PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blut im Stuhl



Nadine231282
25.12.2005, 21:02
Hallo und frohe Weihnachten!
Obwohl unserer Weihnachtsfest nicht so froh ist! Mach mir nämlich große sorgen um meinen kleinen Kater Louis (6 Monate alt) und hoffe das ihr mir helfen könnt!
Ich fang am besten mal von vorne an!

Also, ende September diesen Jahres haben wir Louis und seine Schwesterchen Minou zu uns geholt, beide waren Findlinge und total abgemagert! Nachdem wir sie so richtig aufgepeppelt haben und sie sich eingelebt hatten gab es auch keine weiteren Probleme! Beide wurden noch gegen Katzenseuche und Schnupfen geimpft und entwurmt!

Naja, vor drei Wochen fing es dann an das Louis nach dem er seinen Toilettengang erledigt hatte Blut :confused: :confused: am After hatte, welches allerdings nicht am Kot war! Auf alle Fälle war der Kater quietsch fiedel und ich dachte das ihm vielleicht nur ein Äderchen geplatzt ist (wie das beim Mensch ja auch schon mal vorkommt)! Danach war dann auch bis heute Ruhe, aber als er dann grade wieder sein Geschäft erledigt hatte, hatte er wieder dunkles Blut am After (also kein frisches Blut) Als ich dann in der Toilette nachgeschaut hab war am Kot auch ein 5 cent grosser Blutfleck (auch dunkel) und jetzt mach ich mir natürlich riesige Sorgen! Der Kot war auch sehr weich also nicht so das etwas an der Darmschleimhaut hätte kaputt gehen können!

Naja, Louis gehts auf alle fälle super gut und ich weiß nicht was das sein könnte!
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen! Würd mich über eine rasche Nachricht sehr freuen!

Danke im voraus!
Nadine mit Louis & Minou :confused:

Fips
25.12.2005, 21:27
Hallo,

ich hatte mal mit beiden Katzen genau das gleiche Problem und es hat lange gedauert, bis die Ursache raus war, weil man keine Veränderung feststellen konnte und die ersten Ärzte nix im Stuhl finden konnten. Es kann mehr Ursachen haben, unsere war harmlos und mit Tabletten schnell erledigt. Lasse beim TA eine große Stuhluntersuchung machen, also nicht nur so das übliche, sondern richtig mit wegschicken und so, kostet zwar ne Kleinigkeit, aber es ist es wert ! Falls er nix von Pflanzen gefressen hat, kannst Du das ausschließen? Keine Sorge, ist bestimmt nix Schlimmes, wenn er fit ist. Sammle schon mal für den TA verschiedene Proben, eine ist zu wenig.

Nadine231282
25.12.2005, 23:37
Hallo Sandra!
Es könnte gut sein das er von einer Pflanze (Efeutute) was gefressen hat!
Hab nämlich gestern extra die löetzte Pflanze aus unserer Wohnung inden Hausflur verbannt, weil er nämlich immer die blätter geklaut hat und darauf rumgekaut hat!
Hab ihm die dann natürlich sofort als ich das gesehen hab weggenommen!
Hoffe das ist nicht schlimm!
Hast du da etwa auch Erfahrungen mit?


Gruß Nadine mit Louis & Minou

Fips
25.12.2005, 23:56
Hallo Sandra!
Es könnte gut sein das er von einer Pflanze (Efeutute) was gefressen hat!
Hab nämlich gestern extra die löetzte Pflanze aus unserer Wohnung inden Hausflur verbannt, weil er nämlich immer die blätter geklaut hat und darauf rumgekaut hat!
Hab ihm die dann natürlich sofort als ich das gesehen hab weggenommen!
Hoffe das ist nicht schlimm!
Hast du da etwa auch Erfahrungen mit?


Gruß Nadine mit Louis & Minou

Soweit ich weiß ist diese Pflanze giftig, zwar nicht hypergiftig, aber eben giftig bei größerer Menge. Vielleicht gehst du lieber zum Notdienst morgen , nur für alle Fälle, es muß damit nicht zusammenhängen. Ist vielleicht jetzt bischen überzogen mein Rat, aber lieber mal zu vorsichtig sein als zu lasch. Wie gesagt, es muß nicht damit zusammenhängen und sammel auf jeden Fall Stuhlproben. Bei uns waren Bakterien im Darm, die in normaler Menge nicht schädlich sind aber zu viel davon hatte diesen weichen, blutigen Stuhl zu Folge, der auch noch ganz schön gestunken hat, also mehr wie ein normaler. War auch nicht immer und ich dachte manchmal, es wäre weg, dann kam es wieder. Bin dann in eine Kleintierklinik gegangen die mich sehr gut und besser als alle vorher beraten und auch geholfen haben. Mach Dir keine Sorgen, es ist sicher ein harmloser Grund.

Nadine231282
26.12.2005, 00:01
Hab jetz grad noch mal im Internet nachgelsen, dass die Pflanze giftig ist!
Hab grad noch mal die Toilette durchgeschaut, aber da ist nichts mehr von blut zu sehen! Wirklich gefressen hat er die Blätter nicht! Halt nur abgerissen!
Und es geht ihm wie gesagt super gut! Wenns morgen nicht besser ist geh ich auf alle Fälle zum Notdienst!
Danke für deinen Tipp!

Fips
26.12.2005, 00:15
Hab jetz grad noch mal im Internet nachgelsen, dass die Pflanze giftig ist!
Hab grad noch mal die Toilette durchgeschaut, aber da ist nichts mehr von blut zu sehen! Wirklich gefressen hat er die Blätter nicht! Halt nur abgerissen!
Und es geht ihm wie gesagt super gut! Wenns morgen nicht besser ist geh ich auf alle Fälle zum Notdienst!
Danke für deinen Tipp!

Ich denke nicht, das die Pflanze schuld ist, und bei uns war es ja auch nicht immer, nur eben manchmal dieses Blut auf dem Haufen. Und da es beiden ja immer gut ging, haben die ersten TÄ ja nix außer Tipps gemach. Aber Stuhl würde ich auf jeden Fall einschicken lassen, dann hast Du Klarheit und nicht so eine never ending story wie ich, hat sich ein halbes Jahr hingezogen mit den ganzen falschen Ratschlägen von Nahrungsumstellung, Diät und so weiter, weil man eben auch nicht alles bei der einfachen Stuhluntersuchung beim TÄ sehen kann. Viel Glück !

Fips
26.12.2005, 00:23
Vielleicht ist ja auch der Giardien Beitrag, der als erstes hier unter Gesundheit und Med.angeführt ist, was für Dich, hast Du da mal nachgelesen?

thaikatze
26.12.2005, 00:41
An Giardien musste ich auch als erstes denken.

Aber bei einem Kätzchen in dem Alter würde ich nicht so lange warten und es tierärztlich abklären lassen. Blut im Stuhl über einen längeren Zeitraum fänd ich beängstigend.

Gruß

Nadine231282
26.12.2005, 13:15
War jetzt grade mit beiden Katzen beim Tierarzt!
So war alles in Ordnung! Der Tierarzt meinte das es wahrscheinlich Giardien sind! Louis hat ne Spritze gekriegt und beide müssen jetzt 3 Tage lang Panacur Tabletten nehmen! Er sagte wenn es dann immer noch nicht weg ist soll ich von beiden ne Stuhlprobe abgeben und er lässt dann ne grosse Stuhluntersuchung machen!
Naja, wenigstens haben sie die Tabletten ohne großes Theater gefressen!

Hoffe das es besser wird!!!
Nadine mit Louis & Minou :rolleyes:

thaikatze
26.12.2005, 15:26
Jetzt hast Du wenigstens Gewissheit darüber, was es ist.

Die Tabletten kann man auch gut in einem Stückchen Leberwurst oder mit Malzpaste bestrichen verabreichen - klappt eigentlich immer;) .

Alles Gute für die beiden :kraul:

LG

Nadine231282
04.01.2006, 21:13
Hallo ihr lieben! Da bin ich wieder!
Naja, ich hatte euch ja berichtet das ich letzte Woche den Giardien (falls es welche waren?) mit Panacur über drei Tage auf die Pelle gerückt bin! Soviel dazu! Also das Blut im Stuhl ist weg und ist bis dato nicht wieder aufgetreten! TOI TOI TOI ...! Aber dafür hab ich jetzt das Probleme das Louis jetzt einen Wechsel zwischen breiigem Stuhl und festem - normalem Stuhl hat! im Bericht über die Giardien steht, das es zwar zu Durchfall kommt, der dann aber hell ist und süsslich riecht, das ist aber nicht der Fall! Der breiige Stuhl sieht ganz normal aus! Also meine Vermutung ist das es entweder noch an den Panacur Tabl. von letzter Woche liegt oder an dem Feuchtfutter (vielleicht ist das ja zuviel)(morgends und abends jeweils ne halbe bis ganze dose a 400g für zwei Katzen)! Naja ich hoffe auf alle fälle das es nichts ernstes ist!
Bitte meldet euch!

Nadine mit Minou & Louis :rain: :confused:

VelvetKitty
04.01.2006, 21:42
Kann gut sein, dass es vom NaFu kommt.Muckel hat auch weichen Kot vom NaFu! Ich würde den Durchfall weiterhin beobachten, falls er flüssig wird, direkt nochmal zum TA. Halte 200 g pro Mieze zuviel. Denke 100 g könnten reichen + TroFu. Ist aber nur meine Meinung.

LG:cu:

Nadine231282
04.01.2006, 21:53
Das hab ich auch gedacht, das das zuviel ist!
Das Problem ist nur das Louis kaum trofu frisst und immer darauf wartet das er endlich sein Nassfutter bekommt! Bei Minou ist das überhaupt kein Problem und sie hat auch kleinen Durchfall , ganz im Gegenteil hat sie eher sehr harten Stuhl!
Naja, werd das dann mal so ausprobieren wie du gesagt hast!
Hoffe das das dann wass wird!

Nadine mit Minou & Louis :?:

VelvetKitty
04.01.2006, 21:57
Ich denke, 200 g wären für eine ausgewachsene Katze ok, aber deine sind ja nch Babies. Würde dem Kleinen mit dem Dünnpup (Forum-Wort:D ) hochwertiges NaFu geben, sind ja genug gute Sorten bei Zooplus im Angebot (oder erstmal beim FN versuchen), das müsste sich doch geben mit dem Dünnpup. Und wenn nicht,TA. Der Kleine verliert ja auch Flüssigkeit. Muss viel trinken.

LG

Nadine231282
04.01.2006, 22:06
Also hab bis jetzt immer das Futter aus`m Aldi! Hab von mehreren hier gehört das das ganz gut sein soll!
Das von Whiskas haben sie hinterher nicht mehr gefressen!
Das komische ist ja das er ja nicht nur "Dünnpup" :D sondern auch ganz normalen Stuhl hat!
Trinken tut er ausreichend und auch sonst ist ihm nicht anzumerken, dass es ihm irgendwie schlecht geht oder so!

Nadine mit Minou & Louis

RamonaMayer
06.01.2006, 10:00
Hallo. mein Kater hatte auch Blut im Stuhl und ohne nachzugucken hat die Ärztin damals auch irgendwas verschrieben.
Als das nochmal vorkam bin ich zu nem anderen Arzt, der hat kurz den Kot untersucht und hat Hackenwürmer festfestellt - gefährliche Sache, die Fiecher können sämtliche Organe anfressen und das würde auch den Blut im Kot erklären. Geh auf Nummer sicher und lass auf jeden Fall einen Kottest machen. Bei mir war sehr schnell klar was es ist und das war daher auch nicht teuer. habe glaub ich 15,-€ bezahlt.

Daumen drück. + Pfoten

Fips
06.01.2006, 10:40
Also ich würde auch nochmal Kot untersuchen lassen, finde ich sowieso seltsam, das der TA einfach so was verschrieben hat, da es ja tausend gründe für Blut im Stuhl gibt, wie bei Menschen ja auch manche Symptome verschiedene Ursachen hat, da gibt man ja auch nicht einfach so was. Auf jeden Fall würde ich das noch machen, denn bei uns waren es auch keine Giardien. Dann hast du Sicherheit und dafür mußt du die Katzen noch nicht mal zum TA schleifen.

Nadine231282
07.01.2006, 14:10
Da bin ich wieder! :cu:
Also, hab dann gestern mal meinen Tierarzt angerufen und gefragt was ich machen soll! Der hat mir dann gesagt, das ich noch das Wochenende abwarten soll und wenn es dann nicht besser ist ich eine Stuhlprobe im laufe der nächsten Woche rein bringen soll! Als ich fragte wie teuer so eine Stuhlprobe sei sagte er mir das das so um die 42 Euro kostet! (War das bei euch auch so teuer????)
Naja werd dann jetzt das Wochenende noch mal abwarten und es damit versuchen das mein kleines Katerchen nicht mehr soviel Nassfutter kriegt (auch wenn er mich den ganzen Tag bettelnd anguckt)!
Hoffe das es besser wird! Blut war ja seit Weihnachten nicht mehr drin, also hoffe ich das es wirklich vom Nassfutter kommt!

Bis dann
Nadine mit Minou & Louis :rain:

VelvetKitty
07.01.2006, 14:19
Drücke dir die Däumchen. 42 Euro ist heftig.... Habe am Freitag 91,50 Euro bezahlt für: Narkose, Komplett-Impfung, Entwurmung, Filzklumpen enfernen (scheren). Manchmal frage ich mich, ob alles mit rechten Dingen zugeht.
LG

Fips
07.01.2006, 20:21
Da bin ich wieder! :cu:
s so um die 42 Euro kostet! (War das bei euch auch so teuer????)
Bis dann
Nadine mit Minou & Louis :rain:

Bei mir ja, ist dann etwas umfangreicher die Untersuchung :cu:

Nadine231282
08.01.2006, 14:44
Also der Durchfall ist wider erwarten nicht besser geworden!
Werde dann also morgen die Stuhlprobe abgeben und das Sparschwein schlachten!!! :)
Das mit dem trofu hat irgendwie nicht geklappt! Die beiden Mäuse machen richtig rabatz, wenn sie ihr Nassfutter nicht kriegen!
Naja, werde euch auf dem laufenden halten!
Wie lange wird das wohl dauern bis man ein Ergebnis von der Probe hat???

Bis dann!
Nadine mit Minou & Louis! :cu:

VelvetKitty
08.01.2006, 14:59
Ich denke 1 - 2 Tage mindestens. Ich drücke dir alle Däumchen und Pfötchen. Das ist das Schlimme, wenn man Tiere hat, sie machen viel Freude (auch Arbeit) aber auch Sorgen, und TA-Kosten gehen mittlerweile wirklich ins Geld!!!!!!

:tu: *ganzfestedäumchendrück*

Strolchimama
09.01.2006, 22:01
Hallo Nadine!

Wir kämpfen hier mit dem selben Problem, unser Neuzugang hat auch Blut im Stuhl und zuerst dachte ich es kommt vom Futter.
Sie hat keinen Durchfall, sondernd die Würstchen sind mit ein bischen Blut überzogen, eher mehr an den letzten Resten.
Ich bin schon wie ein Dedektiv am Katzenklo, es war dann auch weg und ich dachte schon hurra!!!
Aber heute habe ich die Stuhlprobe schnellstens zum Tierarzt gebracht und warte nun gespannt auf das Ergebnis.
Der erste Verdacht ist natürlich Giardien!
Bin neugierig was bei euch rauskommt, inzwischen mache ich mir große Sorgen, denn die kleine Maus hat schon einiges mitgemacht, Augenentzündung und Schnupfen und dann das noch.
Sind die Kinder mal gesund, renn ich zum Tierarzt, so wird mir nicht fad!

Liebe Grüße von Leidensgenossen Monika und Rasselbande

RamonaMayer
10.01.2006, 09:37
Hi. Also wie schon gesagt, bei mir das das um die 15,-€ gekostet. Meine TA hatte das allerdings nicht weggeschickt sonder selbst untersucht im eigenen Labor. Und es war auch nur eine kleine Untersuchung, weil sie direkt die Ursache fand.

Gibt es schon was neues?

Nadine231282
11.01.2006, 12:56
Leider gibt es noch nichts neues! :rain: :( :rain:
Warte gespannt auf den Anruf vom TA! Der Durchfall ist auch noch nicht besser geworden (trotz reduziertem Nassfutter)!
Die Probe wurde weggeschickt und es wird eine große Untersuchung gemacht!
Meld mich sobald ich was weiss! :confused:

Bis dann!
Nadine mit Minou & Louis

Dewe
12.01.2006, 12:10
Hallo Miteinander,
mein Kater (ca. 6 J) hat auch seit fast einem halben Jahr Blut im Kot. Auch nur das letzte Stück der "Wurst" und es ist Blut mit Schleim überzogen. Am Schluss verliert er noch ein paar Tröpfelchen Blut.
Er ist topp fit, frisst gut, spielt, tobt und sein Fell glänzt. Meine Ta hat auch getippt dass es diese Hakenwürmer sind aber obwohl ich ihn mittlerweile 2x entwurmt habe, ist dieses Problem noch vorhanden. Ich sehe dem mittlerweile gelassen entgegen, denn der Kater zeigt keine Auffälligkeiten und ansteckend kann es nicht sein, sonst hätten es die anderen ja auch.
Liebe Dewe

Strolchimama
12.01.2006, 22:53
Hallo zusammen!

Wir haben das Untersuchungsergebnis, keine Giardien:D !
Und Enya hat auch keinen Durchfall, sondern wie es dein Kater (Dewe)auch hat eher am Schluß erst ein bischen Blut und sonst keinerlei Auffälligkeiten und das auch nur alle zwei, drei Wochen einmal!:wd:

Bin ich froh, ich habe mich schon auf einen wochenlangen Kampf eingestellt, aber allen Betroffenen wünsche ich gute Nerven, scheinen ja sehr hartnäckig zu sein die Biester!

LG Monika und ihre Rasselbande

Nadine231282
13.01.2006, 18:22
Hallo alle zusammen!
Hab dann jetzt endlich das Ergebnis!:wd: :t:
Es sind keine Giardien sondern, hämolisierende echo... (irgendwas) coli!
Mein Ta sagt das etwa 20% aller Katzen das haben aber das nur bei wenigen Symptome auftreten! Ist also nicht gefährlich und muss nur mit einem Antibiotikum behandelt werden!
Und schon hätten wir das nächste Problem! :( :0(
Der Kater frisst die Tabletten nicht! Hab die Tabletten aufgelöst und sie dann über etwas Futter getan (mit den Panacur Tabletten hat das super geklappt), aber der Kater rührt es nicht an! Was soll ich bloss machen!?
Habt ihr nicht vielleicht n Tip für mich!?

Bitte meldet euch!
Nadine mit Minou & Louis

pimboli302004
13.01.2006, 19:19
Hallo ihr Lieben!!!
Ich muss meiner Gina auch Tabletten geben ,zerkleinere sie und mache das Pulver auf Tuhnfisch und gebe es ihr!!!
Sie isst das so gerne das sie das Pulver gar nicht bemerkt!!!
Vieleicht klappt das ja bei euch auch!!!!:D

Liebe Grüße Pimboli

RamonaMayer
15.01.2006, 22:51
Hallo Miteinander,
mein Kater (ca. 6 J) hat auch seit fast einem halben Jahr Blut im Kot. Auch nur das letzte Stück der "Wurst" und es ist Blut mit Schleim überzogen. Am Schluss verliert er noch ein paar Tröpfelchen Blut.
Er ist topp fit, frisst gut, spielt, tobt und sein Fell glänzt. Meine Ta hat auch getippt dass es diese Hakenwürmer sind aber obwohl ich ihn mittlerweile 2x entwurmt habe, ist dieses Problem noch vorhanden. Ich sehe dem mittlerweile gelassen entgegen, denn der Kater zeigt keine Auffälligkeiten und ansteckend kann es nicht sein, sonst hätten es die anderen ja auch.
Liebe Dewe

Hallo. hast Du mal eine Kotprobe untersuchen lassen. ich meine...auch wenn er keine großartigen Anzeichen zeigt, ist das nicht normal und evtl auf Dauer bestimmt nicht toll ist.

Iris H.
16.01.2006, 15:17
Hallo Nadine! Ich habe heute erst Deine Anfrage gelesen,Nimmt dein Kater die Tabl, jetzt? Wenn nein versuche es mal volgendermaßen.Setze Ihn auf einen Tisch,nimm seinen Kopf ganz leicht unter Deinen Arm,und öffne Ihm mit der Hand den Mund,dann Tabl, seitlich rein ,automatisch macht er eine Schluckbewegung und weg ist das Ding.Bei meinem klappt das Prima und der muß jeden Tag mehrere Tabl, nehmen.Viel Erfolg LG Iris

Nadine231282
16.01.2006, 21:30
Hallo Iris!
Danke für deinen Tip, aber mittlerweile klappt es mit Teewurst oder Mett ganz gut! Mache einfach n bisschen Teewurst oder Mett um die Tablette und schon frisst der Kater sie!

Bis dann!
Nadine mit Minou & Louis :wd: :D :wd: