PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Untertemperatur und Probleme b. Kotabsatz



Jacky77
17.09.2002, 19:39
Guten Abend zusammen!

Bei unserem nachtäglichen Spaziergang hat sich Jacky zweimal erleichtert (Häufchen). Sonst macht er nur einmal. Beim ersten Häufchen war alles ok, beim zweiten war es dünn. Dann hat er sich während des Spaziergangs bestimmt noch 4-5 x hingehockt, als ob er nochmal ein Häufchen machen müsste. Bis auf ein paar Tropfen durchsichtige Flüssigkeit kam aber nichts.
Beim Laufen hatte ich das Gefühl, dass er ein wenig gehemmter läuft als sonst. Vielleicht hat er Bauchweh?

Heute Abend ist mir aufgefallen dass er auch kühler als sonst ist. Er hat wohl ein wenig Untertemperatur. Was könnte das sein? Ein Infekt?

Appetit zeigt er wie eh und jeh, soll ich ihn füttern oder lieber einen Tag Pause machen und dann mit Reis langsam wieder anfangen?
Ansonsten sind keine Veränderungen zu bemerken, er ist wach und munter, nur beim Laufen (rennen) hatte ich das Gefühl dass er das nicht so mochte.

Bin für Eure Tips sehr dankbar!!

Liebe Grüße,
Dani mit Jacky:confused:

Cockerfreundin
18.09.2002, 18:34
Hallo, Dani!

Das mit dem mehrfachen vergeblichen Pressen hab ich bei Basti auch schon mal beobachtet. Schien dann aber nicht so tragisch. Vielleicht hatte Jacky einfach das Gefühl, dass da noch was is :rolleyes: :rolleyes: Vielleicht hat sich auch ein Grashalm oder so was ähnliches irgendwo quergelegt ;) ;)

Was genau beim Hund Untertemperatur ist, weiß ich nicht, aber die normale Körpertemperatur beim Hund soll zwischen 38 und 38,5 Grad liegen (alles über 39 Grad ist Fieber). Miss doch einfach mal Fieber. Zittert er denn??

Wenn Jacky richtigen Hunger hat, würde ich ihm sein Futter genauso wie sonst geben. Wenn er dann aber weniger oder gar nichts frisst, würde ich ihn einfach fasten lassen und das Ganze auf jeden Fall weiter beobachten.

Alles Gute wünschen
Annette + Basti :)