PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe!!!Meine 3 Hunde können nicht alleine bleiben!!



superzicke010
15.01.2006, 21:44
Hallo an alle Hundefreunde!
Mein Problem ist folgendes:
Ich besitze 3 Hunde ( ich weiss ziemlich viele, aber was macht man nicht so als Hundeliebhaber)! Meine Rasselbande besteht aus einem Podenco-Schäferhund Mix ( 2Jahre) hab sie seit März 04, dann ein Chihuhauha-Pinscher Mix ( 1 Jahr) hab sie seit Dezember 04 und ein Husky-Schäferhund Mix ( 7Monate) hab sie seit Oktober 05, es sind alles weibchen und sie vertragen sich bestens und sind unzertrennlich! Sie hören soweit alle ganz gut auf mich, aber das einzige Problem ist, sie können alle nicht alleine bleiben ( wenn man das "alleine" nennen kann)??Denn schließlich haben sie sich ja zu dritt.Allerdings sobald ich die Wohnung für mehr als 15min verlasse fangen sie an zu bellen,jaulen und machen unsinn ( uriniren,zerstören sachen usw) Da ich aber bald eine Ausbildung beginne muss sich das schnellst möglich ändern und sie mindestens 4-5std alleine bleiben können,wer kann mir weiter helfen??Ich hab vom Tierarzt schon ein spezielles Mittel bekommen,was als Duftspender in die Steckdose kommt und beruhgigende Duftstoffe verteilt doch nix hilft ich habe mich auch schon versucht von den Hunden zu distanzieren,da sie eine ziemlich innige Beziehung zu mir hatten,doch bisher sind jegliche übungen fehlgeschlagen,was kann ich tun??:confused: Meine Nachbarn sind von dem jaulen auch angetan Hoffe mir können hier einige weiterhelfen,schonmal im vorraus ein dankeschön!:0(

Räubertochter
16.01.2006, 01:39
Hallo Superzicke:wd:

seit wann hast du das Problem, schließlich hast du den Podi-Schäfer-Mix ja schon fast 2 Jahre, also seit er ganz jung war. Und die anderen, wenn ich richtig geguckt habe, hast du auch schon als Welpen bekommen.
Hast du das Alleine-Bleiben vorher noch nie geübt oder haben sie schon immer Mist gemacht?

Neugierige Grüße
Simone mit Paco und Ronja:cu:

Lastrami
16.01.2006, 06:42
Hallo Supezicke,

wäre vielleicht auch gut rauszufinden, ob die 3 unter "Verlustangst" bzw Trennungsangst leiden, oder ob sie eher unter Knontrollverlust leiden. Das heißt, wenn die 3 einfach nicht damit zurecht kommen, das sie nicht mehr kontrollieren können, was DU tust, wird das DAP (ich vermute das ist das Zeug für die Steckdose?) glaube ich auch nicht so viel nutzen.

LG Pia

superzicke010
16.01.2006, 19:28
Wie kann ich denn raus finden ob sie an Trennungs oder Verlustangst leiden?Es ist jedenfalls so das ich noch nichtmal die Wohnung verlassen muss damit sie jaulen,selbst wenn ich in die Küche gehe und sie nicht bei mir sind fangen sie an zu heulen! Den Podenco hab ich mit 4 Monaten bekommen, sie kommt aus Spanien,und auch mit ihr habe ich immer versucht zu üben aber es hat alles nix gebracht.:0(

Räubertochter
17.01.2006, 00:20
dran, dass es Spanier sind, scheint es wohl nicht zu liegen.
Habe auch Zwei, die ebenfalls eine starke Bindung zu mir haben, jedoch prima vormittags zwischen 3 und 5, in Ausnahmefällen auch schon mal 6 Stunden alleine bleiben können.
Sie bellen auch nicht, wenn der Postbote klingelt, wenn sie alleine sind.
Also echt nachbarschaftstauglich.

Aber nützt ja auch nichts, wenn du dir jetzt eingestehst, dass du offensichtlich am Anfang was falsch gemacht hast. Wichtig ist jetzt für dich, wie du sie daran gewöhnst alleine zu bleiben.

Stutzig macht mich schon, dass sie sogar heulen, wenn du in der Küche bist, also in Hörweite. Was machst du, wenn sie dann jaulen, gehst du sofort zu ihnen? Dann erreichen sie ja was sie wollen. Wir heulen und Frauchen kommt sofort! Supi...:D Die zwei anderen haben es deiner ersten hündin wahrscheinlich abgeguckt.

Reagier doch mal garnicht, wenn sie jaulen, wenn du in einem anderen Zimmer bist. Wenn sie dann ruhig sind, nutze den Moment und gehe zu ihnen. Lobe sie und belohne sie mit Leckerchen für´s "Stillsein".
Du mußt aber genau den richtigen Moment erwischen.

Wenn das innerhalb der Wohnung klappt, kannst du kurz die Wohnung verlassen. Geh´eine Etage höher oder runter und warte ein paar Minuten. Und betrete die Wohnung erst wieder, wenn du keinen Mucks hörst.
Die Zeitspanne solltest du langsam steigern. Also eigentlich verfährst du wie bei einem Welpen, mit dem Unterschied das du drei von der Sorte hast.

Kann mir denken, wie schwer dir das fallen wird, aber im Hinblick auf deine bevorstehende Ausbildung wohl unumgänglich. Hund muss eben auch alleine bleiben können.


Allerdings sobald ich die Wohnung für mehr als 15min verlasse fangen sie an zu bellen,jaulen und machen unsinn ( uriniren,zerstören sachen usw)
Räum alles weg, was sie kaputt machen könnten. Begrenze ihren Aufenthaltsort, falls nötig. Flur, Küche und Bad oder so. Du willst dir ja wohl nicht die ganze Wohnung zerlegen lassen.

Das mit dem Urinieren: Geh vorher ausgiebig spazieren und gebe ihnen keine Leckerchen, von denen sie vermehrt Durst bekommen.%-)

Unsere Hündin hat auch anfangs gepinkelt, wollte uns damit ärgern, wenn sie nichs zum Kaputtmachen gefunden hat.

Du brauchst aber Geduld, geht nicht von heute auf morgen, wünsche dir aber ganz doll, dass du das in den Griff kriegst bis deine Ausbildung anfängt.

Liebe Grüße und Toi Toi Toi
Simone y Los Spaniolos:cu:

Lastrami
17.01.2006, 06:45
also es wird nicht daran liegen, das die Hunde aus dem Süden kommen. Meiner kommt aus der Türkei und macht nix (mehr).:rolleyes:
Wir hatten am Anfang auch Probleme mit dem alleine sein. Haben dann fleißig geübt, ähnlich wie Räubertochter es beschrieben hat, schön Schrittweise.
Da fällt mir ein. Wie machst Du das wenn Du gehst bzw wenn Du zurück kommst. Verabschiedest DU Dich oder begrüßt Du die 3 freudig? Wenn ja, ab sofort weglassen. Am besten Kommentarlos rausgehen und auch wenn Du wieder rein kommst, erstmal was anderes machen. Die Hunde ignorieren. Erst nach ein paar Minuten kannst Du die 3 kurz begrüßen. Aber auf keinen Fall überschwenglich.
Und versuchs doch mal damit. Immer wieder mal kurz Jacke an, Schlüssel vom Haken und raus gehen. Mal 3 min mal 5 min mal sofort wieder reinkommen. Da mußt Du Eure individuellen Zeiten ausprobiern.

Sollte das alles nix nutzen evtl für die 3 Boxen anschaffen, in denen sie die Zeit die Du nicht da bist verbringen. (Hängt auch vom Platz ab bei 3 Hunden:?: ). Ich würde ihnen auch nur noch 1 Zimmer zur Verfügung stellen und das mehr oder weniger Hundesicher machen.

Ansonsten brauchst Du nur 1: viel Geduld und gute Nerven. Dann wird das auch. Nur Mut!

LG Pia

superzicke010
17.01.2006, 08:44
Danke für die zahlreichen tipps werd mit dem üben gleich beginnen und einiges davon ausprobieren. Zu dem Punkt mit dem Begrüßen,das habe ich am anfang mal gemacht jedoch als ich im Tv hörte das es keine mega begrüßung geben soll habe ich vor ca nem halben jahr damit aufgehört und sie dann nicht mehr beachtet..