PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : patellaluxation



bolonka
05.12.2005, 21:16
Hallo,

Wir haben eine kleine Bolonkahündin die wegen der Patellaluxation Operiert werden muß.Wir haben zwar noch etwas Zeit weil sie erst zwei Jahre alt sein muß aber ich würde gerne wissen ob jemand von euch erfahrung damit hat und auch mir informationen über die Kosten geben kann.

MfG
Karo

bajazub
16.12.2005, 13:50
Muss sie denn wirklich operiert werden? Ich habe einen Podenco-Spitz-Mix. Er hat PL links 2. Grad und Rechts 3.
Der Hund wurde in die Tierklinik Duisburg überwiesen, da sie dort kompetente und spezialisierte Fachärzte für PL haben.
Sie raten nur zur OP, wenn eine Lahmheit eintritt. Die Sache an sich ist für den Hund nicht schmerzhaft, nur unangenehm.
Ferner wurde ich darauf hingewiesen, dass der Hund möglichs nicht auf glatten Fußböden laufen soll. Jedes Rutschen würde die Sache verschlimmern.

Auch soll er nicht mehr hinter Bällchen, etc. her rennen, das aprupte Abbremsen schadet auch.
Ich habe auf meinen Laminatboden einen Teppich ausgeleg, und das Bällchen darf er nur holen, wenn es schon liegt.

Alles Gute für deinen Hund.

LG, Uschi

Biene13
16.12.2005, 15:36
Hallo Karo
Am Anfang eine etwas "unwissende" Frage: Was heißt Patellaluxation?
Wenns das mit der Kniescheibe ist, würd ichs vielleicht gar nicht operieren lassen. Das hat unser Kleiner auch, er hinkt dann mal kurz auf dem Beinchen, schüttelt es mal kräftig und dann gehts wieder normal voran.
In unserer Nachbarschaft ist eine kleine Yorki-Hündin mit dem gleichen Problem, sie wurde einige Male operiert mit dem Erfolg, daß sie heute nur noch auf 3 Beinen laufen kann.
Wir mußten unseren Dackel in diesem Jahr am Ellenbogengelenk operieren lassen, es hatte sich die Wachstumsspalte zu früh geschlossen, so daß er auch gehumpelt ist.
Es wurde ein Implantat eingesetzt und nach ca. 6 Wochen wieder entfernt.
Die Kosten für beide Operationen beliefen sich auf ungefähr 600 €, die zwischenzeitlichen Besuche beim TA nicht mit gerechnet.
Aber zum Glück hat es sich für ihn gelohnt, das Beinchen ist nochmal ein Stück nachgewachsen und er läuft völlig normal.

Unsere TÄ meinte noch zu der Kniescheibe, daß das bei kleineren Hunderassen häufiger auftritt und nicht unbedingt operiert werden müsse, wenn keine massiven Probleme auftreten.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen, würde mich freuen, wenn es Deinem Hundi bald besser geht und Du Dich noch mal meldest und mich vielleicht aufklären könntest.

Liebe Grüße Biene13 Heidi:santa01:

bajazub
16.12.2005, 17:06
Hallo,
ich bin zwar nicht Karo, antworte aber trotzdem mal. Patella heißt Knie, Luxation von luxieren, also wandern. Haben Menschen übrigens auch.
Beim Hund springt die Kniescheibe aus der Gleitrille, die nicht richtig ausgeprägt ist. Bei einer OP wird die Gleitrille neu gefräst. Mit den Jahren wird sich aber auch die neu gefräste wieder abnutzen.
Interessante Infos findet man, wenn du bei Google 'PatellaLuxation beim Hund' eingibst.
Ich war damals erstaunt, dass Hunde auch Kniescheiben haben.
Es stimmt, sowas haben meist nur kleine Hunde, oder Hunde mit O-Beine.

Liebe Grüße, Uschi

Biene13
17.12.2005, 12:32
Danke, liebe Uschi, hatte schon gestern noch "gegoogelt" und habs auch gefunden, hätte ich vielleicht vorher machen sollen.
Wünsche allen einen schönen 4.ten Advent.

LG Biene13 Heidi:santa02: