PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wie ans halti gewöhnen???



abdeluco
10.02.2006, 09:00
hallo,
wie ich gelesen habe,ist nicht nur mine bella ein so sturer bock beim bei fuss gehn.sie zieht zwar nicht so stark aber de leine ist immer straff.(sie sieht dann immer inetwa so aus:sporty: )
wie sie lust hat zieht sie an der leine oder bleibt aprubt stehn und schnüffelt.
gerade in der stadt oder unter leuten ist das bisschen doof sie wird dann fast überrannt.
in der hundeschule habe ich auch gelernt mit leckerlie und so.aber sobald der abstand zwischen den leckerlie größer wird geht sie wieder voraus.:sn:

jetzt hat man mir das halti empfolen.sie lässt es sich auch ohne mühe ummachen aber sobald die leine dran kommt dreht und wendet sie sich und versucht es abzustreifen.
hat es von euch schon mal jemand ausprobiert mit dem halti? und wie habt ihr das gemacht?

spillers mit bella und bob dem hamster

Tina1965
10.02.2006, 10:48
Hallo,

ich habe auch eine Hündin die im Moment am Halti geführt wird. Sie ist ein schwieriger Fall, kommt aus Griechenland und zieht wahnsinnig an der Leine.
Ich habe sie an das Halti gewöhnt, indem ich es ihr zu Anfang immer nur kurz angelegt habe in Verbindung mit Leckerchen oder habe mit ihr gespielt, damit sie mit dem Halti nur angenehme Dinge verknüpft. Trotzdem versucht sie auch immer mal wieder draussen das Halti an meinen Beinen abzustreifen oder mit den Pfoten.
Ich möchte aber unbedingt betonen, das das Halti kein Dauerzustand werden soll, sondern nur zur Übung der Leinenführigkeit in besonders schweren Fällen dient. Ich habe extra eine Einzelstunde bei einer erfahrenen Hundetrainerin genommen, die mir den korrekten Umgang mit dem Halti gezeigt hat.
Bei falschem Umgang mit dem Halti kannst Du Deinem Hund nämlich auch weh tun.

LG Tina

abdeluco
10.02.2006, 11:30
hallo,
ja so haben wir auch angefangen.mit leckerchen und spiel.das ist auch kein problem mehr.aber sobald die leine ins spiel kommt,läuft sie 2 3 schritte und dann versucht sie es ab zubekommen.
ich versuche die leine locker zu halten aber sie zieht zurück und dadurch spannt es ja.
ich weiß nicht vielleicht ist sie dafür einfach zu sensibel.denn wie du sagt ich will ihr ja nicht wehtun.oder gar angst machen:sn:

spillers mit bella und bob dem hamster

coramadden
10.02.2006, 11:54
cora akzeptiert ihr halti und läuft auch gut. hab es ihr vorallem mit leckerchen "schmackhaft" gemacht.
aber ab und zu versucht auch sie es los zu werden (wälzt sich im schnee, geht mir zwischen die beine um es abzustreifen :D ).
natürlich sollt du ihr nicht weh tun aber bleib konsequent!

lg anna

Tina1965
10.02.2006, 12:26
ich denke das jeder Hund anders auf das Halti reagiert, bei einem geht es schneller beim anderen dauert es. Meine Hündin ist draussen derart jagdlich orientiert, das sie vor lauter Aufregung das Halti vergisst.
Wenn sie dann doch mal anfängt das Halti abzubekommen, gehe ich einfach ruhig weiter, versuche sie mit Leckerchen abzulenken und das klappt auch meist sehr gut.
Richtig klasse läuft sie auch noch nicht, sie tänzelt oft vor mir her und läuft noch links und rechts, aber die Strecken an denen sie vernünftig läuft werden immer länger.
Ich übe aber weiterhin mit ihr die Leinenführigkeit an der normalen Leine und auch an der Schleppleine

ruth_kyno
10.02.2006, 14:53
hallo abdeluco
guck doch mal hier im archiv nach
ich würde ein halti jedoch erst als notfallplan einsetzen, da der hund sich bei nicht fachgerechter anwendung schnell verletzen kann (wirbelsäulenverletzung bis genickbruch) . ich sehe das halti als absoluten notfallplan, wenn gar nichts mehr geht und es gibt noch sehr viele andere methoden, wie geschirr, richtungswechsel, kurze schleifleine u.s.w.
da kannst du auch mal im archiv gucken.
ob du nun ein halti nimmst oder nicht, musst du entscheiden, was ich aber noch dazu sagen muss ist, dass es nur ein hilfsmittel zur erziehung ist und nicht die erziehung an sich. die musst du erledigen, sonst wirst du auch so nicht an dein ziel kommen.

Hai Happen
13.02.2006, 23:15
Socke war auch mal so ein Leinenzieher.
Dachte schon ich verzweifel und dachte auch an so ein Halti.
Habe mir anstatt dem Halti ein Geschirr gekauft.
PING...wie ausgewechselt.
Mein Hund läuft spitze mit Geschirr.
Was du natürlich machst liegt bei dir,aber ein Versuch mit einem Geschirr ist es allemal wert.

LG
Micha

abdeluco
14.02.2006, 08:34
hallo,
ich hatte am anfang auch so ein geschirr. aber in der hundeschule wurde mir davon abgeraten. mit der begründung ein geschirr ist z.b.für schlittenhunde geeignet.die eine last hinter sich herziehn müssen.

mfg spillers mit bella und bob dem hamster

Tinker
14.02.2006, 09:38
Hallöchen!
Also ich habe auch eine zeitlang mit Halti gearbeitet. Allerdings habe ich mit einer (Hunde)-Trainerin gearbeitet. Hunde in Klammern, weil sie mir! gezeigt, was ich! alles falsch gemacht habe.
Ich habe einen supersturen Golden Retriever Rüden. :)
Die ersten 14 Tage haben wir nur das Anziehen geübt. Also mit Superleckerchen ihn dazu gebracht, dass er freiwillig ins Halti schlüpft und es schon fast als Belohnung ansah, wenn er es anziehen durfte. Von Tag zu Tag wurde dann minutenweise die Zeit verlängert. Nach ca. 14 Tagen hat er es dann auch draussen beim Gassi gehen angehabt, aber auch 14 Tage lang, ohne die Leine einzuhaken. Erst danach haben wir angefangen die Leine anzuhängen. Ganz wichtig ist das üben in einer ablenkungsfreien Umgebung.
Zu unterscheiden ist unbedingt, dass das Leinenende welches am Halsband fest gemacht ist, die normale Führleine ist, und das Ende das am Halti befestigt ist, nur als Impulsleine! dient. Ansonsten hängt dieses Leinenende locker durch! Wichtig ist also, wie Du die Leine in der Hand hälst. Der eine Teil der Hand hält die Führleine und nur mit dem Zeigefinger wird die Impulsleine benutzt. Am besten lässt Du Dir das mal in der Hundeschule zeigen. Ist ein bischen gewöhnungsbedürftig, aber wenn mal es mal raus hat, klappt eigentlich prima.

Und ich muss trotzdem zugeben, dass ich sehr froh bin, dass ich heute das
Halti nicht mehr brauche :tu:
Irgendwann hat es sogar mein Rüpelrüde gelernt.

Grüssli
Tinker

Hai Happen
14.02.2006, 10:48
hallo,
ich hatte am anfang auch so ein geschirr. aber in der hundeschule wurde mir davon abgeraten. mit der begründung ein geschirr ist z.b.für schlittenhunde geeignet.die eine last hinter sich herziehn müssen.

mfg spillers mit bella und bob dem hamster

sorry aber das is nicht richtig.
Ich habe 3 Camiro Geschirre und bei denen heisst es extra das die nicht zum ziehen von Lasten geeignet sind.
Dafür gibt es extra Geschirre.
Ein Halti gehört immer noch in erfahrene Hände und kann bei falscher Anwendung sehr viel beim Hund kaputt machen.
Für mich würde das Halti erst an aller letzter Stelle kommen, und dann auch nur im beisein eines Trainers.

LG

Emma&Simba
14.02.2006, 15:36
Hallo! Ich habe einen Terriermix, der wird fünf Jahre alt und hat die vier Jahre, die ich ihn davon habe, immer nur in der Leine gehangen. Egal, ob Halsband oder Geschirr, er zog...
Seit Ende Dezember bin ich mit ihm (und meinem anderen Hund) auf einem grossen Feld nur Achten und Kurven und Winkel gelaufen. Zwischendurch auflockern und rennen lassen und dann wieder weiter...
Jetzt laufen sie beide - auch im Paar - mit durchhängender Leine Fuß. Wirklich - und wenn nicht, werden wieder Achten gelaufen.
Nur Geduld, dann brauchst Du auch kein Halti.
Ich habe auch erst nicht dran geglaubt, aber wir haben es geschafft. Du musst Deinem Hund aber auch Zeit geben, umzulernen. Du wirst sehen, es klappt.
Viele Grüsse, Emma mit Simba und Aino

Stafford-GE
17.02.2006, 14:05
Meiner hat auch ein Halti um. weil er einen Mk braucht(Listenhund) und weil er verdammt dolle zieht. zum Glück hat er nie Probleme damit gemacht, Aber ich habe es eine zeitlang auch falsch gemacht *schäm mich schon* und in der HuSchu zeigte man mir dann wie man richtig damit umgeht und jetzt macht das Gassi gehen wieder richtig spass

Anyanka
19.02.2006, 22:40
Wenn ich das richtig verstanden hab zieht ein Hund wenn er Fuss gehen soll. Vielleicht hat er Fuss nur noch nicht verstanden? Ich würde Dir vom Halti abraten und versuchen mit dem Clicker ein ordenliches Fuß beizubringen. Du kannst erstmal üben Fuss neben Dir zu sitzen und wenn der Hund das tut immer schön Click und Leckerchen. Dann den Hund wieder ignorieren und wenn du stehen bleibst soll er wieder neben Die sitzen und clicken und lecker und erst wenn das sitzt das ganze in Bewegung üben. Und nicht immer das Leckerli so halten, daß er nur Leckerli fixiert.

Achtest Du denn auf sie oder sagst Du einmal Fuß und erwartest dann das das so geht durch die Stadt? Wie alt ist Dein Hund?