfen sollten.

Und das ist nicht alles. Der Urin ist wieder alkalisch, nicht gut. Ausserdem sind Blut- und Eiterzellen drin (allerdings weniger Eiter als beim ersten Test), und auch noch Protein!

Wie kann das Mädel so einen ungesunden Urin haben, wo sie sich doch ganz normal benimmt?

Was mich auch wundert ist, warum diesmal KEIN Antibiotika Resistenz anzeigte? Beim letzten Test waren es ja schon 10 die überhaupt keine Wirkung mehr hatten, und jetzt gehen die plötzlich alle wieder? Sehr mysteriös. Frag mich, wie weit man sich auf solche Tests überhaupt verlassen kann?

Frustriert, Noodie :(

Katzenmammi
27.02.2006, 15:30
Hallo Noodie,

schön, von Euch zu hören und vor allem schön, daß es Deiner Kleinen besser geht!

Du hattest einige Fragen, hier kommen einige Antworten:

Potenzen:
eine D-Potenz heißt 1 Teil Urtinktur + 10 Teile Wasser
eine C-Potenz heißt 1 Teil Urtinktur + 100 Teile Wasser
Der Witz ist ja, je verdünnter, desto intensivere Wirkung. C-Potenzen zum Ausprobieren, grad bei einem kleinen Tier, halte ich auch nicht für sinnvoll!

Die Firma Reckeweg kenne ich nicht, aber ich werde mich im Internet auch mal schlaumachen. Tja, mit der relativ großen Menge, die Du verabreichen sollst, habe ich auch so meine Probleme. Probier mal, ob Noodle es abschleckt, wenn Du ihr was auf die Pfoten streichst. Dann kann auch der Alkohol etwas verdunsten.

Erstverschlimmerung heißt, daß für einen kurzen Zeitraum (also 1-2 Tage) die Symptome sich verschlimmern können. Das ist ein Zeichen dafür, daß die Selbstheilungskräfte in Gang kommen. Bei niedrigen Potenzen (D4 oder D6) kommt es in der Regel aber nicht dazu.

Das mit den E. Coli verstehe ich eigentlich auch nicht. Nach 2 Wochen sollte da m.M. nach nichts mehr drin sein...

Die Blut- und Eiterzellen wie auch der Proteinnachweis können immer noch auf eine Blasenentzündung hinweisen. Es ist also offensichtlich nicht auskuriert. Wie oft fütterst Du denn am Tag? Mehr al zweimal sollte es nicht sein (alle 12 Stunden), damit der pH-Wert wieder runterkommt. Und wieviele Stunden nach der letzten Fütterung hast Du gemessen? Unter Umständen hast Du keinen repräsentativen Wert. Welchen pH-Wert hat das Trinkwasser? Halte da mal so ein Teststäbchen rein. Hier bei uns hat das Trinkwasser einen pH-Wert von um die 8. Da kann m.E. der Urinwert nicht so runtergehen – also habe ich entsprechendes Mineralwasser gekauft. Die Analyse muß ja auf dem Etikett draufstehen.

So, nun schaue ich noch mal nach der Firma Reckeweg, vielleicht habe ich auch noch eine Idee.

Gruß

Katzenmammi
27.02.2006, 15:41
Reno-Gastreu® N R27 - Tropfen
Bei Nierensteinen, Harngrieß


Cysto-Gastreu® S R18 - Tropfen
Bei Entzündungen der Blase und der ableitenden Harnwege.



Das habe ich bei Dr. Reckeweg gefunden - Frage ist, was ist da genau drin?

Gruß

Noodie
27.02.2006, 15:44
Hallo Katzenmammi! Danke für deine Tips. Ja, auf die Pfote könnte wohl gehen. Meinst du die Tropfen pur, oder die erst in Wasser verdünnen?

Ich dachte auch, dass eine C Verdünnung zu stark sein könnte. Die Apothekerin wusste nicht ob D oder C stärker ist :confused: Sowas hat man hier dauernd in Geschäften, die die dort arbeiten, kennen sich überhaupt nicht mit der Materie aus.

Mir hat mal ne Freundin ein homöopathisches Mittel in einer hohen Potenz gegeben (kann mich nicht erinnern wofür) und da war ich total ausgespaced davon.

Die Reckeweg Webseite hab ich mir auch schon angeschaut, hab denen auch ge-emailt, vielleicht haben die noch gute Tips. Die haben auch Sachen extra für Tiere, aber die krieg ich hier wieder nicht.

Tja, mit dem nur zweimal füttern ist es ein Problem mit Noodle, da sie sich dann vollschlingt und sich sofort übergibt. Das Problem hat sie schon lange und die Tierärztin, die wir letztes Jahr hatten, hat dann gesagt, wir sollen ihr nur wenig geben, dafür halt öfter. Und das klappt auch, sie schlingt dann nicht und erbricht nicht. Natürlich hält es den ph Wert dann hoch ...

Ja, den Urin haben wir eine Stunde oder so nach dem essen genommen. Daher also!

Keine Ahnung welchen ph Wert das Wasser hier hat. Und Stäbchen? Na, ob ich SOWAS hier kriege ... :?:

gabi_dudda
27.02.2006, 15:48
Ohje, das sind ja schlechte Nachrichten. Wenn jetzt immer noch Bakterien im Urin sind, dann sind sie offensichtlich resistent gegen dieses Antibiotikum. Dann hat es keinen Zweck und ist nur eine zusätzliche Belastung, das weiter zu geben. Das mit dem Futter ist ein Problem. Mit Trockenfutter bekommst du den pH-Wert des Urins nicht saurer. Das wäre aber ganz wichtig, um die Bakterien abzuwehren. Wenn es von den Homöopathischen Mitteln nur C-Potenzen gibt, dann fange am Besten mit einer einmaligen Gabe von Cantharis an und warte drei Tage ab, ob sich was tut. Bei C-Potenzen würde ich lieber nicht mischen, sondern nur Einzelmittel probieren. Danach (egal, ob sich was verändert hat oder nicht) wäre Solidago das Mittel meiner Wahl. Das kannst du zweimal wöchentlich geben, für mehrere Wochen. Es kann im Falle einer Erstverschlimmerung sein, dass sie öfter aufs Klo geht und/oder das Fressen einstellt. Dann bitte nicht verzweifeln sondern abwarten und die Mieze in Ruhe lassen. Meistens stellt sich nach einer Weile der Appetit plötzlich von alleine wieder ein. Vielleicht braucht der Körper diese Phase, um sich zu regenerieren. Ist es denn wirklich nicht möglich, etwas Anderes zu füttern, als Trockenfutter? Diese Getreide-Flut macht alles nur noch schlimmer. Ich drücke dir die Daumen, dass es bald besser wird.
Gabi

Katzenmammi
27.02.2006, 15:52
Hast Du sogenannte stock bottles bekommen (steht dann drauf) oder hat die Apotheke was gemischt? Im zweiten Fall brauchst Du nicht mehr verdünnen und sag beim nächsten Mal, sie möchten es ohne Alkohol machen.

D-Potenzen sind insofern "stärker", weil noch mehr von der eigentlichen Substand drin ist, C-Potenzen WIRKEN stärker.

Wie hast Du denn den pH-Wert des Urins gemessen????? Oder hat das der Doc? Jedenfalls sind das die gleichen Teststreifen - die wissen ja nicht, ob sie nun Pipi prüfen oder Wasser :p .

Das Fressen mußt Du ganz unbedingt umstellen! Das ist die halbe Miete!!!! Probiere folgendes: gib eine kleine Menge in den Napf und setze Dich daneben. Sprich beruhigend auf sie ein. Sobald die erste Portion weg ist, gib ein Löffelchen nach. Und das solange, bis sie satt ist bzw. ihre Portion aufhat. Du wirst sehen, sie wird schnell begreifen, daß Nachschub kommt und sie nicht hungern muß. Aber wenn Du dauernd fütterst, kann der pH-Wert nicht runtergehen!

Noodie
27.02.2006, 15:53
Katzenmammi, ich hab die R18. Da ist drin:

Berberis vulgaris D4
Cantharis D4
Dulcamara D4
Equisetum hiemale D6
Eupatorium purpureum D3

Katzenmammi
27.02.2006, 16:01
Die ersten drei gehen auf die Blasenentzündung, das vierte fördert die Urinmenge/Wasserausscheidung und das vierte geht noch mal auf Blasenentzündung und Einhalten des Urins. Damit kannst Du sicher die reine Entzündung behandeln.

Hatte Noodie auch Harngrieß? Ich weiß es nicht mehr und kann nicht so weit runterscrollen.

Noodie
27.02.2006, 16:05
Steht nichts drauf von wegen Stockbottles. Sind aus Deutschland importiert, nicht von der Apotheke hier gemischt.

Urin ph wurde im Labor gemessen.

Das wird schwierig sein, sie nur zweimal am Tag zu füttern. Wenn sie grosse Mengen frisst, kommt's gleich wieder raus.

gabi_dudda, wir haben ihr das AB gegeben, das laut Test KEINE Resistenz zeigte. Daher bin ich auch sehr erstaunt, dass die e coli immernoch da sind.

Wenn wir ihr kein TroFu füttern, was dann? Stell es dir vor: du gehst in deinen Supermarkt und alles was es gibt ist Whiskas und Purina TroFu und Whiskas Thunfisch (nass), was deine Katze nicht frisst. Was gibst du ihr? Sie kriegt ja manchmal Huhn und Fisch. Scheint wohl nicht genug zu sein, aber ich wollte sie nicht auf 100% Huhn und Fisch setzen, das geht ja auch nicht. Daher dachte ich, halb Huhn + Fisch, halb TroFu würde eventuell gehen.

Wisst ihr, manchmal möcht ich einfach aufgeben. Seit 2 jahren versuch ich nun schon ihr zu helfen, und hier in Indien krieg ich weder Unterstützung, die TAs wissen nicht viel über Ernährung, noch gutes Futter. Letzten Oktober hab ich ja gesagt, genug jetzt, ich kann nicht mehr, mir schwirrt der Kopf. Wir haben sie in Ruhe gelassen. Naja, und jetzt diese blöden e coli ...

*seufz*

Noodie
27.02.2006, 16:06
Nein, im Moment Gott sei Dank kein Griess. Letztes Jahr haben zwei Tests auch Griess gezeigt, aber jetzt nicht.

Katzenmammi
27.02.2006, 16:13
Noodie, nicht aufgeben - Du schaffst das! Und laß Dir von der kleinen Möhre nicht auf der Nase rumtanzen :cool: - Chef bist Du, auch in Sachen Fressen. Du wirst sehen, Deine kleine Diva wird schnell begreifen, wie das mit dem Fressen geht. Du mußt ja nicht von heute auf morgen alles komplett umstellen, aber verringere die Fütterungen jeden Tag. Und wie gesagt, immer ein bißchen, wenn das weggeputzt ist, Löffelchen für Löffelchen nachlegen, keine großen Mengen. Das klappt!

Bachblüten - von welcher Firma, steht da was drauf? Vielleicht kommen wir so dahinter.

Thema Futter: könntest Du Dir denn ein Päckchen aus dem Ausland schicken lassen? Wie ist das mit dem Zoll? Sonst wäre ja vielleicht ein Kontakt hier mit Zooplus zu überlegen. Ich stelle es mir auch nicht einfach vor, so weit weg im Ausland mit den "heimischen und gewohnten" Gedanken im Alltag fertig zu werden. Aber irgendwie findet sich da eine Lösung.

Gruß

Noodie
27.02.2006, 16:15
Okay, noch eine Frage:

kann ich das homöopathische Mittel zusammen mit den AB geben? Oder wirkt das irgendwie gegeneinander?

Noodie
27.02.2006, 16:28
Bachblüten - von welcher Firma, steht da was drauf? Vielleicht kommen wir so dahinter.

Weiss nicht genau was du meinst damit? Ich hatte doch gar nicht nach BB gefragt.

Danke für all deinen Zuspruch! Ich werde mein bestes tun, die Kleine umzugewöhnen.

Futter zuschicken ist viel zu teuer. Das müsste dann ja schon regelmässig sein, und weisst du was Luftpost nach Indien kostet? Da bezahl ich dann für ein Kilo Futter ein Vermögen. Ohne Luftpost kostet es schon 13 Euro (dauert 6-8 Wochen bis es hier ist). Mit Luftpost 20 Euro. Das kann ich mir nun einfach nicht leisten.

Katzenmammi
27.02.2006, 17:41
Da hatte ich das mit den "Tropfen" und BB wohl falsch verstanden ... :confused: :confused: . AB und homöopathische Mittel zusammen kannst Du geben, das macht nichts.

Tja, mit dem Futter schicken, das hatte ich mir schon gedacht und es steht bei den Kosten ja auch in keinem Verhältnis. Die Frage ist, wenn Whiskas in Indien zu bekommen ist, gibt es dann nicht vielleicht auch andere Firmen oder Marken, die dahin exportieren. Whiskas gehört zu Masterfoods GmbH in 27283 Verden, es wäre mal interessant zu erfahren, was die sonst noch so anbieten. Die Mailadresse ist contact.de@masterfoods.com, vielleicht einen Versuch wert?

Gruß und halte uns mal weiter auf dem Laufenden, würde mich freuen!

Noodie
27.02.2006, 18:23
Ja, Masterfoods hat hier so einige Produkte (also ausser Katzenfutter). Es gibt aber nur wenige internationale Firmen die hier präsent sind, eventuell ist der Import einfach zu teuer und lohnt sich nicht? Die Preise müssen ja stimmen für die Inder (also niedrig sein) sonst kauft das ja keiner. Das Problem ist wahrscheinlich dass der Markt, also die Nachfrage für Tierprodukte noch immer sehr, sehr klein hier ist. Das ist aber im Aufwärtstrend! Hab vorgestern zum ersten mal Zahnbürsten und Zahnpasta für Hunde gesehen (und gleich gekauft, hihi, die werden sich wundern), es geht also voran und man kann hoffen dass eine bessere Futterauswahl auch bald zu haben sein wird.

Naja, ich kann denen ja mal emailen, versprech mir aber ehrlich gesagt nicht viel davon.

Trotzdem gaaaanz grossen Dank für deine hilfreichen Antworten!

Zu den Tropfen: also das homöpathische Mittel ist in Tropfen, die BB haben wir als Globuli. Die zermahl ich dann und lös sie im Trinkwasser auf.

Wir haben ihr eben auch zum ersten mal das Mittel für die Blase verabreicht (also die Tropfen!). Wir haben drei Tropfen mit ein bisschen Wasser verdünnt und ihr dann auf die Pfoten getröpfelt, wo sie es dann - mit erstauntem Blick a la "was macht ihr denn da?" - eifrig ableckte. :D So sollte es also gehen. ;)

Da für Menschen 10-15 Tropfen geschrieben ist, hab ich gedacht, drei dürften genug für sie sein? (Für Kinder sind auch weniger angesetzt als für Erwachsene, also denke ich mal, für ne Katze noch weniger?)

Ich bin echt erstaunt dass ihr urintest so schlimm aussieht. Sie scheint nämlich quietschfidel, aht vor ein paar Tagen auch wieder angefangen wild mit Tommy, meinem Kater, zu spielen. Ich war sooo sicher dass das jetzt überstanden ist!

(Irgendwie gehen die Smilies da rechts übrigens nicht??)

Katzenmammi
27.02.2006, 19:10
Hallo Noodie,

ähm - wie heißt Du eigentlich richtig???? Klar helfe ich, wenn es möglich ist. Dazu ist das Forum ja da, daß man sich austauscht. Manchmal frage ich mich echt, wie man das früher ohne Internet gemacht hat ...

Mit dem Aufstreichen der Tropfen hast Du Noodle ja schon gut überlistet :D :D :D . Manchmal muß man eben zu solchen Tricks greifen, im Grunde wollen wir den Tieren ja nur helfen. Und so 3-4 Tropfen müßten auch ok sein. Probier es einfach aus.

Mit dem Urintest, das glaube ich irgendwie nicht so ganz. Kannst Du in der Apotheke nicht selbst Teststäbchen für die Urinmessung kaufen? Die beeinhalten in der Regel Felder zum Prüfen auf Blut, Proteine, Glukose und Leukozyten. Letzterer Wert wird aber durch AB verfälscht und gilt daher in diesem Fall nicht. Nur Bakterien können so nicht nachgewiesen werden.

Gruß

Katzenmammi
27.02.2006, 19:26
Hab hier noch was gefunden:
http://www.infektionsnetz.at/view.php?name=InfektionenEcoli Infektionen
und dazu http://www.infektionsnetz.at/BakterienEscherichiaColi.phtml ?PHPSESSID=0c51096d3271a71353e 1858ab0b50378

Das bedeutet ja, daß die ganze Blasengeschichte nur durch die kleinen Viecher entstanden ist. Und da müßte man doch ansetzen können ....

Katzenmammi
27.02.2006, 19:39
... und hier steht was über die AB's - jedenfalls die aus der Humanmedizin. Aber vielleicht kommt Dir ein Wirkstoff bekannt vor.
http://www.univie.ac.at/esidog/HTML/INFEKTIONEN_SEITEN/harnwegsinfekt.htm

Gruß

Noodie
28.02.2006, 07:30
Guten Morgen!

Achso, ist das hier Forum Etikette, dass man seinen richtigen Namen angibt? Wollte dir ja nichts vorenthalten. :D Ich heisse Martina.

Ja, das scheint zu klappen mit den Tropfen auf der Pfote. Gestern Abend, nach der ersten Verabreichung, schien es ihr zu warm zu sein. Normalerweise schläft sie gern im Bett, auch gerne unter der Decke, sie liebt es immer ein kleines "Nest" zu haben, aber gestern hat sie sich auf den Bodenfliesen ausgestreckt und auch an einem ungewöhnlichen Platz. Sie fühlte sich aber nicht heiss an. Eventuell eine erste Reaktion auf die Tropfen?

Naja, heute morgen scheint sie wieder ganz normal.

Wegen dem Füttern mach ich es jetzt so: anstatt immer TroFu stehen zu lassen, wie wir es seit einiger Zeit gemacht haben (sagte ich ja, damit sie nicht so viel auf einmal frisst und dann erbricht), hab ich das jetzt um 10 Uhr weggenommen und werde ihr nichts geben bis 18 Uhr abends. Abends dann wieder wie sie's gewohnt ist, also mehrere kleine Portionen. Langsam kann ich das dann wohl noch mehr reduzieren, bis sie wieder dran gewöhnt ist zweimal am Tag zu fressen.

Danke für die Links, werde gleich mal gucken. Man kommt sich ja wie ein Detektiv vor, nicht? Zum Glück findet der TA das gut, er fragt mich sogar immer, ob ich was interessantes gefunden habe, oder er sagt, "scheck mal dieses AB" etc. Darum bleib ich bei ihm. Die anderen TAs vor ihm waren viel zu stolz und arrogant und versuchten einen dann immer lächerlich zu machen, wenn man selber was nachliest. Auch wenn sie selber nicht weiter wussten.

Hab gerade mit dem TA gesprochen, er kann erst morgen kommen. Er hat auch noch ein ayurvedisches Präparat gefunden, dass das Immunsystem stärkt. Mal sehen was er zu dem Testergebnis sagt. Mir kommt es auch etwas merkwürdig vor, vor allem weil mysteriöserweise die Resistenz bei einigen ABs wieder verschwunden ist -- ????

Eine Freundin will mir auch Vitamine speziell für Katzen schicken.

Weiss nicht, ob man hier Teststäbchen kaufen kann. Für Zucker ja, aber anderes? Ausserdem wüsste ich dann ja immernoch nicht ob und welche Bakterien da sind.

Katzenmammi
28.02.2006, 09:19
Hallo Martina,

ich denke, jedes Tier reagiert wie wir Menschen anders auf Medikamente usw.; ob das Verhalten, sich auf die Bodenfliesen zu legen nun damit zu tun haben, weiß ich auch nicht. Aber ich denke, solange sie sich ansonsten normal verhält, hat das nichts weiter zu sagen.

Die Umstellung mit dem Füttern ist so absolut okay. Am Anfang kannst Du ja noch einmal zwischendurch eine Kleinigkeit geben, damit sie lernt, daß nun keine Hungerzeiten angebrochen sind und womöglich wieder anfängt zu schlingen. Manchmal trauen wir unseren kleinen Lieblingen auch ganz einfach viel zu wenig zu – sie sind ja nicht blöd! In ein paar Tagen hat sich das eingespielt – und der pH-Wert sich damit hoffentlich auch ein wenig.

Mit dem Detektivspielen, da hast Du vollkommen recht!!! Ich informiere mich auch immer gern selbst (meinem Freund gehe ich zur Zeit mächtig auf die Nerven, weil ich im Internet wenig schöne Sachen zur Krankheit unserer kleinen Mimi gefunden habe und mich entsprechend sorge), alles wissen die Ärzte auch nicht. Und wenn Du einen TA hast, der da mit Dir zusammenarbeitet – umso besser. Und kannst Du mir vielleicht auch mal dieses ayurvedische Mittel nennen? Immunsystemstärkung wird bei uns vielleicht auch mal ein Thema … und unter Umständen kann ich dann damit etwas anfangen. Ayurveda wird ja auch hier immer moderner.

Die Teststreifen hatte ich angeregt, weil Du da auch was über den Urinstatus sagen kannst. Solange Blut und Proteine nachzuweisen sind, ist die Entzündung nicht weg. Ggf. kann man dann auch noch nicht die AB absetzen.

So, ich melde mich mal wieder ab, muß noch etwas arbeiten. Hier in Köln ist es grau, naß und einfach nur fies …. bei Euch scheint sicher die Sonne.

Viele Grüße

Noodie
28.02.2006, 13:54
Hallo Ina! (so heisst du doch, oder?)

Klar scheint bei uns die Sonne! So viel und so heiss dass es einem oft auf den Senkel geht! Jetzt fängt gerade die Hot Season an, die Temperaturen klettern täglich ...

Oh Gott, was hat deine Mimi denn? Werde dir gerne sagen wie das ayurvedische Präparat heisst. Der TA kommt morgen und dann wird er es mir aufschreiben. Das ayurvedische Blasenpräparat, dass ich schon habe und eventuell auch ausprobieren will, ist von der Firma Himalaya. Die machen medizinische Produkte für Mensch und Tier und auch ganz tolle Cremes und Bodylotions etc ;). Dies ist die Homepage http://www.himalayahealthcare.com/ . Da dann auf Animal Health klicken, und auf der neuen Seite nach unten scrollen, bis zum Abschnitt "Companion". Vielleicht findest du was, was dich interessiert, zB Immunol, und kannst bei euch mal fragen, ob ein Laden das für dich bestellen kann? Oder vielleicht an Himalaya schreiben und fragen, ob die exportieren. Kannst du Englisch?

Werde mich morgen wieder melden, wenn der TA da war.

LG Martina

Katzenmammi
28.02.2006, 18:26
Hallo Martina,

so ein bißchen Sonne würde ich jetzt auch nehmen .... hier ist es einfach nur fies und kalt. Wo ich doch sowieso so eine Frostbeule bin.

Lucca hat wohl FORL, ich habe da einen eigenen Beitrag aufgemacht, kannst da ja mal nachlesen. Viel machen kann man da nicht und ich bin fast zu der Meinung gelangt, daß ich da zur Zeit auch nichts mache mit dem Immunsystem. Stimuliere ich das, laufe ich Gefahr, auch eine mögliche Virusinfektion zu stärken, dann ginge der Schuß nach hinten los. Worüber ich mich am meisten ärgere: als wir Lucca bei dem ersten Tierarzt hier im Ort vorgestellt hatten, hat der gleich alles, aber auch alles geimpft. Der hatte nur die Dollarzeichen in den Augen. Vor allem hat er gegen Leukose geimpft ohne vorher einen Test zu machen :mad: :mad: . Damals wußten wir es nicht besser, aber unter Umständen kann so der Stein erst ins Rollen gebracht werden. Tja, wir müssen abwarten....

Viele Grüße

Noodie
01.03.2006, 11:09
Hallo Ina!

Habe gerade deinen Strang durchgelesen. Och Mönsch, das ist ja'n Mist! Hab vorher noch nie von FORL gehört. Hast du dich schon entschlossen, was du machen willst? Zähne ziehen? Oder wird das erst noch beobachtet?

Verstehe nicht ganz wie du das meinst, dass eine mögliche Virusinfektion gestärkt wird, wenn das Immunsystem unterstützt wird. :confused:

Und dein Sammy hatte auch Probleme mit der Blase? Beim Kater muss man da ja supervorsichtig sein, nicht?

Mein TA war heute hier. Echt, ich mag den Mann, supernetter Kerl. Er hat sich den Urinreport angeschaut und sich Noodle angeguckt und sich dann entschlossen, sie nicht weiter auf AB zu lassen. Er traut dem Laborbericht nicht ganz und sagte, er hat gelernt sich nicht nur auf die Berichte zu verlassen sondern mehr danach zu gehen, wie das Tier sich fühlt. Naja, und ihr geht's ja gut. Sie war ja auch 16 Tage auf AB, ist mir ganz recht, wenn wir die jetzt absetzen. Sie bekommt jetzt also die homöopathischen Tropfen, und auch die ayurvedischen Tabletten, davon erstmal nur die halbe Dosis um zu sehen, ob sie die verträgt. Und Star of Bethlehem und Mimulus Bachblüten weiterhin.

Ausserdem sagte er, wir sollen mal versuchen ob wir ihr irgendwie ein bisschen Zitronensaft oder Essig untermischen können, zum Ansäuern des Urins. Mmmmh, wie überliste ich sie da denn mal? :?:

Wahrscheinlich findet sie Zitronen und Essig so: :sporty: :-(0)

Und entwurmen sollen wir sie.

Urin werden wir dann nächste Woche nochmal testen.

LG Martina :)

Katzenmammi
01.03.2006, 11:48
Hallo Martina,

jouw, mit Lucca das ist alles nicht so schön….:( und leider habe ich auch das Gefühl, daß mein TA da noch gar nicht so richtig begriffen hat, worum es geht. Nächste Woche gehen wir mit beiden zum Impfen, da werde ich ihm mal ein paar Infos aus dem Internet zeigen. Alle Zähne jetzt zu ziehen würde wohl nichts bringen, denn hier liegen nur die Symptome, aber nicht die Ursache. Stinkwut habe ich auf den ersten Tierarzt, der einfach mal so mit auf Leukose geimpft hat, ohne vorher zu testen.Kann gut sein, daß damit eine latent vorhandene Leukose aktiviert wurde und irgendwann ausbricht … Den betreffenden TA werde ich in den nächsten Tagen auf jeden Fall kontaktieren, er soll sich dazu äußern!

Tja, und vor diesem Hintergrund bin ich auch von dem Stimulanz für das Immunsystem abgerückt. Stimuliere ich dieses, stärke ich unter Umständen auch den Virus, der groß und kräftig wird.Wir warten erst mal ab, Lucca knuspert ihre Trofus nach wie vor ohne Probleme und das täte sie nicht mit Schmerzen. Wir beobachten halt und sind heilfroh, daß wir für die Urlaubszeit eine ehemalige TA-Helferin haben!!!! Die könnte im Notfall schnell reagieren.

Sammy haben wir wohl imGriff, auch bei ihm wird nächste Woche noch mal kontrolliert, ob alles aus der Blase raus ist. Drück uns mal die Daumen. Aber der ist auch recht pflegeleicht – nimmt schön seine Medis und frißt brav sein Spezial-Futter (nachdem er das ganze Wasser aufgeschlabbert hat, was ich ihm überaus großzügig drüberkippe). Gestern ist der Kerl in 8 Stunden nicht einmal auf das Klöchen gegangen. Also habe ich mit ihm ein Gespräch unter 4 Augen geführt mit dem Erfolg, daß er anschließend brav auf seine Toilette tapste und einen Riesensee reingestrullert hat. Ich muß doch ab und zu testen …. Aber es wäre halt besser, wenn er öfters ginge statt zweimal am Tag einen Riesenflatschen zu machen.

Mit Deiner Noodle geht es ja offensichtlich aufwärts! Wir drücken auf jeden Fall die Daumen, daß das nun mal von Dauer ist. Mit dem Ansäuern sei bitte vorsichtig, die Dosierung von vitamin C ist nicht ganz einfach und da kann man schnell zu viel des Guten tun. Hier im Forum kam das auch mal auf (es gibt ja fast nur noch Harnweggeschädigte Katzen ….) und da wurde sofort abgeraten. Ich bin sicher, daß Du schon mit den geänderten Futterzeiten einen guten Erfolg erzielen kannst. Und die Bakterien in der Blase sind inzwischen hoffentlich auch weg – nach 16 Tagen möchte man das meinen. Dann brauchst Du auch nicht mehr so großen Wert auf den pH-Wert legen. Hauptsache ist, daß nicht wieder Bakterien über eine Schmierinfektion in die Blase gelangen.

Hier in Köln hat es gestern Abend geschneit und es ist über Nacht sogar liegengeblieben. Das will für die Gegend hier was heißen. Aber wir sind alle genervt von dem kalten Wetter und jeder wünscht sich ein wenig Sonne und Wärme. In den Blumengeschäften stehen schon die ersten Primeln – so bunte Farbflecken tun dem Auge richtig gut. Mit Blumen seid Ihr ja sicher in Indien gesegnet …

Viele Grüße :cu: :cu: und knuddel Deine Noodle mal von uns!

Noodie
03.03.2006, 15:03
Hallo Ina!

Denke auch es ist das Beste wenn du Lucca erstmal weiter beobachtest. Solange sie keine Schmerzen hat ist es ja okay. (hoffentlich??)

Wünsch dir alles Gute mit Sammy! Der scheint ja ein ganz lieber, wenn er brav auf's Klo geht, wenn du ihm das sagst! :D

Noodle geht es gut jetzt, ich bin ja so froh! Seit Dienstag kriegt sie nur die homöopathischen Tropfen und die ayurvedischen Tabletten, keine AB mehr, und so weit, so gut. Keine Beschwerden. :tu:

Wir haben ihr gestern und vorgestern einen Tropfen Essig auf die Pfote getan, den hat sie auch entgegen meiner Erwartungen brav abgeleckt. Werde es aber nicht damit übertreiben, nur ab und zu mal einen Tropfen.

Ja, hier wirds jetzt heiss und viele Blumen blühen! Aber wenn ihr dann endlich den Frühling geniesst, werde ich dann hier am Stöhnen sein. Ich hab nur in einem Zimmer Klimaanlage ... und wenn ich da raus gehe (was ja leider auch mal sein muss) läuft mir gleich der Schweiss runter. Vor allem ist es sehr ermüdend, wenn es monatelang so geht, ähnlich wie die Kälte in Europa nach einer Weile depremierend wird.

Wünsch dir alles Gute für deine beiden, drück dir die Daumen, dass Sammys Blase weiterhin okay ist!

LG Martina :)

Katzenmammi
04.03.2006, 13:12
Hallo Martina,

wie geht es Deine Noodle? Weiterhin gut? Ich drücke Euch ganz fest die Daumen, daß Ihr das nun wirklich in den Griff bekommen habt und es keinen Rückfall mehr gibt!

Lucca muß sich jetzt auf andere Zeiten einstellen - begeistert ist sie nicht :( . Die kleine Diva besteht auf ihrem Trockenfutter und dem Thunfisch - aber es muss ganz einfach auch mal anderes Naßfutter in die Katze rein! Gestern Abend haben wir mit Hühnchen-Filets (ein Döschen von Sheba, ist aber mit Miamor zu vergleichen) gestartet. Das war auch okay. Aber heute morgen Animonda - bäh, igitt, ober-bäh!!!! Okay, eine Viertelstunde probiert und dann weggeräumt. Uff, fällt mir so schwer .... aber ich denke, dann kann der Hunger nicht so groß sein. Sie muß da jetzt durch, ich habe sie als sie klein war viel zu sehr verwöhnt :sn: :sn: !

Hab mich gestern noch mal ausführlich mit FORL beschäftigt. Die ausländischen Seiten sehen weniger einen viralen Hintergrund (sollten wir noch mal Glück gehabt haben?!) sondern eher ein Mißverhältnis zwischen Vitamin D3 (THUNFISCH!!!!) einerseits und Magnesium, Phosphor und Kalzium andererseits. Leider gibt es keine eindeutigen Empfehlungen, wieviel von was die Katze am TAg durchschnittlich braucht. Nur bei Vitamin D steht was von 500 iE pro Tag. Jedes bessere Trofu überschreitet diesen Wert um eine Vielfaches :( :( :( . Echt, das ist eine Wissenschaft für sich! Ich habe mich nun mal in einer Yahoo-newsgroup angemeldet, ich hoffe, da erhalten ich präzisere Angaben. Futter selbst herzustellen, da traue ich mich nicht so dran...

In Deutschland ist noch mal der Winter zurückgekommen, sogar hier war heute morgen alles weiß. Aber inzwischen ist es wieder weggetaut. Der Frühling wird auch nächste Woche nicht kommen und wenn es dann soweit ist, dann geht es mit den Temperaturen gleich so extrem nach oben. An Blumen auf dem Balkon ist noch gar nicht zu denken :rolleyes: , aber Hitze so wie bei Euch wäre dann auch nichts für mich. In welchem Teil von Indien lebst Du denn? Das Land ist ja nicht gerade klein.

Gruß und schönes Wochenende

Noodie
04.03.2006, 14:33
Hi Ina!

Ja, Noodle geht es weiterhin gut. Sie streicht allerdings manchmal um ihr Klo, gestern lag sie auch ne Weile darin, was ich als Zeichen nehme, dass sie immernoch irgendein Gefühl von Irritation in der Blase hat. Ich denke, jetzt müssen wir erstmal Geduld haben - Homöopathie und Ayurveda haben ja meistens eher eine längerfristige Wirkung.

Gestern hat sie auch ihr Essen wieder hoch befördert, kurz nachdem sie's runtergeschlungen hatte. Sagte ich ja, dass das passieren kann, wenn sie nicht viele kleine Mahlzeiten bekommt. Aber danach hat sie dann gleich nochmal was gefressen und das blieb drin.

Kann ich gut nachvollziehen wo du mit Lucca durchgehst von wegen Essensumstellung, sie scheint da ja ähnlich wie Noodle! Meine beiden sind auch verwöhnt und stellen sich furchtbar an, wenn's mal nicht das gibt was sie gewöhnt sind, oder wenn es auch nur in der falschen Art präsentiert wird! Sie haben mich beide voll im Griff :o Als sie klein waren, gab's hier noch gar kein Katzenfutter und alle unsere Katzen (wir hatten 5 damals) haben im Grunde fast alles gefressen, Brot, Käse, Milch, Jogurt, Fisch und Fleisch, sogar Gemüse und Eiscreme etc. Noodle mochte gerne Linsen :D Das ist natürlich auch keine ausgewogene Ernährung, ich sage es nur um zu zeigen, dass sie einfach überhaupt nich wählerisch waren. Jetzt rümpfen sie nur die Nase.

Fisch solltest du dann wohl am besten erstmal ganz weglassen, was?

Kannst du Englisch? Ich kenne ein gutes Amerikanisches Forum von einer Tierärztin geleitet, die sich auf Ernährung spezialisiert hat. Sie ist sehr streng (darum geh ich da nicht mehr so oft hin ;) ), sie ist zB nicht für "alternative" Medizin wir Homöopathie, aber eventuell kann sie dir was zu FORL und Ernährung sagen. Oder nur zu Ernährung.

Jetzt habe ich mich erkältet. Das passiert leicht, wenn's so heiss wird und man in klimatisierten Räumen sitzt und dann raus geht, hin und her von Kälte zu Wärme. Man muss da aufpassen (was ich anscheinend nicht getan habe). Und viel Stress und zu tun hatte ich auch die letzte Woche, das hat sicher auch dazu beigetragen. Kann auch kein ruhiges Wochenende einlegen, da ich Arbeit fertigkriegen muss. Naja, immerhin kann ich arbeiten, wann ich will, da ich von zu Hause arbeite.

Ich bin nicht weit von Mumbai, in Pune. Warst du schon mal in Indien?

Dir auch ein schönes Wochenende! :)

Katzenmammi
04.03.2006, 15:19
Hallo Martina,

der Link interessiert mich - mein Englisch müßte reichen :cool: .

Noodie
04.03.2006, 15:49
Dies ist der Link

http://www.cathelp-online.com/forums/index.php

Die ärztin heisst Traci und beantwortet fast alle Beiträge selber.

Hoffe sie kann dir weiterhelfen!

Gruss,
Martina

Katzenmammi
04.03.2006, 16:23
Hallo Martina,

vielen Dank - werde mich da mal schlaumachen.

Lucca ist stur hoch drei! Aber Thunfisch ist bis auf weiteres tabu. Vielleicht lasse ich mit mir reden, daß es einmal die Woche eine kleine Portion gibt, aber mehr auf gar keinen Fall! Zum Glück ist Sammy pflegeleicht; wenn ich die Probleme bei seinem Diätfutter hätte - dann wäre ich hier schon ausgezogen...

In Indien war ich noch nie und Pune muß ich auch erst mal im Atlas nachschlagen. Was hat Dich so weit von zu Hause seßhaft werden lassen? Die Arbeit? Stelle mir das alles nicht so leicht vor - über Wohnen, Klima (gute Besserung für Deine Erkältung :k: !), Essen usw. Wie lange lebst Du denn schon da unten? Ui, das sind jetzt jede Menge Fragen ...

Viele Grüße

Dagmar
04.03.2006, 16:28
Hallöchen Noodie

habe schon viele Katzen mit chron. Blasenleiden gehabt. Jetzt meine beiden bekommen Renal, das Spezialfutter nur vom Tierarzt zu kaufen, zusätzlich gebe ich Astorin FLUTD-Aid, das ist ein pflanzliches Mittel, welches u.a. die Blasenwände geschmeidig hält, zur Auflösung von Steinen und zur Verringerung von Steinen,

Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Ich wünsche Dir viel Glück

Dagmar

Noodie
04.03.2006, 16:34
Ich bin hier früher immer zum Urlaub machen, meditieren etc, hergekommen. Das erstemal in 1989. Dann hab ich in 96 einen Inder geheiratet. Wir sind zwar heute nicht mehr zusammen, aber ich bin halt hier hängengeblieben, nicht zuletzt wegen der Tiere. Nein, leicht isses hier nicht, vieles was man nicht bekommt hier, häufige (tägliche) Stromausfälle, Hitze, Schmutz, Staub, viel Ungeziefer etc etc . Aber nach so vielen Jahren wieder nach Europa ziehen (was ich sowieso nicht ernsthaft in Erwägung ziehe wegen der Tiere) wäre auch nicht leicht.

Pune = Poona, das indische Heidelberg ;)

Katzenmammi
04.03.2006, 17:03
Pune = Poona, das indische Heidelberg :D :D :D

wailin
04.03.2006, 17:32
Noodie, entschuldige wenn ich mich einmische & gleich abdrifte. Meinst Du man könnte zwei europäische Katzen erfolgreich nach Mumbai "verpflanzen" oder eher nicht ?

viele Grüsse Catrin

Noodie
04.03.2006, 18:11
Danke Dagmar! :)

Catrin, ich würde es niemandem raten. Nicht dass Katzen hier nicht glücklich sein könnten - obwohl das Klima für manche problematisch werden kann - , aber die medizinische Versorgung ist hier einfach so weit zurück, dass ernstere Erkrankungen und altersbedingte Beschwerden hier viel eher tödlich enden und/oder die Katze viel mehr leiden muss als in Europa.

Wie du wahrscheinlich auch schon hier geesen hast, kriegt man auch nur sehr wenige Sorten Katzenfutter hier, was auch zu Problemen führen kann.

Dann gibt es andere Probleme, wie zB Flöhe und Zeckenplagen und keine guten Mittel dagegen. Im Moment haben meine zB auch alle Flöhe aber ich bekomme weder das Frontline noch Advantage, und andere Mittel sind mir zu dubios.

Ich kannte eine Amerikanerin, die ihre beiden Perserkatzen mitgebracht hat. Sie war hier für ein Jahr und ausser verfilztem Fell ging es den beiden gut.

Ich kannte auch eine, die ihre Katze hier ein paar Wochen, nachdem sie gekommen war, verloren hat - kein TA konnte ihr helfen, die Katze wurde einfach sehr plötzlich sehr krank und die TAs wussten nicht was los ist.

Dazu kommt der Stress der Reise, was ja für Katzen sehr schwierig ist und allein schon zum Ausbruch von Krankheiten führen kann.

Alles in allem würde ich es niemandem raten. Wenn die Katzen ein zu Hause in Europa haben können, wäre das auf jeden Fall zu bevorzugen. Ich weiss ja nicht wie deine Situation ist ...

Gruss, Martina

Katzenmammi
04.03.2006, 19:18
Hallo Martina,

Doc Traci hat schon zweimal geantwortet - die sind ja echt auf zack da! Sie meinte, wegen dem Thunfisch und dem ganzen Futtergedöns, Vitaminen und Mineralien wird kein Tier FORL-krank. Ich solle besser mal ein großes Blutbild machen lassen. Werde ich beim Doc nächste Woche mal ansprechen.

Nutro findet sie übrigens gar nicht so dolle, wegen der ganzen Probiotics und anderen Stoffe. Außerdem würden die dauernd die Rezeptur ändern - interessant! Naja, Nutro ist eh fast alle und ich habe bereits einen Mix aus anderen Sorten fertiggemacht. man lernt doch nie aus ..

Vielen Dank noch mal für den Link.

Gruß

Noodie
05.03.2006, 08:12
Da hast du Glück gehabt. Am Wochenende dauert es manchmal länger bis sie online ist.

Freut mich dass sie dir ein paar Tips geben konnte.

Aber was meinte sie wo FORL herkommt? "FORL's are usually caused by a reaction to the plaque on the teeth"? Aber Lucca hat kein plaque, sagtest du? Das scheint ja eine mysteriöse Krankheit zu sein. :confused:

Sie ist echt eine unendliche Quelle von Wissen, und ich hab es mehrmals erlebt dass wegen ihrem Rat ein Tier gerettet wurde.

Sie ist nur, wir gesagt, auf Kriegsfuss mit Homöopathie und anderen alternativen Herangehensweisen, da darf man ihr also gar nicht mit kommen. Aber ansonsten macht sie da einen super Job.

Dein Englisch ist gut! :tu:

Alles Gute für den Bluttest! Das wird ja eine wichtige Woche für deine beiden!

Tiborus
05.03.2006, 08:17
Hallo, ihr Beiden!:-*
Da bildet sich ja hier eine richtig schöne deutsch- indische Struvitgemeinschaft!%-)


Diese Doc Traci scheint ja ein echter Geheimtip zu sein! Aber mein Englisch-Leistungskurs im Abi ist jetzt schon - moment:cup: - 23 Jahre !!!!:eek: - her...da käme ich wohl nicht mal über den Begrüßungssatz hinaus...:0(

@ Ina :Die Info mit dem Nutro ist ja superinteressant!Ich habe noch einen Rest Nutro-TRockenfutter für meine gesunden Katzen, aber da sie wirklich nur noch etwa 2 Esslöffelchen am Tag davon bekommen, wird der wohl noch bis Sommer reichen,. Danach will ich wieder auf Sanabelle adult oder RC indoor umsteigen, und immer nur in Miniportiönchen...ansonsten bleibe ich bei Schmusy-Beuteln und Aldi-Shah.
Und ab und zu ein bißchen Jogurt ( für die gesunden Katzen) zum Schleckern.

Die Meinung mit dem Futter als Auslöser für FORL finde ich auch sehr logisch! Au8slöser ist wahrscheinlich wirklich eine organische Sache, und über Futter kannst du höchtsens leicht beeinflussen oder so ( Was natürlich auch schon klasse wäre)

@ Martina: was machst du denn jetzt wegen der Flöhe?!:eek:
Das würde mich doch sehr nervös machen!

Wirst du denn von den Indern (vorzugsweise Männern) aktzeptiert, vor allen Dingen als geschiedene Single-Frau?
Was hast du denn noch für Tiere?
Entschuldige die blöden Fragen-aber ich finde dein Leben hochinteressant!:bl:

Tiborus
05.03.2006, 08:27
@ Ina: gerade habe ich mich durch den englischen Text gequält...;) ...: borborbor!!! Kannst Du super Englisch!!!!! Hut ab!!!!

Katzenmammi
05.03.2006, 11:53
Hallo Ihr Lieben,

Ihr habt ja keine Ahnung, wieviele Vokabeln ich nachschlagen mußte ... :( :( . Früher floß das nur so, da habe ich im Job aber auch regelmäßig Englisch gebraucht. Heute geht das nur noch ausdrucken, eingeben, abheften ... hoffentlich kommen bald auch mal wieder andere Zeiten. Aber trotzdem Danke für Euer Lob :-* .

Ja, da mit dem Nutro fand ich auch den Hammer - wo das doch nicht gerade billig ist. Unser Vorrat neigt sich auch dem Ende zu und ich habe schon eine Sendung auf dem Speicher mit diversen anderen Trofus zum Mischen. Und Thunfisch ist ab sofort tabu, max. 1 mal pro Woche. Lucca ist in Hungerstreik getreten und bekam prompt ein Klätschauge gestern. Sie lief rum wie der einäugige Pirat - zum Herzwerweichen. Noch nicht mal Euphrasie-Tropfen halfen, sah uns heute schon wieder beim Notdienst. Aber es ist wieder gut.

Tja, das mit dem Plaque ist bei Lucca ja wirklich nicht der Grund, sie hat mit 3,5 Jahren so tolle Zähne, daß der Doc noch nicht mal was machen mußte außer bei dem kaputten Zahn. Ich denke, wir warten jetzt erst mal ab und dann kann ich Doc Traci ja noch mal anmailen.

Gruß

Noodie
05.03.2006, 13:26
Hallo Tiboris!

"Da bildet sich ja hier eine richtig schöne deutsch- indische Struvitgemeinschaft!"

Lach mich schlapp! :D :D Amerikanisch hast du vergessen (wenn wir Doc Traci mit rein lassen ;) )

Aber Noodle hat doch gar keine Struviten!

Tja, was ich mit den Flöhen mache, weiss ich auch noch nicht. Panisch bin ich allerdings nicht, hier in Indien gewöhnt man sich an so einiges was Ungeziefer angeht (Ameisen, Mücken und Spinnen sind die grösste Plage). Da kommt man gar nicht gegen an und ich will nicht meine ganze Wohnung mit Chemie einsprühen. Mir tut's nur für die Tiere leid, die sich dann jucken. Im Moment such ich durch's Fell und dann knack ich die, die ich finde, zwischen den Fingernägeln :-(0) ;) Zum Glück hat keiner eine Flohallergie.

Du hast ganz richtig getippt, dass man als alleinstehende bzw geschiedene Frau es hier schwieriger hat. Das ist auch ein Grund, warum mein Ex und ich uns nicht haben scheiden lassen (der andere ist, dass wir auf diese Weise beide leicht Visas kriegen). Wenn's nötig ist, tritt er einfach als mein Mann auf. Wir sind auch Freunde geblieben, teilen uns auch die Ausgaben für die Tiere zB. Das geht also ganz gut.

Also ich hab zwei Hunde und zwei Katzen. Ich wollte mal ein paar Fotos hier reinstellen, bin ich aber noch nicht zu gekommen.

Seit gestern ist Noodle unersättlich! Ob das an den neuen Futterzeiten liegt? Oder an dem ayruvedischen Zeug? Jedenfalls rennt sie jedesmal wenn ich auch nur einen Zeh rühre, kreischend in die Küche und guckt ganz herzzereissend. Dabei sieht ihr Bauch ganz rund aus :confused: Sogar sehr rund. Entweder überfrisst sie sich jetzt total oder sie hat doch Würmer :?:

Heute abend entwurmen wir sie.

Tiborus
05.03.2006, 15:36
hallo, Martina!

Flöhe und Würmer gehen ja - poetisch umschrieben - Hand in Hand!

deshalb kann es sehr gut sein, daß Noodie Würmer hat.:-(0)
Hoffentlich komt nach der Entwurmerei nicht wieder Durchfall und Erbrechen dazu! ich drücke dir die Daumen!

Flöhe knacken...:-(0) :-(0) :-(0) :-(0) ...

habt ihr in Indien eigentlich auch so riesige Vogelspinnen? :eek:

Finde ich aber prima von dir und deinem Ex, daß ihr Freunde geblieben seid!:tu: Mein Ex und ich sind uns eher unsymphatisch und froh, wenn wir nix miteinander zu tun haben...;)

Zwei Hunde habe ich auch! Kannst du bei meinen Bildern unten sehen!

@Ina: dir drücke dir ganz doll die Daumen für die Blutuntersuchung von Luca und die Urinprobe von Sammy!!!!!

Noodie
05.03.2006, 17:14
Wir haben das Entwurmen mal noch einen Tag verschoben. ;)

Ich hab hier ehrlich gesagt noch nie ne grosse Spinne gesehen. Hab grössere in Deutschland gesehen :eek: Aber Schuster gibt es hier en masse (oder wie schreibt sich das?). Und Spinnenweben muss man alle paar Wochen von den Decken fegen und aus den Regalen raus und aus den Fensternischen etc etc. :rolleyes:

Einmal (vor Jahren) hatten wir ne Zeckenplage. Manchmal gibt's einfach so ein Jahr wo die plötzlich zu Hunderten ausbrechen, vor allem in der heissen Jahreszeit. Ich fand ein paar Zecken in den Hunden und hab dann die Hunde und deren Decken eingesprüht und innerhalb von 10 Minuten oder so waren die Wände voll mit HUNDERTEN von Zecken, die die Wand hochkrabbelten um dem Sprühzeug zu entkommen! Mann, das war eklig! Die mussten wohl in den Ritzen der Bodenfliesen und den Hundedecken etc genistet haben. Ich erzähl euch besser nicht, wie wir die loswurden. Es war eklig :-(0) Da mussten wir dann tagelang sprühen, weil immer noch mehr auftauchten. Ist mir bis heute schleierhaft, wie die sich so gut versteckt haben konnten.

Na, ihr müsst ja jetzt einen Eindruck von mir haben! :o Also im Grunde ist es ganz sauber bei mir, hab auch jeden Tag eine Putzfrau (wie das so üblich ist hier).

Mit Zecken haben wir auch eigentlich nicht oft Probleme, eher mit Flöhen.

Schöne Fotos habt ihr alle! Ich werd mich auch mal daran machen welche an meine postings ranzuhängen. (Falls mir das gelingt!)

Tiborus
06.03.2006, 13:09
das mit den Zecken ist ja der Hammer!!!:eek:


So eine Putzfrau, die täglich kommt, wäre für mich auch was Feines....:rolleyes: ..aber bis jetzt bin ICH immer die Putzfrau, die täglich saubermacht....:(


Bin mal gespannt auf deine Fotos! Hoffentlich ist bei euch ansonsten alles im grünen Bereich! :cu:

Katzenmammi
06.03.2006, 18:23
Hallo Martina,

was macht Noodles Freßverhalten - bleibt inzwischen alles drin? Vielleicht kannst Du noch kleinere Portionen geben, bevor Du nachfüllst. Sie lernt das schon!

Gruß

Noodie
07.03.2006, 16:22
Hallo wieder! :)

Noodle geht es gut! Sie spielt auch wieder wild mit Tommy, das ist immer ein gutes Zeichen. Sie scheint völlig normal.

Das mit dem fressen ist ein Problem, weil sie einfach nur kleine Portionen nimmt, und dann natürlich nach ein paar Stunden wieder Hunger hat und mich den ganzen Tag nervt. (Ihr wisst, wie sehr so ein süsses, hungriges Katzengesichtchen mit einer kleinen, schwachen Piepsstimme nerven kann?) Und wenn sie dann richtig Hunger hat, schlingt sie und kotzt. Alles nicht so einfach :?:

Die Fotos die ich habe sind alle zu gross. Mmmh, das muss ich erst noch mal austüfteln, war heute leider zu beschäftig dafür. Pssst *flüster* ich hab nämlich heute Geburtstag ;) Aber nich weitersagen! :tu:

Wir haben beiden gerade die Entwurmungstabletten gegeben. Hoffe alles bleibt ruhig!

Ina, wann geht ihr zum TA?

Katzenmammi
07.03.2006, 17:21
Happy Birthday to you :bd: :bd: :bd: :bd: ! Alles Gute zum Geburtstag von uns.

"Ihr wisst, wie sehr so ein süsses, hungriges Katzengesichtchen mit einer kleinen, schwachen Piepsstimme nerven kann?" . Oh ja, viel zu gut! Die kleinen Biester haben uns voll im Griff. Trotzdem würde ich dabei bleiben, kleine Portionen zu geben. Mach das Näpfchen ein wenig voll, laß sie es fressen, und erst wenn alles weg ist, legst Du ein (1) Löffelchen nach. Dazwischen ein paar Schmuseminuten und dann gibt es den nächsten Löffel. Solange, bis sie satt ist eben OHNE zu schlingen. Und Du wirst sehen, es bleibt alles drin.

Wir werden wohl am Donnerstag zum Tierarzt gehen. Lucca ist absolut gut drauf, keine Anzeichen irgendeiner Krankheit. Über Leukose habe ich gestern gelesen, daß die Krankheit 2-3 Jahre nach Ansteckung ausbricht, und die sind ja nun schon reichlich um!

Gruß und feiere noch schön heute!

Noodie
08.03.2006, 06:15
Danke für die Geburtstagswünsche! :)

Freut mich zu hören, dass es Lucca so gut geht!

Meinen beiden geht's auch gut, entwurmen ist ohne Zwischenfälle vonstatten gegangen.

Hab nochmal ne Frage über Homöopathie: was ist denn mit dem Alkohol da drin? Klar, sind ja nur sehr kleine Mengen, aber kann das auf Dauer nicht doch schaden?

Noodle trinkt auf jeden Fall häufiger jetzt, ob das eine Wirkung der Tropfen ist?

Katzenmammi
08.03.2006, 08:38
Hallo Noodie,

gibst Du die Homöopathika über das Futter? Nimm die Anzahl der Tropfen, gib sie auf einen Teller (kein Metall!) und laß sie ein paar Minuten stehen. In dieser Zeit sollte der enthaltene Alkohol verflogen sein und Du kannst das Futter dann einfach drübergeben.

Entwurmen geht wirklich ganz einfach ;) , manchmal findet man im Klöchen was, z.B., wenn man gegen Bandwürmer behandelt. Das soll ziemlich eklig aussehen. Wir hatten bisher Glück, Lucca hatte nur ganz am Anfang als "Gartenkatze" kleine weiße Würmer. Aber wir entwurmen auch regelmäßig einmal im Jahr.

Gruß

Noodie
08.03.2006, 11:23
Achso, ja, der verfliegt ja :man: ich Dussel. Nein, wir geben ihr die mit etwas Wasser verdünnt in den Mund. Na, dann lass ich das halt etwas stehen bevor ich ihr das gebe.