PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuviele E.Coli`s im Darm!



Schlumpf_82
07.12.2005, 08:51
Hallo,

war mit meinem Pele beim TA. Nach zwei Kotuntersuchungen kam raus, dass er zu viele E. COlis im Darm hat.

Er wird jetzt mit Antibiotika behandelt.

Gibt es denn nicht auch eine homöpathische Methode?


Mein TA hat mir auch ein bißchen Angst gemacht, dass er sich mit FIP infiziert haben könnte.. :0(

Weil diese Corona Viren lagern sich gerne im Darm an und begünstigen damit "feindliche" BAkterien zu wachsen.:mad:

Pele ist auch mit dem Tierheimkater von meiner Mutter kurz zusammen gewesen.. Der hat sowieso einiges gehabt. Zum Beispiel hat er meinen Kater mit Schnupfen und Herpes angesteckt und auch der Durchfall kam erst, als der Tierheimkater bei uns gewesen ist (hat selber auch Durchfall gehabt).

Ehrlich gesagt bin ich schon wieder stinksauer!!! :mad:

Nie nie NIEMALS ein Tier aus einem Tierheim mehr!

Schlumpf_82
07.12.2005, 11:44
Weiß denn keiner was???

Biene73
07.12.2005, 12:50
Von einem homöopathischen Mittel gegen Coli-Bakterien habe ich noch nicht gehört.
Was ich weiß ist, dass die Dinger sich von Zucker ernähren und das deshalb komplett und konsequent aus der Ernährung gestrichen werden muß, um den Bakterien die Nahrung zu entziehen.

Schlumpf_82
07.12.2005, 12:55
Ja, dass mit dem Zucker weiß ich.

Mein Kater bekommt nur hochwertiges Futter ohne Zuckerzusatz..

sabine136
07.12.2005, 14:33
ohne ab kommst du bei e-colis nicht weiter...

Schlumpf_82
07.12.2005, 14:41
@ Sabine

Ja, ich weiß, dass Antibiotika wichtig ist. Dachte nur, dass es vielleicht noch eine zusätzlich Möglichkeit gibt!

Hab jetzt auch Angst, dass es FIV, FIP oder Leukose sein könnte...

ChristianeS
07.12.2005, 14:56
Hallo Schlumpf,

gegen FIP, FIV oder LEukose helfen Dir homöopathische Mittel aber auch nicht.
Mein Einstein, der ja auch immer zu weichem Stuhlgang neigt, hatte auch schon mal zu viele Colibakterien. Trotzdem ist er gesund, kein FIP, FIV oder Leukose. Und das, obwohl er jahrelang als Streuner unkastriert unterwegs war...
Die Hoffnung nicht aufgeben!

LG
Christiane mit Maya, Milena und Einstein

P. S. Und ich hole mir immer wieder ein Tier aus dem Tierheim.

Schlumpf_82
07.12.2005, 15:44
gegen FIP, FIV oder LEukose helfen Dir homöopathische Mittel aber auch nicht.


Ja, stimmt. Es war auch mehr auf die Wiederherstellung einer gesunden Darmflora bezogen.

Ich werde jetzt mal hoffen, dass das Antibiotika anschlägt. Habe gedacht, jemand wüßte was genaueres, weil ich meine, man behandelt Menschen bei so einem Befall nicht mit Antibiotika. Kenne mich damit jedoch nicht aus!:confused: