PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wegen Haarballen Öl ins Futter???



Melle2000
27.11.2005, 15:02
Hallo ihr Lieben

hui, meine Premiere im neu gestalteten Forum:)

Ich hab mal irgendwo gehört, daß man den Miezen einen Teelöffel Sonnenblumenöl o.ä. ins Futter geben kann, damit die Haarballen besser verdaut werden können:confused:

Meine Sorge wäre der Durchfall, den ich durch diese Zugabe verursachen könnte. Meine Süßen hatten noch nie Durchfall und das soll auch so bleiben.

Von Hairballfutter sind die beiden nicht so begeistert und die Malzpasten fressen sie auch nicht so gern.

Hat da jemand Infos für mich?

:cu:

DarkSea
27.11.2005, 15:12
hmm also ich würde das glaube ich nicht regelmäßig ins Futter geben. Ich hab gehört es wäre wohl ok, wenn man ihnen 1-2 mal die Woche nen kleines Stückchen Butter gibt.

Grüße

Rennsemmel
28.11.2005, 12:17
Jepp, regelmäßig (so 1-2 Mal die Woche) ein bißchen Öl ins Futter verhindert das erbrechen der Haare. Sie kommen dann hinten raus, genauso wie mit Maltpaste nur billiger. Hairballfutter taugt nichts und kann schwere Probleme verursachen.

ginger
28.11.2005, 13:52
sonnenblumen/ oliven/ etc. ist egal was für eins oder?

wenn meine katze bis dato noch nie haarballen erbrochen hat, trotzdem sinnvoll? was meint ihr ??

Garvin
28.11.2005, 15:38
Am besten ist Distel- oder Lachsöl, oder Paraffinöl, das ist geschmacklos und gibt es in der Apotheke. Olivenöl hat ja schon einen ziemlich intensiven Eigengeschmack.

Rennsemmel
28.11.2005, 16:21
Ich nehm immer Distelöl.
Parafinöl ist lt. meinem Apotheker ein Abfallprodukt und nicht unbedingt zum einnehmen geeignet. Das wollte ich dir neulich schon sagen Katrin, total vergessen. Sorry. Aber vielleicht weißt du das ja auch oder hast andere Infos. Ich wollte damals auch was in der Apo für weicheren Stuhl und hab nach dem Parafinöl gefragt und er riet mir davon ab weil es ein richtiges Abfallprodukt wäre und nciht zu vergleichen wäre mit Speiseöl.

bosso
28.11.2005, 18:22
Hallo

Ich tu meist etwas Margarine übers Futter,höchstens 1x die Woche,aber meine Beiden,beides Kurzhaarkatzen haben noch nie Haarballen erbrochen.
Manchmal tu ich auch ein Kaffeelöffel Rapsöl übers Futter.
Meine zwei haben davon noch nie Durchfall bekommen.

ginger
28.11.2005, 19:30
meine kurzhaarkatze hat eben auch noch nie was erbrochen, warum macht das öl trotzdem sinn für dich bosso? gibt es noch andere beweggründe für dich ?

bosso
28.11.2005, 19:39
Hallo ginger

Ich mach es halt manchmal aus Vorsicht,da ich nicht möchte dass sie Haarballen raufwürgen müssen.
Aber muss gestehen,hab es schon ein paar Wochen nicht mehr gemacht.
Ich füttere auch das Sanabelle und da ist auch irgendwas drin,dass es hinten raus geht,sehe ich auch immer wenn ichs entsorge:D
Ich tu halt ab und zu Margarine auch rein,da meine Beiden es mögen und gerne fressen,aber nicht jede Woche.

ginger
28.11.2005, 19:49
ahh ok verstehe. danke.

Melle2000
28.11.2005, 20:03
danke ihr Lieben für die zahlreichen Antworten

also 1-2 mal die Woche

Hab momentan nur Sonnenblumenöl im Haus (dat jute von Thomi :o )

aber dann werde ich mal Distelöl kaufen:)

:cu:

Luzzy
29.11.2005, 07:56
Hallo ihr Lieben

hui, meine Premiere im neu gestalteten Forum:)

Ich hab mal irgendwo gehört, daß man den Miezen einen Teelöffel Sonnenblumenöl o.ä. ins Futter geben kann, damit die Haarballen besser verdaut werden können:confused:

Meine Sorge wäre der Durchfall, den ich durch diese Zugabe verursachen könnte. Meine Süßen hatten noch nie Durchfall und das soll auch so bleiben.

Von Hairballfutter sind die beiden nicht so begeistert und die Malzpasten fressen sie auch nicht so gern.

Hat da jemand Infos für mich?

:cu:


Versuchs mal mit einem Stück Butter jeden morgen, das hilft auch. :) und:) wird auch gut vertragen.

lg:cu:

vlg

Garvin
29.11.2005, 10:46
Moin allerseits,

@Nicole: das Paraffinöl hat uns die Tierklinik empfohlen. Dass es minderwertige Qualität hat, wusste ich gar nicht.:confused:

Ina R.
29.11.2005, 11:09
Moin allerseits,

@Nicole: das Paraffinöl hat uns die Tierklinik empfohlen. Dass es minderwertige Qualität hat, wusste ich gar nicht.:confused:

Ja, Parrafinöl ist ein (billiges) Mineralölprodukt. Davon sollte man selbst in Kosmetik, also Hautcremes und -lotionen - wenn überhaupt - nur einen geringen Anteil haben. Zum Einnehmen ist es echt nicht geeignet, da hat Nicole Recht.

Snuggle
30.11.2005, 12:16
Hallo zusammen!

Irgendwie habe ich bei allen Mail-Antworten eins vermißt: Ihr solltet darauf achten, dass ihr KALTGEPRESSTE Öle verwendet ...- ich hab da mal in Bezug auf mein Pferdchen das halbe Internet auf den Kopf gestellt ... raffiniert geht hinten einfach genauso raus wie es vorne rein kommt ;o) ... ohne den eigentlichen Sinn der essentiellen Omega-Säuren. Der Körper kann das gar nicht richtig aufnehmen und verwerten - ist ja auch bei uns Menschen sogar so! Daher also mein Tipp: Lieber ein etwas teureres, dafür aber kaltgepresstes Öl und sich dabei einfach auch mal über die Wirkung der versch. Öle schlau machen. Mein Pferd bekommt nun regelmäßig Schwarzkümmelöl, da dieses einfach auch gegen Allergien vorbeugen soll - nur so als Beispiel! Und die Fellprobleme, die er hatte, sind einiges besser geworden!!!

Liebe Grüße an Euch alle,
Snuggle

ginger
30.11.2005, 13:10
man lernt nie aus, danke !

Garvin
30.11.2005, 13:34
Ach, vielen Dank! Das ist ja echt eine richtig wertvolle Info!!! :cu:

Rennsemmel
30.11.2005, 14:14
http://www.pahema.com/product_info/products_id/168/schwarzkuemmel-leinsamenoel_250ml.html Halleluja ist das teuer :eek:

aphrodite
30.11.2005, 14:31
Mit den kaltgepressten Ölen wäre ich etwas vorsichtig. Bei jungen Katzen würde ich es auf keinen Fall nehmen. Da verhält es sich sicherlich ähnlich wie bei Kleinkindern - die vertragen nämlich auch kein kaltgepresstes Öl. Da sind Bakterien drin, die für empfindliche Mägen nicht gut sind und zu schlimmen Durchfällen führen können.

Snuggle
30.11.2005, 17:02
... da kann ich Dir auch wieder nur recht geben ... - grundsätzlich sollten daher auch nur ein paar Tropfen 2-3 x die Woche gefüttert werden ... das reicht vollkommen! Zu empfehlen wäre Leinsamenöl wegen der mehrfach ungesättigten Fettsäuren und eigentlich eh nur wenn dementsprechende Mangelerscheinungen vorliegen ... - ansonsten würde ich es damit versuchen, einfach regelmäßig Fisch zu füttern, denn der enthält i.d.R. genau diese essentiellen Fettsäuren, die der Körper deswegen braucht, da er sie selbst nicht produzieren kann! Damit hätten wir auch das Thema Durchfall im Griff, oder? %-)

Ganz dollliebe Grüße an alle,
Bia

VelvetKitty
30.11.2005, 21:26
@Rennsemmel

Weißt du warum Hairball nicht gut sein soll, unser TA hat es nämlich empfohlen....![/FONT]

Gruß;)

Rennsemmel
01.12.2005, 08:02
@Rennsemmel

Weißt du warum Hairball nicht gut sein soll, unser TA hat es nämlich empfohlen....![/FONT]

Gruß;)

Leider funktioniert die Suchfunktion scheinbar nicht für alte Beiträge, so´n Mist.
Im Gesundheitsforum haben schon viele Foris schlechte Erfahrungen mit dem Mist gemacht. Die Haarballen verstopfen den Darm und die Katze hat furchtbare Schmerzen. Das kann ´ne Zeitlang gut gehen, aber es kann auch in die Hose gehen. Sogar unsere ehem. Frau Doc hier aus dem Forum hat damals in einem Beitrag geschrieben daß diese Hairball Futter mit absoluter Vorsicht zu genießen sind. Mal ein paar Bröckchen ist o.k., aber keinesfalls als Hauptmalzeit. Leider wissen die wenigsten TA´s in Sachen Ernährung gut bescheid und empfehlen einfach was die Futtervertreter ihnen aufschwatzen.

VelvetKitty
01.12.2005, 21:52
Danke für deine Antwort Rennsemmel(chen)!!! Liebe Grüße u. gute Nacht:z:

Melle2000
29.01.2006, 16:05
huhuu

ich hab glaube ich den Ursprungsthread gefunden...aber net hier in der Suchfunktion, sondern über Google :schmoll:

http://forum.zooplus.de/forum/showthread.php?threadid=34988&highlight=Hairball


:cu:

VelvetKitty
29.01.2006, 17:22
PS: habe einen Rat vom TA bekommen: Distelöl gegen trockene Haut - ist bestimmt auch eine Wirkung gegen Haarballen. TA empfiehlt aber eher Distelöl (bei Aldi ;) ).

LG

Luka
01.02.2006, 22:48
Hallo,

Ich gebe ab und an einen Teelöffel Sonnenblumenöl übers Futter. Hat nebenbei den Vorteil, dass eigentlich nicht gemochtes Nassfutter auch angenommen wird. Sonnenblumenöl ist übrigens auch in vielen Trockenfuttern enthalten.

Gruß,

Luka

Pinky1
17.03.2007, 14:38
Hallo ihr lieben,
ich hab heute Mikesch 1 Teelöffel Öl gegeben.Dann hat er sich in die Ecke verdrückt und aufeinmal bekam er keine Luft.
Es scheint so als würde er das Öl nicht vertragen.Welches Öl könnt ich ihm den dann geben?

LG
Eva

Talia
17.03.2007, 19:32
Also ich hab grad festgestellt dass meine Tigers Olivenöl lecker finden!
Hab hier nen uralten Sattel geschenkt bekommen, und als ich den ölen wollte, haben sich die beiden erst mal übers Olivenöl hergemacht! Aber nicht mal so bissel osten - NEIN - losschlabbern!