PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Aquarium



fast1engel
08.12.2005, 14:07
Hallöchen,

also ich habe mir ein 54 Liter Aquarium gekauft, habe es eingerichtet, jetzt fehlen mir noch die Fische. Ich habe zwar Bücher etc. zuhause, werde daraus aber nicht wirklich schlau:o(.

Wieviele Fische kann ich in ein 54 Liter Aquarium reinsetzen und welche Fische sind ein "muss", wie z.B. Welse, wieviele am Besten, Schmerlen ( gegen die Schneckenplage).

Außerdem wollte ich fragen, welche Fische sich untereinander vertragen bei einer Wassertemperatur von z.B. 25/26 ° ?

10000 Dank im vorraus

Fast1Engel
:snow:

Krebs
08.12.2005, 21:17
54 Liter Starter-Set ?

Ist es denn schon eingelaufen ?

Viel geht nicht rein, am Anfang würd ich einfache Fische nehmen.

Auserdem ein Nitit ( NO² ) Test wenn möglich als Reagenzien, denn in einem 56 Liter Becken können anfangs sich schlagartig die Wasserwerte ins Negative schlagen.
Dies könnte ab einer konzentration von über 0,4 mg/l sich tötlich für deine Fische auswirken.
Meistens sind bei den Starter-Set auch die Filter zu klein, desshalb solltest du nicht zuviele Fische reinsetzen da es sonst der Filter nicht mehr packen könnte.

Als besatz eignen sich z.B. Mollys, Guppys, Schwertträger und ähnliches.
Dies sind einfache Fische, die an das Futter keine besonderen ansprüche stellen.

Ein kleiner Wels z.B. Antennenwels bietet sich an.

Schneckenplage ? Ich züchte Apfelschnecken, kann also von keiner Plage reden, aber ab einer Gewissen Anzahl muss man Sie doch etwas zügeln.



Grüße Andy

fast1engel
09.12.2005, 08:49
Hallo Andy,

es ist seit 2 Wochen "eingelaufen" mit Pflanzen, Heizer und Filter.
Und wieviele Fische wären denkbar?
Ich dachte an 1-2 Welse, 1-2 Schmerlen, 8-10 "normale" Fische, ist das in Ordnung oder zuviel?

Liebe Grüße aus Mainz

Krebs
12.12.2005, 18:37
Hurra, Zooplus hat das Forum mal wieder hinbekommen :wd:

Klingt doch ganz gut mit deinem Besatz,
und vergiss nicht etwas Futter beim einlaufen lassen hineinzugeben, denn die Bakterien haben Hunger und sollten ja was zu tun haben.
Hier schadet es nicht wenn man beim einlaufenlassen ein wenig futter ins Becken gibt.

Kleiner Tip :xmas:

Grüße Andy

Gerbillus
14.12.2005, 18:45
Mit der Fischmenge sollte das schon klappen, du solltest nur auf die Schmerlen verzichten, falls du damit Saugschmerlen meinst, die werden viel zu groß für das Aquarium. Stattdessen lieber kleine algenfressende Welse. Dann aber auch keine Antennenwelse, die werden auch viel zu groß, sondern Otocinclus o.ä. Davon dann aber mehr als 2, denn die meisten sind recht gesellig. Wenn du an andere Schmerlenarten und bei den Welsen an Panzerwelse denkst: es gibt fast keine kleinen Schmerlenarten zu kaufen, und wenn du welche wie die Schachbrettschmerle findest, dann solltest du davon wieder so viele reinsetzen, dass das Becken zu voll wird. Und Panzerwelse sind prinzipiell Schwarmfische, davon müssen auch wenigstens 5 Stück rein. Deshalb auch da nur wirklich kleine Arten, am besten Zwergpanzerwelse.

Also einfach darauf achten, welche Endgröße die Arten erreichen, die du gerne hättest und ob sie Schwarmfische sind - und das bitte möglichst aus einem Buch (z.B. Aquarienatlas), oder auch Internet, denn in Zoohandlungen bekommt man leider fast nie ehrliche Antworten, da wird einem unter Umständen selbst ein junger Haiwels für so ein Aquarium verkauft... und immer darauf achten: zum Beispiel "Panzerwelse" ist nicht einfach gleich "Panzerwels", es gibt Arten, die 3 cm lang werden, andere werden über 10 cm, bei den "Algenfressern" genauso. Also immer nach einer bestimmten Art schauen.

Viel Spaß und Erfolg mit dem Becken!

Shakira
18.12.2005, 15:07
Also mit den Schmerlen würde ich das auch lassen, ebenso keine Antennenwelse, denn die werden zu groß (ausgewachsen 10 bis 15cm).

Hast du denn schon mal deine Wasserwerte kontrolliert? Es gibt da verschiedene Wassertests. Wichtig wäre zu wissen wie Nitrit und Nitrat ausschaut, deine Karbonathärte, PH-Wert und Eisen.

So, mit dem Fischbesatz ist das nun so eine Sache, dazu musst du nämlich erst die Werte deines Aquariums wissen, jeder Fisch bevorzugt andere Werte. Man spricht insgesamt von 7 Typen:

Typ1: ph 4,5-6,5 °dKH 0-3
Typ2: ph 5,5-6,8 °dKH 3-8
Typ3: ph 6,8-7,5 °dKH 3-8
Typ4: ph 6,8-7,5 °dKH 8-16
Typ5: ph 7,2-8,5 °dKH >12
Typ6: ph 8,0-9,5 °dKH 0-3
Typ7: ph>8 °dKH>12 (hier meist 2-3TL Meersalz pro 10l Wasser)

So, wenn du also in ein Fischbuch schaust und dir ein bestimmter Fisch gefällt solltest du nachlesen in welchem Typ er sich wohl fühlt und ob er für deine Beckengröße geeignet ist. Es gibt da so eine Faustregel: 1cm Fisch pro 1 Liter Wasser. Allerdings kannst du in ein 54l-Aquarium kein 50cm großen Fisch reinsetzen. Auch solltest du keine vollen 54l rechnen, du hast ja noch Pflanzen, Filter und Kies drin, also lieber nur mit ca. 44 Litern gerechnet. Wichtig ist, dass du Bodenfische in dein Aquarium setzt, die dir den Boden "reinigen". Hier eignen sich Panzerwelsarten, wie bereits erwähnt z.B. der Zwergpanzerwels (mind. 4 Stück!!). Otocinclus (Ohrgitterharnischwels) würde ich dir nicht empfehlen, denn diese Tiere sind zwar super Algenfresser, aber sehr anfällig was Schwankungen der Wasserwerte betrifft!

Deine Temperatur ist soweit okay, die meisten Fische mögen 25/26°C, bei Panzerwelsen lieber ein bis zwei Grad weniger.

Okay, ich hoffe ich konnte dir ein wenig behilflich sein. Wenn du noch Fragen hast, dann hau diese einfach ins Forum.

Liebe Grüße Shakira :cu:

fast1engel
05.01.2006, 09:57
:wd:

Super vielen Dank, Ihr habt mir sehr geholfen. Also momentan habe ich
erstmal 2 kleine Zwergwelse, 7 Guppys ( 2 Männchen und 5 Weibchen) und
3 Schwertträgerbabys.

Liebe Grüße

Welche Fische würden denn generell zu Guppys passen, also außer den Schwertträgern, denn eventuell gebe ich diese ab, da sie, wie ich gehört habe, für ein 54 L Aquarium zu groß werden, stimmt das?