PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund ist sehr gereizt nach übergeben



Sunflower
20.09.2002, 12:07
Hallo ihr lieben,
ich brauche mal wieder euren rat :( .
Also.... mir ist aufgefallen, das meine Hündin, wenn sie sich übergeben hat, sehr gereizt ist. Man kann sie nicht mal mehr anfassen....sie schnappt nach allem und jedem. :(
Mich beunruhigt das sehr...denn ich kann ihr sogar ihren Lieblingsknochen wegnehmen ohne das sie etwas macht. Das stört sie nicht....
Wir haben auch sonst sehr großes Vertrauen zueinander (behaupte ich jetz mal :D ) .
Ich kann ja irgendwie verstehen, das ich sie nerve
;) ....aber warum macht sie das?? :confused:
Das macht sie auch erst seitdem sie mal eine Magenentzündung hatte. Ist etwa ein halbes jahr her und sie musste sich jeden Tag min. 3 mal übergeben.
Seit dem....finde ich.... hört sich das auch alles ganz anders an, falls ihr mich versteht ;) .
Hört sich sehr gequält an...als hätte sie arge schmerzen dabei :( :( :(

Ich hoffen natürlich wieder auf eure hilfreichen Antworten.
Viele liebe Grüße
Sunflower & ihr hundi, der sich nu verkrümelt hat :(

Maggie_HH
20.09.2002, 12:40
wenn ein hund plötzlich agressiv wird, sollte man immer zuerst einen TA aufsuchen, denn Hunde verändern sich, wenn sie Schmerzen haben, dann können sie auch ihr heissgeliebtes Frauchen/Herrchen beissen!!!! Ich würde mal sagen, du gehst so schnell wie möglich mit ihr zum TA und lässt sie ganz genau untersuchen. Warum übergibt sie sich denn??? Wenn du schon überlegt hast, ob sie schmerzen hat, dann würde ich keine Sekunde mehr zögern, vielleicht ist es was schlimmes? Was erbricht sie denn? Ihr Futter? oder kommt nichts raus?
Ich bin mir fast sicher, dass es an Schmerzen liegt, denn wenn du ihr sonst alles wegnehmen kannst und es sonst keine Probleme mit ihr gibt!!!!!
Also bitte schnell untersuchen lassen,

Juliane

Sunflower
20.09.2002, 12:47
Hallo Juliane,
danke für deine antwort.
Natürlich war ich schon beim TA....doch der sagt, es sei alles io.
Aber das sagen ja die meisten.
Ja, sie erbricht ihr futter.
Ich werde auf jeden Fall heute nochmal zu einem TA gehe....wollte nur mal wissen, was ihr davon haltet!
Nochmals Danke!!

Viele, liebe Grüße
Sunflower:(

Maggie_HH
20.09.2002, 13:07
Wechsel doch mal den TA!!!! Oder vertraust du ihm? Oder wenn du nicht generell wechseln möchtest, dann lass dir von einem anderen TA eine 2. Meinung geben!!!!!

Juliane

Sunflower
20.09.2002, 13:34
Also ich bin so ja recht zufrieden mit meinem TA.
Ich vertraue ihm schon....nur ist er ja auch nur ein Mensch kann sich also auch mal irren (was eigentlich nicht passieren darf).
Ich werde auf jeden fall nochmal hingehen und auch noch eine 2. Meinung anfordern.

Vielen lieben Dank
Sunflower

igelchen
20.09.2002, 14:05
Hallo Sunflower!

Ich habe leider keine Erfahrung mit Magenentzündungen beim Hund. Aber hier im Forum ist doch auch ein Hund ( Iwanka ), dessen Magen nach einer Entzündung geschrumpft ist. Vielleicht ist es so was? :confused:
Ich würde mir auch mal 'ne zweite Meinung einholen oder den Hund NOCH genauer durchchecken lassen.
Je nachdem, wie lange Dein Hund die Magenentzündung hatte, verbindet er vielleicht auch "Fressen = Schmerz". Allerdings wär's dann logischer, wenn er nix fressen würde... :(
Viel Glück bei der Ursachenforschung!

Viele Grüße
Igelchen

Sunflower
20.09.2002, 14:33
Hallo Igelchen,
ja, von dem hund hab ich auch schon gelesen.
Also meine Maus hatte nicht so lang mit der Magenentzündung zu tun.
So ca 1- 1 1/2 wochen.
Und soweit wie ich mitbekommen habe, verbindet sie nicht "fressen = schmerz" ....... dafür frisst sie viel zu gerne :D ;) :p .
Sie übergibt sich ja auch nicht sofort nach dem fressen.
Heute hat sie 6:55 uhr angefangen (ohne was gefressen zu haben).

Viele liebe Grüße
Sunflower :(

Thea
22.09.2002, 23:17
Hallo Sunflower,
bist du sicher, dass die letzte Magenentzündung richtig auskuriert wurde und nicht chronisch geworden ist? Ich würde dringend eine zweite Tierarztmeinung einholen. Vielleicht sitzt auch irgendwo ein Fremdkörper fest, den sie auswürgen will und der Schmerzen verursacht? Hast dur es mal mit kleinen Futtermengen über den Tag verteilt, am besten mit Diätfutter, versucht, vielleicht übergibt sie sich dann weniger oder gar nicht. Ich denke aber auch, dass sie auf jeden Fall Schmerzen hat, wenn sie um sich schnappt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit ihr alles in Ordnung ist.
Liebe Grüße, Anke