PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lucy verzweifelt gesucht!



Vivian-Grace
11.02.2006, 03:56
Hallo!
Seit dem 01. Februar wird unsere kleine Katze Lucy vermisst. Lucy ist ca. 10 Monate alt, recht zierlich und klein. Sie hat schwarzes Fell mit weißen Abzeichen. Die Brust, die Unterlippe, das Kinn, der Bauch und die vorderen Pfötchen sind weiß, sowie die hinteren Beine, die hoch weiß gestiefelt sind.
Lucy hat im rechten Ohr einen kleinen Riss und im Nacken, in der Mitte über den Schulterblättern, eine Narbe. Lucy ist kastriert und gechippt.

Für die Wiederbeschaffung setzen wir eine Belohnung von 50,-€ aus!!!

Falls jemand Lucy gesehen hat, oder weiß, wo sie sich zur Zeit aufhält, der soll sich BITTE bei uns melden!! Email: Viviangrace@gmx.de

Lucy ist in Bielefeld-Ubbedissen, Ecke Sternstraße verschwunden.

Wir sind für jeden Hinweis dankbar!!

Gruß, Vivian-Grace

VelvetKitty
11.02.2006, 17:10
Klappert örtliche Tierheime und -schutzvereine ab, hängt Plakate auf etc. Klingt evtl. dumm, aber fragt mal nach, ob in letzter Zeit irgendwo eine Katze überfahren wurde (der Autofahrer hat sich wahrscheinl. nicht weiter darum gekümmert und so könnt ihr nie wissen, ob sie evtl. überfahren wurde). Gebt nicht auf!!

Vieeeeel Glück, drücke alle Daumen und Pfötchen!! :tu:
LG

Vivian-Grace
12.02.2006, 00:44
Hallo Kitecat!

Wir haben schon überall nachgefragt, angerufen, etc. Ich bin schon imTierheim gewesen und bei den Tierärtzen in der Umgebung. Ich habe Plakate aufgehängt, eine Belohnung ausgesetzt und mich mit einer Tier-Telephatin in Verbindung gesetzt. Lucy ist wie vom Erdboden verschluckt... Es ist jetzt 00:45 Uhr. Ich werde noch bis 2:00 Uhr warten und dann nochmal losgehen. Vielleicht, habe ich ja ganz viel Glück und höre Lucy irgendwo... Ich vermisse sie so sehr, ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sie vielleicht nicht mehr wieder kommt... Aber vielen, vielen Dank, dass Du mir die Daumen und Pfötchen drückst!

LG Vivian

LadyHawk59
12.02.2006, 10:22
Hier sind auch sämtliche Daumen und Pfötchen gedrückt. Und vielleicht ein kleiner Trost: es gibt hier einen Thread, da war auch eine Katze mehrere Wochen verschwunden und ist dann plötzlich wieder aufgetaucht. Also noch kein Grund die Hoffnung aufzugeben!!!

VelvetKitty
12.02.2006, 15:47
Wenn es was Neues gibt, bitte melden. Egal ob gute News oder gar .. schlechte...

:tu: Weiterhin :hug:

LG

Vivian-Grace
12.02.2006, 23:06
Ich habe heute noch mal einen Hinweis bekommen, doch leider handelte es sich wieder nicht um Lucy, auch wenn die Katze ihr zum verwechseln ähnlich sah... Ich bin auch heute morgen von 2-4 Uhr unterwegs gewesen, bin um Häuser "geschlichen", habe sämtliche Büsche durchleuchtet und sogar durchsucht, aber leider erfolglos. Ich dachte, dass ich sie vielleicht in der Nacht irgentwo hören könnte, aber ich habe kein einziges Tier gesehen, oder gehört. So langsam habe ich das Gefühl, dass irgendjemand meine kleine Lucy mitgenommen hat...

Ich vermisse sie so sehr...

Ich melde mich auf jeden Fall, falls sich etwas ergeben sollte!

Gruß Vivian

Ta-Ishin
18.02.2006, 23:33
oh vivian, ich drück dir ganz fest die daumen, dass du deine lucy endlich findest!!!!!!! :hug:

Vivian-Grace
19.02.2006, 00:17
Danke Siggy! Leider gibr es immer noch keine Neuigkeiten von meiner kleinen Motte...

SusanneL
20.02.2006, 12:24
Hallo Vivian !
Wir drücken Dir auch ganz fest die Daumen und Pfötchen !
Wir das sind meine Tochter Vivian (!), die Kater Neo und Nugget und ich, Susanne

Hoffnung
28.02.2006, 21:53
Hallo Vivian,
hast du deine Lucy inzwischen gefunden ?
Falls nicht, dann drücke ich dir auch ganz fest die Daumen. Wir haben gerade das gleiche Problem, unser Kater Speedy ist auch seit 6 Tagen spurlos verschwunden. Wir wohnen in Bietigheim und haben dort schon Zettel aufgehängt und gestern allen Nachbarn Zettel in die Briefkästen geworfen, dass sie schauen sollen, ob unser Kater vielleicht irgendwo aus Versehen eingesperrt wurde. Wir suchen auch jeden Tag und hören auf jedes Geräusch und hoffen jeden Tag, dass unser Kater wieder auftaucht. Ich denke immer, er kann doch nicht spurlos verschwunden sein ?!
Liebe Grüße
Silke

Vivian-Grace
16.03.2006, 20:06
Hallo!
Lucy ist jetzt seit 6 Wochen und einem Tag weg. Wir nichts von ihr gehört und sie auch nicht gefunden. Es scheint, als wäre sie wie vom Erdboden verschluckt... Ich weiß nicht, was ich noch tun soll. Ich weiß auch nicht mehr, wo ich noch suchen soll.

Aber ich hoffe weiterhin, dass ich sie irgendwann wieder in meine Arme schließen kann. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Danke für Eueren aufmunternden Worte und drückt weiterhin alle Daumen und Pfoten!!

Lieber Gruß,
Vivian

VelvetKitty
16.03.2006, 21:06
Ich drücke weiterhin. Maya war fast zwei Monate spurlos verschwunden. Wahrscheinlich im selben Ort...

:tu:

:) Lieben Gruß

Vivian-Grace
16.03.2006, 21:24
Und Maya ist wieder nach Hause gekommen? Lucy ist keine Streunerin und sie ist nie weit weg von zu Hause gewesen. Ich glaube nicht, dass sie hier noch irgendwo rumstreunt, zumal es ja auch kurz nachdem sie weg ist teilweise minus 10 Grad waren... Ich befürchte, dass sie eingesteckt worden ist, weil ich sie auch nirgens tot gefunden habe. Diese Ungewissheit macht mich einfach fertig... Danke fürs Daumen drücken!

Gruß Vivian

VelvetKitty
16.03.2006, 21:34
Ja, sie stand bei meiner Mutter (wo sie geboren wurde) im Garten und mauzte. Hab sie wieder zu uns genommen, zu dem Zeitpunkt war Muckel (sollte Mayas Ersatz sein) schon da.
Bis heute kam Maya jeden Tag zurück und hat sich auch mit Muckel teils angefreundet. Sie hüpft jeden Morgen und Abend in die Wanne und miaut ganz herzzereißend, will Wasser aus dem Wasserhahn (obwohl sie einen Trinkbrunnen hat), sie ist eine ganz Süße und lässt sich aber nicht auf den Arm nehmen. Der rot-weiße "Knubbel" ist ihre Mama.

Drücke ganz fest alle Daumen und Pfötchen und hoffe weiterhin.
:hug:

Vivian-Grace
17.03.2006, 16:55
Das hört sich knuffig an. Bei Lucy war es so, dass sie mich ausgesucht hat, und nicht ich sie. Sie ist sofort auf mich zugekommen und sie blieb auf meinem Arm bis wir mit ihr nach Hause gefahren sind. Wir haben noch zwei Katzen und zwei Hunde. Ich habe eiegtnlich zu allen ein ziemlich enges Verhältnis, aber Lucy war irgendwie etwas ganz besonderes. Sie ist immer in meiner Nähe gewesen und bestand darauf, jeden Abend auf dem Sofa auf meinem Bauch zu schlafen. Das fehlt mir so sehr... Die anderen lenken mich zwar ab und ich bin sehr froh sie zu haben, aber Lucy hat schon eine ziemlich große Lücke hinterlassen. Das schlimmste ist, dass ich nicht weiß, was passiert ist. Diese Ungewissheit macht mich ganz fertig. Es zerreißt mir fast das Herz wenn ich mir vorstelle, dass sie vielleicht just in diesem Moment irgendwo von irgendwem gequält wird... Ich würde alles tun, um sie wieder in meine Arme schließen zu können...

Trauriger Gruß
Vivian

VelvetKitty
17.03.2006, 20:17
Mein Freund hat Maya heute abend noch mal rausgelassen, ich bin ja nicht mehr dafür, dass sie abends rausgehen. Das war ein Fehler, sie ist noch nicht zurück und langsam mache ich mir auch Gedanken. Werde morgen mal mit meinem Freund schimpfen...!
Ich kann es sehr gut nachvollziehen, das was du empfindest. Fühle mich jetzt genauso.

LG

Vivian-Grace
18.03.2006, 03:39
Maya kommt bestimmt wieder nach Hause. Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass sie wieder kommt. Sie ist ja schon einmal wieder nach Hause gekommen, also wird sie es jetzt bestimmt auch wieder tun.

Ich weiß, wie Du Dich jetzt fühlst, aber Kopf hoch, dass wird schon wieder. Nicht jeder Katze ist etwas passiert, oder sie kommt nicht mehr nach Hause, wenn sie ein wenig "überfällig" ist.

Aber halte mich trotzdem auf dem Laufenden!

Gruß Vivian

VelvetKitty
18.03.2006, 11:15
Guten Morgen,
schon ausgeschlafen? Warst ja noch lange auf...;)
Heute morgen kam Maya gegen 9 Uhr nach Hause. Jetzt liegt sie eingekuschelt auf unserem Bett. Habe natürlich tüchtig mit NG geschimpft.
Muckel und Miezi sind jetzt auch unauffindbar. Fahre heute nachmittag weg und NG wird wohl auch nicht da sein, dann will ich Muckel drin haben. Bin dann einfach beruhigter. Bei Miezi weiß ich eh, dass sie immer nach Hause kommt. So gut wie hier wird sie es nie wieder bei irgendjemandem haben, ausser sie kommt hier zu einem der anderen Foris... Denke ich..
Da unsere Straße jetzt auch noch eine Umleitungsstraße vorrübergehend geworden ist, will ich die Miezen schon im Haus haben, wenn ich einige Std. nicht da bin. Werde solange warten, bis Muckel wieder da ist. Der ist aber auch zu knuffig. Wenn NG nach Hause kommt und seine Arbeitsklamotten auszieht und sich bückt, um die Schuhe auszuziehen, springt Muckel ihm auf den Rücken und drückt sein Köpfchen an NGs Köpfchen und schmust ganz doll mit ihm. Ein Bild für die Götter. Muss mir endlich eine Digitalcamera kaufen, um das festzuhalten.

Ich denke weiterhin an dich.

Lieben Gruß! :)

Vivian-Grace
18.03.2006, 13:49
Ja, jetzt habe ich ausgeschlafen, danke der Nachfrage!
Schön, dass Maya wieder da ist! Das freut mich für Dich! Ich für meinen Teil werde gleich mit den Hunden spazieren gehen und mal in die andere Ecke unseres Dorfes gehen, weil ich gehört habe, dass da in letzter Zeit ziemlich viele Katzen verschwunden sind und ich der Sache mal auf den Grund gehen möchte. Sollte sich rausstellen, dass hier doch irgendwelche Tierfänger am Werk waren, dann sollten die aufpassen, dass sie mir nicht in die Quere kommen! Ich glaube, dann mache ich Hackfleisch aus denen!!!
Na ja, zuerst mal muß ich rauskriegen, ob die Gerüchte überhaupt stimmen. Knuddel Deine Miezis von mir!

Gruß Vivian

VelvetKitty
18.03.2006, 14:14
Yes I do.

Darf Muckel net knuddeln, sonst wird das Monster wach, werde mich jetzt anziehen und mal raus.

Ich mache mit bei der Hackfleischzubereitung.
Wer weiß, müssen auch nicht immer Tierfänger sein, es gibt leider leider viele Autofahrer, die natürlich nicht melden, dass sie eine Mieze überfahren habe. Das ist ja auch in den Dörfern schwer. Lebe selber in einem ca. 1000 Seelen-Gemeinschaft, da weiß man nie, wem und ob die Tiere (jmd.) gehören.

LG!!!!

Vivian-Grace
18.03.2006, 15:34
Bin gerade zurück gekommen. Leider hat das Rumfragen nicht wirklich etwas gebracht. Es sind zwar ein paar Katzen weg, aber die stehen nicht in einem zeitlichen Zusammenhang, bzw. die sind im letzten halben Jahr verschwunden. Einige sind tot, also überfahren, gefunden worden, andere sind einfach nicht wieder aufgetaucht. Allerdings wurde mir erzählt, dass das die Leute im Tierheim gesagt hätten, daß mehrere aus der Gegend angerufen hätten und ihe Katzen suchen würden. Ich denke, ich werde da nochmal anrufen, vielleicht bekomme ich da ja etwas raus.

Wünsche Dir und Deinen Miezis noch einen schönes Samstag. Ich muß mich jetzt erstmal aufwärmen!!

LG

foisseur
18.03.2006, 19:31
Schau doch mal unter www.katzensuchdienst.de
Da stehen im Moment so viele Fundkatzen drin, vielleicht ist sie ja dabei.

Vivian-Grace
19.03.2006, 15:14
Hallo!
Ich schaue immer mal wieder auf der Seite von Katzensuchdienst.de nach. Aber bis jetzt leider erfolglos. Danke trotzdem für den Tip. Du vermisst auch eine Katze, bzw. einen Kater? Wie lange ist er denn schon weg? Lucy ist wie vom Erdboden verschluckt und sie ist auch von niemanden gesehen worden. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Gruß Vivian

foisseur
21.03.2006, 19:57
Seit 20 August 2003, aber ich hoffe immer noch. Bekomme die Neuheiten vom Katzensuchdienst immer per Mail. Bin aber auch angemeldet bei www.tiernotruf.org, www.tiersuchdienst.de
alle Tierheime im Umkreis von 200km und in Österreich bei vier Pfoten.
Ich drücke dir auf alle Fälle sämtliche Daumen, daß du sie wiederfindest.

rosapi
21.03.2006, 20:29
Hallo Vivian,
ich kann Dich gut verstehen, mir geht es genauso wie Dir. Seit 6 Wochen ist unser Katerchen verschwunden und keine Spur. Mir laufen öfter die Tränen runter, wenn ich nur an ihn denke. :0( Im Moment habe ich aber nicht irgendwie das Gefühl, daß er nicht mehr lebt (wenn man das überhaupt fühlen kann). Auch ich denke eher, der hat sich irgendwo eingemietet und die Leute lesen keine Zeitung, oder sie wollen ihn nicht mehr hergeben. Ich hoffe auch auf die Tierärzte, denn hier in Oldenburg ist er überall gemeldet und vielleicht wird er dann erkannt. Außerdem ist er gechipt. Bei unserem Schlingel kann es auch sein, daß er in ein Auto gesprungen ist und wer weiß wo gelandet ist.

Ich drück Dich ganz lieb.
Susi

rosapi
21.03.2006, 21:15
Hallo Kitecat!

Wir haben schon überall nachgefragt, angerufen, etc. Ich bin schon imTierheim gewesen und bei den Tierärtzen in der Umgebung. Ich habe Plakate aufgehängt, eine Belohnung ausgesetzt und mich mit einer Tier-Telephatin in Verbindung gesetzt.
LG Vivian

Was macht so eine Telephatin genau? Und - ist das nicht nur Geld rausgeworfen? ich hab mich damit noch nie befasst. :o

VelvetKitty
21.03.2006, 21:54
Ich drücke euch ALLEN die Daumen und unsere (mit Felix) 16 Pfötchen!!!! Ich kann es gut nachempfinden, hatte selber Glück, Maya kam nach knapp 2 Monaten wieder heim und bin dem lieben Gott (in dem Fall glaube ich daran) seeeeeeeeeeeehr dankbar dafür. Habe immer noch Angst, dass sie wieder verschwindet, bzw. eine der anderen Miezen.

:) :) :cu:

rosapi
24.03.2006, 11:40
So, ich hab mich jetzt doch mal mit einer Telephatin in Verbindung gesetzt und ich hoffe, sie kann mir über mein Katerchen was positives sagen. Bis jetzt ist mein Katerle immer noch nicht aufgetaucht und ich mach mich ganz verrückt. :0(

foisseur
24.03.2006, 17:38
Glaubst du das geht wirklich? Dann geh ich auch hin. Will auch wissen.

rosapi
26.03.2006, 10:21
Ich hab Dir ne private Nachricht geschrieben...

gautama62
30.03.2006, 22:40
Hallo Vivian-Grace,

oh je - das ist schrecklich; habe eine solche Geschichte hinter mir. Tagelanges Zittern und Bangen, bis ich die zuverlässige Nachricht bekam, dass mein Dickie von der Straßenbahn überfahren worden war. Einerseits traurig, andererseits konnte ich mir sicher sein, dass er nicht von Tierfängern gekidnappt wurde. Mittlerweile habe ich 7 Katzen und keine geht mehr raus. Außer in den Katzenauslauf, den ich eigens für sie gebaut habe.

Aber, so einer Nachbarin von mir geschehen: Kater Joshi verschwand eines Tages spurlos. Gesucht zu jeder Tages- und Nachtzeit. Ohne Erfolg. Nach Monaten langsam die Hoffnung aufgegeben. Nach - ich weiß nicht genau - über einem halben Jahr kam er plötzlich daher. Abgemagert, ausgemergelt, verfloht, verlaust, vermutlich auch verwurmt, aber ansonsten gesund.
Wir vermuten, dass er beim Herumstromern von einem, wahrscheinlich gutmeinenden, Menschen mitgenommen wurde (zahm war er ja) und dort irgendwann ausgebüchst ist, um wieder nach Hause zu gehen. Wir denken, dass das ziemlich weit weg gewesen sein muss, denn sonst wäre er nicht so 'runter gewesen.

Also: gib' die Hoffnung zunächst mal nicht auf, wenngleich das auch viel schlimmer ist, als sich damit abzufinden.

Tierfänger kann sein - muss aber nicht. Vielleicht hat sie wirklich jemand mitgenommen und sie fühlt sich dort mittlerweile sauwohl.

Mir ist gerade vor etwa 10 Tage auch ein Kater zugelaufen, den ich jetzt bei mir beherberge. Habe ihn jedoch abfotografiert und werde entsprechende Aushänge mit Foto machen, um den Besitzer herauszufinden. Wenn sich niemand meldet - puh! Dann habe ich Katze Nr. 7 und langsam wird's eng...

Viele liebe Grüße und viel Glück, Ute

Vivian-Grace
02.04.2006, 05:17
Hallo!
Sorry, dass ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe, hatte etwas Stress in der letzten Zeit...
Lucy ist leider immer noch nicht aufgetaucht. Wie einige von Euch ja schon mitbekommen haben, habe ich mir die Trauer in der Trost und Trauer Section von der Seele geschrieben. Es tut immer noch so weh und ich vermisse sie sehr. Ich habe das gefühl, dass meine kleine Motte nicht mehr unter uns weilt, aber ich werde die Hoffnung und die Suche nicht aufgeben. Vielleicht, kann ich meine Mäusi ja doch irgendwann wieder in die Arme schließen.
Danke für die vielen aufmunternden Worte und die vielen Pfötchen und Daumen, die ihr für mich und meine kleine Motte drückt!!

Gruß Vivian

VelvetKitty
02.04.2006, 12:06
Ich wünsche es euch echt!!!! Hoffentlich bekommst du sie wieder. Ich denke an euch. Ich kann es gut verstehen. Maya ist jetzt auch mal wieder raus und ich habe immer Angst, dass sie nicht mehr wiederkommt. Schreckliches Gefühl.

:) Wie sagt man immer, die Hoffnung stirbt zuletzt. Noch nicht aufgeben.
Ehrlich, als ich nicht mehr daran gedacht habe, dass sie wiederkommt, war sie da.

VlG

Vivian-Grace
02.04.2006, 13:52
Ich kenne da Gefühl. Wenn ich meine beiden Kater jetzt raus lasse, habe ich keine ruhige Minute. Deswegen lass ich sie auch immer nur unter Aufsicht raus und schon gar nicht Nachts. Ich weiß, dass ich das nicht ewig so weiter machen kann, aber im Moment ist alles noch so frisch und die Angst so riesen groß. Denn wenn ich noch eine Katze verlieren würde, würde ich auch den Verstand verlieren...
Aber ich gebe, was Lucy angeht, die Hoffnung bestimmt nicht auf, das kann ich auch gar nicht, denn dann wäre ich total fertig.

Dir und Deinen Kunffies noch einen schönen Sonntag!

Gruß Vivian