PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bachblüten auf Wasserbasis - wieviele Tropfen geben?



Kuerbis
12.09.2002, 12:38
Hallo alle zusammen!

Die eine oder andere erinnert sich vielleicht noch an mich, meine erste Frage war hier wegen Alleinfuttermittel Trockenfutter und ich hatte sehr nette Antworten und hilfreiche Tips erhalten.

So, unendlich lange 7 Wochen (wie Kaugummi) sind am Wochenende vorbei - denn dann holen wir unser Main Coon Katerchen "Murphy" (14 Wochen jung) ab.

Da wir eine lange Autorückfahrt (6 Std.) vor uns haben, hatte mir das Tierarztteam hier geraten "Bachblüten" zur Beruhigung zu geben.

Nur weiß ich jetzt nicht, wieviele Tropfen soll ich ins Wasser geben und wie oft auf der Fahrt???:confused:

Es wäre sehr nett von Euch, bis Samstagvormittag eine Antwort zu erhalten.

Danke im voraus,
Kürbis

Renate W.
12.09.2002, 13:40
Hallo Kürbis,

hat man dir geraten, "Rescue" zu geben?

Ich habe im Buch "Bach-Blüten für Katzen" nachgeschaut. Die Tropfen (in der Apotheke mit Wasser zubereitet) sollten mit der Pipette direkt ins Mäulchen gegeben werden.

Du könntest die 2-3 Tropfen aber auch auf das Pfötchen geben, so leckt sie die Katze auch.

Jungtieren, so steht da, sollte man 4 mal täglich 2-3 Tropfen geben.

Viel Freude mit Murphy.

scollein
12.09.2002, 14:00
Hallo Kürbis,

du kannst Rescue im akut Fall alle 15 minuten geben, doch dann nicht mehr wie 1 Tropfen. Ausserdem sollte man es verdünnt geben und nicht direkt von der Stockbottle....
d.h. auf 10ml wasser ca. 5-6 Tropfen rescue. Aber bitte kein Leitungswasser! Von dieser Mischung je 1-2 Tropfen für ein Jungtier... und das alle 15 Minuten...

Aber ich denke du musst das nicht lange geben, die Kleine wird die Fahrt gut überstehen. Nur lass sie während der Fahrt ganz beruhigt in ihrer Tansportbox. Dann findet sie sich damit ab und alles ist okay.

Aber warum bekommst du die Kleine nicht vom Züchter gebracht??? Ich denke, das ist doch normal...

Viele Grüsse

Silke

Kuerbis
12.09.2002, 15:19
@ Hallo Renate,

lieb´ von Dir, Du warst auch die Erste die mir vor ein paar Wochen geantwortet hat :)
Nein, - von Rescuetropfen war bei dem Arzt keine Rede. Sie empfohlen wie gesagt Bachblüten, extra in der Apotheke gemischt "ohne Alkohol".
In dieser war ich heute mittag und es gibt ca. 7 verschiedene Zusätze für Bachblüten... und ich dachte, schnell hin und kaufen - wieder etwas dazu gelernt. Nun mischen die Apotheker speziell etwas zur Beruhigung für die Katze, ich lasse mich überraschen.
Die Variante mit "Tropfen auf der Pfote" ist mir am angenehmsten. Sicherlich bin ich aufgeregt und Murphy genauso, von daher fehlt mir die Ruhe für Pipetten-aktion im Auto.

Vielen Dank für Deine schnelle Antwort!

@Scollein

Was meinst Du denn mit: Aber bitte kein Leitungswasser? Was denn für ein Wasser, oder verstehe ich jetzt irgend etwas falsch???

Ich hoffe auch, daß Murphy die lange Zeit gut überstehen wird. Die Transportbox ist riesig und alles notwendige wird mitgenommen!

Kennst Du es überwiegend so, daß der Züchter die Katze nach Hause bringt? Habe ich noch nicht gehört, bislang mußten wir bei all denen, wo wir uns informiert haben die Katze selber holen.
Ich möchte den Züchtern aber auch nicht eine Übernachtung aufzwingen und in einem Tagestörn würde man die Strecke wegen dem Autozug nicht schaffen. Deshalb nutzen wir gleich die Möglichkeit für einen Kurztrip mit Übernachtung in Dortmund und können Sonntag gemütlich & entspannt mit Murphy zurück fahren...

Bin schon soooo aufgeregt :D

Gruß´ Kürbis

Gabi
12.09.2002, 16:02
Mit 'kein Leitungswasser' ist Stilles Wasser aus der Flasche gemeint.

Ich kenne es auch nur so, dass die Katzen von den Züchtern gebracht werden, war bei meinen beiden auch so (naja, war für beide jeweils auch nur ca. 15 Minuten :D
Aber auch die Geschwister meiner Mietzen wurden sogar bis nach München gebracht (von hier ca. 800 km). Eigentlich sollte das jeder verantwortungsbewusste Züchter tun, er muss sich doch ein Bild davon machen können, wie seine Katzen untergebracht sind. Es soll schon vorgekommen sein, dass so mancher Züchter mitsamt Katze wieder umgekehrt ist, so katastrophal waren die Zustände im neuen Zuhause.

LG Gabi

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

http://homepage.hamburg.de/neva-somali

Renate W.
12.09.2002, 17:16
Hallo Kürbis,

Rescue ist eine Kombination aus fünf Bach-Blüten-Konzentraten. Es gibt 38 heilsame Essenzen, die Dr. Bach aus den Blüten ungiftiger Blumen, Sträucher und Bäume entwickelte.

Hast du dem Apotheker auch gesagt, dass es sich um ein 14 Wochen altes Katzenbaby handelt??

Die "Wasserfrage" ist erledigt, also stilles Mineralwasser.

Mein Tipp ist trotz alledem immer noch der, setz dich mit Murphy auf die Rückbank, streichle den Kleinen, rede ihm gut zu, dann braucht Murphy keine Beruhigung. Ich lehne Beruhigung im Falle eines Babies, egal ob Menschen- oder Katzenbaby, ab.

Kuerbis
12.09.2002, 18:03
Ich stimme Dir da 100%ig zu, die Tropfen möchte ich einfach nur für den "Notfall" bei mir wissen, vielleicht weil´s mich dann ehr beruhigt als den Kater :p

Zudem habe ich auch vor, die ganze Rückfahrt über neben Murphy zu sitzen und ihm Gesellschaft zu leisten. Ach, vielleicht mache mir auch zu viele Gedanken...schließlich habe ich ihn noch nicht einmal kennengelernt und weiß weder über sein Verhalten noch Wesen bescheid.

Euch einen schönen Abend,
Gruß Kürbis

Renate W.
12.09.2002, 18:37
Hallo Kürbis,

das freut mich zu hören. In der Handtasche kannst du die Tropfen ja haben, für den Notfall, ich glaube aber eher zu deiner Beruhigung. :D :D

Ich hoffe, du meldest dich, nachdem Murphy eingezogen ist.

Kuerbis
13.09.2002, 10:21
Natürlich werde ich mich melden und bestimmt habe ich noch die eine oder andere Frage zur Katzenhaltung - von daher wirst Du von mir hören!
Montag habe ich komplett frei genommen, um die Zeit Murphy zu widmen und Dienstag werde ich nur am Vormittag arbeiten. Da ich Zuhause keinen Computer habe, werde ich dann erst später berichten können.

Noch ca. 36 Stunden...- ich komme mir vor wie ein Kleinkind, daß auf Weihnachten wartet:D

Seit gegrüßt,
Kürbis