PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit Sauberkeit



lico
20.01.2006, 13:19
Grüße,

ich habe eine ca. 1Jahr 2 Monate alte Hündin. Sehr kleiner Mischling.
Als wir sie bekommen haben war alles noch schön und gut. Wir sind mit ihr raus wie mans macht. Nach sehr kurzer Zeit bei uns haben wir mitbekommen, dass ihre Blase doch nicht normal sein kann... Ich habe früher selber schon einen Hund von Welpenalter an gehabt und habe mich etwas gewundert bei unserer Lexi. Es war manchmal so schlimm, dass sie schon los pullerte wenn sie noch beim trinken ist. Das geht so ratz fatz bei ihr so schnell kann man nicht handeln. Wir wohnen zu dem im drittem Stockwerk.
Ich habe dann unseren Tierarzt befragt, er meinte, dass dies nicht ganz normal wäre, auch dass sie früher bis zu acht mal Häufchen gemacht hat. Noch dazu sehr unregelmäßig. Manchmal eine Stunde nicht manchmal aber auch alle viertel Stunde.. Es war schlimm.
Der Tierarzt riet und damals zu einem Hundeklo. Gesagt getan. Wir haben das Hundeklo von Zooplus gekauft und die Kleine hat sich auch sehr schnell daran gewöhnt. Es lief richtig gut. Nachts kam sie klar mit dem Klo und am Tag gingen wir zwar Gassi sie hat auch groß und klein gemacht meistens aber kurz danach wieder ins Hundeklo gemacht. Mit Vorlieben auch groß..
Ich hatte die ganze Zeit über gehofft, dass ihre Blase vielleicht stärker werden würde mit der Zeit darum haben wir es so weiter geführt.
Bis vor ein paar Monaten, nun fängt sie an über den Rand ihr Häufchen zu setzen. Sie setzt sich rein, aber macht es über den Rand...
Weil es wieder so unregelmäßig und oft wie früher ist (immernoch manchaml bis zu 5 mal groß und ettliche Male klein) sind wir leicht überfragt. Übermäßig trinken tut sie nicht. Vielleicht eins zwei mal am Tag ausgiebig schlabbern aber das wars auch. Früher bekam sie 3 mal Futter jetzt einmal Nachmittags wenn ich arbeiten bin morgens und abends.

Wir sind wirklich leicht überfragt, da es wirklich haarsträubend ist, sie ist draußen macht ihr geschäft kommt rein und machts kurz darauf oder auch erst ne halbe stunde nochmal. Immer sehr unerwartet. Und halt über den Rand. Pisern tut sie manchmal auch daneben..

Etwas anderes noch kurz. Wie gewöhne ich ihr ab, dass sie direkt vor die Tür pisert aus protest, dass ich einen Tag in der Woche arbeiten bin...
Sie tut an dem Tag regelmäßig provokant vor die Tür pullern und die Tür halb auseinander nehmen mit den Krallen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, da es wirklich ein leidiges Thema ist mit der Kleinen. Mein Lebensgefährte ist sich schon die Haare am raufen, dass sie ständig mehrmals am Tag haufen neben das Klo macht obwohl sie rauskommt und es dort ebenfalls macht. Wenn man drinnen und draußen zusammen rechnet kommt sie sicher auf um die 6 Haufen am Tag. Und gar nicht mal kleine..

Ich freue mich über Antworten.

Gruß

Lexi und Maria

Räubertochter
20.01.2006, 13:57
Hallo Maria,

dass das nervig ist kann ich verstehen.


Ich habe dann unseren Tierarzt befragt, er meinte, dass dies nicht ganz normal wäre,

Suuuuuuuuper Aussage vom TA. :tu: Hat er denn sonst nichts gesagt, oder Blut abgenommen um Diabetes auszuschließen?

Ist deine Kleine kastriert?
Was ist sie für ein Mix?
Was fütterst du?

Ist schon seltsam, dass dein Hund so viele Haufen macht.
Habe ein ähnliches Problem, was den Kotabsatz angeht, mein Rüde scheint sein Futter auch nicht richtig zu verwerten. Muß jetzt auch unbedingt das Futter umstellen.
Ich denke mal, dass es auch nicht von Vorteil ist, dass du mal nachmittags und mal morgens und abends fütterst. Also einmal 1 Mahlzeit pro Tag und ein anderes mal 2 Mahlzeiten pro Tag. Du solltest schon auf eine regelmäßige Fütterung achten. Entscheide dich für eine oder zwei Mahlzeiten, besser zwei.

Ist sie auch viel alleine?
Wie beschäftigst du dich mit ihr, z.B. wenn ihr draußen seid oder auch Zuhause?

Oder hat sich was an eurer Lebenssituation geändert, dass sie deswegen aus Protest neben ihr "Hundeklo" macht?
Mit irgendwas scheint sie ja ein Problem zu haben.

Ich weiß, sind viele Fragen, aber die Beantwortung kann uns anderen Foris vielleicht einen Eindruck über die Zusamenhänge verschaffen. Dann können dir hier bestimmt ein paar Leute nützliche Tipps geben.

Auf jeden Fall sollte erst mal geklärt werden, ob medizinisch alles OK mit ihr ist. Wechsel mal den TA, denn die Aussage oben ist ja alles andere als hilfreich, denn dass ihr Verhalten nicht normal ist, hast du ja bereits selbst erkannt.

Liebe Grüße
Simone:cu:

Border
20.01.2006, 13:58
uiuiui ganz schön viele fragen

also zu dem über den rand machen gibt es eine einfache lösung, baut ihr ein höheres klo, also mit höherem rand
eure hündin scheint ein problem mit dem halten von urin und stuhlgang zu haben
das ist halt so das müßt ihr akzeptieren, schimpfen würde nichts helfen
oder mal einen anderen tierarzt besuchen, vielleicht kann der ja was dagegen machen
ihr müßt mit ihr alleine sein üben, in kurzen abständen, sie muß wisen das allein sein auch mal ok ist und das ihr wieder kommt
ich würde nur einmal am tag abends füttern, dann muß sie nicht über den ganzen tag verteilt
unsere bekommen auch nur einmal am tag futter, abends über nacht wird verdaut und morgends gehts zum häufchen raus
klappt super
ich würde insgesammt raten dich mehr mit dem hund zu beschäftigen, ein ausgelasteter hund der müde vom spielen ist hat keine zeit mehr blödsinn zu machen