PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuerst E.Coli, dann Giardien und nun Leberegel?!?!



Lilablume
31.01.2006, 21:01
Hallo,

unser 16 Wochen alter BKH Ka Auter hat mittlerweile 3 Zoonosen. Nach einer Kotprobe wegen Blutdurchfall wurden ß-hämolysierende E.Coli festgestellt. Dann hat er 10 Tage Autovakzine bekommen. Am Ende der Behandlung war der Durchfall noch schlimmer. Dann wurden bei einem Schnelltest Giardien festgestellt. Dann bekam er 14 Tage Metronidazol. Dann musste ich ihm noch 3 Tage Panacur geben, da der Durchfall bei einer anderen Dose Futter wieder anfing. Währendessen musste ich noch eine Kotprobe abgeben. Nun wurde Opisthorchis felineus (Leberegel) festgestellt.
Weis bald nicht mehr weiter....denkt ihr sowas wird wieder?Weis jemand wie lange man die Leberegel behandeln muss? Jetzt hat er gestern und heute noch Milbemax bekommen (insgesamt 2 Tabletten).

LG

Tiborus
31.01.2006, 21:08
Hallo,!

mit Leberegeln kenn ich mich nicht aus...aber wollte dir wenigstens Signal geben, daß jemand mitliest und Mitgefühl hat!
:cu:
Wie kommt man denn an sowas? Wo hast du denn den Kleinen her?

Der hat ja nun wirklich eine Menge Zeuch nehmen müssen..da wirst du sehr auf verträgliches Futter achten müssen, damit der Darm sich wieder sanieren kann....

Lilablume
31.01.2006, 21:43
Habe den Kleinen aus einer Hobbyzucht. Wichtig ist mir, dass der Kleine gesund wird. Er muss ständig mit Medikamenten vollgestopft werden und schläft seit gestern sooooooo viel. Mitgefühl braucht man da ganz viel :) Danke! :)

Die Züchterin hat den Großen rohen Fisch gefüttert. Kann sein, dass er es über die Muttermilch hat. Achso:Am Anfang war er erkältet und hat Aufbauspritzen bekommen. Seither 580 € Tierarztkosten.

Ich frag mich nur, ob der Kleine später immer noch unter den Auswirkungen der Zoonosen leiden wird. ß-hämolysierende E.Coli hat er noch in geringem Ausmaß.

Hochwertiges Futter wie Hills hat ihm nicht geholfen. Komischerweise verträgt er das Shah Rind und Huhn sehr gut. Mittlerweile auch Wild und Leber. Früher bekam er Iams und Animonda. Die Sorten Rind hat er vertragen, schmecken ihm aber nicht. Von Hühnercocktail bekam er Durchfall und zuletzt hat er nicht mal das gewohnte Iams Trockenfutter (was er von klein auf gewohnt war) vertragen. Bei gekochter Hühnerbrust setzt er Breie ab. Sobald ich Shah Rind und Huhn wieder füttere ist alles fest und normal. In den letzten Tagen hab ich mal Wild und Leber ihm gegeben - das mag er und verträgt er auch. So was soll einer verstehen! :?:

Reis und Kartoffeln soll ich wegen den Giardien nicht füttern- also ist damals schon die meiste Schonkost weggefallen. Sogar Hills i/d brachte keine Besserung. Royal Canin Intestinal hat ihm gut geholfen. Milchprodukte wie Joghurt soll er wegen E.Coli nicht bekommen. Zum Darmaufbau bekommt er eine halbe Tablette Bactoflor einmal am Tag ins Futter und in die anderen beiden Mahlzeiten Dysticum.

Mein TA wundert sich schon über die ganzen Zoonosen und meint, dass es sowas nicht ein zweites Mal gibt. Im Anschluss muss ich mich und mein Kind auch auf die ganzen Zoonosen mal untersuchen lassen.

Tiborus
01.02.2006, 09:26
Hallo!

entschuldige, daß ich nur ganz kurz antwoprten kann im Moment, muss gleich weg zur Arbeit::rolleyes: : für mich liest sich das so, als ob der Kleine eine Hühnerfleischunverträglichke it hat: daß er Sha mit Huhn verträgt liegt vielleicht nur daran, daß da nicht so viel pures Huhn drinnen ist!

Ich würde Hühnchen komplett weglassen und erst mal nur ausschließlich eine Sorte füttern, von der Du meinst, daß er die gut verträgt.
Misch nicht so viel, daß belastet den Magen zusätzlich.

Ich drück' Dir die Daumen für den Kleinen!:tu:

Enya
03.02.2006, 14:09
HAllo Lilablume,
wenn die Geschichte ausgestanden ist, wird sich der Kater bald erholen.
Allerdings ist es sehr wichtig, das die Darmflora saniert wird.
Dazu eignet sich sehr gut Luvos Heilerde und abschließend Paidoflor. Homöopatisch kannst du das ganze noch mit Okoubaka D6 unterstützen.
Mach jetzt keine Experimente mit dem Futter. Das verträgt der gereizte Darm nicht.
Hohl dir beim Ta das Sensitivy Controll. gibt es als Nafu und Trofu. Dann aber auch nichts anderes füttern!!
PS: Wenn es nach Hühnchen schlimmer wird, bitte nicht mehr füttern.
Wichtig ist das das Katerchen ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt und der E`lyte Haushalt nicht durcheinander kommt. Frag deinen Ta mal nach Dehydration Support von Waltham. Das ist ein E`lytepulver und wird mit Wasser abgerührt. Somit kannst du dieses Defizit, wenn eins vorliegt ausgleichen. DAs Pulver ist geschmacksneutral und wird von den Katzen gerne getrunken.

Viel GLück und Gute Besserung für den Kleinen.

Lilablume
03.02.2006, 21:33
Erstmal möchte ich mich für die vielen Antworten bedanken.
Ich denke, dass mit der Futterunverträglichkeit liegt einfach daran, dass er die Zoonosen hatte. Das sind ja außerdem die exotischen Krankheiten, die er da hatte (ich hoffe, dass es bei der nächsten Kotprobe, die ich am Montag abgebe weg ist). Drückt die Daumen-bitte ! :sporty:
Nun ist halt durch die Medis und Krankheiten der Darm eh kaputt. Er hat ja kaum mehr Keime.

Anfangs war er ein sehr schlechter Esser. Mittlerweile frisst er das Shah sehr gut und hat mit den beiden Sorten keinen Durchfall. :) Ich trau mich irgendwie nicht mehr zu wechseln. Selbst das Diätfutter von Hills hat er nicht vertragen- das Royal Canin Intestinal sehr gut. Davon bekam er sogar fast Verstopfung. Das Sens. Control meinte der Tierarzt von der Tierklinik sei für seine Situation nicht geeingnet. Der Durchfall käme ja von den Zoonosen und nicht von dem Futter. Dann hab ich ganz langsam auf das Shah umgestellt, da die Ärzte der Klinik sagten, dass ich nun langsam normales Futter füttern sollte, egal was, da er sich nicht auf das Diätfutter einstellen soll, da er ja schon fast 3 Wochen Diät bekommen hat.

<Dazu eignet sich sehr gut Luvos Heilerde und abschließend Paidoflor. Homöopatisch kannst du das ganze noch mit Okoubaka D6 unterstützen.
Mach jetzt keine Experimente mit dem Futter. Das verträgt der gereizte Darm nicht.
Hohl dir beim Ta das Sensitivy Controll. gibt es als Nafu und Trofu. Dann aber auch nichts anderes füttern!!>

Ich wusste gar nicht, dass es das Sensit. Control auch als Nafu gibt!
Zurzeit kriegt er zum Darmaufbau BactoFlor ins Nassfutter. Das hat mir der Arzt gegeben. Luvos Heilerde: ist die geschmacksneutral? Humana Heilerde hat er nicht gefressen. Ich hab es als Brei und Milchbrei probiert. Aber er geht nicht ran. Was ist das Paidoflor und wo bekomme ich das? Bekomme ich das und das hömopathische Mittel in der Apotheke?

Lieber Gruß
Christine