PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hund bellt in der Wohnung



Tobi80
08.11.2005, 20:48
Mein Hund bellt jedesmal wenn es an der Haustür klingelt, mein Freund nach Hause kommt und manchmal wenn jemand auf dem Hauflur ist. Bellen tut er aber nur, wenn ich (Frauchen) in der Wohnung bin. Habe schon ein Antibell Sprayhalsband benutzt. Er hat aber sein bellen so eingestellt, dass es nicht mehr anspringt. Jetzt versuche ich es mit einem Gerät, welches in dem Aufenthalszimmer vom Hund aufgestellt wird und dann ein Ultraschall-Geräusch abgibt.

Er bleibt auch beim bellen schön in seinem Körbchen liegen und rennt nicht mehr zur Tür. Ansonsten ist er ein sehr gehorsamer Hund und hat auch genügend Auslauf.

Habe ich vielleicht was falsch gemacht bei der Konditionierung auf des Spraygerät. Was könnt ihr mir empfehlen. Ich weiß mir keinen Rat mehr.

Danke

ruth_kyno
08.11.2005, 21:10
hallo
hab erstmal noch eine frage
also dein hund liegt in seinem körbchen wenn es klingelt und bellt?
wenn das so ist würde ich es mit einem deutlichen oder verdeutlichten nein versuchen. mit verdeutlicht meine ich z.b. discs (oder zur not auch die leine), die neben den hund geworfen werden oder auch die aus der hundenanny bekannte rütteldose. bei beiden sachen ist er wichtig dem hund nicht nur das falsche verhalten zu verbieten, sondern ihm auch zu ziegen, wies richtig geht und ihn zu gelohnen.
eine weitere möglichkeit ist, da dein hund nur in deiner anwesenheit anfängt zu bellen, dass du mit deinem hektischen verhalten (denn man muss ja so schnell wie möglich zur tür) deinen hund so stark verunsicherst, dass er erst dadurch anfängt zu bellen. in dem fall heißt es ruhe bewahren. du kannst z.b. einen freund bitten unten an der tür zu klingeln und du setzt dich einfach zu deinem hund auf die decke und ignorierst das klingeln und das bellen, so merkt dein hund, dass er ruhig bleiben kann auch wenn es klingelt.
wie du siehst kann ich dir nicht genau sagen, wie dein problem zu lösen ist da ich die gründe deines hundes nicht kenne. du musst einfach mal ausprobieren, wie dein hund reagiert.

Tobi80
08.11.2005, 21:34
Vielen dank für die Antwort.

Ich werde die Ideen versuchen umzusetzen. Aber sobald ich in Richtung Hund gehe oder versuche das Bellen zu stoppen. Hört er auf zu bellen. Sobald ich aber ihn für die Ruhe belohne fängt er wieder an.

schulz
09.11.2005, 08:47
Mit dem Ignorieren der Klingel habe ich auch gute Erfahrungen gemacht. Eine Freundin hat in Abständen geklingelt und wir haben getan, als ob nichts los ist. Wir sind einfach sitzen geblieben und haben das Klingeln nicht beachtet.
Es geht nicht von heut auf morgen, doch wenn es jetzt klingelt ist Luri ruhig.
Bei uns hat es gut geklappt :D

Aufmunternde Grüße
Petra und Luri :cu:

Kokosch
09.11.2005, 11:56
lso ignorieren hat bei mir gar nicht geholfen. habe ihm erst einmal "nein" beigebracht und dann geübt: klingel...er bellt...nein...wenn er aufhört sofort leckerli geben. das muss man halt 10 mal am tag für ein paar wochen üben, dann kapiert er, dass er nicht bellen darf. da braucht man kein spray-gerät oder sontiges....es geht ja auch um die interaktion, er soll ja lernen auf meinen befehl zu hören udn er soll kapieren,d ass ich diejenige bin, die besucher empfängt nicht der hund. das geht halt mit so einem spray nicht. :?:

ich bleibe bei der guten alten hundeerziehung

LG
Nicole