PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Einsamkeit bei Trennung



Inoit
22.11.2005, 11:11
Ab Januar gehe ich 3 Monate ins Ausland und gebe meinen Hund den letzten Monat zu einer Freundin zur Pflege. Sie hat auch einen Hund und die beiden Hunde verstehen sich super. Von daher würde es keine Probleme die 4Wochen geben. Meine Freundin befürchtet aber, dass sich ihr Hund dann einsam fühlen könnte, wenn ich meinen nach dem Monat wieder abhole. Sie hat Angst, dass er dann eventuell wieder Verlassensängste hat und bellt oder jault, wenn sie die Wohnung verlässt.

Daher meine Frage: Wie schätzt ihr das ein? Wäre der Monat schon lang genug, dass sich ihr Hund so an meinen gewöhnt, dass er nicht mehr allein sein möchte? Habt ihr schon Erfahrungen diesbezüglich gemacht?

Bei meinem Hund mach ich mir keine Gedanken, da wir 3Jahre lang noch eine Hündin hatten und als sie nicht mehr da war, schien es so als wäre es ihm gar nicht aufgefallen. Keine Verhaltensänderung.

Ich danke euch schon im voraus für eure Antworten.
:)

Mondwölfin
22.11.2005, 11:26
Hallöle!!!

Tja, das ist natürlich eine gute Frage :?:

Hatte diesen Fall auch einmal und kann hier nur von meiner Erfahrung sprechen, allerdings denke ich dass Deine Freundin mit ihrem Hund keine Probleme danach bekommen wird...

Bei uns war es der Fall, dass unser Rüde sogar mal für 6 Wochen zu meiner Freundin mußte. Er und ihre Hündin sind auch ein eingespieltes Team, wenn mir zusammen unterwegs sind, oder uns gegenseitig besuchen.
Aber bei einer längeren Zeit muß sich der Besucherhund natürlich dem anderen in seinem Territorium unterordnen und sich an dessen Regeln im Hausstand halten.
Es hat alles - bis auf ein paar kleine Meinungsverschiedenheiten bezüglich Spielzeug - super toll geklappt.
Meine Freundin hat sich toll um meinen Rüden, der mich doch arg vermisst hat rührend gekümmert.

Als ich ihn dann wieder abgeholt habe, konnte man allerdings der Hündin ganz genau ansehen, dass ihr der "Besuch" zwar gefallen hat, sie aber heil froh war, Ihr Frauchen und Reich wieder für sich ganz allein zu haben :D

Warum sollte dann der Hund deiner Freundin unter Verlusteängste bezüglich seines Frauchens leiden??

Denke, dass es hier auch der Fall sein wird wie bei uns....
Am besten trefft ihr euch, nachdem Du Deinen Süßen abgeholt hast, einfach ein paar mal zusammen zum laufen, damit wieder ein geregelter Tagesablauf einkehrt.......
Denn es ist ja nicht so, dass sie sich dann gar nicht mehr wiedersehen!!

Hoffe ich konnte Dir hiermit ein wenig helfen...

liebe Grüße an Dich und Deine Freundin
Mondwölfin

P.S. Und wenn es Deine Freundin beruhigt kann sie sicherheitshalber auch zur Unterstützung mit Bachblüten arbeiten, wenn sie der Meinung ist, dass dies nötig sein wird.