PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jäger VI - das Geweih



Gerhard
21.10.2005, 11:30
Mein Hund strolcht durch den Wald, ich strolche hinter ihm her. Da sehe ich plötzlich etwas, was dem Hund überhaupt nicht interessiert. Ein Geweih. Ein Damwildgeweih mit 22 Enden. Einer meiner geheimen Wünsche ist damit in Erfüllung gegangen, denn ich wollte schon immer ein Hirschgeweih finden. Gut, früher fand ich mal ein Rehbockgeweihchen. Aber dieses Mal, mein Lieber. Das Geweih war jedoch nicht alles. Da lag das Skelett eines Hirsches oder einer Hirschkuh - bei Damwild tragen beide Geschlechter ein Geweih - fein säuberlich abgenagt. Da werden mehrere Ameisenstaaten monatelang was zum Futtern gehabt haben. Die Ameisen waren aber bereits abgezogen, es gab nicht mal mehr Ameisenbauten.
Ich hob das Geweih auf und bin fast in die Kniee gegangen. Weil es so schwer war. Aber ich konnte nicht davon ablassen und schleppte und zerrte meinen Fund mindestens einen Kilometer bis zu meinem Fahrzeug. Nachdem ich den Kofferraum ausgeräumt hatte, konnte ich das Geweih durch mehrmaliges Drehen und Wenden darin unterbringen.
Dann rief ich ein paar Bekannte an, ob sie denn ein Geweih möchten, was nicht der Fall war. Drei Häuser von mir entfernt wohnt mein Lieblingsjäger. Da der gerade nicht zuhause war, stellte ich ihm das Geweih in seinen Garten und hing meine Visitenkarte dran. Nach ein paar Stunden stand der Bürgermeister unseres Ortes (mein Lieblingsjäger) vor meiner Türe und fiel fast aus dem Türrahmen. "Du kannst doch nicht einfach ein Geweih mitnehmen. Das ist Wilddieberei. Aus welchem Wald stammt den das Geweih?" "Um Gottes Willen", dachte ich, "im muss doch nicht das Fundstück in diesen Wald, der etwa 40 km entfernt ist, zurückfahren?" Deshalb stellte ich mich ahnungslos und der Jäger behielt dann das Geweih, wohl wissend, dass ich nur den Nichtwissenden vorgegaukelt hatte.
Heute fand ich im selben Wald wieder ein Geweih. Zwar nicht so gut erhalten, wie das vorherige, und bei weitem auch nicht so gross. Ich liess es schweren Herzens liegen. Gerne hätte ich es meinem Hund geschenkt. Aber der interessiert sich überhaupt nicht dafür. Das Fundstück riecht nicht und ist auch sonst nicht besonders handlich. Und zum Kauen ist es auch nichts. Was habe ich nur für einen schlauen Hund!

Gerhard
21.10.2005, 11:56
Soeben habe ich von meinem Lieblingsjäger erfahren, dass das weibliche Damwild kein Geweih trägt.