PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der Pilzhund



Gerhard
22.10.2005, 09:18
Eigentlich sollte die Betreffzeile wie angekündigt "Jäger VII - der Pilzhund" heissen. Der Übersichtlichkeit halber lasse ich den Jäger dieses Mal unerwähnt.
Eine unserer Nachbarinnen, die seit einem Jahr Witwe und seit mehreren Jahren Hundebesitzerin ist, wandte sich mit einer Bitte an meine Frau und mich. Wir möchten sie doch mal in den Wald mitnehmen, da hätte ihr Mann immer Pilze gesammelt. Natürlich haben wir dem Wunsch entsprochen. Da sich beide Hunde kannten, wurden sie problemlos ins Auto eingeladen. Das Problem war lediglich noch, welchen Wald meinte die Nachbarin? Durch Hinweise ihrerseits und Fragen unsererseits sind wir dann zum Zielpunkt gefahren. Dort hat der Hund der Nachbarin unsere Gruppe angeführt.
Nach einiger Zeit blieb er, etwa zehn Meter vom Waldweg entfernt, stehen und reagierte nicht auf unsere Rufe. Unsere Nachbarin wusste, was geschehen war: Ihr Hund war auf essbare Pilze gestossen. Wir kletterten über Holzstämme und verhedderten uns in Brombeersträucher. Und dann waren wir im Pilzreich. Mehrere Plastiktüten mit Schirmpilzen war die Ausbeute. Dann ging es weiter. Als der Hund wieder stehen blieb, sammelten wir Maronen und beim dritten Halt Hallimasch und - bevor wir stoppten - als Krönung mehrere Tüten mit Krauser Glucke (Fetthenne).
Unsere Nachbarin nahm fast alle Pilze an sich. Wir werden davon welche im getrockneten Zustand abgekommen
Wir verabredeten uns auf mehrere Ausflüge nächstes Jahr zur Pilzzeit. Es darf nur nicht samstags sein. An Samstagen meinen einige Jäger, sie seien Eigentümer des Waldes und damit auch der Pilze.
Hoffentlich lebt der Pilzhund dann noch. Denn der ist schon ziemlich alt.