PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schnupfen



lotharingia
01.11.2005, 09:28
Hallo,

Also, ich habe seit letzer Woche 2 Kätzchen, 8 u. 9 Wochen. Der eine hat schon seit wir ihn haben Schnupfen, der immer schlimmer wird. Er ist dauerend am niesen und muß durch den Mund atmen. Der TA sagt es käme vermutlich von Würmern. Ich habe ihn entwurmt u. entfloht, obwohl er keine Anzeichen von Würmer hatte umd Flöhe hat er erst von dem anderen bekommen (sind jetzt scheinbar alle platt).

Er hat kein Fieber und frisst, ist aber schlapper als üblich.

Hab ich Grund zur Sorge oder soll ich wie vom Tierarzt empfohlen erst mal abwarten? Er hat ihm eine Spritze zur Abwehr gegeben, wollte aber keine Antibiotika geben, was ich ja auch ganz gut finde, da man nicht weiß, ob er Bakterienbedingt ist.

ChristianeS
01.11.2005, 09:49
Hallo lotharingia,

Schnupfen von Würmern herkommend? Das ist mir neu, so was habe ich noch nie gehört. :?:
Allerdings bin ich bei kleinen Katzen noch sensibler, was Krankheiten betrifft als bei großen und empfehle da schon mal früher zum TA zu gehen. Die kleinen bauen so schnell ab und man kann ihnen dann nur ganz schlecht helfen. Solange er noch frisst, ist zwar noch keine Alarmstufe rot, aber ich würde trotzdem nochmal mit ihm zum TA gehen. Wann warst Du mit ihm dort?
Vielleicht hat er ja Katzenschnupfen. Ich habe immer Angst, wenn man den Schnupfen nicht behandelt, dass er dann chronisch werden könnte.

LG
Christiane mit Maya, Milena und Einstein

Tiborus
01.11.2005, 10:16
mit 8 und 9 Wochen sind die Kitten noch sehr jung - eigentlich solte sie bis zur 12ten Woche bei ihrer Mutter bleiben! Dort werden sie normalerweise auch gestillt und bekommen dadurch Abwehrstoffe und -kräfte...

Nun ist eine Immun-Lücke entstanden, da die Kleinen ja auch nocht nicht, oder gerade erst? geimpft sind.

Ich würde den Schnupfen nicht auf die leichte Schulter nehmen. Gut ist, daß der TA eine Aufbauspritze gegeben hat! Antibiotikum braucht das Baby natürlich wirklich erst dann, wenn ein fieberhafter Infekt entsteht.

Aber ich würde den Kleinen sehr genau beobachtenund mir eventuell noch zusätzliche hömopathische Mittel in Absprache mit dem TA besorgen.

Das ein Kätzchen von Würmern Schnupfen bekommt, ist mir auch neu:?:
Aber bei Wurmbefall - der ja so gut wie bei allen Kitten vorhanden sind, sind die Abwehrkräfte natürlich geschwächt und so ein Schnupfenvirus hat leichteres Spiel.

Ich drücke dir die Daumen, daß es nix Ernsteres ist!!!

Hast du denn Bilder von den Lütten - ich gugge so was so gerne!

:)

lotharingia
02.11.2005, 09:22
Hallo Christiane und Angela,

Danke für eure Antworten. Also, der TA meint, die Würmer erreichen durch das Blut andere Teile des Organismus, auch die Atmenwege, werden dann abgehustet oder -geniest und gelangen dann somit wieder in den Darm.

Der Kleine hatte ja schon Schnupfen, als er vor einer Woche zu uns kam. Da war es aber nur ein bischen Rotz im Auge und vereinzeltes Niesen. Mittlerweile ist es wirklich schlimm. Er hat wenig Energie, kann nicht richtig atmen, die Augenränder sind gerötet und ständig niest er und die Augen tränen. Ich kann mir nicht vorstellen, daß das normal ist - dann würde es doch so langsam besser werden, oder?

Ich war am Freitag mit ihm beim TA und am Montag wieder. Bin am überlegen, ob ich heute mit ihm zu meinem alten TA fahre. Ich hab echt angst, daß er das nicht überlebt. Wahrscheinlich übertreibe ich, aber er ist noch so klein und ich hatte noch nie ein krankes Kätzchen.

Der TA sagt es sei kein Katzenschnupfen, da er kein Fieber hat und noch frisst. Leider habe ich trotzdem Angst, daß es doch das ist.

Daß die Babies normalerweise erst ab 12 Wochen vermittelt werden weiß ich. Aber sie sind nicht vom Züchter und keines der Beiden wurde noch gestillt. Die Mama des Linux (der kranke) war weg (verkauft) und die Mama des Syntax wollte nicht mehr.

Geimpft sind sie natürlich auch nicht. Zu jung und es wäre soweiso nicht gegangen, weil Syntax total voll mit Ungezifer ware, und Linux eben Schnupfen hat.

Ich habe noch keine Bilder auf dem Computer, melde mich aber so bald ich es geschafft habe.

ChristianeS
02.11.2005, 10:01
Hallo,

das hört sich echt nicht gut an. :(
Ich würde an Deiner Stelle zu Deinem alten TA fahren, wenn Du zu ihm Vertrauen hast. Wenn Du es nicht machst und der Kleine überlebt nicht, dann machst Du Dir sonst ewig Vorwürfe. Und ich finde, bei den Kleinen kann man gar nicht vorsichtig genug sein.
Pass gut auf beim Transport, nicht dass er noch zusätzlich einen Zug abbekommt, draußen also die Transportbox am besten noch durch ein Handtuch schützen.

Gute Besserung für den Kleinen und halt uns auf dem Laufenden!

LG
Christiane mit Maya, Milena und Einstein

maexchen
02.11.2005, 10:15
Hallo Uta,

ich kann mich Christiane nur anschließen! Fahr mit dem Kleinen zu einem anderen TA. Das hört sich nicht gut an - ich teile deine Befürchtung, dass es doch Katzenschnupfen sein könnte. Wenn er erst schlapp wird, wirds kritisch!

Wenns kein Katzenschnupfen ist, dann solltest du auf jeden Fall fragen, ob du mit homöopathischen Mitteln seine Abwehr stärken kannst. Da gibts bestimmt entsprechende Mittel!

Ich drück euch ganz fest die Daumen! Meld dich mal.

lotharingia
02.11.2005, 15:23
Hallo!

Danke für eure Antworten. Leider konnte ich nicht zu meinem alten TA (der super ist), da ich nicht Auto fahre und mit Bus und zu Fuß ist es einfach zu weit. Mein Mann konnte von der Arbeit leider nicht weg, also bin ich dann doch wieder zu dem hiesigen gegangen. Heute war auch der andere da (Gemeinschftspraxis) und jetzt sind sie doch der Meinung, daß es Katzenschnupfen ist. Er hat ihm eine Spritze gegeben (Antibiotika) und am Freitag sollen wir wieder hin. Ich werde ihn dann wegen des Aufbaumittels ansprechen. Er meinte, Impfen käme jetzt erst für beide Winzlinge in 4 Wochen in Frage, da wir ja eventuell damit rechnen müssen, daß Syntax angesteckt wird. Der Kleine hat sich heute ziemlich vollgefressen und ich hoffe, daß es ihm bald besser geht. Heute morgen fing er auch noch an zu husten. :(

maexchen
02.11.2005, 15:56
Och, das arme Katerchen!!

Toll, das erst jetzt auf Katzenschnupfen getippt wird. :-/

Ich drücke beide Daumen! Leider denke ich, du wirst dich auf eine Ansteckung einstellen müssen. Im Haushalt meiner Freundin hat eine Kätzin den Schnupfen eingeschleppt und innerhalb kürzester Zeit waren beide Kater auch krank.

Hoffentlich bekommt ihr es schnell in den Griff! Achte darauf, dass der Kleine viel trinkt. Ich erinnere mich noch, dass das von der TÄ meiner Freundin als immens wichtig angesehen wurde.

lotharingia
03.11.2005, 14:38
Hallo Tanja,

Ich finde es auch sehr Schade, daß erst beim dritten TA Besuch etwas unternommen wurde, vor allem bei einem so kleinen Kätzchen. Ich bin auch etwas entäuscht von der Dame, die uns den Kleinen verkauft hat, denn ich denke sie wußte, daß er es hat.

Wie haben die Katzen deiner Freundin das überstanden? Als ich klein war hatte unsere Katze damals das auch (sie hies übrigens Mauz). Das war ganz schlimm. Sie lag Tage lang nur regungslos da. Glücklicherweise war es mit Linux noch nicht so extrem und es scheint ihm heute schon erheblich besser zu gehen - er hat schon ganz schön getobt. Syntax ist (noch) gesund. :tu:

maexchen
03.11.2005, 15:17
Hallo Uta,

schön, dass es Linux besser geht! Wenn die Antibiose konsequent weitergeführt wird, wird es ja vielleicht gar nicht so schlimm.

Die Kater meiner Freundin wurden ganz schnell superkrank. Null Appetit, laufende Nase, tränende Augen, hohes Fieber. Der eine ist nicht mal rumgelaufen. Mußte zum Klo getragen werden. Die Chancen standen sehr schlecht - beide waren keine kleinen Kätzchen mehr, sondern 8 bzw. 9 Jahre alt. Aber es ist zum Glück alles gut gegangen. Es war aber schlimm!!

Kann man für Syntax nicht auch vorbeugend was tun?

Ich hab bis jetzt noch niemanden getroffen, der auch mal eine Katze hatte, die Mauz hieß. ;-)

maexchen
04.11.2005, 08:34
Hallo Uta,

wie gehts Linux?

lotharingia
04.11.2005, 14:11
Hallo Tanja,

Linux geht es viel besser. Er ist wieder frech wie Dreck, drängt Syntax von Fressnapf weg (ich muß wohl doch 2 nehmen) und ist wieder beim spielen immer oben drauf und hinterher. Er bekam beim TA heute zum zweiten Mal Antibiotika und kriegt jetzt 2 Mal am Tag Salbe in die Augen (wie ich das überleben soll, weiß ich nicht - er wehrt sich).

Der TA meinte wegen Syntax kann man nichts tun und wenn er es bekommen würde, hätte er es schon. Hatte später leider den Eindruck, das eine Auge sei nicht so weit geöffnet wie das andere, aber vielleicht bilde ich es mir nur ein.

Mauz wurde von meiner Mutter benannt. Später nannte sie eine andere Katze Muschi ;) Da wir in GB wohnten, waren es ausgefallene Namen. :D

maexchen
04.11.2005, 15:37
Muschi is schon witzig...

Ein Tipp fürs Augensalbe verabreichen:
leg eine Wolldecke auf den Tisch, lock den Kleinen mit Leckerchen hoch, roll ihn ein (insbesondere die Pfötchen vorne mitreinstecken), stell dich vor den Tisch und pack das "Katzenwurst-Hinterteil" in Richtung deines Körpers. Dann kannst du dich über ihn beugen und hast die Hände frei.
Samson mußte wegen einer Hornhautverletzung über 2 wochen alle 2 Stunden Tropfen bekommen. Nachher lag er auf der Decke, sobald ich die auf den Tisch gelegt habe - er wußte, anschließend gibts Leckerchen.

ich freue mich, dass es Linux besser geht.

domitilla
04.11.2005, 19:23
hallo!

meine beiden kamen mit 7 wochen zu uns. wünschenswert ist das zwar nicht, aber wir haben die 2 aus einem ziemlich verdreckten und übel aussehenden katzenhaus geholt. da denke ich: besser früher von einer evt noch vorhandenen mutter weg, als dort noch länger zu hocken.

nach einer woche im neuen heim ist dann bei beiden der katzenschnupfen ausgebrochen. war echt schlimm. beide hatten hohes fieber und mund und lippen komplett voller geschwüre :(

behandelt wurde dann mit antibiotika und irgendwelchen superdupervitaminaufbauspritze n. ;) vielleicht wäre das ja auch was für syntax (cooler name;) )?

naja, mittlerweile ist das alles gottseidank überstanden. allerdings bin ich seit dem überempfindlich. letztens war ich wieder bei meiner tä wg verdacht auf erneuten ohrmilbenbefall.....hat sich schlußendlich als blumenerde entpuppt
:?:

ich wünsche deinen beiden alles gute und dass linux (benannt nach computer-linux??) alles gut übersteht.

liebe grüße

lotharingia
09.11.2005, 09:19
Hallo zusammen,

Wir haben es scheinbar überstanden. Linux hat sich mit allen Mittlen gewehrt. Auch aus einer solchen Wurst kann der Racker sich befreien ;) Der Syntax hat auch ein paar Mal Augensalbe bekommen (hat sich gar nicht gewehrt), und jetzt sind beide putzmunter und frech. Syntax hat den Schnupfen also wirklich nicht bekommen. Trotz dem Befall mit jedem sich vorstellebarem Ungeziefer, hat sein Bauernhofleben ihm scheinbar ein robustes Immunsystem geschenkt :)

Ich danke euch allen für eure Anteilnahmen und Hilfe

:cu:

lotharingia
09.11.2005, 09:21
Ach so - hallo domitilla,

Ja, Linux ist nach dem Computerlinux benannt. Mein Mann ist Informatiker ;)

maexchen
09.11.2005, 11:47
Hallo Uta,

schön, dass beide wieder fit sind. Da hast du die Wurst bestimmt nicht richtig gemacht - sogar unsere Monsterkampf-Katze Mauz hat da drin keine Chance. ;-))

Nee, im Ernst: manche Katzis sind halt eher wie Schlangen. *lach*

Hauptsache, es ist jetzt überstanden.

Gloriaviktoria
09.11.2005, 14:02
Ja, Linux ist nach dem Computerlinux benannt. Mein Mann ist Informatiker
Da hättet ihr den anderen eigentlich UNIX nennen müssen :D

domitilla
10.11.2005, 10:50
linux war bei uns auch im gespräch. mein ng ist auch informatiker. ;)

lotharingia
10.11.2005, 15:33
Hallöchen,

Tja, unix war tatsächlich im Gespräch, aber dann habe ich mich mit Syntax gerächt. Wenn Linux nach seiner Arbeit benannt wird, dann Syntax nach meiner (bin Übersetzerin). ;) Anfangs schlug er einen Fachausdruck vor, der sich so ähnlich anhört wie "Terminator", aber länger. Ich meinte, daß sei zu kompliziert. Unser Sohn hätte sie Wolverine und Nightcrawler genannt. :D