PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : stubenrein usw



nia
12.09.2002, 14:23
Hallo,

ich habe jetzt seit ca. 2 wochen meine 14 Wochen alte Hündin. Mit der Stubenreinheit klappt es eigentlich ganz gut, aber sie macht immer noch 1-2 mal am Tag ins Haus. Früher sah man es noch, aber jetzt passiert das z.B beim Spielen. Wenn sie tau zieht und dann plötzlich ein paar Schritte vor geht ist dann schon ein Fleck. Eigentlich gehe ich immer mit ihr an die gleiche Stelle und dort macht sie auch sofort 1 der 2 Mal. Wenn sie groß muss setzt sie auch alles dran rauszukommen (stellt sich vor die Tür kratzt und jault).
Wenn ich sie direkt dabei erwische sage ich auch sofort nein und bringe sie in den garten und wenn ich es zu spät merke, sieht sie es auch nie wenn ich es weg mache.
Außerdem lässt sie sich irgendwie nicht gerne streicheln. Sie nimmt es wohl hin, aber am liebsten würde sie sofort weiter rennen und spielen. Hat das damit zu tun das sie eine Hündin ist?? Ich hatte vorher nur Rüden und die wollten den ganzen Tag gestreichelt werden.
Das bürsten mag sie auch nichr gerade gerne, sie würde viel lieber in die Bürste beißen. Ich übe schon jeden Tag ein paar Mal, hört das dann nach einiger Zeit auf??
Genauso ist es wenn man ihr Maul öffnen will. Da bekommt sie fast Zustände. Sie hält wohl ein paar Sekunden still, aber dann ist auch alles vorbei.. Hört das auch auf, wenn ich jeden Tag übe??
Vor ein paar tagen war ich auch schon mal mit ihr in der Stadt. Aber am liebsten würde sie jeden begrüßen. Wie bringe ich ihr bei das sie zwar freundlich zu jedem sein soll, aber nicht jeden anspringen darf?? Auch wenn jemand stehen bleibt und sich runterbeugt und sie streichelt springt sie sofort hoch und schnappt (freudig). Wenn ich dann sage Sitz, macht sie das auch aber 5 Sekunden später hält sie es nicht mehr aus und springt wieder rum. :confused:


Nia

Yucatan
12.09.2002, 15:49
Hallo Nia,

das hört sich doch allzu bekannt an...... :-)

also zu deinem kleinen Problem mit der Stubenreinheit - bitte bedenke dass dein Welpe erst 14 Wochen alt ist.
Sicherlich passieren da immer wieder mal kleine Unfälle, denn die Welpen können bis zu einem Alter von ca. 16 Wochen ihre Blase nicht selbst kontrollieren - also hab Geduld, das wird schon.

Unser kleine machte beim bürsten und Zähne kontrollieren am Anfang auch Probleme.

Fakt ist aber dass die Kleine einfach noch zu jung ist um still sitzen zu bleiben und sich die Prozedur gefallen zu lassen.

Stell dir mal vor du wärst Kind und ca. in Ihrem Alter - könntest du still halten????
Glaub mir das gibt sich mit der Zeit.
Wir haben die Bürste einfach immer zur Hand genommen wenn unser Kleiner am einschlafen war oder bereits gepennt hat - da geht das prima :-)

Das Hinterherlaufen bei anderen Leuten und das Hochspringen hatten wir auch - wobei das Hinterherlaufen wohl was mit dem natürlichen Folgetrieb der Kleinen zu tun haben könnte - das gibt sich aber bestimmt in den nächsten Wochen.
Beim Hochspringen wirds schwieriger - wenn man den Welpen nicht beachtet beim springen und ihn erst streichelt wenn er friedlich am Boden steht oder sitzt, dann fängt er irgendwann an zu kapieren dass er nur dann gestreichelt wird wenn er nicht springt.
Bei Besuch haben wir das auch so gehandelt - Besuch kommt, Hund wird nicht beachtet und est wenn er dann friedlich ist und mit springen aufhört wird er begrüsst - und siehe da es funktioniert.

Du brauchst einfach ne gaaaaaaaaaaaaaaaaaanz grosse Portion Geduld, deine Süsse ist ja noch sooooooooo klein.

Bei uns geben sich manche Dinge erst jetzt,und unser Kleiner wird am Sonntag sieben Monate alt.

Einfach die Ohren steiff halten und dich in Geduld üben

Hoffe ich konnte dir bissl helfen

Liebe Grüsse
Isa + Anhang

Maggie_HH
12.09.2002, 16:53
ich kann mich yucatan nur anschließen, dein hund ist noch sehr jung. Du bist schon auf dem richtigen Weg, und es ist durchaus sinnvoll schon früh mit der Erziehung anzufangen, aber du brauchst sehr viel geduld!
Mit dem Anspringen könntest du die Leute bitten die kleine zu ignorieren, bis sie brav ist, dann darf sie gesteichelt werden. wenn sie dann wieder hochspringt, sofort aufhören zu streicheln und am besten wegdrehen und nicht anschauen oder ansprechen.

ok, viel spaß noch

Juliane

Dagi
12.09.2002, 23:02
Hallo Nia,

das hört sich an, als ob Du von unserer Amy sprichst. Zumindest als sie in dem Alter war. Sie wird jetzt 20 Wochen alt, und vieles ist schon sehr viel besser geworden. Aber das haben Dir ja schon die Schreiber vor mir gesagt.

Unsere Kleine wollte sich am Anfang auch nicht so recht streicheln lassen, sie war viel zu hibbelig. Sie konnte das gar nicht genießen. Ich habe mich dann zu ihr gesetzt, wenn sie kurz vorm Einschlafen war, und haben mal ein wenig Tellington-Toch gemacht. Jetzt legt sie sich manchmal hin, wenn ich mich auf den Boden setze und dann genießt sie die Streicheleinheiten auch richtig.

Wie gesagt, wenn Du konsequent bist, wird im Lauf der Zeit alles besser!!!

Viele liebe Grüße von Dagi + Amy