PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zerrspiele mit meinem Kamphund?



billymoppel
07.02.2006, 19:44
nun ja, so lustig ist das nicht gemeint.
meine polnische kampfroulade (spitzmischling) ist, was zerrspiele angeht, völlig fanatisch. die kann eine halbe stunde unter getöse und geknurre an so einem von billy getötetem nicht mehr quietschenden dotti hängen (logisch, ich an der anderen seite :D). sie macht zwar problemlos "aus", aber so richtig geheuer ist mir diese zerrwut nicht. kannte ich bisher von keinem meinem meiner hunde. klar wird mal gezerrt, aber nicht so aus voller seele und mit vollem einsatz wie bei der dicken.
die frage ist, wie weit man bei so einem spiel einsteigen soll? zwar ist das für mich recht energiesparend (bei so bißchen gegenzug kann man noch locker ferngucken :D)
andere spielvorlieben konnte ich bisher nicht entdecken, ein gewisser hang zum apportieren vielleicht, aber im direkten zusammenhang mit dem dann erwarteten gezerre.
wachtrieb hat dina übrigens ansonsten kaum, menschen gegenüber auch keinerlei territorialverhalten, jagdtrieb bescheiden (unsinniges wie vögel und eichhörnchen, nix mit nase und so)

elenor
07.02.2006, 21:58
ist es immer das selbe spielzeug an dem sie zerrt?? also wir machen auch diese spiele haben aber immer den selben sack dazu..woanders geht sie nicht ran!! ich denke jeder hund brauch einen kick bei dem er sich ausgiebig auspowern kann..und bei ihr ist es das zerren...greift sie nach der hand oder hat sie wirklich nur ihr zerrspielzeug?? wenn du keinen gegenzug machst der weltbewegend ist ist es ein spiel für sie..wie tauziehen bei uns!! blutet sie nach dem spielen?? also am zahnfleisch??

billymoppel
07.02.2006, 22:18
im prinzip zerrt sie an allem, was man ihr hinhält - sofern sie in spiellaune ist.
von selbst holt sie nur sachen aus der spieleecke der hunde, wo sie weiß, dass diese als spielzeug freigegeben sind - man kann seine socken also bei abwesenheit unbesorgt liegen lassen :D
und sie ist kein "nachschnapper" - also nichts hand oder so. sie beißt sich einfach fest und fertig. so schlimm, dass das zahnfleisch blutet ist sie nicht :D
sie ist aber schon fanatisch. gestern hatte billy einen stock - zack bum da kam der dinen-express von hinten und dann hatte billy gehabt. :D der arme war richtig verdattert (rache folgte auf dem fuß, er hat sie bei der nächsten gelegenheit - begrüßung eines anderen hundes - untergepflügt) :D
bei lisa macht sie das sowieso - lisa ist ein stöckchen nicht so wichtig, als dass es sie es deswegen darauf ankommen ließe, ist ein zarte pflanze bisweilen. (prinzessin auf der erbse mit durchaus ecken und kanten)
aber gerade dieses aus dem maul nehmen stimmt mich irgendwie nicht so recht froh: dina ist ein im großen und ganzen leichtführiger hund, anweisungen befolgt sie relativ prompt, ich denke nicht, dass da irgendein ein chef-problem besteht. sicher packt sie bisweile ihren spitz-dickkopf aus, aber das sind einzelfälle, nichts grundsätzliches. trotzdem nimmt sie mir, ohne mit der wimper zu zucken käsewürfel aus den lippen. keiner meiner hunde hat sich das je getraut. das führt bei den anderen zu extremen beschwichtungsgesten.

elenor
07.02.2006, 23:04
bin begeistert von deinen beschreibungen...*gg* bin richtig dabei...einmal das gezerrte und einmal ger zerrende..*gg*

meinste es ist das zickige eines spitzes?? also meiner efahrung nach zerren spitze zwar aber schütteln dabei eher den kopf als das sie daran rucken...


also..wenn wir zerren machen wir auch hundegeräuche...knurren und so...es ist einfach für den hund was geniales mit seinem chefchen so spilen zudürfen ( bei uns ) wir hatten noch einen anderen hund der diese zerrspiele auch geliebt hat, sich aber zusehr dareingesteigert hat und somit nur mit einem von uns dies spielen durfte..nicht mit unserer hündin!! es ist sehr wichtig das sie hören bei diesem spiel und das tut sie ja offenbar...wenn sie sich reinsteigert und fanatisch ist würde sie noch mehr"gewalt" anwenden um ihre beute zubekommen!!

wie alt ist sie und wielange hast du sie?? wie kommt sie mit den anderen klar??

achja..meine erfahrung mit spitzspielen ist auch das nur eine auserwählte person diese spiele "zuweit" treiben kann..ein anderer wird kompromislos dabei gehasst und man merkt es auch

Samuel
07.02.2006, 23:08
Zerren ist eine Verhaltensweise aus dem Beutekomplex und es ist völlig normal, dass es Hunden Spaß macht. Ich würde mir eher Sorgen machen wenn mein Hund nicht mit vollem Eifer dabei wäre.
Im Übrigen läßt sich das Ganze prima als Bestätigung verwenden. So wird aus einer "geist- und planlosen" Angelegenheit eine gemeinsame und "sinnvolle" Beschäftigung.

billymoppel
08.02.2006, 09:54
ja ja, ist mir schon klar - totschütteln folgt ja mit dem geeigneten gegenstand auf dem fuß.
by the way - ich habe durchaus auch gesundheitliche bedenken. nach moppel bin ich ein gebranntes kind (sie hatte mehrere bandscheibenvorfälle - u.a. in der halswirbelsäule)
und genau das ist der punkt: ich weiß eben nicht, ob sie darin bestätigen soll, ob ich "toll" finden soll, was sie da tut.
ich befinde mich üblicherweise in der gesellschaft von jagdhunden - gleiche bedürfnisse, sorgen und "abartigkeiten" schweißen zusammen - die egal, ob ausgebildet oder nicht, überwiegend dem typus schweißhund angehören (der eine oder ander sichtjäger ist auch dabei). diese hunde, meine anderen beiden eingeschlossen, zeigen völlig anderes beuteverhalten. und wenn ich mit billy noch zur jagd ginge, würde ich es mir schön verbitten, dass er sich in irgendwas verbeißt.:D von daher bin ich sehr damit einverstanden, dass zerrspiele nur eine nebenschäftigung sind, die mit wenig feuer ausgeführt werden.
für mich privat ist das halt eine neue erfahrung, zumal hund nichts anderes kann. derzeit versuche ich ein bißchen, das bringen, was zum zerren noch in unmittelbarer verbindung steht, als eigenständige handlung zu etablieren.
ob sie freude dran entwickelt, weiß ich noch nicht.
übrigens, zum grübeln gebracht hat mich meine mutter: diese ist, was hunde angeht, völlig unverbildet. als sie mein spiel mit dina beobachtete,kam folgender kommentar: "ich bin froh, dass dina mich mag, denn die möchte ich nicht am hosenbein hängen haben" :D