PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Türstock-Knabberei



Li-La-Launebär
07.11.2005, 07:43
Hallo alle zusammen!

Ich hab da mal ne Frage:

Während meiner Abwesenheit knabbert mein Hund Charly an den Türstöcken.
Ich hab Charly noch nicht solange. Er ist etwa zwei Jahre und kommt aus Griechenland.
Nun zu meiner Frage:
Wie kann ich diese Knabberei vermeiden und wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten, wenn ich nach Hause komme?
Bringt es etwas wenn ich ihn schimpfe oder ignoriere?

Ich hab echt keine Ahnung, wie ich es in den Griff bekomme. Wer nett, wenn mir jemand helfen könnte!!

Li-La-Launebär

Tina1965
07.11.2005, 08:44
Hallo,
ich habe auch eine Hündin aus Griechenland und sie knabbert auch gerne an Dingen herum, wenn sie alleine ist.
Jetzt hat meine Hündin noch Gesellschaft von 2 weiteren Hunden und ich denke sie macht es aus Langeweile und nicht weil sie Streß mit dem alleinsein hat. Außerdem macht sie es auch wenn wir zu hause sind.
Ist Dein Hund lange allein und hat er vielleicht Probleme damit?
Du solltest auf keinen Fall schimpfen wenn Du nach hause kommst, der Hund kann den Zusammenhang zwischen seiner Kanbberei und Deiner Bestrafung nach dieser Zeit nicht mehr nachvollziehen. Du kannst nur schimpfen, z.b. ein scharfes NEIN, wenn Du den Hund dabei erwischt.
Ich habe schon überlegt das ich die Dinge an denen sie gerne herumknabbert, die Knöpfe an den Schubladen unseres Wohnzimmerschranks, mit etwas Tabsco einzureiben...das sollte helfen.

Liebe Grüße
Tina

Li-La-Launebär
07.11.2005, 08:59
Wow! So schnell hab ich mit ner Antwort nicht gerechnet.
Danke!!


Ist Dein Hund lange allein und hat er vielleicht Probleme damit?
Charly ist etwa vier bis fünf Stunden allein. Ich kann mir gut vorstellen, dass ihm dies nicht sogut gefällt. Aber ich muss halt in die Arbeit.
Ich vermute, er knabbert, weil er vielleicht raus will, denn es sind nur die Türstöcke von Haustür und Terrassentür betroffen. Also genau die, wo der Weg nach draussen ist.
Wenn ich zuhause bin, knabbert er nicht.

mit etwas Tabsco einzureiben...das sollte helfen
Dass habe ich auch schon gehört. Aber ich weiß nicht, ist das für die Geschmacksnerven des Hundes nicht zu heftig?:(
Ich hab gehört, dabei kann u. U. der Sinn für Geschmack verloren gehen.
Ich hab schon versucht, die Türstöcke mit Citronella-Öl zu beträuflen, aber es hat nicht angehalten. Der Geruch war ihm zwar zu Beginn sehr unangenehm, aber als ich heimkam, tja, wie bisher -> geknabbert!

cu Li-La-Launebär:)

Tina1965
07.11.2005, 09:09
Hallo,

ja arbeiten muß man, ich bin auch berufstätig und meine Hunde müssen 3 mal in der Woche 6 Stunden alleine bleiben.
6 Stunden sind nicht wenig, aber da es nur 3 mal in der Woche ist, denke ich, ist es zumutbar. An den restlichen Tagen sind sie fast nie alleine.
Vielleicht versuchst Du Deinen Hund zu beschäftigen wenn Du weg bist. Meine Kollegin macht es bei ihren Hunde so, das sie ihre morgendliche Ration Trockenfutter in einem Futterball oder Kong bekommen. Da haben sie erst mal eine ganze zeit damit zu tun das Futter da heraus zu bekommen und seitdem machen ihre Hunde keinen Unsinn mehr.

Grüße
Tina

Li-La-Launebär
07.11.2005, 09:18
Hi,


Meine Kollegin macht es bei ihren Hunde so, das sie ihre morgendliche Ration Trockenfutter in einem Futterball oder Kong bekommen. Da haben sie erst mal eine ganze zeit damit zu tun das Futter da heraus zu bekommen und seitdem machen ihre Hunde keinen Unsinn mehr.
Von den Kongs hab ich schon gehört. Passt da eine ganze Ration Futter rein? Ich dachte immer, nur so zwei, drei Leckerli.
Aber es wäre wirklich ein Versuch wert.
Ich gebe ihm immer, bevor ich gehe, seine Ration Futter und dann gehen wir eine 1/2 bis 3/4 Stunde spazieren. Somit hoffe ich, dass er fürs allein bleiben ausgelastet ist und wenigstens ein Weilchen schläft.
Die Knabberei ist ja - im Gegensatz zum Anfang - schon etwas besser geworden.
Ich glaube, die Kongs gibt es auch hier bei zooplus, oder? Muss ich dann gleich mal schauen.

cu Li-La-Launebär:)

Tina1965
07.11.2005, 09:27
ja die gibt es bei Zooplus.
Ich würde an Deiner Stelle aber erst mit dem Hund spazierengehen und ihn dann füttern bevor Du gehst. dann hat er was zu tun und ist auch gesünder das er nach dem fressen nicht gleich rumtobt beim gassi gehen.

Li-La-Launebär
07.11.2005, 09:31
erst mit dem Hund spazierengehen und ihn dann füttern bevor Du gehst. dann hat er was zu tun und ist auch gesünder das er nach dem fressen nicht gleich rumtobt beim gassi gehen.
Darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht.
Aber stimmt, selber möchte man nach dem Essen auch nicht groß Sport machen.:sporty:
Nochmals vielen Dank für die ganzen Tipps!!!

mae47877
07.11.2005, 11:57
Hi!
Zum Thema Futterbälle kann ich nur sagen, bitte nur unter Aufsicht!

Meine Hündin Jack Russel Terrier, hat den Futterball aus Hartplastik durchgebissen und sich das Zahnfleisch verletzt!

Ich gebe nur noch Futter in den Kong, da kann ihr sowas nicht passieren!

Ansonsten verstecke ich Futter auch an verschiedenen Orten, so dass der Hund suchen muss, was ihn auch geistig müde macht!

LG

Mae

Li-La-Launebär
07.11.2005, 13:33
Hallo!

@Mae


Meine Hündin Jack Russel Terrier, hat den Futterball aus Hartplastik durchgebissen und sich das Zahnfleisch verletzt!
Und ausgerechnet so einen aus Hartplastik hab ich gerade gekauft. :man:
Tja, dann halt nur unter Aufsicht, denn das Charly sich verletzt, möchte ich natürlich nicht.

mae47877
07.11.2005, 15:00
Hi!

Naja, muss ja nicht sein, dass dein Hundi auch so verrückt ist wie meine und immer alles töten will! :)

Ich befülle immer den Kong mit kleinen Leckerlies, die man ein wenig quetschen kann, damit ist sie dann auch lange beschäftigt, die da wieder raus zu bekommen!

Wünsche deinem Wauzi guten Appetit und viel Spaß!

Mae