PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ich mag dich nicht



pegga
17.02.2006, 21:42
hi leute ich hoffe ihr könnt mir helfen meine jack-russel/spitz hündin susie ist aus dem tierheim und ca 11 jahre alt wir haben sie zusammen mit einem ihrer welpen zu uns geholt am anfang ist sie auf alle männer in ihrer umgebung losgegangen aber das ist jetzt vorbei es hat schlagartig aufgehört aber (eskommt zwar nicht mehr oft aber es kommt halt vor) sie lässt sich von fremden streicheln aber bei manchen schnappt sie dann (einige zeit später) scheinbar ohne grund zu woran könnte das liegen?? wie kann ich ihr das austreiben?? ansonsten ist sie der brafste hund den ich mir vorstellen könnte und hört aufs wort

bitte helft mir ich bin absolut ralos

Alpha-Tier
17.02.2006, 21:47
Guten Tag, einen Rat habe ich leider nicht für Sie. Man müßte mal schauen, was für einen Typ Mann sie speziell auf Sicht hat. Stimmlage? Äußeres Erscheinungsbild. Sie wird ja leider ihre "negativen Erfahrungen" gemacht haben! Ich wünsche Ihnen viel Glück evtl. hier eine Antwort zu erhalten. Vielleicht können Sie sich noch mal an das Tierheim wenden um die genaueren Umstände evtl. in Erfahrung zu bringen? Viel Glück

pegga
17.02.2006, 21:50
das tierheim hatte sie nur 5 wochen und bei denen ist das nie aufgefallen seit einiger zeit sind nicht nur männer sondern auch frauen "opfer"

Alpha-Tier
17.02.2006, 21:54
Es könnte natürlich u.a. sein, dass sie ein Angstbeißer ist. Die neue Umgebung - die vielen fremden Menschen...... Ich würde die Situationen noch mal genau beobachten und dann hier ganz konkret vortragen. Dann kann sich der ein oder andere sicherlich ein besseres Bild von dem Tier machen.

pegga
17.02.2006, 22:02
ich denke eigendlich nicht das sie ein angstbeiser ist denn es gab schon einige angst-und stresssituationen in denen ich allein mit ihr war und sie hat mich nicht gebissen oder auch mal zum veranschaulichen:
meine schwester ihre freundin ich und die hunde waren im hof sandra (die freundin) streichelte susie und susie gab ihr sogar ein küsschen was sie öfter tut bzw versucht dann saßen wir in der reichweite ihrer langen hofleine und sie kam aus heiterem himmel und versuchte sandra zu beißen die ihr knapp entkam

Border
17.02.2006, 22:03
hunde schnappen selten aus unerklärlchen gründen einfach zu
hast du schon mal die körpersprache des hundes beobachtet
normalerweise gibt ein hund eindeutige signale bevor er zuschnappt
es gibt durchaus hunde die sich nicht von jedem streicheln lassen wollen
müssen sie auch nicht
der hund duldet es eine weile, gibt signale er möchte nicht mehr, und wenn diese missachtet werden schnappt er zu
versuche deinen hund genau zu beobachten
mag er nicht gestreichelt werden, und der mann tut es trotzdem
sei ein guter hundeführer und nimm deinen hund aus dem "gefahrenbereich mann der ihn dauernd antatscht" zeig ihm er muß sich das nicht gefallen lassen wenn er das nicht möchte und schick ihn auf seinen platz wo er seine ruhe hat.
es gibt hunde die stehen nicht so auf körperkontakt von für sie fremden also nicht rudelmitgliedern

pegga
17.02.2006, 22:13
tja nachdem sandra sie gestreichelt hatte (nur sehr kurz) lief sie in den hof und kam dann wieder angetrottet wartete ein bisschen und biss dann plötzlich zu ich konnte eigendlich nichts erkennen was einen anflug von panik stress angst aggresion oder missgefallen ausdrücken könnte ich kann mir auch nicht denken das sie sandra als objekt gesehen hat das ihr ihre beachtung klaut

Border
17.02.2006, 22:18
vielleicht wollte eure hündin einfach nur in sandra´s nähe sein, ohne angefasst zu werden

pegga
17.02.2006, 22:38
sandra hat sie ja nicht angefasst nach dem sie zurückkam und sonst auch keiner das ist ja der knackpunkt

Border
17.02.2006, 23:35
hm das ist seltsam
war sandra auf einem ihrer "lieblingsplätze"

alra
18.02.2006, 10:31
bei den kleinen Hunden kann es schon ein Auslöser sein, wenn man sich über sie beugt........egal, ob zum streicheln oder loben.

Dieser Fehler wird unwissentlich sehr oft gemacht.
Bei uns auf dem Hundeplatz wird das bei den Neuen in der "Erststunde" auch zu 99% immer wieder festgestellt:
beim Loben beugt sich der Besitzer über seinen Hund.

Versetz Dich mal in die Lage Deines Hundes.
Der Vergleich wäre dann in etwa, wenn sich ein Elefant
über Dich beugen würde............ das ist doch schon ziemlich bedrohlich.
Ich weiß ja nicht, was er will.

Vielleicht will er ja gar nicht so viel gestreichelt werden.
Laßt ihn doch einfach mal in Ruhe. Er wird schon von allein kommen und den Kontakt suchen.

VlG

Lastrami
18.02.2006, 11:57
Hallo pegga,

ist irgendwas über die Vorgeschichte des HUndes bekannt?

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann schnappt Susie erst dann zu wenn man sie nicht mehr streichelt? Könnte es evtl sein, das das ihre Art ist Aufmerksamkeit zu bekommen? Das sie ganz klar und deutlcih bestimmen will wer sie wann zu streicheln hat, sprich wann sie Aufmerksamkeit bekommt?
Zeigt sie vorher irgendwelche Zeichen? Zögert sie kurz etc?

LG Pia

pegga
18.02.2006, 15:36
hm das ist seltsam
war sandra auf einem ihrer "lieblingsplätze"

ne eben auch nicht ich finds auch seltsam

pegga
18.02.2006, 15:39
zur vorgeschichte des hundes ist nur bekannt das sie auf einem zeitzer hinterhof wischen müllbergen gefunden wurde an einer schweren kette mit schwarzen fell (das heute durchs baden wieder weiß ist) gefunden wurde und mit samt welpen die in der wohnung des bestitzers waren durch den amtstierartz ins tierheim befördert wurde

pegga
18.02.2006, 15:41
bei den kleinen Hunden kann es schon ein Auslöser sein, wenn man sich über sie beugt........egal, ob zum streicheln oder loben.
VlG

es hat sich ja niemand über sie gebeugt und wenn das der fall ist versucht sie immer küsschen zu geben

Superjeile Zick
07.03.2006, 16:53
Hallo Pegga,

ich habe schon lange nicht mehr hier rein geschrieben. Aber bei diesem Fall ist mir eine Hündinn einer Bekannten in den Sinn gekommen. Sie schnappte auch auf einmal ohne jeglichen Grund zu. Mal wenn sie gestreichelt wurde mal, nur wenn Leute in ihr Nähe kamen.

Lösung des Problems. Sie hatte Rückenschmerzen. Manche Berührungen tagen ihr einfach weh. Nachdem ihr manche Berührungen weht getan hatten fing sie einfach an, die Situation schon im Voraus für sich zu regeln. Als sie einige Zeit vom Arzt behandelt worden war und die Schmerzen nicht mehr da gewesen sind hörte sie auch auf zu schnappen.

Lass Deinen Hund einfach mal aus Vorsicht untersuchen. Vielleicht stimmt etwas nicht und sie kann gar nichts für ihr Verhalten.