PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerhard´s 49te: Eine Weihnachtsgeschichte mit Hund



Gerhard
16.12.2005, 09:53
Es ist schon einige Jahre her. Mein Hund war alt geworden. Er schaffte weite Strecken nicht mehr. Ich wollte aber auf lange Waldspaziergänge nicht verzichten. So liess ich am Nachmittag des 24. Dezember den Hund im Auto, senkte ein Fenster in einer der Rücktüren, so dass immer frische Luft im Fahrzeug war und ging allein meiner Wege. Meine Frau war dieses Mal nicht dabei, denn sie beschäftigte sich mit Weihnachtsdekorationen. Als ich wieder zum Auto kam, das ich auf einem Waldparkplatz stehen gelassen hatte, war dessen Fernlicht angeschaltet. Mir schwante nichts Gutes. Dass ich nicht, und auch nicht versehentlich, das Fernlicht angeschaltet hatte, wusste ich. Der Hund lag in voller Länge auf den Rücksitzen und tat so, als ob er kein Wässerlein trüben könnte.

Ich versuchte, das Fahrzeug zu starten. Es kam gerade mal ein leiser Würgeton. Das kannte ich doch von einem vergleichbaren Vorgang in der Tiefgarage des Frankfurter Flughafens. Mit dem selben Hund. Den Hund liess ich nach dem vergeblichen Starten aus dem Auto heraus, so dass er etwas herumstreunen konnte. Nun griff ich zum Telefon und bat hintereinander einige Bekannte, zu mir auf den Parkplatz zu kommen. Ich musste feststellen, dass man verheiratete Deutsche mit Kindern am Nachmittag des 24. Dezember nicht aus dem Haus heraus bekommt. Das verstehe ich.

So rief ich einen mir bekannten Ägypter an. Der Ägypter kam nach kurzer Zeit und lud meine Autobatterie per Überbrückungskabel mit seinem Motor auf. Dann prüfte er, ob sich das Fernlicht von alleine hätte anschalten können. Er kam zu dem Ergebnis, dass sich wohl mein Hund auf den Fahrersitz begeben hatte und dabei das Fernlicht eingeschaltet habe. Es ist zu erwähnen, dass mein Bekannter noch vier Männer aus seiner Sippe zu dem Zweck mitbrachte, falls mein Fahrzeug angeschoben werden müsste. Alle, ausser mir, waren Muslime. In Ermanglung eines arabischen Feiertages an Weihnachten wünsche ich allen wohlgesonnenen LeserInnen dieses Beitrages ein gutes neues Jahr = aam gadid saied.

tomcatmerlin
16.12.2005, 23:55
hallo gerhard,
falls irgend ein mensch noch interesse daran haben sollte deine geschichten zu lesen, wünsche ich dir für 2006 alles gute, ansonsten, lass es doch einfach, und beschäftige dich mit sinnvollen sachen, wäre ein guter vorsatz für 2006, oder :z:
viele grüsse
renate
falls du es aber zur selbstbestätigung brauchst, mache weiter, ist dann ja auch egal ob es andere lesen, hauptsache du konntest schreiben:compi: , ich wünsche dir viel erfolg mit dieser sinnvollen ( eher frustrierenden)lebensaufgabe :?:

claubi
18.12.2005, 15:28
beschäftige dich mit sinnvollen sachen, wäre ein guter vorsatz für 2006


Vielleicht ist es ja manchmal ganz sinnvoll, ab einem gewissen Alter sein Leben s o aufzuarbeiten....?? Man überdenkt halt noch mal etwas intensiver die gewissen Situationen.
Und schön, wenn's auch noch ein paar Leuten gefällt, wie ja die Anzahl der Hits zeigt.
Ich habe nix gegen solche Geschichten einzuwenden, da gab's hier echt schon nervigere Threads .
Und wem's nicht gefällt, nun gut, der wird ja nicht gezwungen, sie zu lesen.:)
So long, Gerhard:tu:

Einen schönen winterlichen 4.Advent
wünschen Claudia+Binny:tree:

Gerhard
18.12.2005, 16:38
Liebe Claudia,

ich führe in meinem Alter von 63 Jahren 144 Firmen. Ich fühle mich nicht zu alt dafür. So erinnere ich mich an eine positive Reaktion auf einen meiner Beiträge von tomcatmerlin, die ich dadurch schätzen gelernt habe.

Wer mehr Informationen über mich wissen will, dem empfehle ich, dies unter
sweetkuma88@charter.net zu erfragen. Verwenden Sie bitte dort keine Umlaute wie ä, ö, ü und ß.

Gerhard

claubi
18.12.2005, 16:49
Sorry, Gerhard, ich wusste nicht, wie alt du bist u. auch nicht, wieviele Firmen du leitest.Ich lese eigentlich nur die Beiträge u. formuliere danach dann meine.
Wollte dir nicht zu nahe treten u. behalte meine Kommentare für mich.

:cu: Claudia

Claudia05
18.12.2005, 19:14
Hallo tomcatmerlin

zwingt Dich irgend jemand dazu, die Beiträge von Gerhard zu lesen? Wenn Du sie nicht lesen magst, lass es doch sein.

Ich lese sie jedenfalls mit Freude und wünsche mir für 2006 weitere Geschichten von Gerhard.

Gruß
Claudi

Jacqueline1705
19.12.2005, 10:33
Wenn man sonst nichts zu tun hat, als anderen Leuten einen Bären aufzubinden... Zudem gibt es dann noch die, die sich einen Bären aufbinden lassen!
Ohne die wäre es doch nur halb so schön!
Lieber Gerhard, ist es denn so üblich, als renomierter Firmeninhaber andere Leute in einem HUNDEFORUM zu bedrohen?
Findest du es gerade in deiner Position nicht albern in einem Forum solch peinliche Geschichten zum Besten zu geben?
Ich dachte immer Menschen in solchen Positionen haben doch andere Beschäftigungen!
Hier passt eins nicht zum anderen!
Ist es denn auch üblich in deinen Kreisen, damit anzugeben, dass man anderen Menschen etwas antut? Selbst wenn es ein Tierquäler war, es handelt sich dabei um einen Menschen! Und sollten Männer in deiner Position nicht lieber sehr vorsichtig mit solchen Aussagen sein - schnell kann mal jemand auf soetwas aufmerksam werden.
Tja, große, weite Welt Internet! Hinter jedem Nickname kann jemand sitzen,der vorgibt was zu sein, wovon er Lichtjahre entfernt ist. Jeder kann sich im virtuellen Netz ein Leben malen, wie er es gern hätte.
Für jemandem mit einem so hohen Selbstdarstellungsbedürfnis empfinde ich doch zutiefstes Mitleid, denn es bedarf keinem Psychologiestudium, um zu merken, dass das alles eine Scheinwelt ist.
Ich denke, dass Menschen, die Gerhards Leben führen, nicht so über dieses sprechen. Sie wissen einfach um ihr Leben und legen es nicht so peinlich dar.
Oder wie heißt es so schön: HUNDE DIE BELLEN, BEIßEN NICHT!
In diesem Sinne
(ich warte schon auf weitere Drohungen)

monica
06.02.2006, 09:45
hallo gerhard,
falls irgend ein mensch noch interesse daran haben sollte deine geschichten zu lesen, wünsche ich dir für 2006 alles gute, ansonsten, lass es doch einfach, und beschäftige dich mit sinnvollen sachen, wäre ein guter vorsatz für 2006, oder :z:
viele grüsse
renate
falls du es aber zur selbstbestätigung brauchst, mache weiter, ist dann ja auch egal ob es andere lesen, hauptsache du konntest schreiben:compi: , ich wünsche dir viel erfolg mit dieser sinnvollen ( eher frustrierenden)lebensaufgabe :?:

Hallo Tomcatmerlin
Warum so gehässig - ich finde die Geschichte erstens nett und zweitens
sympathisch, wenn sich ein Mann die Mühe macht, eine Geschichte von
seinem Hund zu erzählen. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass
gerade Männer sehr ungern lange Sätze schreiben und überhaupt schreiben.
liebe Grüsse
Monica::)

Räubertochter
06.02.2006, 11:00
Hallo Monica,
nett von dir, dass du diesen Gerhard in Schutz nehmen willst, wenn du dir jedoch die Mühe machst, mal alle Beiträge von diesem Typen zu lesen, wirst du schnell merken, dass er nicht alle Tassen im Schrank hat und dieses Forum hier mißbraucht hat. :man:
Er hat sich unter mehreren verschiedenen Namen hier angemeldet und seine blöden Geschichten geschrieben, in denen es nicht wirklich um seinen geliebten Vierbeiner ging, sondern vielmehr um seine Selbstdarstellung.
Er hat andere Leute bedroht, als Nazis bezeichnet und und und.

Auf solch ein A...loch konnten wir hier getrost verzichten.:D

Der Administrator dieses Forums hat auf unsere Hinweise hin nachgeforscht und diesen Gerhard und seine anderen identitäten von diesem Forum gesperrt.

Liebe Grüße nach Italien
Simone:cu:

Techie
06.02.2006, 11:59
Bevor es wieder losgeht, sperre ich diesen Thread.

Ein erstaunter Techie