PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : weglaufen



nadine-olli
15.12.2005, 20:06
das zweite problem meiner mischlings hündin ist das sie ewig weg läuft, so bald die tür aufgeht.Ich kann sie dann rufen bis ich schwarz wede, sie kommt nicht. wir waren schon bei einigen hundeschulen,die aber alle aufgegeben haben. Dennn sie macht alles richtig(sitz, platz,warteund fuss), aber wenn wir wieder zu hause sind kann sie auser sitz und platz nichts meher. und schon gar nicht wenn noch andere Lebewesen auf der strasse sind. Ich bin bei diesem Hund ziemlich radlos und manchmal der verzweiflung nahe. Lissie ist ein seher lebendiger Hund mit super dickkopf. Nach dem motto: Ich mach was ich will und ihr seit mir alle egal.

Biene13
16.12.2005, 12:05
Hallo Nadine
hm, schwieriges Ding, vielleicht solltest Du Deine Hündin zu Hause einfach mehr ignorieren?
Bei unserem Dackel hilft das immer und der hat auch so seinen Dickkopf.
Er läuft zwar draußen nicht weg, wir können ihn in Parks oder Wald problemlos ableinen, er geht dann schnüffeln, buddeln, macht auch gerne sein Ding mal so für sich - aber wenn ich rufe oder pfeiffe, kommt er angeflitzt. Es könnte ja was interessantes passiert sein.
Mach Dich einfach für Deinen Hund interessant - nimm einen Futterbeutel mit, den sie suchen kann (das hat mir bei meinem riesig viele Punkte gebracht), schlepp ihr Lieblingsspielzeug mit, machen wir auch und ich hab mir ne Hundepfeiffe angeschafft, da fährt er voll drauf ab. Wenn alles nix bringt, versuchs mal mit einer Schleppleine und dem Training damit.

Mehr kann ich dazu im Moment auch nicht sagen.
Ich wünsch Dir viel Erfolg

Liebe Grüße Biene13 Heidi

nadine-olli
16.12.2005, 13:37
Hallo Biene! Genau diese Sachen haben wir schon gemacht. Hat im Garten auch super geklappt. Aber wenn wir spazieren gehen hielft das auch nicht.
Lieblingsspelzeug besitzt sie nicht. Hat sie sich beim spelen vom Nachbar Hund klauen lassen. Sobald sie jemend sieht rennt sie los, da nützt leider auch kein Pfeifen.

Nara
16.12.2005, 14:06
Hallo NAdine


Es ist wie bei allen Sachen Tausend Wege führen nach Rom..
Das zweite was noch richtig ist,nicht jeder Hund ist gleich..
Einen Tip zu geben,ohne Besitzer und Hund zu Hause zu sehen ist schon nicht ganz einfach..

Das Problem sollte auch Zuhause und draußen geübt werden,und nicht auf dem hundeplatz..
Man hat Verschiedene möglichkeiten,mit dem Hund das abrufen zu üben..
Erst einmal kommt die frage auf,warum soll dein Hund zu dir kommen,(aus Hundesicht) was ist bei dir sooo toll,viel toller als alles andere..
Also du selber und auch Spielzeug ist es nicht..
Wie sieht es mit dem Futter aus??
Mag er sein Futter,oder Leckerchen??
Was bekommt er zur Belohnung??


Zur Übung,erst einmal sollte man in Reizfreier Umgebung üben..
Zum aus die Haustür raus laufen..
Das sollte unbedingt,unterbunden werden..

Wie hast du bis jetzt den Hund gerufen??
Wie hast du dich verhalten,hast du dich klein gemacht,bist hinterher gelaufen,oder auch in die andere richtung..
HAst du dich bei den Spaziergängen schon hinter Bäumen versteckt??
Wie beschäftigst du den Hund???Draußen und zuhause??

Was ist es für eine Rasse,und welches alter...


Das wäre Interresant zu wissen...




SChöne grüße
Mona

sarahflo
16.12.2005, 17:13
hi,
finde einige von noras fragen auch sehr interessant.
wie siehts denn mit der auslastung aus? wie lange geht ihr raus, darf sie draußen frei laufen, wie oft hat sie kontakt zu anderen hunden? was ist sie für eine rasse? manche rassen brauchen aufgaben auf den spaziergängen, da sie einfach arbeitstiere sind und ein einfacher sparziergang nicht erfüllend ist..
was macht sie wenn sie wegläuft? kommt sie von alleine zurück, wenn du einfach abwartest?
rufen kann auch bestätigend sein und einen hund nochmehr anspornen!
lg sarah

ruth_kyno
16.12.2005, 17:30
hallo
ich muss zuerst auch fragen stellen
wenn dein hund nur in der hundeschule hört, muss dies gründe haben. dies liegt wahrscheinlich an dir, da du mit deinem hund mehr in der hundeschule trainiert hast als zu hause. oder benutzt du vielleicht ein anderes geschirr halsband oder bist nicht so konsequent?
mein tipp ist grundsätzlich nochmal komplett von vorne anzufangen, so als ob dein hund die befahle noch nicht kennt und das zu hause, dort wo dein hund nicht auf dich hört.
das weglaufen würde ich mit einer schleifleine trainieren ud diese einfach am anderen ende festhalten. wenn dein hund losprescht, gehst du einfach in die andere richtung, bzw. wenn du gerade erst aus der haustür gegangen bist gehst du wieder rein und das so oft, bis dein hund anfängt auf dich zu achten.
so zwingst du deinen hund auf dich zu achten. wenn er dann auf dich achtet, kannst du die leine auch mal schleifen lassen oder das abrufen üben.

nadine-olli
16.12.2005, 20:30
Hallo Mona!
Also: Sie ist 13 monate, sie besteht aus Deutscher und Belgischer- Steff und Boxer mix! Wenn das Wetter es zulasst fahren wir fahrad. Heute z.B habe ich ihr einen neuen Quitscher gakauft und mit genommen. Hat ganz gut funktioniert.
Wenn sie weg gelufen ist, bin ich hinter her und hab sie wieder geholt.
Sie wird mit ihrem nahmen gerufen und mit einem Pfiff! Das mit dem verstecken werde ich morgen mal ausprobieren!!!
Vielen dank

Gruß Nadine& Lissie

nadine-olli
16.12.2005, 20:32
Hallo!!
Erst mal danke für deine Tipps!!
Ich habe auch schon dran gedacht nochmal anzufangen. Irgentwann muss es ja mal funktionieren.

nadine-olli
16.12.2005, 20:37
Hallo!!!
Normaler weise gehen wir ne std spazieren. Bei guten Wetter fahren wir mit dem Rad(dann ohne Leine, sonst lande ich auf dem Acker)!! 1 mal die Woche fahren wir zu meinen Eltern, da sind 2 Hunde, neben an darf sie täglich ne hslbe std. spielen!! Ja sie kommt meist nach 2 std. und zig Misthaufen wieder!!!

Nara
17.12.2005, 05:55
Hallo Nadine

Bei uns im Welpenkurs,lernt man den kleinen nicht nach zu laufen,sondern sich aufmerksam zu machen und von dem Hund weg zu laufen..
Bei vielen kommt das Komando Tscüss hinzu,was auch bei den Welpen schon gemacht wird..
Bei vielen Hunden klappt das ganz gut..

Zum Spielen,leider sehe ich immer wieder einige die gar nicht richtig Wissen,was richtiges Spielen mit dem Hund ist..
Auch da gibt es abhilfe..
Ekhard Lind,richtig Spielen mit dem Hund..
Das gibt es als Buch und Video,das Video ist natürlich viel besser..zwinker..

Ich denke es sind schon etliche fehler im Vorfeld gemacht worden,und der Hund muß einfach wieder von vorne anfangen..

Was viele auch Vergessen ist den Hund Kopfmäßig auszulasten..
Auch meine Hunde kommen 1 Std ans Rad,aber das ist nur für den Körper,für den Kopf reicht das nicht..
Du solltest dir eine beschäftigung suchen,die du mit dem Hund draußen in Wald und Feld ausüben kannst...DAs ist gut für die Bindung,weil auch das hat etwas mit dem nicht hören,gerade beim Weglaufen zu tun..

Bei uns gibt es während des Spaziergangs,je nach Hund,Waldagility,Stöbern,Dogda ncing u.s.w..
Ich fixiere den Hund dabei auf mich,bei mir ist es immer Interresant,bei mir gibt es Action..
Und der Hund wird Kopfmäßig Ausgelastet..

Übrigens auch Unterordnungselement lasten aus..

Viele laufen einfach neben ihrem Hund her und es passiert nichts,mag bei manchen Hunden gehen,aber nicht bei allen..
Das fatale,der Hund versucht am Anfang wenn er klein ist,noch Kontakt zu uns auf zu nhemen,da aber meistens nichts zurück kommt,gewöhnt er sich das ab..
Bei meinem Rüden habe ich anpirschspiele,um Bäume rum laufen hüpfen und auch sonstiges getan..
Das Ergebniss kann sich heute sehene lassen...
Er geht nicht sehr weit von mir weg...
Sobald ich etwas mache,und wenn es schnalzen mit der Zunge ist,ist er da,weil eben action angesagt ist..


Viel Spaß beim Üben

viele grüße
Mona

nadine-olli
17.12.2005, 10:28
Hallo Mona!
Ja ich denke das da am anfang viel falsch gelaufen ist und ich hatte die falsche Hundschule. Da bei der Trainerin nur ihre "Lieblinge" dran kamen! Wir waren damals zwie "Problem-Hunde"( so hat sie uns genannt), bei den sie nur sitz, platz,fuß trenierte! Bei der frage nach einzel Stunden wurde gleich abgeblockt!! Man hat gemerkt das sie Lissie nicht mochte! Ich werde auf jedenfall nochmal mit ihr zu einer anderen Hundeschule gehen!

Kokosch
19.12.2005, 13:24
Hi,

ich würde vielleicht mal den Trainer nach Hause holen, dass er euch beobachtet, in natürlicher Umgebung, weil irgendetwas machst Du falsch.

oder ihm zu hause auch die schlepplein anlassen, ist zwar etwas umständlich, aber sobald die türe aufgeht, auf die leine treten udn "halt" sagen, damit hast du halt auch eine chance ihn nochmal einzufangen.

LG
Nicole

Biene01
19.12.2005, 20:03
Hallo Nadine,

ich muss zugeben ich hab nicht alles genau durch gelesen, bin etws in eile.

Aber für mich sieht es danach aus als wenn dein Hund in der Pubertät ist :wd: .
Da kann ich dich beruhigen, das geht wieder vorbei. Hat meine auch ein halbes Jahr gemacht, 3 Std. dem Hund "hinterher" laufen, war gar nichts ;) .

Klingt doof ist aber so :D .

Viele Grüße Biene

nadine-olli
19.12.2005, 22:18
Hallo Biene!
Wie oft ist denn ein hund in der Pupertät?
Man hat mir gesagt das, wenn sie Läufig ist, ist sie in der Pupertät und sie ist schon drei mal Läufig gewesen!!
Wäre ja schon wenn es wirklich im halben jahr vorbei ist!!!!

Viele Grüße
Nadine

ruth_kyno
22.12.2005, 11:42
hallo
wie du weißt nicht, was pubertät ist???
das hat überhaupt nichts mit der hitze zu tun, sondern ist der übergang von kind sein ins erwachsen werden. in dieser zeit spielen die hormone verrückt, weil sie sich neu umstellen. das hat natürlich auch auswirkungen auf das verhalten des hundes. genau wie beim menschen.
beim hund beginnt die pubertät mit ca. einem 3/4 jahr bis 1 1/2 jahre und dauert ca, ein halbes bis 3/4 jahr.

nadine-olli
23.12.2005, 09:50
Hallo Nicole!
Die Trainerin war schon hier und meinte, das mein Hund dumm ist!
Seit dem Tag waren wir nicht wieder da! Das war mir zu blöd1!
LG
Nadine

nadine-olli
23.12.2005, 09:53
Hallo ruth_kyno

Naja, was Pupertät ist, weiß ich schon!
Nur in der Hundeschule hat die Trainerin gesagt, das es mit der ersten Hitze Vorbei wäre. Tja laut der Träinerin, ist mein Hund ja sein lebenlang in der Pupertät und strohdoof

Biene01
23.12.2005, 11:34
Hallo,

also die Hitze hat nichts mit der Pupertät zu tun!!!!

Ein deiner Stelle wäre ich auch nicht wieder zur Hundeschule gegangen.
Was für ein blüdsinn einfach zu sagen, der Hund wäre dumm.

Ich würde dir denn Tipp geben, sie erstmal an der Schleppleine (15 meter) auszuführen, wenn du nicht die Zeit hast, sie einzufangen :D .
Meine zweite Hündin fängt auch langsam an und kommt in die Pubertät, ich frei mich schon ;) . Aber wie gesagt das geht wieder vorbei!
Und es macht nicht viel sinn mit ihr jetzt das herkommen zu üben, das hat keinen lern effekt.

Na ja ich drück dir die Daumen und Kopf hoch :tu:

Wünsche ein fröhliches Fest! :santa01:

nadine-olli
23.12.2005, 16:29
Hallo Biene01!

Wir haben uns eine Langeleine "gebastelt" und fangen noch mal an:sporty: !
Es kann nur besser werden:wd: !

Dir auch ein frohes Fest:xmas:

nadine-olli
03.01.2006, 09:34
Hallo ihr Lieben!
Am 28.12,05 ist mie Lissie, mal wieder entwischt und wurde dann von einem, Gott sei dank, von einem langsamen Auto angefahren!
Sie hatte glück und es ist nichts passiert:wd: !!!
Es hatte aber auch seinen vorteiel: seit dem weicht sie mir nicht meher von der Seite und wenn ein Auto kommt, dann kommt sie her und macht platz, ohne worte!!!

Liebe Grüße Nadine und Lissie

nadine-olli
16.01.2006, 09:57
Hallo nochmal! Wollte euch mal eben von unseren Elebnissen erzählen!
Ich habe mit ihr an der Langenleine geübt und sie beißt sie durch, dann habe ich wieder mit Halti angfangen, das ging auch nach hinten los. Das Halti hat sie ,bei nacht, zerlegt! Ich kann nicht mal meher in den Garten mit ihr! 1.mal umdrehen und sie ist weg, kommt auch erst am Abend wieder, manchmal ist sie auch Tage weg!!! iCH BIN AM ENDE MEINER KRÄFTE UND MEINE nERVEN LIEGEN BLAnk! Gestern wollte sie auf uns los gehen!! Habe den endschluß gefasst, sie weg zu geben, denn es hat so keinen sinn, weder für sie noch für mich! Lissie braucht jemand der 24 Std nur für sie da ist! Es ist mir nicht leicht gefallen und ich habe Nächte wach gelegen und geheuelt! Aber es nütz nichts!! Es tut mir zwar weh, aber so als ins Tierheim!!

Traurige grüße Nadine

heidi herzberg
16.01.2006, 10:43
eine hundetrainerin hat mal zu mir gesagt dass ein hund der nicht kommt ungefähr ein halbes jahr lang nur mit schleppleine raus darf!!!


und jetzt gibst du sie tatsächlich weg????:sn:

wenn deine kinder mal älter sind und ihre völlig abgedrehten pubertären anwandlungen haben.....was machst du dann???

sorry aber das musste jetzt raus :man:

Mocki
16.01.2006, 11:26
Hallo Nadine,

vielleicht ist das ja was für euch:
http://www.casting1.de/shows/superfrauchen.html

Sabine P.
16.01.2006, 11:31
Vielleicht ist es tatsächlich besser, wenn sie einen besseren Platz bekommt.

Man muß eben enorm viel Zeit und Geduld für die Erziehung eines Hundes aufbringen, alles andere hat keinen Sinn. Hier würde nur ein kompetenter Trainer helfen, und selbst dann braucht man Monate!
Und wenn ich diese Argumente hier so lese, denke ich, daß der Hund anderswo besser aufgehoben ist.

Nichts für ungut
Sabine

Ari
16.01.2006, 11:50
Wie kommt sie den aus dem Garten raus? Kann man den nicht ausbruchsicher machen? Wie schafft sie es denn die Schleppleine durchzubeisen, wenn du dabei bist? Probier doch mal eine Wäscheleine, die ist doch recht stabil.

nadine-olli
16.01.2006, 12:36
Hallo Ari!
Wir haben im Garten einen neuen Zaun gezogen und den sogar mit Weide drat ausgestattet! Ich habe keine ahnungwie sie das schafft, die leinen durch zu beißen! in solchen sachen ist sie erfinderrisch! Wie gesagt, sie ist ein, ein mann Hund! Da ich ein Kind und diverse andere Tiere habe, die auch aufmerksamkeit brauchen, kann ich mich nicht nur um Lissie kümmern! Da wo wir sie her haben, waren die Hunde eine Art Menschen ersatz! Er hatt ja sonnst niemand! Wir haben sie schon seher früh bekommen und eigendlich stand sie bei uns von anfang an nicht an erster stelle! Warscheinlich ist das genau ihr Problem! Wenn meine Tochter im Kiga ist, geht Lissie ins Kinder zimmer und frist das Spielzeug an und machte ihre Geschäfte dort! Habe sogar ein Tür Gitter, da springt sie drüber obwohl sie sonst nicht springt!

nadine-olli
16.01.2006, 12:42
Hallo Sabine!
Ich mein das ja nicht böse mit Lissie, im gegenteil! Ich liebe diesen Hund seher, kenne ihn schließlich seit der Geburt! Ich kann nur nicht den ganzen Tag " nur" für Lissie da sein! Kinder vordern auch ihren teil und das passt Lissie nicht! Hab natürlich auch angst, das sie irgentwann auf Celine los geht! Im Sommer kommt noch ein Baby dazu! Ich denke das wäre füe Lissie nicht gut! Lissie braucht jemand, der alleine ist und wo sie eine Art ersatz Mensch ist!
Nadine

Sabine P.
16.01.2006, 12:45
Hallo Nadine,

dann wäre es sicher fair dem Hund gegenüber, wenn Du einen guten Platz für sie suchst!
Ich drücke die Daumen, daß Du einen geeigneten neuen Besitzer für sie findest :hug:

nadine-olli
16.01.2006, 12:50
Hallo Sabine!
Natürlich werde Lissie nicht irgenntjemand geben! Werde mir mühe geben das richtige zu Hause zu finden!
Danke!
L G Nadine

ruth_kyno
17.01.2006, 15:20
hallo nadine
wenn so viel mit deinem hund falsch läuft und du ihn von anfang an hast, denke nicht der hund sei dran schuld.
ER IST DAS PRODUKT DEINER ERZIEHUNG
und ich finde es unfair deinem hund gegenüber ihn mit seinen problemen alleine zu lassen, auch wenn du ein gutes neues zuhause findest.
du kannst nicht von deinem hund erwarten, dass er von hier auf jetzt sein verhalten ändert, nur weil du versuchst konsequent zu sein.
ich will dich nicht irgendwie angreifen und ich kann verstehen, dass du deinen hund abgeben willst, gerade wegen der kinder.
die porbleme, die du mit deinem hund hast, lassen sich vielleicht nicht schnell lösen, da sie essentiell sind. aber ich denke du hast deinem hund gegenüber die verpflichtung, dass er überhaupt eine chance hat sich an ein normales hundeverhalten zu gewöhnen.
bei den problemen, die du mit deinem hund hast, brauchst du zeit, konsequenz und gedult, aber sie sind nicht unlösbar.
wenn du dir dessen bewusst wirst und deinen hund trotzdem abgeben willst, dann tu, was du für das beste hälst.
aber wenn du auch nur die geringsten zweifel hast, dann gib deinem hund die chance und zwar so, dass auch er versteht, worum es geht.
wenn du deinem hund diese chance noch gibst, dann wirst du das problem lösen.
meine tipps hierzu sind:
- dein hund beißt die leine durch? dann gib ihm nicht die chance dies zu tun. ich glaube wenn jeder seinen hund die chance gibt die leine durchzubeißen, dann würde es auch jeder hund tun.
- extrem ignorieren und dass den ganzen tag, bis dein hund sein verhalten ändert. der hund wird nicht angeschaut, angesprochen u.s.w.
- futter bekommt er nur aus der hand (und zwar alles futter)
- der hund wird nur noch an der leine ausgeführt (dabei immer noch ignoriert) wenn er in die leine beißt, dann nimm einfach eine kettenleine
UND DAS GANZE SO LANG, BIS DEIN HUND SEIN VERHALTEN DIR GEGENÜBER VERÄNDERT HAT UND DAS ESSENTIELL
wichtig ist, dass du dabei konsequent bist, sonst ist dein hund es auch nicht.

ich schreibe das wirklich nicht, um dich anzugreifen, sondern um dir zu helfen. ich glaube, dass du deinen hund sehr gerne hast und es dir sehr schwer fällt, ihn abzugeben, also gib ihm noch eine chance!!!

nadine-olli
17.01.2006, 19:09
Hallo ruth_kyno!
Es ist soweit richtig was du schreibst,nur sobalt ich das haus verlasse wird alles angefressen was da ist. Am liebsten nimt sie meine Sachen und die meiner Tochter! Es wurde mir empfohlen den Hund jungen zu lassen, dann würde sie ruhiger werden! Ganz toll und was mache ich dann mit den Welpen?
Sie wird von anfang nur aus meiner Hand gefüttert! Wenn ich sie ignoriere wird alles noch schlimmer! Vor allem hat der wo wir lissie her haben sich nicht wirklich gekümmert.D.h ihre mutter ist mit ihr und ihrer Schwester immer frei rum gelaufen, egal wo hin, sogar bis zum Deich(ca.6km)! Das Ende war, das ihre Mutter von Jägern erwischt wurde und ihre Schwester überfahren wurde!
Ich fühle mich nicht angegriffen, bin nicht so empfindlich!

nadine-olli
25.01.2006, 10:27
hallo ihr lieben! Leider hat sich das problem mit Lissie hat sich vonn alleine erledigt! Leider ist sie am letzten Wochenende verstorben
lg Nadine

heidi herzberg
25.01.2006, 11:31
das tut mir aber sehr leid für euch:0(! so wirst du jetzt nie erfahren ob es mit konsequenz und einem neuanfang bei euch geklappt hätte!
woran ist er denn gestorben?

viele grüße

nadine-olli
25.01.2006, 13:53
Sie ist mal wieder weg gelaufen und hat sich dann beim Wildern erwischen lassen! Ja schade eigentlich!

heidi herzberg
25.01.2006, 15:53
Sie ist mal wieder weg gelaufen und hat sich dann beim Wildern erwischen lassen!

was heisst das genau?

viele grüße

Roxy und die 6
25.01.2006, 17:05
Huhuuu... also erst mal muss ich sagen das ich mir mühe gegeben habe alles durch zu lesen aber da iss ja ne gamnze menge versuche jetzt mein urteil über das abzugeben in soweit was ich gelesen habe!!

Erst mal zu ruth ich muss dir vollkommen recht geben...

Ich kann das nicht verstehen ...... probleme sind ja schön und gut... aber man ist ja selbst verantwortlich für das was man da an er zogen hat... meine olle macht auch ihre speränzgen...und hat ihren dickkopf und drängt sich oft auf... weil sie anfangs immer alleine war bei mir!!hab auch nen sohn und enoch einen hund!!!
klar brauchen alle deine tiere ihre zu wendung... aber nur weil sie ``verzogen`` ist möchte ich mir mal anmaßen ohne etwas böses damit zu wollen... sie weg zu geben weil man mit dem nicht mehr klar kommt was man gemacht hat und weil noch ein kind kommt ich weiß ja nicht... der trennungs schmerz für den hund ist auch riesen groß...

wie ist das denn wenn du sie alleine lässt`??? hat sie die koplette wohnung zur verfügung???

Hat sie spiel und knabberzeug??

Zu dem kinderzimmer.... meine hunde dürfen von anfang an nicht ins kinderzimmer... es muss halt auch bereiche für hunde geben bzw räume wo sie nicht hin dürfen... da kann man schon bevor sie überhaupt auf die idee kommen von den kindern irgendwas an zu knabbern...das verhindern..!!!

ich find es nicht ok den hund einfach ``ab zu schieben`` nur weil du mit deiner eigene erziehung nicht klar kommst... ich würde nicht so schnell aufgeben.... schließlich kann der hund solch eon fehl verhalten nicht sofort innerhalb von nen paar tagen ausbügeln... das braucht nun mal zeit... auch wenn man kinder hat und noch andere tiere kann man das schaffen die frage ist nur HAST DU ÜBERHAUPT LUST DAZU??

Denn wenn du da kein bock drauf hast merkt der hund das ja auch und weiß ha die hat da eh kein bock drauf dann kann ich doch weiter so machen!!!

Ich glaube unter euch beiden ist auch garnicht geklärt wer der heer im haus ist?? kann das sein?? denn das was du sagst und tust wird ja ignoriert!!

ja... mhmm.... ich weiß nicht was ich dazu noch sagen soll.... man kann das alles schaffen wenn amn das will!!!

Sorry bitte nicht Bös verstehen ist nur meine Kritik und Meinung!!!!

MFG SAbrina

Roxy und die 6
25.01.2006, 17:09
Moment mal.... jetzt hab ich grad den rest gelesen *g*

Also jetzt ist der hund plötzlich gestorben weil beim wildern erwischt... mhmmmm..... ich weiß ja nicht hört sich für mich etwas seltsam an wenn ihr versteht was ich meine.... vorallem das so zu betiteln...


hallo ihr lieben! Leider hat sich das problem mit Lissie hat sich vonn alleine erledigt! Leider ist sie am letzten Wochenende verstorben
lg Nadine

und dann
Sie ist mal wieder weg gelaufen und hat sich dann beim Wildern erwischen lassen! Ja schade eigentlich!

wie du darüber sprichst als wenn dir das gelegen kommen würde...:?:
Ich bin etwas sprachlos!!

heidi herzberg
25.01.2006, 18:25
bin deiner meinung sabrina!!!

deshalb würde mich schon interessieren was das genau heisst!?!?!

wenns ein kind wäre würds heissen:
"war schwererziehbar und drogensüchtig!leider hat er sich nen goldenen schuß gesetzt! naja konnt man nichts machen!!"

Roxy und die 6
25.01.2006, 21:07
Genau so sehe ich das auch!

Ein Hund ganz gleich welcher bzw. jedes Tier ATMET LUFT genau so wie wir!!

Mir feheln echt die worte!!

Jedes Tier ist ein lebewesen und ein individium so wie wir auch!!
Jeder hat seine Macken.... genau so tiere auch... aber wird deswegen einer von uns weg geschoben!!

Man kann doch nicht sagen irgendwie man schiebt das tier ab... nur weil ein dies nicht passt und jenes nicht passt....wo man noch selber dran schuld ist... das sind dann die leute die den einen hund weg geben und sich nen mon. od. zwei nen neuen holen..damit se da was besser machen können!
Und sowas finde ich unmöglich!Ich finde für die fehler die man selber macht sollte man auch grade stehen und nicht dem tier die schuld geben!!

Und dann so über das tote tier zu reden so nach dem Motto... na endlich jetzt kann ich mir die SCH.... sparen... frei nach dem motto gott sei dank...
und dann so ganz plötzlich irgendwie... irgendwas stimmt da aufjedenfall nicht!!! Bin ich der meinung!!

NAJA

Ich hoffe das es hier nicht noch mehr solcher leute gibt... eigentlich habe ich hier nur super Hunde und Tier liebhaber kennen gelernt und bin auch froh darrüber mir hier rat holen zu können und manchmal vielleicht auch geben zu dürfen!!
einer meiner welpen ist sogar an jemanden gegangen die ich hier kennengelernt habe!Und die süße hat jetzt ein super zuhause und entwickelt sich nach aussage prächtig!!!
Hier bei ein Gruß huhuuhuuu cleo:wd:

Roxy und die 6
25.01.2006, 21:18
eins noch... dem hund welpen bekommen zu lassen ....also ich weiß nicht...die ganze hormon umstellung!!!was für ein quatsch *g* ich meine ok vielleicht ist das bei manchen hunden so aber bei meiner *g* die hat dann total durch gedreht der ganze stress mit den welpen und so...naja aber gut dieses thema hat sich ja nun erledigt... geht ja jetzt hier um was ganz anderes!!!

Jedenfalls sollte man das tier auch als tier und lebewesen sehen und nicht nur als irgendein produkt oder gegenstand wo man grad mal lust zu hat und irgendwann sagt nö jetzt hab ich kein bock mehr!!!

so jetzt aber byyyyyy Sabrina

nadine-olli
25.01.2006, 21:58
1. wäre sie nicht einfach abgeschoben geworden!
2. durfte lissie nie in obere etage
3.was hätte ich denn schreiben sollen? Ich war leider nicht zu hause und mein mann uns lissie waren ohne leine los! sie hat aber noch nie auf ihn gehört!
Tut mir ja leid wenn ich da eurer meinung nach nicht genug gefühl reingebracht habe konnte es abre nicht anders schreiben! Es ist ein bischen unfair!

nadine-olli
25.01.2006, 22:02
ich habe ja nie gesagt das lissie mir egal ist! Find das nur unfair so zu urteilen obwohl ich nicht mal da bei war! Sorry

heidi herzberg
25.01.2006, 22:05
WORAN is sie denn dann gestorben???

außer an der unfähigkeit......

nadine-olli
25.01.2006, 22:13
wie gesagt, mein mann ist mit ihr spazieren gewesen(ohne leine) und da ist sie ihm weg gelaufen! ich war nicht da, denn wenn ich sie gerufen habe kam sie wieder. bei ihm nicht, er ist ja auch nur selten da! und am Abend bekam ich nen anruf ich könnte mein hund abholen! Man hätte sie beim Wildern erwischt! Ich war davon nicht begeistert.Ich wollte sie auch nicht weg geben aber ist jetzzt auch egal! Mei Mann hat sie dann geholt!

heidi herzberg
25.01.2006, 22:26
wie is se denn dann gestorben?
wurde sie erschossen oder was?

nadine-olli
26.01.2006, 00:07
ja leider! das war bestimmt nicht lustig

nadine-olli
26.01.2006, 08:51
nach der mail von ruth hatte ich mir das ganze nochmal überlegt! habe den nachbarn gesagt, das sie sich endlich raushalten sollten, da sonst nichts mit lissie machen konnte! und das sie an dem wochenende weg lief war bistimmt nicht toll bzw, das die beiden ohne leine los waren! Hört sich ein wenig an wie ne ausrede, soll aber nicht sein!

.MiSSi.
26.01.2006, 09:21
Also für mich klingt das ziemlich misteriös.

Es ist im Moment keine Setzzeit, normal knallen da Jäger nicht einfach Hunde
ab... Andererseits gibt es ja auch noch Leute, die sich Jäger bedienen, wenn
sie Hunde loswerden wollen. Mir ist so ein Fall bekannt, beweisen konnte ich
es jedoch nicht, sonst hätte es ne saftige Anzeige gegeben.

Solche Leute sind echt das Letzte... ich will ihr hier nichts unterstellen, das liegt mir fern. Aber die ganze Geschichte ähnelt doch der, die ich von dem Nachbarshund meiner Mutter gehört habe. Kampfhund macht Probleme... also muss der Kampfhund weg. Ohne Worte...

nadine-olli
26.01.2006, 09:33
das ist richtig! ich würde aber nicht, egal welcher hund, nen hund erscheissen lassen! Bei diesem besagtem Jäger soll sie schon öfter gewesen sein! Nicht nur sie alleine! Ich kann nur das sagen was man zu nir gesagt hat! Lissie war nicht mein 1.ster Hund, hatten schon immer hunde! Ich würde nicht einmal auf die idee kommen an so etwas zu denken! Interesant zu was man alles fähig sein soll! Und wenn jemand nervt lass ich ihn abknallen! Ganz bestimmt! QAuserdem hat er selber ne Labrador Hündin! Dieser jäger lüsst sich nicht kaufen, ganz gewiss nicht! das haben hier schon einige versucht!

ruth_kyno
26.01.2006, 10:57
hallo nadine
das mit deinem hund tut mir echt leid!
ich hab auch immer angst, dass mein hund von jägern erschossen wird, da er ein bisschen ähnlichkeit mit einem ***** hat.
sorry wenn ichs jetzt so krass sage aber da sieht man was passieren kann, wenn man zu viele fehler bei der erziehung der hunde macht.
ich hoffe es das ist für alle, die mitgelesen haben ein zeichen, wozu wir und alle die mühe geben und versuchen unsere hunde zu erziehen.
@nadine solltest du dich irgendwann dazu entschließen dir wieder einen hund zu holen, dann musst du dir bewusst sein, dass du dein verhalten verändern musst, damit so was nicht noch einmal passiert.

nadine-olli
26.01.2006, 11:35
hallo ruth! ich danke dir für deine antwort. sicher ist mir bewusst das wir viel falsch gemacht haben! danke das du mich nicht verurteielst ubd nichts unterstellst!

ruth_kyno
26.01.2006, 11:37
diese komischen sternchen sollten eigendlich F U C H S heißen ich weiß nicht warum es zensiert wurde!!!
ich würde niemandem unterstellen, dass er seinen hund erschießen lassen würde, wenn ich es nicht genau wüsste, das es so wäre.
von daher finde ich es schon sehr sch... , dass manche leute dir so was unterstellen, denn sie kennen dich genauso viel oder wenig wie ich dich kenne!!!
ich finde man sollte nicht so leichtfertig mit solchen beschuldigungen um sich werfen.

Roxy und die 6
26.01.2006, 15:36
Das sollen keine unterstellungen sein nur ein bisschen komisch ist es schon und duz hast auch nicht gesagt das jemand anderes mit ihr unterwegs war... nur das sie beim wildern erwischt worden sei ja und schade eigentlich... vorher hast du noch geschrieben dass du sie weg geben möchtest natürlich nicht an irgendjemanden jetzt sagst du du wolltest sie nicht weg geben...:?:
Und wenn ihr doch alle wisst das sie weg läuft ich denke du wirst mit deinen mann auch darüber gesprochen haben??!! WARUM DANN OHNE LEINE??:confused: ? wenn die gefahr doch bestand das sie weg läuft und da sie sowie so nicht auf ihn gehört hat WARUM ZUM TEUFEL DANN OHNE LEINE??? :confused: :confused:

keiner unterstellt dir was es ist alles nur ein bisschen koscher.....
Sorry aber diese ganzen sachen krieg ich nicht in meinen kopf rein wenn man das doch alles weiß usw... komisch :?:

By Sabrina

Roxy und die 6
26.01.2006, 15:38
achso du sagtest das du schon immer hunde gehabt...wie kann es dann sein das du es nicht geschafft hast deinen hund zu erziehen.. ich meine wenn man doch so viel ahnung hat wie du sagts du hättest ja schon immer hunde gehabt.... kann ich nicht verstehen...

Roxy und die 6
26.01.2006, 15:40
Und unfair finde ich hast du dich gegenüber deinen hund verhalten..du hast von ihr verlangt sich von heute auf morgen zu bessern... wie soll das gehen...ja und ein paar tage später ja klappt nicht dann geb ich sie weg... das finde ich unfair hast ihr ja nicht meal ne reale chance gegeben!!! ;-(

nadine-olli
26.01.2006, 17:54
Hallo Roxy
Ich bin ja auch noch nicht dazu gekommen was zu sagen! Richtig ist das sie erst weg sollte aber wir haben uns da snoch nal überlegt! Warum ohne Leine? Die frage hab ich ihm auch gestellt! Er sagte er geht immer ohne leine! ich habe nie gesagt das ich so viel ahnung habe, habe nur gesagt das sie nicht de 1ste hund war