PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gerhard´s 29te: Der Hundegarten



Gerhard
10.11.2005, 09:28
Einer meiner langjährigen Mitarbeiter ist mein Fahrer, der auch für den gesamten Fuhrpark unserer Firma zuständig ist. Vor 20 Jahren wurde er als ausbildungssuchender 16-Jähriger Kfz-Mechaniker-Lehrling in der betriebseigenen Autowerkstätte aufgenommen, wo er es bis zum Leiter brachte. Seine einzige Reputation war damals, dass er in fremde Fahrzeuge blickte, um zu sehen, wie diese ausgestattet sind. Was ihn einmal auch einen Hundebiss einbrachte.

In unserem Betrieb können alle MitarbeiterInnen ihre Hunde mitbringen. Mit einer Ausnahme: läufige Hündinnen. Die Tiere halten sich wahlweise bei ihren menschlichen Ernährern in den offen zugänglichen Büros oder im Hundegarten auf, in den eine Hundetüre führt, die von beiden Seiten bedienbar ist. Der für den Fuhrpark zuständige Mitarbeiter hat jetzt den Vogel abgeschossen. Er hat sich eine Deutsche Dogge zugelegt, die er natürlich auch mit auf die Arbeit bringt.

Seitdem ist nichts mehr, wie es war. Da wuseln ein Chiwawa und ein Pekinese solange um die Dogge herum, bis die sich hinlegt und die beiden Kleinhunde auf sich herumkraxeln lässt. Bisher war es so, dass mehrere Mischlinge mit einer Schäferhündin um die Wette jagten. Daran hat sich bis auf einen Punkt nichts geändert. Jetzt ist die Dogge mit eleganten Schrittfolgen die schnellste und das Aushängeschild unseres Hundegartens. Nun haben wir auch des öfteren TierheimleiterInnen zu Besuch, die es teilweise nicht glauben können, dass man so viel verschiedene Hunde ohne Zwischengitter halten kann. Unsere Betriebshunde sind glücklich. Die Menschen dazu auch.

Chipsy-Boy
10.11.2005, 15:51
Die Tiere halten sich wahlweise bei ihren menschlichen Ernährern in den offen zugänglichen Büros oder im Hundegarten auf, ...
So eine Arbeitsstelle hätte ich auch gerne!!!:)

Ihr braucht nicht zufällig Erzieherinnen? ;)

Liebe Grüße,
Ihre lesebegeisterte Tanja

Gerhard
10.11.2005, 15:58
Ich stelle bevorzugt MitarbeiterInnen mit Hunden ein. In unseren deutschen Niederlassungen ist die Warteliste so gross, dass ich Ihnen von einer Bewerbung abrate.

In unseren beiden US-amerikanischen Mutterhäusern in Torrington CT und Alhambra CA darf ich nur US-Amerikaner einstellen. Es sei denn, es handelt sich um einen unverzichtbaren ausländischen Manager.

Es wäre für Erzieherínnen noch ein Platz frei in der Niederlassung in Bandar Seri Begawan. Das ist auf Brunei. Können Sie englisch?

Ihr Gerhard

Chipsy-Boy
11.11.2005, 06:30
Hallo Gerhard!


Es wäre für Erzieherínnen noch ein Platz frei in der Niederlassung in Bandar Seri Begawan. Das ist auf Brunei. Können Sie englisch?
Ich denke, für diese Arbeit ist mein Repertoire an Englisch zu gering. Es reicht lediglich, um mich während meines Urlaubs in einem fremden Land "mehr o. weniger" gut zu verständigen:
Englisch speak i very well,
breklaweis und gar it schnell!!:p

Aber mal ehrlich, ich habe es mit meiner Arbeitsstelle auch hundetechnisch nicht so schlecht.
Da ich in einer Behinderteneinrichtung für die Betreuung u. Pflege von älteren Damen zuständig bin, welche dort ihr Lebensumfeld haben, ist es von seiten der Leitung her kein Hindernis, meinen vierbeinigen Freund ab und zu mitzubringen.
Mein Hund muss lediglich ertragen, von einer Bewohnerin einen kreischenden Schrei zu hören, wenn er zu schnell um eine Ecke sprintet und natürlich sind meine Damen beim Anblick eines "kleinen Wuschelknäuel" in Knuddel- und Schmuseerwartung. :p

Aber vielen Dank für Ihre sofortige Antwort!

Liebe Grüße
Tanja

Horsegirl13
14.11.2005, 19:21
hi,

ich wollt nur mal fragen seit wann wir uns hier im forum Siezen????? :?: :?: :?: :sn:

cu cleo:p

Chipsy-Boy
15.11.2005, 13:09
;)
Tanja