PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hund und katz - blutige attacken



coramadden
12.11.2005, 16:48
hallo,

ich bin heute etwas durch den wind.
cora hat normalerweise ein gutes verhältnis zu katzen. d.h. sie will zwar spielen merkt aber auch wenn ihr gegenüber nicht will und das durch abhauen oder fauchen klar macht. sie läßt die miezen dann in ruhe. bis heute!

gestern abend (im dunkel) ist die katze vom nachbarn auf unser grunstück gekommen. ich hörte draußen gebell und bin dann raus. dort hatten sich die beiden am wickel. als ich cora gerufen hab, hat sie zu mir geschaut und die zeit hat die katze zur flucht genutzt. cora kamm danach zu mir und wir sind ins haus. sie hatte eine blutig gekratzte nase und zunge, sah echt übel aus. den nachbarn habe ich heute früh gefragt hab seiner katze was fehlt. er sagt nein, d.h. bis auf den schreck hat sie körperlich keine verletzungen.

wie gesagt, mit unseren katzen hat sie keine probleme gehabt. ich hab sie immer platz machen lassen (vorm stall) , wenn ich die miezen da gefüttert habe. sie blieb auch fein liegen und guckte. heute war luna aber so ausgehungert, das sie schon aus dem stall kam. cora, schon im platz, sprang auf und packte luna`s rechtes hinterbein. sie ließ sie nicht gleich los, auch nicht auf mein aus, ich habe dann die futterschüssel fallen lassen und dann ließ auch cora los. danach hab ich sie ins platz gebracht und den schnauzen-griff gemacht.

habe ich mich richtig verhalten oder was hätte ich tun sollen? ich weiß nicht was mit ihr los ist :confused:
wie kann ich sie davon abbringen bzw. so etwas vermeiden?

ich hoffe ihr könnt mir helfen.

lg anna