PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterumstellung von Nassfutter auf Trockenfutter



Tigerchen
16.09.2002, 06:24
Hallöchen

Ich will meinen Stubentiger, der nur Nassfutter mag umstellen, dass er auch Trockenfutter frisst. Meinen anderen Bring ich nämlich absolut nicht dazu Nassfutter zu fressen. Und ich mag auch nicht immer zweierlei Futter kaufen, weil die Herren immer diese Sonderwünsche haben.

Habt Ihr Tips wie das am Besten und Schnellsten funktioniert?

Ich möchte ja nicht radikal sein und Ihm gar kein Nassfutter von Heute auf Morgen hinstellen.

Vielen Dank nochmal.

Liebe Grüße
Tigerchen

Renate W.
16.09.2002, 06:40
Hallo Tigerchen,

warum willst du denn, wenn die Mieze es mag, überhaupt von Nass- auf Trockenfutter umstellen?

Ich persönlich wäre froh, würden alle meine Katzen Nassfutter fressen. Zwei mögen, auch wenn es nur ein paar Bissen sind, Nassfutter und bekommen es.

Ich würde mir das an deiner Stelle noch einmal überlegen.

Gabi
16.09.2002, 07:58
Also, ehrlich gesagt versteh' ich Dich nicht. Wieso soll er etwas fressen, was er gar nicht mag?

Ist es denn schon zu viel von Dir verlangt, zwei Sorten Futter hinzustellen? Das macht doch auch nicht mehr Arbeit.

Ich stelle meinen dreien auch immer NaFu und genügend TroFu über den Tag hin. Tommy und Gini mögen lieber das Nassfutter und Aimee knispelt lieber das Trockene und nascht nur ab und an am NaFu.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

TiggerX
16.09.2002, 11:01
Wieso könnt ihr nicht einfach die Frage von Tigerchen beantworten, anstatt sie anzugreifen? Ich erinnere micht da an den Thread, in dem jemand wissen wollte, wie man Katzen dazu bringt, abends nicht an der Schlafzimmertür zu kratzen und da haben sich ja welche ereifert, Mannomann!
Tigerchen wird schon seinen Grund haben, nur Trockenfutter zu füttern. Ich persönlich füttere auch nur Trockenfutter, aber das nur am Rande.

Also, wenn du umstellen möchtest, dann tu es möglichst langsam. Gib deinem Tiger erst ein paar Stückchen Trockenfutter und dann Tag für Tag immer ein bisschen mehr und dafür immer weniger Nassfutter. Hat bei mir recht problemslos geklappt.

Du solltest ihm von heute auf morgen auch kein Nassfutter mehr geben, da das recht wahrscheinlich zu Durchfal führen wird.

Viele Grüße,

TiggerX

Gabi
16.09.2002, 11:15
Moooooomang, hier hat niemand jemanden angegriffen :(

Ich verstehe nur nicht, wieso man einer Katze etwas aufzwingen möchte, was sie gar nicht mag. Und etwas seltsam finde ich es schon, dass Tigerchen 'nicht zweierlei Futter' kaufen möchte. Normalerweise bietet man seiner Katze doch sowieso abwechslungsreiches Futter an.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

TiggerX
16.09.2002, 11:30
Ist es denn schon zu viel von Dir verlangt, zwei Sorten Futter hinzustellen? Das macht doch auch nicht mehr Arbeit.

Mh, naja, ne Anwort auf Tigerchens Frage war das aber auch nicht gerade...:rolleyes:
Davon abgesehen gibt es sicherlich Argumente, die für Trockenfutter sprechen und welche, die dagegen sprechen und jeder sollte für sich wissen, was er seiner Katze füttert.
Man kann darüber sicherlich diskutieren, ob es "normal" ist, seiner Katze im Futter Abwechslung zu bieten oder nicht. Ich muss ja gestehen, dass mein Kater auch einen Teelöffel Nassfutter zu seinem Trockenfutter bekommt, weil er das gerne mag, aber da er das RC-Trockenfutter recht gerne frisst, wäre das wahrscheinlich gar nich nötig. Dennoch finde ich es auch OK, wenn jemand ausschließlich Trockenfutter füttert.

Außerdem handelt es sich hier um ein Forum um Erfahrungen auszutauschen und da wäre es wohl ganz nett auch auf die Frage zu antworten. Ob es nun gut ist, nur Trockenfutter zu füttern oder nicht, ist ne ganz andere Sache. Wahrscheinlich gar nicht mal so uninteressant.

Gabi
16.09.2002, 11:37
Es geht hier auch nicht darum, ob gut oder nicht.

Es ging darum, dass die Katze nur Nassfutter mag, das aber nicht mehr bekommen soll. Das geht über mein Verständnis hinaus.

LG Gabi

TiggerX
16.09.2002, 11:47
Also wenn ich meinem Kater Nass- und Trockenfutter hinstellen würde, würde er wohl auch nur das Nassfutter fressen.:D
Meiner hat am Anfang das TF auch nicht so richtig gerne gefressen. Ist ja klar, wenn man sonst nur das weiche, saftige NF bekommt.
Und ich sehe hier nicht soo das Problem, solange das TF qualitativ gleich- bzw. hochwertig bleibt. Man quält seine Katze mit ner Umstellung ja nicht.

Oder?

Viele Grüße,

TiggerX

Renate W.
16.09.2002, 11:50
@TiggerX,

auch mein Posting wollte ich nicht als Angriff verstanden wissen.

Auch für mich ist es nicht verständlich, wenn die Katze Nassfutter bevorzugt, warum sie dann unbedingt Trockenfutter fressen muss.

Die meisten Katzen zeigen, was sie lieber mögen und wir Menschen "fügen" uns, ist es nicht so?

TiggerX
16.09.2002, 12:04
@Renate W.

Jede Katze wird von Natur aus wahrscheinlich lieber NF fressen, kommt dem, was sie in der freien Wildbahn bekommen wohl näher als TF.
Nun denkt man sich als Katzenhalter: Gut, meine Katze frisst gerne NF, aber eigentlich ist TF ja besser für die Zähne, hat (wenn man das richtige kauft), Hairball Transit System, ist hygienischer im Sommer bei höheren Temperaturen und die Häufchen riechen nicht so.
Das sind für mich jedenfalls die Gründe, weshalb ich auf Trockenfutter umgestellt habe. Und ich denke nicht, dass mein Kater jetzt ein psychisches Wrack ist, nur weil er kein NF mehr bekommt.


Die meisten Katzen zeigen, was sie lieber mögen und wir Menschen "fügen" uns, ist es nicht so?

Jaha, das glaube ich dir auf's Wort! Z.B. auf den gedeckten Tisch klettern und die schönsten Sachen schon mal probieren. Das heißt aber nicht, dass ich das zulasse, nur weil mein Kater mir zeigen möchte, dass er das gerne machen würde.

Viele Grüße,

TiggerX

Renate W.
16.09.2002, 12:18
Hallo TiggerX,

ich habe mich nicht richtig ausgedrückt. Wenn man eine Katze bei sich aufnimmt, informiert man sich, was bekommt man zu hören? Geben Sie Trockenfutter und Nassfutter, auch mein Tierarzt riet dazu. Und dazu galt meine Antwort, dass die Katzen zeigen, was sie mögen. Es kristallisiert sich in nächster Zeit heraus, dass der eine eben mehr Trockenfutter und der andere mehr Nassfutter zu sich nimmt.

Meine mögen grundsätzlich gar kein "Menschenessen"
:D , mit einigen wenigen Ausnahmen.

TiggerX
16.09.2002, 12:33
Hallo Renate!

Da hast du natürlich Recht, nur bleibt es dann noch jedem selbst überlassen, was er dann entgültig füttert. Und wenn man dann an die Katze denkt ist es wohl paradox, genau das zu füttern, was sie nicht so gerne frisst.
Allerdings finde ich es erst mal wichter, hochweriges Futter zu füttern. Ob es dann TF oder NF ist, (finde ich persönlich) kann sich dann jeder selbst aussuchen.
Außerdem ist die Umstellung eh nur ein Versuch, denn wenn die Katze wirklich kein TF frisst, wird Tigerchen Wohl oder Übel wieder auf NF umstellen müssen.

Zum Menschenessen:
Für ne Scheibe Aoste würde mein Kater morden! :D

Tigerchen
16.09.2002, 17:09
Also nur zur Info.
Ich möchte auf TF umstellen, weil ich bin tagsüber arbeiten und wenn ich nach Hause komme sehe bzw. rieche ich schon den grossen.

Er frisst NF und wenn er mal groß muß, verbuddelt er seine Häufchen nicht wirklich und es fängt an zu riechen. Und das in einer Wohnung.

Mein Kleiner frisst ausschließlich TF und es riecht überhaupt nicht, jedenfalls riech ich es nicht, weil er es verbuddelt und beim Saubermachen riecht man dank Klumpstreu auch nichts.

Das ist der Grund warum ich umstellen möchte. Ich weiß auch nicht genau, ob er überhaupt bei der Züchterin auch TF angeboten bekommen hatte. Vielleicht kennt er das nicht und probiert es deswegen auch nicht.

Danke für die Info TiggerX

Renate: Mir wäre es auch relativ egal, wenn es nicht so fürchterlich riechen würde, weil er zu faul ist das wirklich zu verbuddeln.

Tigerchen

Renate W.
16.09.2002, 17:22
Hallo Tigerchen,

Abhilfe gegen den Kotgeruch schaffen die Haubenklos, die auf der Haube Geruchsfilter haben. Die "Türln" mochten meine nicht, die habe ich ausgehängt. Aber sonst, beim Aufsperren der Wohnung, keinerlei Geruch.
:D :D

TineX
16.09.2002, 17:55
Hallo Tigerchen,

ich könnte mir auch vorstellen, dass deine eine Miez das Trockenfutter bis jetzt nicht frisst, weil sie es einfach nicht kennt.
Deshalb würde ich auch - wie es Tigger vorgeschlagen hat - anfangen, immer ein bisschen mehr Trockenfutter unter das NaFu mischen. Vielleicht frisst er es nach einer Weile ja gerne!

Ich persönlich füttere Nutro - und ich habe schon von mehreren Katzenbesitzerin gehört, die erfolgreich auf dieses Trockenfutter umgestellt haben. Es scheint also i.a. recht gerne angenommen zu werden. Eine Bekannte hat erst von Felix auf Nutro TroFu umgestellt - erst warend die Miezen auch nicht sooo begeistert, aber mit etwas Geduld ... ;)
Ich sollte wohl mal Provision von Nutro verlangen für meine beständigen Empfehlungen :D

Hier im Forum habe ich gelesen, dass man von Nutro - und auch anderen Herstellern - Futterproben bekommen kann. Damit könntest du doch relativ einfach ausprobieren, was deiner Miez am besten schmeckt. Aber ein bisschen Nachdruck deinerseits gehört wohl dazu - schliesslich sind Katzen in puncto Fressen Gewohnheitstiere.

Schönen Gruss
Tine

adeline
18.09.2002, 19:43
mensch, leute ihr habt wohl noch nie einer katze ins maul geschaut die AUSSCHLIESSLICH nafu bekommen hat !! das sieht selbst bei premium nicht besser aus als beim billigfutter mit zucker.
in der freien wildbahn hat die katze die knochen und das faserige, rohe fleisch zum zähneputzen aber das heutige paté ist ja wohl weit entfernt davon !!!
deswegen halte ich trofu für absolut wichtig bei der ernährung.
und ausserdem das mit dem der katze seinen willen aufzwingen , das ist doch wirklich nur ein übelst an den haaren herangezogenes argument ; JEDE katze
die früher futter mit zucker drin gefressen hat will premium futter zuerst nicht weil es nicht so gut schmeckt wie zucker, aber die menschen haben ihr trotzdem das premium "aufgezwängt"

ich persöhnlich habe es bei der umstellung von nass auf trocken so gemacht: in einen flachen napf eine dünne schicht nafu geben (ca 1 cm) und das mit trofu "vergraben" allerdings auch nicht mit viel es sollte eher damit "belegt" sein

TineX
19.09.2002, 13:34
Hallo Adeline,

ich möchte auch nicht wissen, was rauskommt, wenn wir mal den Test machen würden und unseren Miezen einfach frei nebeneinander die verschiedenen Sorten/Qualitäten anbieten würden :D In dem Punkt hat vielleicht die Werbung "Katzen würden ... wählen" gar nicht mal so unrecht.

Ich muss auch sagen, dass ich zwar ebenfalls Pate füttere, aber nur zu einem kleinen Teil. Erstens mögen es meine Miezen nämlich nicht besonders und zweitens kann ich mir auch nicht vorstellen, das dieser Brei auf Dauer artgerechte Fütterung ist. Daran ändert auch nichts, dass die Zusammensetzung optimal ist - das glaube ich schon. Aber mit der Begründung könnten wir auch eine Infusion mit allen lebenswichtigen Nährstoffen geben ;)
Ich denke, es gibt verschiedene gute Gründe, warum Katzen was zum Kauen haben sollten: einer ist mit Sicherheit die Zahnhygiene und ein zweiter die Beanspruchung der Kaumuskulatur. Diese muss ja zwangsläufig verkümmern, wenn man nichts Bissfestes füttert.

Dein Tip zur Umstellung hat mich übrigens amüsiert: ich habe mir vorgestellt, wie du liebevoll das NaFu mit dem Trockenfutter dekorierst, um es deinen Miezen schmakchaft zu machen ;)

Schönen Gruss
Tine

Tigerchen
21.09.2002, 23:32
Ja das mit dem Klo ist ja auch so eine Sache.
Ich mußte die Tür auch abmachen, weil Felix damit nicht klar kam (oder wollte?).
Jedenfalls findet er es wohl witzig seine Häufchen dort zwar reinzusetzen, aber nicht zu verbuddeln. Und da er momemtan noch immer Nafu frist obwohl daneben noch 2 verschiedene Näpfe mit Trofu steht.
Sogar das kleine Näpfchen mit den Leckerlies guckt er nicht an.
Mit Trofu unters Nafu mischen hat es auch nicht funktioniert. Felix ist sehr eigensinnig und schaut mich immer mit seinen großen Augen an, als würde er sagen: "Hast Du keine anderen Ideen auf Lager"!

Trotzdem Danke für Eure Vorschläge.

Liebe Grüße
Syndia

Lana
22.09.2002, 11:27
Hallo Tigerchen,

welches Trockenfutter hast du schon angeboten?
Ich habe damals bei der Umstellung auf Premiumfutter folg. Erfahrungen gemacht:
Anfangs bevorzugte meine Katze Nassfutter, nach der Umstellung auf Nutro war ihr das Trockenfutter lieber. Ich glaube sie hätte danach auch nur Trofu gefressen. Sie bekommt aber beides. Jetzt wo es die Minis gibt frisst sie beides gleich gern. Falls du Nutro noch nicht probiert hast, kann ich es als Allein-Trockenfutter empfehlen. Da gibt es auch verschieden Sorten und Proben. Eine große Tüte reicht lange und ist auch günstiger als das Nassfutter.
Eine Toilette mit Haube und Filter kann ich auch empfehlen. Die Eingangsklappe musste ich allerdings auch entfernen.

Viele Grüße von Lana

gini_aiko
22.09.2002, 18:57
hallöchen,

vielleicht hab ich es ja überlesen, aber mich wundert, dass bei einer umstellung von trofu auf nafu niemand von der fehlenden flüssigkeitsaufnahme spricht. bei meiner gini ist es so, dass einen tag mehr trofu frisst, aber nächsten tag mehr nafu. dies ändert aber nichts an ihrem trinkverhalten. also muss man sich da schon was überlegen. ich mach es so ,dass ich beim nafu und auch beim trofu etwas wasser (lauwarm) dazugebe, dass liebt sie besonders. so bekommt sie auch genügend flüssigkeit.

du sagst er mag kein trofu, welche sorten hast du denn schon getestet?? meine gini ist besonders bei trouf sehr heikel. seit kurzem bekommt sie felidae, da stürzt sie sich drüber als ob es rohes fleisch wäre!
persönlich finde ich eine kombi aus nafu und trofu am besten. (zb für die zähne, ginis zähne werden bei jedem tierarztbesuch gelobt, da sie blendend weiß sind.) es ist verständlich, dass du wenn du den ganzen tag nicht daheim bist, tagsüber trofu anbieten willst. abends kann man da ja ruhig nafu geben (dass die häufchen stinken kann auch an der marke liegen. gini bekommt nutro choice und max, integra, animonda -- da stinkt nichts, sie hat zwar freigang, aber nur wenn jemand daheim ist und da auch nur im ein-und ausbruchssicheren garten, da benützt sie schon oft ihr kistchen).

lg claudia, gini und aiko

adeline
22.09.2002, 21:04
@TineX

:D ich bin mir auch echt blöd dabei vorgekommen
als ich nach dem das futter fertig war die kleinen nutro-katzenköpfe so liebevoll draufgelegt auf dem nafu gesehen hab !!! war schon mühevoll. aber wenigstens hat es geklappt und ich musste diese dekoriererei nur 3 tage lang machen.
was für einen sinn und zweck das ganze hatte:
sie mussten erst das trofu fressen bevor sie ans nafu kamen