PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zu enge Gehörgänge



Marzi
16.02.2006, 13:37
Hallo,

war gestern mit Marzi beim Tierarzt. Die Tierärztin hat festgestellt das meine süße zu enge Gehörgänge hat und deswegen sehr viele Ohrmilben angesiedelt hat.

Muß jetzt am Anfang jeden Tag die Ohren putzen und nächste woch nochmal zur Kontrolle gehen. Und dann muß ich einmal die Woche die Ohren putzen.

Hat von euch jemand mit sowas erfahrung?

Meine Süße hasst es total die Ohren geputzt zu bekommen. Gibt es zum beispiel die Möglichkeit die Ohren zu spülen?? Das ich nicht einmal in der Woche sie quälen muss oder gibt es noch andere möglichkeiten??

gabi_dudda
16.02.2006, 14:08
Hallo, hat der TA keine Ohrensalbe verschrieben? Nur Ohren putzen? Mit was sollen die denn geputzt werden? Wir haben das mit den Ohrmilben leider auch schon einmal durch, die Biester sind ganz schön hartnäckig. Wir bekamen damals Stronghold spot-on Lösung, die wirkt auch gegen Ohrmilben, zusätzlich eine Ohrenlösung, die die Milben vor Ort tötet, die musste 2x am Tag in die Ohren geträufelt werden. Die TÄ hat dann 2x in der Woche die Hörgänge vom Milbenkot gesäubert und nachgeguckt, ob sich noch was regt. Es hat ein paar Wochen gedauert, bis das Viehzeug weg war.

nourmle
16.02.2006, 14:40
Hällochen Marzi,
Also es sind mehrere Krankheitsbilder die du hier beschreibst! Es gibt zu enge Gehörgänge bei Hunden und Katzen...und das hat erstmal nichts mit Ohrmilben zu tun.
Durch zu enge Gehörgänge werden die Ohren schlecht belüftet und es kann sich eine Chronische Otitis auftreten.
Wenn auch Ohrmilben mit im spiel sind, solltest du dafür ein extra Mittel mit gekommen haben. Z.B. Orisel Ohrensalbe oder Stronghold zum aufträufeln in den Nacken aber am besten beides!!!
Man kann die Ohren spühlen lassen, wir haben ein Gerät dafür in der Klinik das mit Lauwarmen Wasser arbeitet.( Ist aber von deiner Ktz abhängig)
Du musst den Ohren deiner Katze jetzt besonders Aufmerksamkeit schenken...sie sollten wenn die Erkrankung vorrüber ist immer genau angesehen werden und auch regelmäßig gesäubert werden. Damit keine Chronische Erkrankung entsteht!
Such dir am besten einen Weg... mit deiner Katze ...über leckerchen oder so...das es nicht so ein Stress wird...wenn du ihr die Ohren säubern willst.
LG

Marzi
17.02.2006, 10:47
Hallo,

die Tierärztin hat die Ohren gesäubert und dann eine spezielle Salbe gegen Ohrmilben rein getan. Ich selber hatte vom ersten mal noch surolan zu hause. Mit dem putze ich jetzt morgens und abends die Ohren. Heute morgen hat das Ohrenputzen ziemlich gut geklappt. Ich glaube sie hat gemerkt das es ihr gut tut und ich sie nicht damit quälen will. Ich hoffe das bleibt auch so!!