PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe Katze stark gestürzt!!!



Marzi
20.12.2005, 22:05
Hallo,


meine Katze hatte vor ca. einer stunde einen sturz von 1 einhalb meter höhe. Sie hat eine schwere Schranktüre vom Schrank runtergezogen. Zum Glück wurde sie davon nicht getroffen!!! Sie ist aber leider nicht auf flachem Boden aufgekommen sondern ist seitlich auf der Tischkante aufgeschlagen, sie hatte wohl zu wenig zeit um sich auf die Füße zu drehen. Sie hat danach normal gefressen und ist auch mit dem Kater durch die Bude getobt.


Als Sie sich jetzt gerade zum Kuscheln hergelegt hat, habe ich eine schwellung am Bauch festgestellt. Ihr tut es wohl etwas weh, wenn ich da ran komme so wie sie sich verhält.


Was kann ich jetzt tun??

Kann es was ernstes sein? Wie gesagt die letzte Stunde hat sie gespielt und getobt wie immer!!

Bitte helft mir, weiß nicht was ich davon halten soll!

Nicole Jonietz
20.12.2005, 22:20
Hallo!
Euer dummer Kater ... was macht er denn für Sachen :sn:
Lass ihn erstmal zur Ruhe kommen und lass ihn die Nacht drinnen (wenn er überhaupt raus will) ... mein Tiger ist mit 8 Kilo von über 2 Metern gefallen und er hat sich nach seinem Schreck ziemlich schnell erholt - einen Tag später jedoch hatte er Prellungen und wohl auch "blaue Flecken" ... man konnte nichts sehen, aber beim Kuscheln hat er schon spüren lassen, wo es ihm weh tat!
Wenn Euer Kater morgen ganz normal frisst und putzt, sind es wahrscheinlich nur nach die Nachwehen vom Sturz! Allerdings würde ich ihn schon öfter mal durchkuscheln, bürsteln und evtl. auf dem Katzenklo beachten, ob er sich krümmt! Wenn er sich in 2 Tagen immer noch auffällig verhält: ab zum TA!

Alles Gute für Euch!!! :kraul:

ewu68
20.12.2005, 22:23
Hallo Tanja,

hast Du vielleicht nen TA, den Du vorsichtshalber jetzt noch anrufen und auch erreichen kannst? Oder ne Tierklinik in der Nähe?

Aber, dass sie danach sofort rumgetobt ist, halt ich mal für ein gutes Zeichen.

Ich würde aber auf jeden Fall spätestens morgen mal zum TA gehen!

LG
Ewu

Marzi
20.12.2005, 22:40
Das ich nicht selbst darauf gekommen bin bei nem Tierarzt anzurufen. Mir sitzt der Schock noch ziemlich in den Gliedern. Hab grad ne Tierklinik angerufen. Die Ärztin meinte ich soll die süße jetzt über nacht beobachten und morgen zum Tierarzt gehen, wenn es nicht besser geworden ist.


Danke für eure schnelle antwort! Find ich echt klasse das einem so geholfen wird durch so ein Forum!! Jetzt bin ich wenigsten ein bißchen beruhigt. Glaub ich werde so gut wie nicht schlafen, dass ich es mitbekomme, wenn es der süßen je schlechter geht.

Nochmals vielen Dank!!

ewu68
21.12.2005, 08:43
Das ich nicht selbst darauf gekommen bin bei nem Tierarzt anzurufen. Mir sitzt der Schock noch ziemlich in den Gliedern.
Kann ich sehr gut verstehen, mann (aber auch frau :) ) wird da doch sehr schnell ein wenig kopflos ;) :D

Drücke Deiner Süßen die Daumen, dass es nur ne kleine Prellung o. ä. ist :tu:

LG
Ewu

spooksie
21.12.2005, 09:39
ich hatte schon drei Stürze vom Dach von 2 verschiedenen Katern...in zwei Fällen ist dem Kater dabei absolut nichts passiert - ich hätts nicht überlebt.

Unglaublich, wie robust die sind....ich drücke Dir die Daumen, dass nichts mehr kommt!

wailin
21.12.2005, 11:11
Hallo. Wie geht's ihm denn heute ?

Der TA hat einer Freundin bei ähnlicher Gelegenheit für ihre Katze Traum(h?)eel gegeben (homöopathisch aus der Apotheke) damit die Prellungen/ Blutergüsse schneller abgebaut werden. Hat wohl gut geholfen.

alles Gute...Catrin

Marzi
21.12.2005, 21:27
So war beim Tierarzt. Gebrochen ist zum glück nichts, aber die Prellung schmerzt sie ziemlich deshalb ist sie auch sehr kurzatmig und sie hatte 39,7 Fieber. Der Arzt hat ihr gleich ne spritze und etwas gegen die Schmerzen gegeben. Sie hat fast den ganzen tag gepennt, aber zum glück hat sie wieder normal gefressen. Muß jetzt weiter beobachten wegen der Schwellung und wenn sie bis freitag nicht wieder die alte ist muß ich nochmal vorstellig werden!! Sie tut mir richtig leid! Da ich morgen wieder arbeiten muß und sie dann mit dem Kater alleine ist. Aber zum glück gibt es noch die schwiegemutter, sie kann wenigsten ab und zu nach ihr schauen was sie macht

Meld mich auf jedenfall nochmal wie es mit ihr weitergeht!!

spooksie
22.12.2005, 00:27
Gute Besserung weiterhin!
Das mit dem Traumeel finde ich gar nicht so schlecht...gibts rezeptfrei in der Apotheke.

ewu68
22.12.2005, 09:52
:wd: Schön, dass es nichts Ernsthaftes ist.
Drücke die Daumen, dass die Prellung möglichst schnell wieder weg geht und die Kleine wieder munter durch die Bude tollt :tu: :)

RotFuchs
22.12.2005, 11:25
Hallo,

dann wollen wir mal hoffen, das bis Freitag nichts mehr ist.
Wegen des Fiebers würde ich mir keine großen Gedanken machen.
Zum einen haben Katzen eh eine etwas höhere Temperatur als wir Menschen,
also kann man da nicht von einem Normalwert bis 37Grad ausgehen,
und zum anderen steigt die Temperatur automatisch etwas an,
wenn die Tiere "nervös" sind (Auskunft von meinem TA).

Weiterhin alles Gute!

Marzi
28.12.2005, 21:38
Hallo

wollt bescheid geben, dass es meiner süßen wieder richtig gut geht. Hab ihr nach absprache mit dem Tierarzt dreimal täglich drei kügelchen Arnika D30 gegeben. Mittlerweile isr der komplette bluterguss wieder verschwunden!!!

Bin richtig froh darüber!!

ewu68
29.12.2005, 08:56
:cu: Hallöchen Tanja

Das freut mich aber, dass es Deiner Süßen wieder richtig gut geht!! :bd:

LG
Ewu