PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerhard´s 58te: . Die Schwester meiner Hündin



Gerhard
01.01.2006, 11:47
Sonntags wandere ich immer mit meinem Hund für ein paar Stunden durch den Wald. Leser meiner bisherigen Kurzgeschichten wissen, dass ich eine Hündin habe und nur der Kurzform halber die Bezeichnung Hund nehme. Wieder wanderte ich den gleichen Weg wie seit Ende Oktober. Dieses Mal in Begleitung. Mein Begleiter hatte auch seinen Hund mit dabei. Während mein Begleiter und ich den sich schlängelnden Waldweg bevorzugten, strolchten beide Hunde im Wald herum. Ich hörte beide durch die Geräusche, die knackende Äste von sich geben. Plötzlich kam mir mein Hund (meine Hündin) von vorne auf dem Waldweg entgegen. Eigentlich konnte das gar nicht sein, denn meine Hündin war, wie ich hörte, links von mir im Wald unterwegs. Doch da kam meine Hündin von vorne entgegen.

"Komisch", dachte ich. Sie kam in Begleitung eines anderen Hundes. Den anderen Hund hatte ich schon mal gesehen. Sofort fiel es mir wieder ein, wo und wann das gewesen war. Die Begegnung mit dem anderen Hund (mit der anderen Hündin) habe ich unter "Gerhard´s 54te: Der Joggerhund und der Specht" beschrieben. Da dackelten also jetzt meine Hündin und die Hündin Stella gemeinsam auf mich zu. Aber wo blieb der Hund meines Begleiters? Jetzt erst fiel mir auf, dass meine Hündin anstelle ihrer Halskette ein Lederband trug. Und dann kamen auch schon zwei Jogger um die Kurve auf uns zu. Der eine war der Ernährer von der Stella. Und, wie sich herausstellte, war der andere Jogger der Halter der Schäferhündin, die so aussah, wie meine Hündin.

Nun kamen auch die zwei anderen Hunde angeprescht. Nämlich der Hund meines Begleiters und meine Hündin. Und jetzt wurde ich aufgeklärt, warum die beiden Schäferhündinnen so identisch aussahen und sich so identisch bewegten. Beide waren Wurfgeschwister. Die Hündin des Joggers hiess Saskia vom ... Und für meine Hündin habe ich auch die Abstammungspapiere, die vom selben Züchter stammen. Nur, die lagen bei mir in irgend einer Schublade mit den Papieren vom Tierheim, wo ich meine Hündin her bezogen hatte. Beide Jogger sagten mir, bevor sie weiter rannten, sie kennen noch eine andere Hündin, die von dem selben Wurf ist. Ob wir uns denn nicht nächsten Sonntag zur selben Zeit am selben Ort treffen könnten. Ich sagte zu.