PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bitte Hilfe: Schnappen abgewöhnen?



MartinaL
05.12.2005, 10:03
Hallo,
wir haben seit Mitte Oktober einen Notfallhund aus Spanien übernommen (Bretone). Er ist 9 Jahre alt und schlimm übergewichtig. Er war sechs Jahre lang im Tierheim und davor an der Kette (wurde abgegeben, weil er nicht jagt). Im Tierheim hat er sich gar nicht mehr bewegt und ist nicht mehr aus seinem Zwinger rausgekommen.
Max ist absolut zutraulich und freundlich und extrem ruhig. Die meiste Zeit liegt er - spielen kann er nicht (auch nicht mit Leckerlies). Lebhaft wird er nur, wenn es Fressen gibt, wenn besuch kommt oder wenn man vom Spazierengehen wieder zum haus zurückgeht.
Er hat nur ein Problem - er schnappt. Das geht meistens in die Luft und betrifft in der Regel unsere Katzen, wenn sie von hinten an ihm vorbeilaufen.
Offensichtlich erschrickt er dann und schnappt deswegen. Gehen sie direkt vor seiner Nase vorbei, tut er das nicht. Auch Hunde, die mit ihm spielen wollen, wehrt er so ab. Ich nehme an (bin aber Hundeanfänger und mir nicht sicher), dass er das als Verteidungsstrategie entwickelt hat, weil er mit seinem enormen Übergewicht sehr instabil ist.
Gestern hat er meine Tochter (17) ziemlich heftig erwischt, sie saß links neben ihm, streichelte ihn aber rechts - also wieder so, dass er es nicht sehen konnte und da schnappte er in ihren Arm. Es hat zwar nicht geblutet, aber die Bisspuren sind schon da und schmerzen sehr.
Ich habe nun wirklich Angst - denn wenn er eine der Katzen so erwischt, kann das ja schlimm ausgehen. Bislang dachten wir, das Schnappen sei nur eine Abwehr, kein echter Angriff - aber er ist doch offensichtlich bereit zuzubeißen, wenn er denjenigen erwischt.
Wie kann man das abstellen???? Gibt es da Möglichkeiten?
VG
Martina

happyday
05.12.2005, 13:57
das mit dem schnappen ist natürlich nicht schön, kann mir nach deiner Beschreibung noch nicht so genau vorstellen wie genaudiese Reaktionen erfolgen. Ich meine es ist nur eine Unsicherheit des Hundes (wie du es auch beschreibst) vielleicht hört er nicht mehr so gut oder sieht nicht mehr richtig. Denn das er immer mit schnappen reagiert wenn es von rechts kommt. lässt das vermuten. Hab Geduld, überleg mal was der Hund alles so erlebt hat in seinem Leben, da musste er sich durchsetzen.
Noch ein Tipp keine Leckerli zum spielen wenn er sowieso schon zu dick ist. Vielleicht mit kleine Suchspielen anfangen, kann man auch gut im Haus machen.
Er freut sich bestimmt auch über Lob.
tschüss:snow:

Lastrami
06.12.2005, 09:55
Hallo MArtina,

also dem Hund das schnappen schnell abzugewöhnen halte ich für etwas schwierig, bei der Vergangenheit.:?: Du solltest lieber für die Menschen in Haus und Umfeld (Freunde, Verwandte, Besuch) ganz klare und deutliche Verhaltensregeln aufstellen. Den Hund NIE von hinten anfassen, dem Hund von Vorne entgegentreten und ihn ansprechen dabei. Dann können solche Unfälle wie mit Deiner Tochter vorgebeugt werden. Das Schnappen scheint für ihn eine Abwehrreaktion zu sein. Wer nicht gut hört und /oder sieht ershrickt schnell. Und je nach dem gegen wen oder was sich der Hund früher wehren musste, ist es nachvollziehbar, das er so reagiert.:)

Normalerweise sind Katzen so schlau und gehen einem Schnappenden Hund aus dem Weg und merken sich, das sie Abstand halten müssen, wenn sie hinter ihm sind.
Da Du schreibst, das der Hund stark übergewichtig ist, wird er wohl nicht ganz so schnell sein.:?:
Als LEckerchen würde ich ihm wenn überhaupt Obststücke oder Gemüsestücke geben.

Ich würde beim TA sein Seh- und Hörvermögen testen lassen um da sicher zu gehen.

Du schreibst er spielt nicht? Versuche folgendes. Nehme ein tolles Spielzeug, setze Dich jeden Abend für 10 min mit Familie ins Wohnzimmer und schmeißt Euch den Ball etc zu, ohne das der Hund daran kann. Ihr müsst Euch dabei ein Loch in den Bauch freuen, so toll findet ihr den Ball. Nach 10 min wird der Ball weggelegt, so das der Hund nicht dran kann. Am nächsten Tag das gleiche Spiel.
Unser Hund (ehem. Strassenhund, der keine Ahnung hatte, wozu ein Ball gut ist) war nach 5 Tagen so wild auf diesen Ball, das er dann mitspielen durfte. :sporty: Aber auch nur für 10 min. Dann kam der Ball bis zum nächsten Tag wieder auf den Schrank. Mitlerweile sind Bällchen soooo toll...:D

LG Pia und der Möpp:cu: