PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : tauber Kater- was tun?



schmusekatzeeni
21.01.2006, 11:04
Hallo!

Bei unserer Suche nach einer Zweitkatze haben wir im Tierheim einen ganz tollen Türkisch Angora Kater gefunden. Er ist wirklich bezaubernd! :love: Ganz weiß mit großen blauen Augen. (Bild oben links)

Aber leider ist er wohl taub. Und ich weiß gar nicht, wie das Zusammenleben mit einer tauben Katze aussehen wird. :(

Unsere Eni kann ganz normal hören und kommt auch immer wenn man sie ruft oder draußen mit dem Schlüssel klimpert.
Ich hab ein bißchen Angst, dass wir kein Verhältnis zu dem Kater aufbauen können, weil das Sprechen mit unserer Katze doch so wichtig ist.
Und wie werden die Katzen untereinader Komunizieren? Reicht die Körpersprache da aus? Naja, im Tierheim versteht er sich wohl absolut gut mit anderen Katzen...

Könnt Ihr meine Bedenken verstehen?

Hat jemand Erfahrung mit einer von Geburt an tauben Katze?

Viele liebe Grüße
Sabrina

astrid219
21.01.2006, 11:14
Und wie werden die Katzen untereinader Komunizieren? Reicht die Körpersprache da aus?

Hallo

Mit tauben Katzen kenn ich mich nicht aus.
Katzen komunizieren aber über Körpersprache nicht durch Miauen.

Frommi
21.01.2006, 11:42
Hallo Sabrina,

habe in Deinem anderen Fred was dazu geschrieben.

Lieben Gruß
Petra

geeney
21.01.2006, 13:16
Hallo Sabrina!

Meine Freundin hat auch eine taube Katze, ebenso wie du als Zweitkatze zu ihrem Kater (damals waren beide etwas über ein Jahr alt) dazugeholt. Sheena kam aus Spanien und hat dort auch in freier Wildbahn gelebt - scheinbar relativ problemlos.
Sie sagte, dass es anfangs etwas ungewohnt war, weil sie eben nicht auf Rufe oder so reagiert hat, aber in den Alltag hat sie sich schnell eingelebt (wenn Frauchen nach Hause kommt, gibt's Futter, wenn Frauchen auf dem Sofa liegt, werd ich gekrault...). Inzwischen sagt meine Freundin, dass sie den Unterschied kaum noch bemerkt (zum "Rufen" benutzt sie eine kleine LED, auf die Sheena inzwischen gut reagiert). Allerdings scheint sie verschmuster und etwas mehr auf den Menschen geprägt zu sein als ihr "alter" Kater, aber das ist ja nichts schlimmes, oder???

Also, ich würde mir diese Schönheit glaub ich nicht entgehen lassen!

lg, die geeney

schmusekatzeeni
21.01.2006, 19:39
Hallo!

Das mit der LED/Taschenlampe ist ne super Idee! Könnten auch noch mehr solche Tipps gebrauchen. Wir haben uns nämlich heute entschieden, ihn zu nehmen!
Ich bin schon sehr gespannt, wie sich das alles entwickeln wird. :wd:

Das werde ich dann mal berichten.

Liebe Grüße
Sabrina

wiassi
21.01.2006, 21:11
Hallo schmusekatzeeni,

ich lebe seid 2001 mit meinem tauben Kater Amadeus zusammen. :kraul:
Anfangs war es etwas gewöhnungsbedürftig, das er eben gar nichts registriert wenn er zB schläft. Auch ist er viel "stimmgewaltiger" als andere Katzen, da er sich selbst nicht hört. Aber er ist schon etwas besonderes in seiner Art und glaube mir - die Beziehung stellt sich von selbst ein, das hängt nicht am "Hören können". Relativ schnell begriff er Handzeichen für nein, komm, bleib oder auch die Einladung auf den Schoß. Er gehorcht nicht wie ein Schäferhund, aber er kommt nach Katzenart nach einiger Zeit auf den "Vorschlag" zurück.:rolleyes:

ich habe seinerzeit einen Erfahrungsbericht über ihn geschrieben: http://www.luna-cat.de/phpkit/include.php?path=content/articles.php&contentid=102

Er steht bei luna-cat, einem Forum für behinderte Katzen. Dort sind auch noch mehrere "Täubchen" zu finden, schau doch mal rein. Amadeus war jetzt auch in der Dezemberausgabe der "Geliebte Katze" zu sehen, mit anderen Luna-katzen.

Liebe Grüße auch an dein Täubchen

Astrid