PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : serstörung



nadine-olli
09.12.2005, 21:21
meine Hündin ist 13 mon. alt und beißt ständig Schuhe und sämtliche gegenstände kaputt. sie räumt ewig den mülleimer aus
was kann ich noch machen?

Jacqueline1705
09.12.2005, 21:43
Hi!
Eigentlich ist die Antwort darauf ganz einfach: Konsequenz!
Jedesmal wenn du sie dabei erwischst, rufst du ganz scharf "Pfui", "Nein" oder "Aus" (je nach dem, auf was sie regiert) und nimmst ihr die Sachen weg. Und das so lange, bis sie es sein lässt. Immer den gleichen Vorgang, sehen - schimpfen - Sachen wegnehmen!
Wenns mit dem "Schimpfen" nichts bringt, dann kannst du ja auf die "Erschreck-Methode" zurückgreifen. Das hat bei meinem Hund sehr gut geklappt. Ich habe immer eine kleine Wasserpistole griffbereit gehabt und immer wenn ich ihn bei etwas erwischt habe, habe ich "Pfui" gerufen und ihn mit der Wasserpistole angespritzt. Aber immer nur ganz LEICHT!!! Und niemals ins Gesicht!!! Bei Rocco hat es innerhalb von 3 Tagen funktioniert.
Ich hoffe, ich konnte helfen!
Liebe Grüße
Jacqueline

Mondwölfin
13.12.2005, 11:52
Hallo Nadine!

Wie ist Dein Hund denn so "drauf"?? Ich meine eher ein etwas selbstbewusster Schlawiner oder eher der etwas Schreckhafte, Vorsichtige??

Sami hatte das im Welpenalter auch: Vorzugsweise die Absätze von meinen (damals noch getragenen) Stöckelschuhen!:D

Das Zauberwort hier heisst "inflagranti"!!

Ich hab ihn beobachtet (verstohlen natürlich)... er hat sich an den Schuh rangepirscht..... er hat den Absatz in der Schnute..... ich komm und die Ecke und ein scharfes Pfui folgte.
Er riss die Augen auf.... der Absatz glitt aus seinem Maul..... (er wusste laut Gesichtsausdruck überhaupt nicht, wie er dort hingelangt ist)
Jetzt nur nicht lachen......
Ich bin hin zu dem Schuh, und hab den Schuh gehaut! (nicht den Hund)...!
Sami hab ich ignoriert.... und er hat sich ganz klein gemacht, als ob er die Schläge abbekommen würde.
Dann hab ich nen alten Schuh von meinem Mann genommen, hab Sami auf seinen Platz geschickt und ihm gesagt, wenn er schon irgendwas zerbeissen will, dann gefälligst den.
Und jedesmal wenn er in den darauf kommenden Tagen nach meinen Schuhen geschielt hat, hab ich den alten geholt und hab ihn den hingelegt.
Komischer Weise waren seit dem Schuhe und alles andere uninteressant.

Bei Deli war das schon ein wenig schwieriger! Hat so nicht bei ihr gefunzt. Sie blieb hartnäckig.
Da Deli aber ein etwas schreckhafter Hund ist, der laute Geräusche überhaupt nicht leiden mag hab ich's bei Ihr anders gemacht.
Bei ihr waren es allerdings keine Gegenstände, sondern die Mülltonne. Denn schließlich könnte da ja irgendwo Fressbares drin sein, das die Menschen nicht mehr mögen.

Also hab ich auch hier abgewartet. Deli war so schlau, dass sie sich im Vorfeld immer erst vergewissert hat, dass jeder Mensch und auch Sami im Haushalt beschäftigt waren. Z.B. mit schlafen.
Ich hab mich also im Wohnzimmer schlafend gestellt, Sami war im Garten....
Sie kam ganz leise (und hier mußte ich feststellen, dass sie sich leise wie ein Panther bewegen kann. Für eine 65 Kilo Landseerhündin schon bemerkenswert).. schlich am Sofa entlang, hat vorsichtig in meine Richtung geschnuffelt... Ah Fraule schläft tief und fest, guuuuut!!!
(Jetzt ja nicht wieder lachen)

Auf Zehenspitzen is sie dann Richtung Küche geschlichen, hat aber im Flur nochmal gesichert, dass da auch ja niemand ist......
Ich langsam auf - auch ich kann mich lautlos bewegen..... :D

Sie in der Küche, drückt grad den Eimerdeckel hoch (woher weiss sie bloss wie das geht, fragte ich mich)....
Die Schnauze geht in den Eimer..... und ich schieße mit einem wilden Geschrei auf Sie zu.....!!!!! Pfui, Böser Hund. Was soll das????

Vor Schreck hat sie einen riesen Satz in die Luft gemacht und dabei den Mülleimer umgestoßen, was zusätzlich Lärm verursacht hat. Im Bruchteil von Sekunden lag sie auf ihrem Platz, die Augen weit aufgerissen und vor Schreck immer noch heftig hechelnd.
Ich bin zu ihr hin, ganz ruhig, und hab sie gelobt, weil Sie auf ihrem Platz lag "Schönes Platz, braver Hund"

Seitdem wird der Mülleimer gemieden, die Küche nur noch nach Aufforderung betreten.

Hoffentlich konnte ich dir mit diesen kleinen Anekdoten ein wenig helfen?

Ganz liebe Grüße
Mondwölfin
Samson & Delilah

nadine-olli
15.12.2005, 09:07
Hallo Mondlöwin.
Danke für die Tipps.
Bei Lissie ist es etswas schwieriger, da sie das immer nur dann macht wenn keiner zu hause ist. Ich habe also nicht die möglichkeit sie dabei zu erwischen:(
Wenn ich dann z.b vom Kindergarten nach hause komme ( ca. 7min.) ist es schon passiert. meistens sind es sachen von meiner Tochter. Wir haben jetzt bedenken dass sie irgentwann auf Celine oder im Sommer auf das Baby los geht!!! Aber weg geben, einfach so wollen wir auch nicht. Der Hund ist ja fast wie unser Kind.

nadine-olli
15.12.2005, 10:45
Hallo Nadine!

Wie ist Dein Hund denn so "drauf"?? Ich meine eher ein etwas selbstbewusster Schlawiner oder eher der etwas Schreckhafte, Vorsichtige??

Sami hatte das im Welpenalter auch: Vorzugsweise die Absätze von meinen (damals noch getragenen) Stöckelschuhen!:D

Das Zauberwort hier heisst "inflagranti"!!

Ich hab ihn beobachtet (verstohlen natürlich)... er hat sich an den Schuh rangepirscht..... er hat den Absatz in der Schnute..... ich komm und die Ecke und ein scharfes Pfui folgte.
Er riss die Augen auf.... der Absatz glitt aus seinem Maul..... (er wusste laut Gesichtsausdruck überhaupt nicht, wie er dort hingelangt ist)
Jetzt nur nicht lachen......
Ich bin hin zu dem Schuh, und hab den Schuh gehaut! (nicht den Hund)...!
Sami hab ich ignoriert.... und er hat sich ganz klein gemacht, als ob er die Schläge abbekommen würde.
Dann hab ich nen alten Schuh von meinem Mann genommen, hab Sami auf seinen Platz geschickt und ihm gesagt, wenn er schon irgendwas zerbeissen will, dann gefälligst den.
Und jedesmal wenn er in den darauf kommenden Tagen nach meinen Schuhen geschielt hat, hab ich den alten geholt und hab ihn den hingelegt.
Komischer Weise waren seit dem Schuhe und alles andere uninteressant.

Bei Deli war das schon ein wenig schwieriger! Hat so nicht bei ihr gefunzt. Sie blieb hartnäckig.
Da Deli aber ein etwas schreckhafter Hund ist, der laute Geräusche überhaupt nicht leiden mag hab ich's bei Ihr anders gemacht.
Bei ihr waren es allerdings keine Gegenstände, sondern die Mülltonne. Denn schließlich könnte da ja irgendwo Fressbares drin sein, das die Menschen nicht mehr mögen.

Also hab ich auch hier abgewartet. Deli war so schlau, dass sie sich im Vorfeld immer erst vergewissert hat, dass jeder Mensch und auch Sami im Haushalt beschäftigt waren. Z.B. mit schlafen.
Ich hab mich also im Wohnzimmer schlafend gestellt, Sami war im Garten....
Sie kam ganz leise (und hier mußte ich feststellen, dass sie sich leise wie ein Panther bewegen kann. Für eine 65 Kilo Landseerhündin schon bemerkenswert).. schlich am Sofa entlang, hat vorsichtig in meine Richtung geschnuffelt... Ah Fraule schläft tief und fest, guuuuut!!!
(Jetzt ja nicht wieder lachen)

Auf Zehenspitzen is sie dann Richtung Küche geschlichen, hat aber im Flur nochmal gesichert, dass da auch ja niemand ist......
Ich langsam auf - auch ich kann mich lautlos bewegen..... :D

Sie in der Küche, drückt grad den Eimerdeckel hoch (woher weiss sie bloss wie das geht, fragte ich mich)....
Die Schnauze geht in den Eimer..... und ich schieße mit einem wilden Geschrei auf Sie zu.....!!!!! Pfui, Böser Hund. Was soll das????

Vor Schreck hat sie einen riesen Satz in die Luft gemacht und dabei den Mülleimer umgestoßen, was zusätzlich Lärm verursacht hat. Im Bruchteil von Sekunden lag sie auf ihrem Platz, die Augen weit aufgerissen und vor Schreck immer noch heftig hechelnd.
Ich bin zu ihr hin, ganz ruhig, und hab sie gelobt, weil Sie auf ihrem Platz lag "Schönes Platz, braver Hund"

Seitdem wird der Mülleimer gemieden, die Küche nur noch nach Aufforderung betreten.

Hoffentlich konnte ich dir mit diesen kleinen Anekdoten ein wenig helfen?

Ganz liebe Grüße
Mondwölfin
Samson & Delilah
Hallo.
Lissy ist ein seher lebendiger Hund und schlau. Erwischen kann ich sie leider nicht, da sie es nur dann macht wenn längere Zeit keiner zu hause ist.
Wir haben sie schon draussen gelassen,wenn wir Einkaufen, aber selst das nütz nichts. Meist sind es Sachen die meiner Tochter gehören. Wir haben da bedenken, das sie irgentwann auf Celine oder auf das im Sommer kommende Baby los geht! Wir haben auch schon an Weggeben getacht, aber das wäre nicht fäher, dennmein Kind gebe ich ja auch nicht weg, wenns nicht läuft.

nadine-olli
16.12.2005, 20:41
Hallo Mondlöwin!!
Heute bin ich in die City gefahren und habe vorher meinen alten Schal auf Lissies Decke gelegt. Und siehe da, es war alles noch heile, sogar der Müll war noch da wo er hingehört!!!

Tausend Dank
Nadine