PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ninchen und Meeri zusammen?



Sommerwinde
23.09.2002, 15:07
Hi Leute!

Ich habe seit einiger Zeit ein Ninchen. Nun bin ich am überlegen, ob ich ihm ein Meerschweinchen dazusetzten soll.
Schlappi ist ein kastriertes männliches Widderkaninchen. Da ist doch ein webliches Meeri besser als ein männliches, oder?
Ich kann so schlecht einschätzen wie Schlappi auf eine neue Freundin reagieren würde? Wie ist denn das im Allgemeinen? Geht so was meistens gut?
Wie unterschiedlich sind Essgewohnheiten? Braucht ma extra anderes Futter? Und was ist, wenn der eine von dem Futter des anderen frißt?
Wie macht man so eine Zusammenführung am betsen?
Kommt ein Meeri eigentlich von alleine aus dem Käfig? Schlappi darf den ganzen tag in seinem Zimmer rumlaufen.
Ich hab mal gehört, dass Meeris unbedingt ein Häuschen im Käfig brauchen. Schlappi akzeptiert aber keine Gegenstände in seinem Käfig, deshalb hat er auch kein Häuschen. Hat er ständig umgeschmissen.
Zum Glück ist Schlappi stubenrein. Er macht immer nur in den Käfig, bis auf eine Ausnahme. Wie ist das bei Meeris? ich hab nähmlich Schlappi extra einen Teppich gekauft, weil er auf den fliesen nicht laufen kann.

Noch ein andere Frage. Habt ihr einen Tip, wie ich Schlappi am besten die Krallen schneiden kann. Er läßt sich nähmlich nicht an den Schultern festhalten und auf den Po setzten.

Vielen Dank für eure Hilfe.
Caro und Schlappi

Pardona
23.09.2002, 16:09
Hallo,
Bitte kein Meerschwein zum Kaninchen. Das sind beide ganz unterschieldiche Arten die umbedingt die Geselltschaft ihres gleichen brauchen. Sprich Meerschwein zu Meerschwein und Kaninchen zu Kaninchen.
Es ist ein Irrglaube das diese Artübergreifende Vergeselltschaftung gut ist. Die Tiere können miteinander nicht viel anfangen und würden sich entweder garnicht vertragen oder nur aus der reinen Not herraus.
Die Tiere sprechen unterschieliche Sprachen, haben unterschiedliche Bedürfnisse (vor allem auch an die Ernährung) ect.
Mehr dazu hier: http://www.kaninchenforum.com/HaltungMSK.htm
http://www.kaninchenweb.de/texte/meerschweinchen.html
Eine sehr gute Idee wäre es deinem Kaninchen ein Kaninchen zur Geselltschaft zu geben. Diese Soziale Ansprachen brauchen die Tiere . Sie sind von Natur aus auf das Leben in einer Gruppe ausgelegt und sind ohne Artgenossen sehr einsam. Als Mensch kann man auch keinen fehlenden Artgenossen erstezen, wir sind eben Menschen und keine (in dem Fall) Kaninchen (du möchtest sicher auch nicht dein Leben lang alleine sein ohne je einen andere Menschen um dich zu haben, nur mit deinem Kaninchen)
Wir können uns nicht wie Kaninchen unterhalten, haben nicht immer Zeit fürs Kaninchen, können nicht spielen wie Kaninchen, soziale verhaltensmuster ausleben wie Kaninchen und und und...
Mehr Infos dazu:
http://www.kaninchenforum.com/ZweitesKaninchen.htm
In deinem Fall mit einem kastr. Männchen würde ein Weibchen am besten passen. Schön wäre es wenn du einem Kaninchen aus dem Tierheim ein Zuhause geben würdest.
Die Vergeselltschaftung "Weibchen zum vorhandenen Männchen" ist eigendlich die einfachste der Möglichkeiten und sehr Erfolgsversprechend. Aber denoch kann es Anfänglich zu Auseinandersetungen kommen die aber schlimmer aussehen als sie sind und zur Klärung der Rangordnung beitragen. Eine Zusammenführung kann schnell gehen aber auch länger dauern (Wochen bis hin zu Monate (ehr selten) ) Gedult und durchhalten sind da gefragt und werden meist mit einem harmonischen Kaninchenzusammenleben belohnt. Es ist wirklich schön zu sehen wie Kaninchen untereinander agieren.
Mehr dazu wie man fremde Kaninchen aneinander gewöhnt findest du hier:
http://www.kaninchenforum.com/Zusammenfuehrung.htm
http://www.kaninchenweb.de/texte/rangkampf.html

liebe Grüsse

mimi_hase
28.09.2002, 09:06
Wenn du deinem Ninchen wirklich eine Freude machen willst, gib ihm lieber eine nette Kaninchendame dazu. Das ist eindeutig besser. Ein Kaninchen kann das kleinere Meerschweinchen nämlich durchaus auch verletzen. Außerdem sprechen beide sozusagen verschiedene Sprachen. Während die Meerschweinchen sich durch alle möglichen Quitschlaute unterhalten, quiken Kaninchen nur in Todesangst. Und wenn ein Meerli unter deine Hand den Kopf drunter schiebt, heißt es, dass es dich als Chef anerkennt. Bei den Kaninchen heißt es, dass es von seine Kumpel geputzt oder vom Menschen gestreichelt werden will. Wenn du genug Platz hast, kann du ja auch ein Meerschweinchenpaar (das Böckchen muss natürlich kastriert sein) und ein Ninchenpaar zusammen halten. Dabei muss aber jedes Tier ein eigenes Häuschen haben und die Häuser von den Meeris müssen so kleine Eingänge haben, dass die Ninchen da nicht hinterher können.

Viele Tierschutzvereine bieten die Möglichkeit, dass man verschiedene Tiere sozusagen ausprobieren kann. Wenn also dein Kaninchen sich nicht mit der Dame versteht, die du ihm aussuchst, kannst du die beiden trennen, ehe sie sich verletzen und es mit einer anderen Häsin versuchen, mit der es vielleicht dann Liebe auf den ersten Blick ist.

schnobbit
30.09.2002, 16:33
hi
ich würde dem ninchen auch nen hoppel-partner geben. sog. zoofachverkäufer, aber auch manche tierärzte haben mir weisgemacht, ich kann doch zu meinem meerschweinchen (das hab ich schon "solo" bekommen, besser gesagt gerettet) ein ninchen dazutun. das wäre ja das gleiche wie ein meerschwein-partner.aber dann war ich eben auf kaninchenforum.de und wurde eines besseren belehrt. ganze 5 wochen hab ich mit meinen eltern gekämpft, damit hobbit und schnuffi einen artgerechten partner bekommen. mit vielen argumenten aus dem internet habe ich meine eltern zu scarlet und maggie überreden können. heute leben die vier zusammen in einem großen außenstall mit angebautem freigehege, und vertragen sich wunderbar. die hoppler putzen die meerlis usw. trotzdem is es besser dass jeder seinen partner hat, so haben sie sich auch was zu erzählen (die ninchen den ninchen und die meeris den meeris mein ich).
noch viele grüße
meli