PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patellaluxation...hat einer Erfahrung damit??



1294
23.01.2006, 12:12
Hallo Zusammen,

ich habe eine sechs Monate kleine Hündin (von der Strasse) welche immer nach dem langen liegen hinkt...mein TA meinte es ist eine Patellaluxation und man sollte es eventuell operieren wenn es nicht besser wird (nach dem Wachstum)...

hat einer Erfahrung damit??? mein TA meinte es sei keine so grosse OP und es würde bei kleinen hunden reichen, wenn man die Sehne oder so fixiert.... und es würde nicht schlimm sein..

Hat einer von euch Erfahrung damit, was den Heilungsprozess und die Kosten angeht???

bajazub
24.01.2006, 18:50
Schau mal hier:

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?t=40100&highlight=patella

mein TA meinte es sei keine so grosse OP und es würde bei kleinen hunden reichen, wenn man die Sehne oder so fixiert.... und es würde nicht schlimm sein..

Sehne fixiert? Es werden die Gleitrillen nachgefräst.
So viel ich weiß, wird sowas nur von Spezialisten gemacht. Ich habe das gleiche Problem mit meinem Hund. Ich müsste zur Klinik Duisburg-Kaiserberg.

LG, Uschi

hike
28.01.2006, 19:01
Guck mal im Forum der AAH, da gibt es einen ganzen Threat dazu und der Besitzer des Hundes kann dir vielleicht weiterhelfen.

www.aah.de und dann Forum

LG HIke

Zwackl
29.01.2006, 14:57
Hallo!

Wir hatten mit unserem Hund im Alter von ca. 6 Monaten das Problem, daß er plötzlich immer beim Aufstehen mit dem rechten Hinterfuß gehumpelt ist. Wir waren dann natürlich auch beim TA. Der wußte erst nicht so recht, was es sein könnte, hat aber auch den Verdacht einer Patellalux in den Raum gestellt. Nachdem er dann nach 3 Wochen (hat a.V. mal entzündungshemmende Tabletten bekommen) wieder normal gehen konnte, dachten TA und wir, daß alles wieder gut sei und er sich wahrscheinlich nur "vertreten" hat. Nach weiteren (humpelfreien) 4 Wochen begann alles von vorn. Während unser Kleiner nem Ball hinterhergelaufen ist, hat er plötzlich laut geheult und konnt wieder mit dem Fuß nicht auftreten. Der TA hat daraufhin eine Röntgenaufnahme gemacht, eine Patellalux aber weitgehend ausgeschlossen. Nachdem auch diesmal das Humpeln nach ein oder zwei Wochen von selbst wieder verging haben wir nichts weiter unternommen. Mittlerweile ist unser Rüde 14 Monate alt und hat nie wieder gehumpelt. Vielleicht wars auch "nur" ein Problem von den noch weichen Sehnen und unfertigen Gelenken.

Schöne Grüße

Zwackl :)