PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : little buddha hat im dunkeln auf der strasse angst



Sammy71
07.11.2005, 23:27
hio ihr,

mein little buddha is nun knappe 3 1/2 monate alt. gassi gehen tagsüber klappt ohne probleme. nur wenn ich die letzte runde gegen 22:00 uhr oder 23:00 uhr gehe, bleibt er meistens *an machen tag läuft er wie ein uhrwerk* unten sitzen und will weder vorwärts noch rückwärts. ziehen möchte nicht an der leine, weil ich sowas aus prinzip nicht mache. teilweise stehe ich dann da wie bestellt und nicht abgeholt, teilweise so an die 10 minuten, aber der herr little buddha rührt sich nicht. unsere TÄ und der trainer in der welpenschule meinten, wenn er nur da sitzt, dann hat er keine lust gassi zu gehen.

er is auch stubenrein - also da gibts nichts. nur möchte ich eben da er nochmals gassi geht damit er nicht wieder anfängt in die wohnung zu machen und ich auch nachts durchschlafen kann.

was meint ihr dazu? soll ich ihn zwingen gassi zu gehen? soll ich ihn sitzen lassen? oder was soll ich sonst machen? würde mich sehr über eure ratschläge, tipps und so weiter mächtig freuen! denn mir liegt das wohl des kleinen sehr am herzen und ich möchte nichts falsch machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!

claubi
08.11.2005, 08:40
Hi Sammy,

ich weiß nicht, wie lang die letzte Gassi-Runde bei euch ist, aber wahrscheinlich ist dein Kleiner dann schon ziemlich müde.
Ich denke, er sollte dann nur nochmal Pipi machen u. dann weiter schlafen.
Ich hab das meiner Hündin damals(vor 10 J.;) ) auch so beigebracht.
Ich hab ihr, auch tagsüber, immer den gleichen Wortlaut leise "vorgebetet",sodass sie sozusagen auf Befehl ihr Bächlein machen konnte/kann. Unmittelbar danach gab's immer ein Stück Käse o. ein anderes tolles Leckerli.
So hat sie gelernt, immer wenn ich anfing zu "beten"(war ja irgendwann nicht mehr so oft): jetzt mach ich schnell Pipi dann gibt's was gaaaanz tolles. Heute noch hilfreich, wenn wir eine längere Autofahrt machen o. bei ähnliche Stuationen, sie in den Pausen auf Anhieb zum Pinkeln zu bringen.
Auch heute noch kommt sie nach dem letzten Bächlein inm Garten freudestrahlend zu mir gelaufen, um ihre Belohnung abzuholen.
So ähnlich würd ich' s bei deinem Kleinen auch machen.
Habt ihr einen Garten o. sonst eine kleine Grünfläche nahe eurer Wohnung? Immer an die gleiche Stelle gehen, immer den gleichen Wortlaut vorweg(geht zum Üben morgens am Besten, wenn er sowieso dringend muss) u.danach ganz doll loben u.'n kleines nettes Leckerli.
Aber ich denke, so ähnlich habt ihr dass bestimmt schon gemacht, um ihn stubenrein zu kriegen.
Er sollte eben nur mirkriegen: wenn ich abends schnell pinkele, gibt's noch was Tolles u.ich komm schnell wieder rein.
Hoffe, dass war jetzt nicht zu durcheinander, iss noch etwas früh für solche Ausführungen...:z:

Noch etwas dösige Grüße
Claudia

Sammy71
08.11.2005, 16:13
unser hund macht auf das wort --> pieserle fein sein kleines geschäft. nur wenn ich nachts gegen 22:00 bzw 23:00 uhr nochmals runter gehe, bleibt er an manchen abenden sitzen und bewegt sich nicht - und wenn dann macht er nur eben das pieserle und bleibt dann sofort wieder sitzen!

seid ihr also der meinung das ich dann wieder hoch gehen soll? oder sollen wir es aussitzen?

wir haben bei uns in der nähe ne menge grüne wiese und rasen wo er sein geschäft machen kann. haben sogar einen "hundeplatz" wo er mit anderen spielen kann! das klappt eben auch alles. nur manchmal eben wenn ich nachts runter gehe und es dunkel ist, bleibt er wie ein pressack sitzen und bewegt sich weder vor noch zurück!!! und ich schätze mal wenn er um 18 uhr das letzte fressen bekommt, daser dann so gegen 23 uhr sein häufchen machen sollte bzw es machen müsste! sollte ich mich irren könnt ihr mich gerne eines besseren belehren!!!

claubi
08.11.2005, 17:35
Ach so, auf's Häufchen wartest du.:(

Nun, da weiß ich nicht, wie's bei Welpen ist, meine Hündin hat immer beim Abendspaziergang zwischen 18.00 u. 20.00Uhr den letzten Haufen gemacht, auch als Welpe.
Und dann morgens wieder, als Welpe früher als heute.

Ich kenn ja deine Gassi-Zeiten sonst nicht, gehst du denn nach dem abendlichen Fressen u. der Nachtzeit nochmal mit ihm runter?

Sammy71
08.11.2005, 20:19
Original geschrieben von claubi
Ich kenn ja deine Gassi-Zeiten sonst nicht, gehst du denn nach dem abendlichen Fressen u. der Nachtzeit nochmal mit ihm runter? [/B]

also der kleine bekommt um 18 uhr das letzte fressen *2 mal am tag, einmal morgens um 8 und dann eben 18 uhr* wir gehen seit mitte letzter woche wie folgt mit ihm raus:

7:30, 12:00, 16:00, 20:00 und 22:30 bzw 23:00 uhr

soweit ist ja alles kein problemchen *stubenrein isser*. das problem is eben, das der kleine dann abends bei der letzten runde stur sitzen bleibt und weder auf´s rufen noch sonst was hört. bekommt er aber mit das ich dann wieder richtung heimat möchte - da kann der kleine laufen als wenn jemand hinter ihm her wäre! es geht mir zur zeit nur darum --> ob es normal ist da der kleine sitzen bleibt? wie soll ich mich dann dabei verhalten? nachgeben und richtung heimat oder sollen wir es aussitzen? - dies macht er ja nicht täglich, sondern alle paar tage mal wieder.

ruth_kyno
08.11.2005, 20:57
hallo sammy
ich glaube, dass nicht dein hund sondern du das problem für das nicht rausgehen wollen ist, denn ein hund kennt nur "hü oder hott" entweder ganz oder gar nicht. von daher denke ich, dass es daran liegt, dass du vielleicht an diesen abenden etwas müder als sonst bist oder einfach schon im gedanken wie du ihn dazu bekommst mit zu wollen. der hund merkt diesen widerspruch und deine unsicherheit und entscheidet selbst. beobachte dich einfach mal selber und guck, was bei rauskommt.