PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kater entlaufen



Astrid1982
29.01.2006, 19:28
Hallo Ihr Lieben,
schon mal vorab: dies ist keine Suchanzeige!
Unser Kater Jojo war entlaufen.Gott sei dank ist er aber zurück gekommen.
Er war drei Wochen weg und da er eine reine Hauskatze ist grenzt es ohnehin an ein Wunder das er wiedr da ist.
Leider hat der arme Kerl 3Kg abgenommen und ist nur Haut und knochen.
Er ist jetzt ca.1woche wieder bei uns und bekommt wie gewohnt sein futter (naja etwas mehr natürlich schon).
Er ist aber immernoch sehr schwach und kann nicht richtig springen oder toben weil er schnell hinfällt und einfach zu schwach ist.
Habr ihr erfahrung wie lange es dauert bis er sich wieder halbwegs erholt hat bzw. hat jemand tips wie wir ihm helfen können wieder zu kräften zu kommen?

Lieben Gruß und schon mal vielen dank

Garvin
29.01.2006, 21:44
Du liebe Güte, wie ist denn das passiert?

Mir hat hier im Forum jemand neulich zum Aufpäppeln Babynahrung empfohlen, auch weil es leichter verdaulich ist. Unser Kater steht denn auch total auf die Sorten Rind, Hühnchen und Pute von Hipp.

Was sagt denn der Tierarzt?

spooksie
29.01.2006, 21:48
Hast Du beim TA checken lasen, ob er irgendwelche Verletzungen hat?

Zum Aufpäppeln kannst Du ihm Nutri-Plus Gel von Virbac geben, das gibts beim TA.

Suse
29.01.2006, 23:04
Hallo Astrid,
wie gut, daß er wieder nach hause gefunden hat.
Er sollte unbedingt vom TA untersucht werden. Falls er die ganze Zeit nichts gefressen hat, ist das nicht ungefährlich und er müsste evtl Medikamente bekommen. Dazu ist aber erstmal eine Blutabnahme und allgemeine Untersuchung notwendig.
Wenn er gesund ist, kannst Du ihm für einige Zeit Kittenfutter geben + NutriCal Paste.

:cu: Suse

Astrid1982
30.01.2006, 16:19
Hallo,
danke für die Tips. Ja klar, waren direkt beim TA und der war sehr erstaunt das Jojo in so gutem Zustand war. Keine verletzungen nur eben sehr sehr dünn. Beim springen vom Kratzbaum haut es ihm oft die hinterbeine weg aber wenigstens versucht er es trotzdem ab und zu und sitzt nicht apatisch in der ecke.
TA meinte im prinzip bräuchte er nur Ruhe aber wir wollen trotzdem etwas helfen natürlich.
Ist passiert als wir unsere neue Couch bekommen haben, mein mann hat die beiden anderen Kater weg gesperrt nur ihn nicht zu fassen bekommen. Normal hockt er sich unter den Tisch und wartet nur diesmal nicht...ist in panik raus gelaufen. Das er in panik war und die tatsache das wir erst vor 1Monat in das Haus gezogen sind und er die welt draußen nie gesehen hat, hat uns sehr verzweifeln lassen. Aber man sieht mal wieder: Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Lieben Gruß

.:Nina:.
30.01.2006, 16:30
woqa ich hab grade richtig gänsehaut bekommen als ich des grad eben gelesen hab! ich glaub ich würde sterben wenn miene kleine weglaufen würd! wir sind auch vor einem monat umgezogen aber sie hat das ganz toll aufgenommen! gefällt ihr hier komsicherweise viel besser! ;) :kraul:

ich denke dein kleiner braucht vorallem EUch jetzt! also viiiel schmusen spielen kuscheln! :) ich freue mich echd für dich dass er wieder da ist!

liba gruß

Suse
30.01.2006, 19:07
Toll, daß Jojo alles unbeschadet überstanden hat. Und an Liebe und Zuneigung wird es ihm bei Euch nach diesem Schock bestimmt nicht mangeln. ;)
Lass ihm einfach Zeit und betüddel ihn von allen Seiten - dann wird er sich schnell erholen.

:cu: Suse

foisseur
31.01.2006, 14:42
Schön, daß er wieder da ist. Zum Aufpäppeln rate ich dir zur Powerpaste von Gimpet. Auch gibt es von Waltham Beutel zur Rekonvaleszens. Außerdem habe ich von Pro Plan das mit Truthahn gefüttert. Ist leicht verdaulich und doch ziemlich Kalorienreich. Damit kann man ihn heute noch aus jeder Ecke hervorholen.

Aber das allerbeste Heilmittel ist bei uns schmusen.
Seit Jimmy in der Klinik war, ist er ständig auf Kuscheltime. Er erholt sich auch nur langsam, das mit springen und toben geht nur Zeitweise, wird aber von Tag zu Tag besser.