PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fäden selber gezogen,brauche schnelle Antwort



Hai Happen
17.02.2006, 22:37
Hallo

Brauche mal wieder eure Hilfe.Meine Kätzin wurde Mittwoch kastriert,lief alles super.Wurde mit 4 Stichen genäht.
Vor einer halben Stunde habe ich die Wunde nochmal angeguckt uns sah das sie sich den ersten und vorletzten Faden selber gezogen hat.
Die Wunde sieht noch gut aus,läuft nichts raus ist auch nichts angeschwollen.
Soll ich das jetzt so lassen oder doch gleich beim TA anrufen??
Habe mir schon überlegt das ich ihr über Nacht ein kleines Pflaster draufmach und morgen zum TA fahr.

Was ist in dieser Situation am besten.

LG
Micha

elenor
17.02.2006, 23:31
elenor hat damals auch angefangen die fäden rauszumachen...habe beim ta angerufen und er sagte solange es trocken ist , ist es o.k. nichts draufmachen denn dadurch wird sie animiert noch mehr daran rum zulecken..wenn du ein pflaster draufmachst versucht sie das pflaster abzumachen..lass es so...schau dir nochmals die narbe an ob sie trocken ist..nen kleinwenig dick kann sie sein

Hai Happen
17.02.2006, 23:35
Ok dann bin ich schon wieder etwas entspannter.
Danke für die schnelle Antwort.
Habe nur das das die Wunde aufgehen könnte da die kleine schon wieder überall hochhüpfen muss.
Sobald sich was verändert werd ich sicherheitshalber beim TA anrufen.

LG
Micha

elenor
17.02.2006, 23:57
ich habe den kratzbaum mit nem lagen abgehangen...aber elenor ist schon am 3. tag hochgesprunegn...man kann es nicht vermeiden es sei denn man nimmt sessel und couch raus!!

Hai Happen
18.02.2006, 00:11
Der Kratzbaum ist nicht so das Problem,der Meerschweinchenkäfig (umgebauter grosser Kleiderschrank) ist es eher.
Da oben ist ihr Lieblingsplatz.Ich denke aber wenn sie grosse Schmerzen hätte würd sie nich so rumhopsen.Aber trotzdem soll sie das noch nich,will es aber nich so wirklich verstehen.
Der kleinen fällt jeden Tag was anderes ein um mich zu schocken,gestern balancierte sie auf der Tür rum :eek: heut Nachmittag dachte sie..wenn ich auf den Hund hüpf erschreckt sich Fraule bestimmt auch.
Soweit hat sie die kastra. gut überstanden,bis auf das sie halt jetzt denkt es wäre an der Zeit sich die Fäden selber zu ziehen.
Meine Katzen vorher waren alle vieeel ruhiger.
Emily ist echt ein kleiner Feger.

LG
Micha

elenor
18.02.2006, 00:15
muß an dem namen liegen...meine tochter heißt emelie..und ist auch nen feger *grins*
aber sage auch das wenn ihr was wehtun würde sie nicht so rumwuseln würde


p.s. hast post *psssssst* zwinker

Hai Happen
18.02.2006, 00:26
Ein Sack Flöhe hüten is nich so stressig wie Emily wenn sie ihre 10 Minuten hat.Aber die kleine ist schon was besonderes.Habe sie damals aus dem TH bekommen da war sie ne halbe Hand voll Katze.Sie wurde einfach ausgesetzt.Meine Hündin war damals Scheinschwanger und hat Emily sofort adoptiert und trinken lassen.
Jetzt muss man echt auf beide aufpassen,letzte Woche hat Emily die Hintertüre aufgemacht und ist mit Socke raus in den Garten.
Dort rannten sie 20 Min. wie die Irren durch den Schnee und sind dann wieder klangheimlich in die Wohnung gekommen.

Hab grad nochmal die Wunde angeschaut.Sieht gut aus,war vorhin wahrscheinlich der erste Schock bei mir.

Ach ja hab dir gleich zurückgeschrieben.

LG
Micha