PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blasenentzündung



sandaschnecke
25.04.2002, 11:53
Hallo!
Ich habe 3 Katzen und meine älteste(3) hat ein Problem. Immer wieder bekommt sie eine Blasenentzündung mit Blut im Urin...
Die Tierärztin meinte kein Trocknefutter mehr, weil sich wohl durch zu wenig Wasseraufnahme Salze in der Blase bilden, die die Infektion auslösen. Hab ich gemacht, aber sonst war sie immer scharf auf ihr morgendliches Nassfutter und jetzt wo sie´s früh und abend bekommt ißt sies nicht mehr. Hab schon viele Marken durch, aber kein Erfolg. Nur noch Trockenfutter will sie. Jetzt hab ich sie rumgekriegt indem ich das Trockenfutter im Nassfutter aufweiche oder in Wasser.
Hat jmd ein ähnliches Problem und/oder kann mir nen Tipp geben!
Vielen Dank
Sandra

Renate W.
25.04.2002, 21:16
Hallo Sandra,

also wenn Harnkonkremente schuld für die Blasenentzündung sind, dann kann deine Tierärztin dir ein Medikament geben, das den Urin der Katze ansäuert. Ich würde der Mieze außerdem über das Feuchtfutter eine Prise Kochsalz geben, so trinkt sie mehr und wahrscheinlich frisst sie es auch wieder lieber.

Kein Trockenfutter, ich weiss nicht, aber wenn's der Arzt gesagt hat, nehme ich doch wohl an, der müßte es wissen.

Liebe Grüße und baldige Besserung für die Mieze
Renate

ema
25.04.2002, 22:54
Das mit der Prise Kochsalz im Futter halte ich für eine gute Idee. Sie trinken dann mehr, weil sie Durst haben.
TroFu aufweichen halte ich auch für eine gute Idee!
Wie ich meinen verwöhnten Kater überliste, Futter zu fressen, das er nicht so gern mag: ich gebe ein paar Bröckchen TroFu hinein, die frißt er zuerst raus und dann kriegt er Appetit und frißt auch den Rest.
Alles Gute für die Mieze
ema

sandaschnecke
26.04.2002, 10:48
Vielen Dank!:)
Das hab ich noch nie gehört mit dem Salz, echt klasse Idee! Danke.
Echt danke für die guten Tipps von euch.
Bis bald
Sandra
PS: Werde heut gleich mal das mit dem Salz probieren.

Leonie
29.04.2002, 21:21
Hallo

Mein Kater hat auch eine immer wiederkehrende Blasenentzündung infolge von Harnsteinen.
Da bei ihm wahrscheinlich kein Antibiotika mehr hilft gegen die Keime in der Blase
behandle ich ihn jetzt mit Homöopathie.
Er bekommt jetzt " Solidago compositum S "
und verschiedene Harntreibente Tee's,
u.a.Zinnkrauttee & Brennesseltee.
Ich hoffe das ich es damit bald in den Griff bekomme.

Tschüß Leonie