PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hündin wurde 2x angegriffen - nun knurrt sie jeden fremden Hund gleich an



Rilanja
18.09.2002, 16:38
Hallo,
habe folgendes Problem - meine 9 J. alte Mischlingshündin (aus dem Tierheim) zeigte vor diesen Beissattacken folgendes Verhalten: Wenn sie mit bekannten Hunden zusammentraf, gab es überhaupt keine Probleme - kam ein fremder Hund, wollte meine eigentlich immer nur schnell vorbei. Wollte dieser dann trotzdem schnüffeln, ließ sie es ne kurze Weile zu und ging dann weg. Erst wenn der Andere dann aufdringlich wurde, fing sie an zu knurren. Gebissen hat sie nicht. Die Hunde gingen auseinander und die Sache war erledigt.
Nachdem sie aber nun 2x von einer Hündin böse zugerichtet wurde (Bericht in Rubrik Verordnungen und Gesetze), hat sich ihr Verhalten verändert. Bekannten Hunden gegenüber immer noch keine Probleme aber, wenn ein Fremder kommt, fängt sie schon von weitem an zu knurren. Eigentlich ein natürliches Verhalten nach diesen Erlebnissen. Meine Befürchtung ist aber nun, dass sie wieder von einem Hund angegriffen wird, der auf das Knurren agressiv reagiert.
Wie kann ich nun auf meine Hündin einwirken, wenn sie gleich wieder anfängt zu knurren? Im übrigen ist sie recht gehorsam und akzeptiert mich als Rudelführer. Nur - dieser "Führer" weiß im Moment nicht weiter.
Für Tipps wäre ich dankbar
Rilanja

igelchen
18.09.2002, 19:13
Hallo Rilanja!

Wie verhälst DU Dich denn, wenn ein fremder Hund auftaucht?!? Sei wirklich mal total kritisch und vergleiche Dein Verhalten von früher mit dem von heute. Vielleicht reagierst Du ja unbewusst anders, bist z.B. unsicherer (weil Deine Hündin jetzt knurren könnte und der andere Hund sie daraufhin angreifen könnte ) und das merkt Deine Hündin und reagiert dementsprechend. Tritt selbstbewusst auf und zeig Deinem Hund, dass er weder Dich verteidigen noch sich vor dem anderen Hund fürchten muss.

Liebe Grüße
Igelchen

Rilanja
18.09.2002, 20:34
Hallo Igelchen,

danke für die Antwort. Eigentlich gehe ich nicht unsicher mit der Situation um, wenn ein fremder Hund kommt. Aber vielleicht reagiere ich ja doch unbewusst anders. Ich werde mal selber auf mich achten.

murks
19.09.2002, 08:08
Hallo Riljana, hatte ein ähnliches Problem. Mein Hund wurde zwar nicht gebissen, aber er hat angefangen, sein Revier zu verteidigen, so daß mir jedesmal ganz anders wurde, wenn uns ein anderer Hund entgegenkam. Ich bin auch zu dem Schluß gekommen, daß sich meine Anspannung auf den Hund überträgt. Ich habe dann angefangen, vor mich hin zu pfeifen oder zu singen, außerdem hatte ich immer sein Lieblingsspielzeug dabei, um ihn im entscheidenden Moment ablenken zu können. Mit diesen Tricks wurde es dann schon besser. Außerdem besuchen wir jetzt eine Hundeschule wo er lernt, daß man andere Hunde nicht anbellen oder anknurren muß und es wird jedesmal besser.

Gruss murks