PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie kriege ich Schmieröl aus dem Fell heraus ?



Svenni
17.01.2006, 13:09
Hallo,

meine Schminki kam am Samstag sterbensdreckig nach Hause. :rolleyes: Sie muss sich irgendwo in einer Scheune oder Maschinenhalle "amüsiert" haben.

Sie hatte am Kopf und am Hals je einen grossen Streifen mit schwarzer Schmiere. Weil ich nicht wollte, dass sie die Schmiere beim Putzen schluckt, habe ich überlegt, wie ich das Zeugs rauskriege.
Ich habs erst mit Shampoo und einem Waschlappen und viel Rubbeln versucht. Am Kopf ging es einigermassen raus aber am Hals irgendwie gar nicht. Also habe ich zur Schere gegriffen und den gröbsten Dreck rausgeschnitten. :o

Jetzt sieht Schminki wieder fast wie Schminki aus und die Schmiere ist nur noch ganz leicht zu sehen.

Habt Ihr einen Tipp für mich falls sowas nochmal passiert ?

elenor
17.01.2006, 13:25
ohje....wollte schmicki sich schminken...!! hm..also wenn mir sowas pasieren würde würde ich vieelicht versuchen mit einem trockschampoo für katzen das alles bissle zu vermischen...richtig viel von dem zeug auf die stelle und einreiben..dann mit nem flhkamm versuchen auszubürsten!!:confused:

stela
17.01.2006, 13:27
hm, schmieröl geht am besten mit waschbenzin raus, glaub ich...
aber das machts natürlich auch nicht besser...
oder erst das öl mit benzin raus reiben und dann das benzin mit shampoo abwaschen....
was ist denn mit diesen angeblich natürlichen fleckenmitteln aus dem tv-shop? oxi-tralala und so???

Biene73
17.01.2006, 13:49
Diese Oxi-Zeugs ist doch Bleiche, oder? Ob das so geeignet ist?


So einen "öl-Notfall" habe ich mal beim TA mitbekommen. Da war allerdings ein kleines Kind der Übeltäter und hat die Katze verschönert.
Die Helferin da meinte, auf keinen Fall verschlucken (also putzen lassen) und mal
Spülmittel oder einen anderen ungefählichen Fettlöser nehmen.

elenor
17.01.2006, 13:51
das würde ich nicht nehmen...das müffelt doch und am ende hat sie noch probleme mit den schleimhäuten




edit: meine antwort bezieht sich auf stela...nicht auf biene...also nicht wundern..hatte in der zeit mal kurz gegooglet:compi:

Biene73
17.01.2006, 14:00
Denke ich nämlich auch, genauso wie Reinigungsbenzin. Wenn ich mir mit sowas mal die Hände gereinigt habe hat meine Haut sich hinterher ganz trocken angefühlt und gebrannt. Spüli ist nicht giftig, das währe meine Empfehlung.
Aber da meine Katze lieber Seife frißt (am liebsten Pfirsichduft :rolleyes: ) als mit irgendeinem Schmierzeug zu spielen, kann ich auch nur wiederholen was beim TA gesagt wurde.

Laß uns lieber hoffen, dass Schminki was daraus gelernt hat :D

Svenni
17.01.2006, 14:08
Spülmittel oder einen anderen ungefählichen Fettlöser nehmen.

Spüli ist auch eine gute Idee. Ich möchte nämlich nur ungern mit aggressiven Mitteln gegen solchen Dreck vorgehen.

Aber es war auch nicht einfach die Katze davon zu überzeugen, dass das Festhalten und Rubbeln nichts schlimmes ist und auch keine Bestrafung darstellt. :rolleyes:

cynthi
17.01.2006, 15:33
am besten fütterst du sie gleichzeitig mit Leckerli

als K. so ne ölige Pilzsalbe im Fell hatte und alles vollschmierte damit, empfahl der TA - warmes Wasser und einen Waschlappen und immer schön auswaschen ... ich musste ihn mörderisch festhalten und lustig fand er das nicht, aber nach 3 Tagen mehrfachens Waschens war es dann weg

Hugoletti
17.01.2006, 17:15
Ich bin mir nicht sicher ob mein Tipp helfen wird, aber meine Tochter hatte sich mit ca. 3 Jahren mal Penatencreme in ihre bestimmt 30 cm lange Haare geschmiert! :0(

Der Friseur gab mir folgenden Tipp: Butter!

Durch das Fett der Butter hat sich das Fett/ Öl der Creme miteinander verbunden und ließ sich dann mit einem Babyshampoo super auswaschen. Es gibt doch auch Shampoos ohne irgendwelche Reizstoffe und die beim Abschleckern nicht gefährlich für die Mietze ist.

Theoretisch sollte es bei Schmiere auch funktionieren.

Gloriaviktoria
18.01.2006, 12:56
Das mit der Butter ist ja ein guter Tipp! Ich hätte jetzt Öl vorgeschlagen, aber vom Prinzip wird das wohl das gleiche sein. Wobei ich mich von meinen Ölkuren für die Haare daran erinnere, dass sich das Öl ganz besch***** wieder auswaschen ließ, Butter habe ich allerdings noch nicht ausprobiert...:?: