PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kreislaufkollaps?



Gini
26.12.2005, 19:32
Hallo,
habe mal wieder ein Riesen-Problem mit meiner Gina. Seit Mai diesen Jahres bekommt sie Anfälle, bei denen sie erst hustet und anschließend zusammenbricht, steif wird und am ganzen Körper zittert. Nach einem Tipp vom Zooplus-Tierarzt, sie auf Wasser in der Lunge untersuchen zu lassen, habe ich das machen lassen. Sie bekam dann Entwässerungstabletten und die Anfälle waren weg. Nach Kürzen der Dosierung von zwei auf eine Tablette, ging das ganze von vorne los.
Nachdem ich mindestens einmal jede Woche bei der Tierärztin bin, meinte diese, dass die Anfälle so eine Art Kreislaufkollaps sind, bei denen das Herz kurz aussetzt. Das könnte man aber wirklich nur mit einem Dauer-EKG feststellen und sie könnte mir nicht mal sagen, ob es das für Hunde überhaupt gibt. Gina bekommt allerdings schon seit 7 Jahren Herztabletten.
Im Moment ist es ganz schlimm, sie bekommt mindestens 2-3 Mal am Tag einen Anfall, manchmal hustet sie auch nur. Hinzu kommt noch, dass sie extrem nervös ist, wie jedes Jahr vor Silvester. Vielleicht könnte das auch ein Grund sein.
Jedenfalls bin ich mittlerweile selber ein Nervenbündel, da es jedesmal total schlimm ist, so einen Anfall mitzuerleben.
Das einzig positive daran ist, dass sie wohl dabei keinerlei Schmerzen hat. Auch sonst ist sie gut drauf und total fröhlich. Ist irgendwie total widersinnig.
Habe auch morgen mal wieder einen Termin bei der Tierärztin.

Vielleicht kennt ja jemand diese Probleme. Ich würde wirklich alles tun, wenn es nur helfen würde!! Und ich bin für jeden Rat dankbar.

Vielen Dank im voraus und ganz liebe Grüße
von HEIKE und GINA:0(

Fido
29.12.2005, 02:25
Hallo
ich würde mit ihr schnellstmöglich zu einem Kardiologen gehen und ihr Herz mit dem Doppler untersuchen lassen.Anders läßt sich keine genaue Diagnose vom Herz stellen.
Ich habe eine schwer herzkranke 1 1/2 jährige Hündin ,Paula hatte vor 3 Monaten auch so einen Anfall ,bei der ihr Kreislauf total wegsackte.Ich weiß wie du dich fühlst ,es ist einfach schrecklich so hilflos zusehen zu müssen :hug:

Gini
29.12.2005, 18:59
Hallo Petra,

ganz lieben Dank für deine Antwort! Hatte die Hoffnung schon aufgegeben, dass überhaupt jemand schreibt.

Meine TÄ macht für nächste Woche bei einem Kollegen, der auf Herz spezialisiert ist, einen Termin für mich. Ích hoffe wirklich inständig, dass ihr mit weiteren Medikamenten geholfen werden kann, da sie ansonsten putzmunter und absolut fröhlich ist! Es wäre schön, wenn ich sie trotz ihres Alters noch ein paar Jahre hätte!!

Nochmals vielen Dank und ganz liebe Grüße an euch alle

HEIKE:bl:

Fido
29.12.2005, 21:19
Kuck mal hier ist ein Link wo du gute Herzspezialisten findest und viel über die verschiedenen Erkrankungen .
http://www.neufundlaender-buschhoff.de/Neue_Dateien/herzframe3a.html

Gini
30.12.2005, 17:47
Hallo Petra,

ganz lieben Dank für den Link. Ist ja hochinteressant und trifft genau auf meine Gina zu! Auch dass herzkranke Hunde extrem nervös und schreckhaft sind.

Ich habe nächsten Mittwoch einen Termin bei einem Kardiologen und hoffe dass da noch ein wenig Hoffnung besteht.
Ich hoffe, sie übersteht dieses Silvestergeballer, habe heuer natürlich extrem viel Angst, dass sie einfach umfällt und nicht mehr aufwacht, da sie ja mindestens 6-8 Stunden unter permanentem Stress steht. Drück mir die Daumen!

Trotz allem, euch einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr!

Liebe Grüße
HEIKE und Gina%-)

Fido
30.12.2005, 20:27
Hallo
ich hab dir eine Pn geschickt.Ich kann dir noch ein paar Ernährungtips geben.Paula hilfts und falsch machen kannste damit nichts.