PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Besuchersituation



Pafil
09.12.2005, 07:57
Hallo,

ich übe zu Zeit heftig Besucher empfangen.Wir haben unsere Hunde wenn Besuch kam immer auf Ihrem Liegeplatz gelegt, von dort haben sie dann heftig bellend unsern Besuch begrüßt.:man:
Unser Trainer gab uns den Tipp die Hunde an der Leine mit zur Tür zu nehmen.
Hat mir von Euch noch jemand einen Tipp was ich in dieser Situation noch verbessern könnte.

Danke :santa01:

Kokosch
09.12.2005, 09:27
hmmm ich schicke meinen hund auf seinen platz und unterbinde das bellen. das klappt ganz gut. vielleicht ist der standort nicht richtig. meiner muss dorthin, wo er etwas ab vom schuss ist. ich begrüße die gäste zuerst und dann darf er kommen, aber halt auch nciht anspringen, er muss sitz machen und unser besuch darf sich beschnuppern lassen. ..

Pafil
09.12.2005, 09:56
Danke,
ja,so ist es natürlich toll, mein Hund glaubt mir aber nicht, dass er nicht bellen braucht.:confused:

Kokosch
12.12.2005, 14:28
Danke,
ja,so ist es natürlich toll, mein Hund glaubt mir aber nicht, dass er nicht bellen braucht.:confused:

das bellen habe ich mit "nein" unter bunden und gleich auf den Platz schicken. Belllen unterbinden musst du extra üben. ich habe meine Hund im Büro dabei und ich gehen einfach mal so zur Tür und klingel und übe dann quasi mit ihm. das funktioniert mittlerweile ganz gut. Nein und auf den Platz schicken, damit sagst du ihm, dass er jetzt nichts zu melden hat. und das IMMER und konsequent.

ach ja am Anfang natürlich mit leckerli: es klingelt, er bellt, du sagst nein udn wenn er aufhört, leckerlie...das musst du ein paar mal üben, vielleicht sogar wochenlang. dann auf den platz schicken udn dort eine handvoll leckerlies hinwerfen. es müssen wirklich attraktive leckerlies sein (bei mir gekochtes huhn oder auch wurst). dann müsste es klappen.

hat bei mir wochenlang gedauert. wenn du einigermaßen geübt hast, kannst du ja mal mit freunden das ganze öfters probieren...mach ich hier auch mit den studentischen aushilfen :floet:

LG
Nicole

Pafil
12.12.2005, 15:41
Danke Dir,


werds mal so ausprobiern und vorallem extra Lecker vorher besorgen.
Wenn halt zwei Hunde bellen erschrecken halt die Leut eine gute Bekannte kommt nach dem letzten Zwischenfall (da sind die beiden auf sie losgerannt und haben sie gehörig verbellt) kommt schon gar nicht mehr.
Meine Kids würden sich natürlich auch freun wenn ihre Freunde wieder regelmäßig kommen.

Danke nochmals

Kokosch
13.12.2005, 09:43
dann kannst du ja mit deinen kindern üben, perfekt. wichtig ist wirklich das IMMER zu machen und ihnen nichts duchgehen zu lassen. ob das mit 2 hunden dann klappt, weiß ich nciht.

hab noch was vergessen: am anfang habe ich ihn an seinem platz angeleint, wenn besuch kam ca. 15 min vorher und 30 min nachher. komischerweise hat er dann auch nicht gebellt. dann wars in ordnung. du solltest vielleicht beide auch zwischendurch mal so auf den platz schicken, wenn nichts ist, damit sie nicht auf das klingeln nur reagieren.

bei den tiernannys habe ich gesehen, dass sie hunden so eine hausleine anlegen, ca. 50 cm, hängt am halsband runter. dann kann man die befehle besser durchsetzen. wenn man den Hund auf den platz schickt und er reagiert nicht, führt man ihn hin. vielleicht auch eine idee für dich.

viel erfolg und berichte mal deinen fortschritten und vom frust....mich hat das zu anfang wahnsinnig gemacht :rolleyes:

LG
Nicole

Pafil
13.12.2005, 17:31
Hallo Nicole,

ich danke dir,tja das mit dem Wahnsinn kommt mir bekannt vor. :sporty:
Ich werd mir mal extra mutige Leutchen einbestellen,mal sehn was rauskommt .
Morgen kommt ne Freundin die schon ewig nicht mehr da war bin schon gespannt.....::cup:
Grüßle noch von uns allen